geplante Abschaffung des RAD-Gesetzes in Holland

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : geplante Abschaffung des RAD-Gesetzes in Holland


Markus
07.07.2008, 09:04
Hallo,

auf dieser Seite geht es um das Thema „geplante Abschaffung des RAD-Gesetzes in Holland” und alles was damit zu tun hat.
Sollte sich in den Beiträgen auf dieser Seite nicht das Richtige finden lassen, frag doch einfach eben direkt hier im Forum nach.

Mit vielen tausenden registrierten Mitgliedern lässt eine passende Antwort ganz bestimmt nicht lange auf sich warten!

Schöne Grüße,
Markus

Bullifan
07.07.2008, 09:04
Den Newsletter habe ich heute bekommen:

Presse-Mitteilung



TASSO begrüßt die geplante Abschaffung des generellen Pitbull-Verbots in den Niederlanden



Gute Nachrichten für Hundebesitzer, deren Vierbeiner typische Pitbull-Merkmale aufweisen und die in die Niederlande einreisen wollen: Laut Medienberichten will die zuständige Landwirtschaftsministerin Gerda Verburg das umstrittene RAD-Gesetz (Regeling Agressieve Dieren) demnächst abschaffen. Damit entfiele die bisherige Praxis, pitbullartige Hunde allein aufgrund ihres Äußeren zu beschlagnahmen und gegebenenfalls sogar zu töten. An die Stelle des generellen Verbots soll ein Verhaltenstest treten, über den allerdings noch keine genauen Angaben vorliegen.



Philip McCreight, Leiter der Tierschutzorganisation TASSO e.V., begrüßt die Initiative der Ministerin: „Das Verhalten eines Hundes allein nach seinem Äußeren zu beurteilen, ist weder logisch noch sinnvoll. Ob von dem Tier eine Gefahr für die Allgemeinheit ausgeht, kann nur im Einzelfall entschieden werden. Es bleibt zu hoffen, dass der offenbar geplante Verhaltenstest neuesten Erkenntnissen der Tierpsychologie Rechnung trägt.“

:lach2:

TASSO e.V.

Frankfurter Str. 20 ● 65795 Hattersheim ● Germany

Telefon: +49 (0) 6190.937300 ● Telefax: +49 (0) 6190.937400

eMail: newsletter@tasso.net ● HomePage: www.tasso.net

Nadine
07.07.2008, 10:55
Hallo!
Danke für den Beitrag!

LG Nadine
Tyson
07.07.2008, 10:55
:lach3: Na mal abwarten, aber es wäre schon toll, wenns klappen würde, LG Manuela

Billy
07.07.2008, 11:11
Bin ja mal gespannt....vorallem, wie dieser Test aussehen soll/wird.

Peppi
07.07.2008, 11:24
darf ich das klauen und woanders verbreiten???:lach1:

Scotty
07.07.2008, 15:16
Das Ende der RAD ist doch schon am 11.06.2008 beschlossen worden... .

Nun sollte Frankreich nachziehen und die Rasseliste wegwerfen, dann waere Europa so langsam wieder normal.

Peppi
07.07.2008, 15:50
http://www.molosserforum.de/showthread.php?t=6555&highlight=schweiz

Die Schweiz ist auch nicht Listenfrei. Die Antworten die ich bekommen habe sind falsch. Ich habe die aktuelleren noch nicht eingestellt. Mach ich wenn ich zu Hause. Es bleibt wohl jedem Kantin selbst überlassen...:boese2:

Scotty
07.07.2008, 18:48
Hier steht was aktuell zu beachten ist: Einfuhrbestimmungen NL (http://bln.niederlandeweb.de/de/content/community/Ausweis/heimtiere/start_html)

Don
07.07.2008, 19:15
Anbei mal ein wichtiger Link
zum Thema http://www.hundepolitik.de/index.html
Gruß Don

Bullifan
09.07.2008, 16:01
Mal schauen wie das wirklich umgesetzt wird, laut Don`s Link ist das ja seit nem Monat aufgehoben (froi)
Auf den Test bin ich dann auch mal gespannt.
Ich weiß zwar jetzt nicht was für Listen und Auflagen in den umliegenden Ländern wie Frankreich etc. so existieren, aber ich denke man sollte mal vor der eigenen Haustür damit anfangen gegen diese Tier- und auch Menschenunwürdigen Auflagen vorzugehen (siehe Bayern).
Hier ist es teilweise auch nicht anders als in den Niederlanden wo K1 Hunde eingezogen werden (absolutes Halteverbot) und in Tierheime verfrachtet werden. Wenn du keine besonderen Gründe vorlegen kannst warum du genau so ein Tier halten willst hast keine Chance. Die werden zwar nicht getötet, aber das Leben das sie dann führen ist wohl auch nicht viel besser als der Tod (Trennungsschmerz, Tierheimleben).:04:

Natürlich könnt ihr den Eintrag kopieren und anderswo reinsetzten.

Arthus
09.07.2008, 20:55
ist mir jetzt egal da fahren wir nicht mehr hin und machen Urlaub :boese5:

Scotty
14.07.2008, 12:34
Mal schauen wie das wirklich umgesetzt wird, laut Don`s Link ist das ja seit nem Monat aufgehoben (froi)
Auf den Test bin ich dann auch mal gespannt.
Ich weiß zwar jetzt nicht was für Listen und Auflagen in den umliegenden Ländern wie Frankreich etc. so existieren, aber ich denke man sollte mal vor der eigenen Haustür damit anfangen gegen diese Tier- und auch Menschenunwürdigen Auflagen vorzugehen (siehe Bayern).

