PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Morgendliche Rituale


tripwire
16.04.2008, 06:07
Guten morgen,

wie ja beeits unter "Vorstellung" erwähnt, sind wir ganz neu hier.
Wir, das sind Joshi und Frauchen Anne.

Mich würde interessieren, wie es morgens bei Euch zuhause abläuft? Habt ihr feste Rituale?

Ich habe mir heute morgen nämlich Gedanken darüer gemacht, was denn nun sinnvoller ist, Gassi gehen vor dem Frühstück (Joshi ist bockig und will nachhause) oder nach dem Frühstück? Sollen sie sich aber dann nicht gerade erhohlen? Da ich berufstätig bin, muss ich um halb acht zuhause weg, also ist auch ein bischen Zeitmanagement angesagt. (Zum Glück habe ich jetzt noch Urlaub) Ab dann ist mein Mann da, der hauptsächlich von zuhause arbeitet.

Ach so, keine Sorge, der Kleine ist ja erst 9 Wochen alt, wir gehen nur die Strasse rauf und runter, das sind knapp fünf Minuten Weg.

Ich freu mich auf Eure Antworten! :lach2:

Djego
16.04.2008, 06:47
Unser Ablauf:

Ich steh auf, mach mich grob fertig und geh mit Djego ne halbe bis dreiviertel Stunde raus (je nachdem wie verpennt wir beide sind), dann bekommt Djego sein Futter. Während er am fressen ist trink ich was, mach mich frisch, zieh mich für die Arbeit um und richte Djego dann seinen Kong. Dann muß ich auch schon los. Djego geht auf seinen Platz bekommt seinen Kong und eine Kaustange und dann bin ich weg.

Grüßle
Franzi

TaMa
16.04.2008, 07:35
Ich stehe früh auf, wecke die Kinder und dann ich auch erstmal eine Runde mit Ronja...ca. eine halbe Stunde...wie bei Djego, gibt es danach fressen und ein wenig Streicheleinhéiten...von mir oder den Kindern..
Ich mache mich dann so langsam für die Arbeit fertig und meist liegt sie dann schon auf ihrer Couch und schläft schon.:16:.( Ich gehe erst so gegen 8.30)..:lach2: sie schläft dann so fest, das sie es nicht merkt wenn ich gehe:10:

LG. Tanja & Markus & Ronja:blume:

Tyson
16.04.2008, 07:46
:lach3: Bei uns ist es so, daß der Tyson mich weckt, auch wenns mitten in der Nacht ist. Ich laß ihn dann raus, außer im Sommer, da ist die Tür von der Veranda Tag und Nacht offen und er kann raus wann er will. Ich selbst stehe täglich um 6.00 auf, dann lasse ich die 2 Kleinen zusammen mit Tyson raus. Während ich frühstücke, tummeln sie sich draußen im Garten. Dann kommt halt der tägl. Haushaltskram und Kochen, Einkaufen etc. sie können derweil raus und rein, ganz wies beliebt und Nachmittag und abends gehen wir dann spazieren oder treffen uns mit anderen Hunden, LG Manuela :lach1:

tripwire
16.04.2008, 07:58
Ich hab gerade meinem Joshi eure Anworten vorgelesen, damit er hört, dass auch andere Hunde vor dem Frühstück Gassi gehen müssen...


... er hat den Kopf schief gelegt, gegähnt und ist zu seinem bettchen verschwunden... das heisst wohl nicht, dass er morgen früh kooperativer sein möchte? :lach1:

Tyson
16.04.2008, 08:58
:lach3: Hi, hi, hi, laß mal, dat wird schon noch, schließlich wird er ja mal`n großer Jung werden, LG Manuela

tripwire
16.04.2008, 09:06
...dein Wort in Joshis Ohr... :blume:

Peppi
16.04.2008, 09:26
unseren Grossen müssen wir auch zum Gassi überreden. Morgens muss man in quasi aus dem Bett schmeissen...

Auf dem Heimweg wird er aber meistens schneller...:lach2:

tripwire
16.04.2008, 10:21
;-) dass mit dem Heimweg kenn ich! Kein Leine kauen mehr, kein Trödeln, kein Jaulen...

ananda
16.04.2008, 12:22
Da wir auf unserer Morgenrunde die Hündinnen aus der Nachbarschaft treffen wollen (ganz wichtig für Ako, sonst ist der ganze Tag verdorben), müssen wir uns auch nach den Arbeitszeiten von deren Herrchen und Frauchen richten.
Sieht dann folgendermaßen aus:
5.30 Uhr klingelt der Wecker, Ako bekommt als erstes sein Frühstück, dann trinke ich mal Kaffee und mache mich fertig für den Tag.
6.45 Uhr gehen wir los und treffen drei reizende Hundedamen.
Unser Gassi-Gang dauert bis 7.30 Uhr, dann muß ich zur Arbeit.

Allerdings stehen wir auch am Wochenende um 5.30 Uhr auf:schreck:, Ako ist da wenig flexibel und seine innere Uhr geht ziemlich genau.

Liebe Grüße

Dagmar und Ako:16:

Diva
16.04.2008, 12:33
Also ich bzw. Diva kann Joshi verstehen.
Bei uns läufts so ab:
Entweder steht mein Mann oder ich um halb fünf Uhr auf. Da Diva bei uns im Schlafzimmer auf ihrem eigenen Bett schläft, streckt sie sich, schüttelt sich und kommt dann mit nach oben (unser Schlafzimmer befindet sich im Keller). Dort angekommen wartet sie darauf, dass man sie zur Wohnzimmercouch begleitet und natürlich muß man sie vorher noch streicheln, bevor sie es sich auf der Couch bequem macht und zusammenrollt wie eine Katze. Dort schläft sie wieder tief und fest. Wir verlassen beide das Haus etwa um 20 nach sechs. Meine Mama steht so ca. um 8 oder halb neun auf. Diva schläft immer noch. Meine Mama frühstückt und gegen 9 Uhr hört man ein Strecken und Schütteln aus Richtung Wohnzimmer. Dann ist Madam bereit zum Gassi gehen. Meine Mama geht dann mit ihr ca 1 Stunde. Danach gibts Fressen. Dann Mittagsschläfchen (von Diva nicht von meiner Mama, die putzt oder kocht oder macht sonst irgendetwas schönes) bis wir um ca 16:00 Uhr nach Hause kommen. Dann ist man bereit zum ausgedehnten Spaziergang, Treffen mit Hundekumpels oder Mantrailling-Training.
Ach ja und wenn es regnet, dann setzt man nicht mal einen Fuß vor die Türe. Dann dreht sich meine Schönwetterdogge sofort um und legt sich auf den Teppich im Flur. Meine Mama kann sich aber mittlerweile durchsetzen und "überredet" sie mitzukommen. Ohne Ihren Regenmantel läuft aber gar nichts und dann bleibt sie ganz nahe bei meiner Mama, die meistens ihren Regenschirm aufspannt, damit sie auch ja nicht einen Tropfen abbekommt.
Ich habe mich mal mit anderen Doggenbesitzern unterhalten und es scheint so als gäbe es wirklich eine Unterrasse - die Schönwetterdogge. Also alles vollkommen normal :tier03:

Liebe Grüße

Karin

tripwire
16.04.2008, 13:07
Joshi LIEBT Regen! :boese1: danach kann man Frauchen so richtig schön den Boden dreckig machen, indem man einfach so an ihr vorbei düst und sie mit diesem blöden Handtuch einfach stehen lässt! hä, hä, hä!

nane202
16.04.2008, 20:18
allooooaaaahhh,

bei uns gehen die Hunde auch als erstes ihre Runde und sogar gleich nach dem Aufstehen eine große :schreck: die beiden CCs stehen dann schon parat und können es nicht abwarten und die BM-Madame muss überredet werden aufzustehen...dann trottet sie die ersten 5 Minuten mit langem Gesicht hinterher, bis sie sich in ihr Schicksal fügt...jeden Morgen das gleiche...nur bei Regen ist Madame anschließend stinksauer :boese5:

anschließend frühstücken wir und dann gibt´s Fressen für die Muckels...

danach ist arbeiten angesagt: Hof und Haus bewachen und den Wald abholzen *wir haben gar kein Schnarch-Smilie*

tripwire
16.04.2008, 21:03
hi, hi... schnarchen kann mein Kleiner auch schon wie ein Grosser! Unglaublich dass ein so kleiner Fellhaufen soooooooo laut schnarchen kann! :schreck:

tripwire
17.04.2008, 06:44
Na, das muss ja heute morgen ein Bild für die Götter gewesen sein...

Joshi ziehend, zerrend und zeternd (die drei Z´s) an der Leine, mir den Hintern zuwendend, weil er will ja wieder nachhause, ich mit dem Rücken zu ihm, ihn ignorierend, bis er sich wieder beruhigt...

Die Nacbarn warten jetzt bestimmt schon immer gespannt am Fenster auf mich und schliessen Wetten ab, wann ich resigniere :boese3:

Bentley
17.04.2008, 09:55
Hallo,

wir gehen immer vor dem Fressen gassi. Ich habe da gute Erfahrungen mit unserem alten Hund gemacht. Nach dem Fressen macht er ein Verdauungsschläfchen, somit ist auch die Gefahr einer Magendrehung etwas gebannt.

Lieben Gruß
Bentley

Hannelie
19.04.2008, 17:06
Hallo,

also, wie du´s machst, ist eigentlich völlig wurscht - nur ein gewisser Rhythmus sollte eingehalten werden. Der Hund ist schließlich ein Gewohnheitstier.

In diesem Sinne,

Hannelie

tripwire
19.04.2008, 22:18
so gaaaanz langsam gewöhnt er sich an meine Vor-dem-Frühstück-Gassi-Gehen-Schikane. Frauchen ist halt genauso ein Dickkopf wie er!

nane202
20.04.2008, 08:26
neeeee, wat biste fies :lach1:

tripwire
20.04.2008, 12:41
aber hallo, so ´ne richtig fiese möpp! :lach1:

tripwire
21.04.2008, 06:08
Wie strapazierfähig sind eigentlich die Nerven von Nachbarn??? Joshi hat heute morgen so ein Affentheater veranstaltet, dass ich jeden Moment mit einem Nachbartrupp rechne, der mich lyncht...
der kleine Mann hat sich nämlich um halb sechs in den Kopf gesetzt "ich habe Hunger! Jetzt! SOFORT!" und dem auch lautstark Ausdruck verliehen, ich bin fast aus dem Bett gefallen.
Um sechs, was ja unsere normale Zeit ist, hatte er resigniert und jaulte nicht mehr, also bin ich runter. Und fast macht das böse Frauchen dann???? Die will Gassi gehen! :schreck: Auch wieder ein Kampf!
Aber ich lass mich nicht unterkriegen! :lach2:

Die zwei Dickköpfe, Anne & Joshi

Rübchen
21.04.2008, 19:37
bei unseren beiden verstorbenen hunden war es unterschiedlich - "frau müller" die dogo-argentino hündin hatte ein sextanerbläschen und weckte mich zwischen 6 uhr und 6.30 - paco der mastino-cc rüde war ein langschläfer -- nachdem ich morgens um 6 uhr nach ca. 20 - 30 min. vom spaziergang mit frau müller zurückgekommen bin hab ich frühstück gemacht und dann alle 2 und 4 beinigen männer geweckt (2 menschen und 2 kater sowie einen hund) ---- paco ist dann nach dem frühstück gassi gegangen - solange wir gefrühstückt haben besetzte er das bett.:lach1:

mit giacomo läuft die geschichte jetzt etwas anders - ich steh gegen 6.30 , mein mann gegen 7 uhr - er läuft dann ca. 30 min. mit giacomo (den man wecken muß) - dann bekommt giacomo sein fressen - danach schläft er weiter und wir frühstücken ......
grüße und viel spass mit euerm kleine
elisabeth

DaCapoMurphy
28.04.2008, 14:00
Tja das mit dem Gassi gehen ist bei unserem Murphy so eine Sache. Ich selbst bin um 06.30 Uhr aus dem Haus bis ca. 18.00 Uhr. Meine Frau steht mit mir auf und macht mir Kaffee und Brote. Der Herr allerdings liegt und schnarcht auf der Couch ohne Regung. Da kommt noch nicht mal ein Augenblinzeln. Nachdem ich aus dem Haus bin legt sich meine Frau noch einmal hin. So gegen 8.00 - 8.30 steht sie dann auf. Der Herr aber liegt auf der Couch und schnarcht. Wenn meine Frau Glück hat dann bekommt sie ein Augenblinzeln und einen kleines freudiges Schwanzwedeln. Ansonsten schläft der Herr bis ca. 10.00 Uhr und räkelt sich dann auf der Couch. Wenn er dann wach ist ist sein erster Gang zur Tränke. Danach auf den Balkon um zu sehen ob es regnet oder die Sonne scheint. Wenn es regnet kommt meistens der Gang auf die Couch, bis meine Frau dann die Faxen dicke hat und ihm widerwillig natürlich sein Geschirr anlegt und mit ihm rausgeht. Wenn er dann mal draussen ist und es geht in den Wald wird er dann munter und ist dann so ca. 2 Stunden unterwegs. Danach wenn er wieder zu Hause ist wird der Fressnapf geleert, was getrunken und dann wird sich erstmal von dem ach so anstrengenden Spaziergang erholt. Natürlich auf der Couch denn der Herr will es ja warm und bequem haben. Abends gehe ich dann mit ihm raus und wir sind auch so ca. 2 Stunden unterwegs. Danach ist Fressen angesagt und dann wird ein bisschen getobt wo ich dabei die Rolle seines Lieblingsspielzeugs übernehme. :lach2:

tripwire
23.09.2008, 06:09
ürigens hat sich das morgendliche maulen tatsächlich "verwachsen". wenn ich jetzt morgens nach unten komme, wartet joshi schon und freut sich wie verrückt, wenn´s endlich raus geht zum gassi gehen:lach2:

Bibi
23.09.2008, 11:29
Na ist doch super:lach2:
Dann kommt man sich nicht mehr so "tierquälerisch" vor.Geht man doch nur zur nachtschlafender Zeit eben wegen seinem Vierbeiner raus und kommt sich dann noch gemein vor...:boese4:
Ich mag diese dunkle Zeit jetzt gar nicht, muß morgens schon echt früh raus, das heißt dann auch Hund aus dem Hundebett werfen, mich mit Taschenlampe und Hund mit Refektorgeschirr ausrüsten und raus in die Dunkelheit+Kälte, brrrrr.
Kann das Geschirr/Halsband übrigens nur empfehlen, die Handhabung ist etwas gewohnungsbedürftig aber das Geschirr ist total weich, die Qualität stimmt und es reflektiert super:lach2: Link dazu:
https://www.steinis-petshop.de/xstores/product_info.php?cPath=1_11_79&products_id=2021&osCsid=e80c89745a9433bf861953eaf85c890b

Suse
25.09.2008, 16:13
Spaete Antwort,
ich muss doch erstmal all die ungewollten Fruehaufsteher neidisch machen. Mein Kleiner hasst frueh aufstehen, vor 10 geht er nur wiederwillig spazieren und das Futter findet er auch doof. Das bedeutet fuer uns an Tagen wo wir beide arbeiten muessen, aufstehen um halb neuen, das kleine Raubtier wecken und spazierenzerren ;-) seit er etwas aelter ist geht es besser mit dem Aufstehen. Futter gibt es 2x pro Tag morgen 30 Miunten nach den gassigehen oder mindestens eine Stunde davor, Abend so gegen sieben...

Impressum - Datenschutzerklärung