PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : So...und ähnlich...


Corso Tosa
19.07.2008, 00:11
Ich entschuldige mich bei der Forumsleitung hiermit für die mögliche Entgleisung meinerseits (im Thread "Intelligenztest für Züchter") und hoffe, wenigstens einigermaßen erklärt zu haben, warum ich darauf reagierte.

So, so ähnlich oder schlimmer sehen z.B. Hundefälle ("Abfälle") aus, mit denen ich mich "beschäftigen" darf.
Zuchtrüde:

Tatjana
19.07.2008, 21:48
Oh je,der arme.Was macht man denn mit so einem "Hunde(ab)fall"?

Simone
19.07.2008, 22:05
Oje, der arme Kerl. :traurig1:

Ich entschuldige mich bei der Forumsleitung hiermit für die mögliche Entgleisung meinerseits (im Thread "Intelligenztest für Züchter") und hoffe, wenigstens einigermaßen erklärt zu haben, warum ich darauf reagierte.

Danke. Es kann durchaus verstehen, dass man bei Themen, die einem selber sehr zu Herzen gehen, emotional reagiert und dann auch mal unfreundlichere Worte wählt. Dennoch ist es meine Aufgabe darauf zu achten, dass es nicht geschieht... ;)

Mon grand amour
20.07.2008, 10:07
Oh mein Gott:traurig3:
Du hast meinen vollen Respekt Corso Tosa.

Es gibt so viele kranke Leute:boese5:

Bei uns hier in Marburg wurde 1998 so ein ********* hochgenommen!
Hundezucht, Hundeausstellungen organisiert und illegale Hundekämpfe veranstaltet.

Dani
20.07.2008, 10:22
einfach grausam wie kann man dies einem Tier nur antun :traurig3::boese5:
man kann das einfach nicht verstehen :traurig1:

traurig Dani

Gast20091091001
24.07.2008, 18:14
Hallo Corso Tosa,
Schrecklich - meine Hochachtung vor deinem Engagement!
Gibt es auch ein "nachher-Bild", damit wir uns wenigstens ein bisschen freuen können?

Anja
25.07.2008, 15:10
Das Bild ist einfach schrecklich....
wie kann man sowas nur einem Tier antun????????????:traurig3::boese5:

morpheus
25.07.2008, 17:19
Weißt du, wo der Hund herkommt? Wie lange ist er schon bei dir und wie hat er sich entwickelt?

Corso Tosa
27.07.2008, 11:14
Was den Hund auf dem Bild angeht... nein, da gibt es weder ein Happy End noch hatte ich persönlich diesen Hund bei mir. Dazu kam es leider nicht.
Ich konnte mich nur mit dem Verursacher dessen beschäftigen. Ein Züchter, der seine Hunde als Jagdgebrauchshunde züchtet und "ausbildet" .
Motto dieses Herrn scheint zu sein: wer die Ausbildung überlebt, ist ein würdiger stolzer Hund für die Zucht. Nur die Harten kommen in Garten...oder so.

Dieses Bild sollte nur als Beispiel dienen, wie die Hunde unter anderem aussahen, die ich oder andere in der Richtung Engagierte bekamen und warscheinlich (leider) auch immer mal wieder bekommen werden. Die wenigsten davon waren Hunde mit leichten Erziehungsfehlern oder einem Halter, der einfach ein paar dumme Fehler machte.

Deswegen schrieb ich auch:

So, so ähnlich oder schlimmer sehen z.B. Hundefälle ("Abfälle") aus, mit denen ich mich "beschäftigen" darf.


Es gibt Notfälle, die sich nicht erholen... und es gibt Notfälle, die eine reele Chance haben und mit viel Geduld auch wieder vermittelbar werden. Mit Beidem habe ich so meine Erfahrungen gemacht.

Und Grenzfälle gab es natürlich auch immer mal wieder.
Ich hatte z.B. eine alte Hündin (Corso-Mix oder so) bei mir, die zu mir kam, weil sie nichtmal zum Füttern jemanden in den Übergangszwinger ihrer Befreier (Tierschützer) lies.
Sie war derart agressiv, dass man die Zwingertür nicht öffnen konnte und sollte eingeschläfert werden...konnte ich verstehen, man hatte kaum Hoffnung für diesen Hund.
Ich hab sie genommen und habe lange gebraucht, ein Vertrauensverhältnis wieder herzustellen...und in Anbetracht der zahlreichen Narben an ihrem Körper war das auch nicht erstaunlich.
Ich hatte ernsthafte Zweifel, ob sie jemals wieder einen gelassenen Kontakt zum Menschen pflegen könnte.
Letztendlich funktionierte es nach langer Zeit so gut, dass sie noch zwei Jahre gut und ruhig bei mir zuhause leben konnte. Ich hätte sie allerdings nie soweit hingekriegt, dass sie gefahrlos an jemanden hätte vermittelt werden können.

Ich wollte mit dem Bild auch keinen erschrecken, ich habe nur nicht viele auf dem Rechner und dieses war ein gutes Beispielbild.
Ich hätte jetzt gern geschrieben, dass es für den Hund ein Happy End gab, aber das wäre gelogen.

morpheus
27.07.2008, 13:30
Der "Züchter" kommt aber nicht aus Deutschland, oder? Ich frage nur, weil mir die Rasse besonders am Herzen liegt. Kannst gerne auch per PN antworten.

Corso Tosa
27.07.2008, 19:56
Hallo Morpheus,

nein...dieser "Züchter" (wie ich ihn hier jetzt gern nennen würde, ist nicht jugendfrei) kommt nicht aus der BRD, er hatte nur eine zeitlang deutsche/europäische "Kunden" und deshalb wurd ich über Umwege auf ihn aufmerksam.
Wäre er für mich in gesetzlich wie örtlich erreichbarer Nähe und mein Einfluss dementsprechend größer gewesen , dann hätte ich warscheinlich (oder eher "ganz sicherlich") etwas für die Hunde tun können. So war da leider nicht viel möglich.
Ich habe noch weitere Bilder...die ich hier aber nicht hineinsetzen möchte, weil ich dann dafür verantwortlich wäre, falls einer beim Anschauen auf die Tastatur kotzt. Nix für schwache Nerven.


Darf ich fragen, wieso Dir diese Rasse besonders am Herzen liegt? Hast Du einen Dogo bei Dir?

Gruss

morpheus
27.07.2008, 21:36
Hallo Morpheus,


Darf ich fragen, wieso Dir diese Rasse besonders am Herzen liegt? Hast Du einen Dogo bei Dir?

Gruss

Natürlich darfst du fragen. Carlos war mein erster Hund, ebenfalls aus übler Haltung. Seine erste vierbeinige Liebe vegisst man einfach nicht...:lach2:

Danke für deine Antwort.

Corso Tosa
28.07.2008, 07:39
Stimmt, die erste vierbeinige Liebe ist was Besonderes :-)... da kannte ich das Wort "Molosser" noch nicht, war ca. 8 Jahre alt und bekam einen Airdale-Terrier- Rüden. War ein ganz toller Kumpel, großer Bruder und Beschützer.

Impressum - Datenschutzerklärung