Das "Lustige" daran ist ja, diese Rasselisten usw. sind in Deutschland, genauer gesagt in Bayern, erfunden worden. Nach den Niederlanden will nun auch Italien auf Rasselisten verzichten (Quelle (http://www.dolomiten.it/nachrichten/artikel.asp?KatId=da&p=3&ArtId=119803)).

Bis es in Deutschland so weit ist, dass Politiker nicht mehr auf BILD und Co sondern auf die Wissenschaft hoeren, wird noch viel Zeit vergehen.

Btw.: In Frankreich gibt es noch heftigere Regelungen was SoKas betrifft als es in den Niederlanden der Fall war. Ueber Aenderungen wird zwar nachgedacht aber das kann noch lange dauern, denn das oeffentliche Interesse ist nicht so gross, viele kennen diese Regelungen ueberhaupt nicht.

Bullifan
14.07.2008, 21:28
Tja, der Aff machts vor, der Mensch machts nach.Oder war`s umgedreht???:wie:
Als Bewohnerin Bayern`s an der Grenze zu Thüringen und Hessen habe ich über alle drei Länder mehr oder weniger Einblick in deren Handhabe, wobei es in Thüringen ja keine Rasseliste gibt, wohl aber einige Gemeinden mit ner enormen "Kampfhundesteuer", mehrere Hundert Euros kommen schon mal vor.:eek: Die in Hessen sind da auch humaner. K1 Listen scheint es dort nicht zu geben und der Wesenstest ist wohl auch so für`n ......! hab ich mir sagen lassen.
Nun, und Bayern, die haben ja von allen den größten Plan. Da wird der BM kurzerhand mal in die K1 geworfen und halt mal ein Halteverbot ausgesprochen:3D02:, weil der Bull und der Mastiff ja saugefährlich sind:confused: (gewisse Herren wollen da halt die Ahnung von haben),wissen aber in Wirklichkeit überhaupt nicht um was für einen (Mischlings-?)Hund es sich denn tatsächlich handelt.:35:
Wenn mir dies nicht selber passiert wäre, ich würde es nicht glauben. Eine halbe Stunde habe ich dann Aufklärungsarbeit geleistet bis gewisser Herr sich mal bequemt hatte seine schlaue Liste aus dem hintersten Eck des Regales zu holen. :31:Uns Frauen sei Dank hat sich dann noch eine Mitarbeiterin vom Amt auf meine Seite gestellt. Dann war alles kein Problem mehr.:lach2:
Den Wesenstest haben Kimba und ich noch vor uns, habe mich aber schon mit anderen Listihaltern unterhalten, der soll hier gar nicht so ohne sein.
Tja, und das ist Bayern.:boese2: Hier müsste man wohl wirklich an der Wurzel des Übels anpacken.:peace: (Vielleicht mal ein Sitzstreik/demo vorm Ministerium mit tausenden von "Molosserbestien" und deren "blutrünstigen" Herrchen/Frauchen):04:
Aber das wird wohl noch Jahre dauern bis sich was ändert, wenn überhaupt.

Scotty
18.07.2008, 07:45
BM ist in Bayern kein Kat 1 sondern Kat 2 ;) .

Auch wenn man in Hessen im Vergleich zu Bayern eher gute Chancen hat nen Pit oder Staff zu halten, darf man nicht vergessen, dass in Hessen alle 2 Jahre mit Listenhunden der WT gemacht werden muss. Einmal nicht bestanden, kann der Hund sofort beschlagnahmt und eingeschlaefert werden. Ob der Hund besteht, liegt leider auch an den Pruefern.

Bullifan
18.07.2008, 10:04
Deshalb hab ich im Amt ja mit dem Herren gestritten, der wollte Kimba in K1 tun, nicht ich. Lies mal genau.:lach3:
Daß in Hessen alle 2 Jahre ein neuer Test gemacht werden muß hat mir noch keiner gesagt, ich bin öfter in Hessen, stamme auch von da und unterhalt mich mit Listibesitzern. Ist das vielleicht von Kommune zu Kommune verschieden?
Egal wie es gehandhabt wird, richtig find ichs nicht, da gehört eher der Hundeführerschein her, aber für alle:04:

Scotty
18.07.2008, 12:43
Nein es ist nicht von Kommune zu Kommune verschieden. Kann sein, dass die das in Osthessen in der Rhoen noch nicht mitbekommen haben aber es ist Landesweit seit einigen Jahren Vorschrift. Ach ja, der Pruefer fuer Osthessen soll recht OK sein.

Bin auch fuer den Hundefuehrerschein fuer ALLE Hundehalter :lach2: .

Bullifan
18.07.2008, 21:59
Kann es sein daß es ein Prüfer aus Bad Hersfeld ist? Ein Polizist? Von dem hab ich auch nur positives gehört. Kann sein daß die Rhöner Gemeinden das nicht so ernst nehmen:35:

Scotty
21.07.2008, 19:18
Kann es sein daß es ein Prüfer aus Bad Hersfeld ist? Ein Polizist? Von dem hab ich auch nur positives gehört. Kann sein daß die Rhöner Gemeinden das nicht so ernst nehmen:35:

Ja der Herr ist Polizist. Die rhoener Gemeinden nehmen vieles nicht so ernst. Als damals der BM noch gelistet war, wollten die aufm Dorf gar nix von mir. Bis ich damals endlich raus gefunden habe, wer den WT macht und ersten Kontakt aufnehmen wollte, wurde der BM schon wieder von der Rasseliste genommen :D . Dafuer wollten die Steuereintreiber in FD dann SoKasteuer von mir, als ich nach FD gezogen war (das war nachdem der BM schon nicht mehr gelistet war). Ist schon ne "komische" Ecke Deutschlands "lach" :schreck: