PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Giacomo


Rübchen
07.04.2008, 10:23
Hallo..............
so - nun sind wir also um ein Familienmitglied bereichert !
Leider ist es nicht ganz so einfach wie bei unseren bisherigen Hunden ---
Giacomo ist nur zum Teil sozialisiert - d. h. wir müssen teuflisch in "hab acht " Stellung sein.
Er ist keinen Besuch gewohnt und neigt dazu zu schnappen (Gott sei Dank erst 1 x bei meinem Mann als wir ihn abgeholt haben).
bei 70 kg und dem Gebiss läßt man sich auch nicht gerne schnappen.
Außerdem höre er besser auf Männer , so sein alter Besitzer.
Er schlief bei seinem "alten Rudel" alleine in einem Vorraum - wenn die Familie gegessen hat wurde er ebenfalls rausgesperrt weil er so sabbert ---
das ist nun bei uns nicht der Fall - er schläft im Wohnzimmer (bisher haben alle Hunde im Schlafzimmer übernachtet) - wir sind uns einfach noch zu unsicher - außerdem schnarcht er wahnsinnig --- die erste Nacht war gut - am Morgen lag er natürlich auf dem Sofa - mit 1 x runter ist er sofort wieder runtergegangen.

Es ist problematisch Leute in die Wohnung zu lassen (sag sein früheres Herrchen) - er wurde deshalb oftmals in einen Zwinger gesperrt -
wir wollen das nicht und versuchen ihn nun langsam an andere Menschen zu gewöhnen .
Bei unserer Ankunft haben wir Oma (sie wohnt im gleichen Haus ) und unseren Sohn in unsere Wohnung beordert so dass die Beiden schon drin waren - es lief , erstaunlicherweise , total problemlos - geschnappt hat er bisher auch nicht.
ich trau dem Frieden nicht -
Giacomo darf jetzt in alle Räume nur eben nachts nicht ins Schlafzimmer.

hat Jemand Erziehungstipps - wie kann man solch einen Hund besser sozialisieren !

Er ist so ein süßer Knuddel und lädt zum Schmusen ein - aber Vorsicht !
Ganz positiv - er reagiert auf Sitz , Platz , Komm u.sw. also die Grundkomandos sofort ---- und ..........er liebt Katzen !!!! Wirklich !!!

sobald er sich etwas eingewöhnt hat möchte ich ins Canisland fahren - evtl. ein paar Einzeltrainerstunden ??

Also - liebe Molosserfreunde - ich bin für jede Anregung dankbar ---
Liebe Grüße
Elisabeth :lach2:

Tyson
07.04.2008, 13:22
:lach3: Er ist wirklich ein Süßer, Glückwunsch! ich finde so wie ihr das macht, ist es doch schon ganz okay. Das mit den Trainerstunden würde ich auch machen, es ist schlecht eine Ferndiagnose zu stellen und so hast Du Hilfe gleich aus 1. Hand, Kopf hoch, dat wird schon!!! Toll, daß ihr ihn genommen habt, LG Manuela :lach2:

Rübchen
07.04.2008, 15:02
wegen der mails :

nochmals ich........
evtl. muss ich noch erwähnen , dass giacomo nun 3 jahre alt ist und seit ca. 2 jahren bei seiner früheren familie war ----
er war überhaupt nicht sozialisiert und die familie hatte schon einen ziemlichen aufwand ihn so hinzukriegen ---

mal schauen vielleicht schaffen wir noch den Rest..........
gruß elisabeth

Ronja
07.04.2008, 18:43
wegen der mails :
nochmals ich........
evtl. muss ich noch erwähnen , dass giacomo nun 3 jahre alt ist und seit ca. 2 jahren bei seiner früheren familie war ----
er war überhaupt nicht sozialisiert und die familie hatte schon einen ziemlichen aufwand ihn so hinzukriegen ---
mal schauen vielleicht schaffen wir noch den Rest..........
gruß elisabeth

Hallo Elisabeth,
also kam Giacomo mit 1 Jahr zu seiner früheren Familie, vorher Tierheim?
Weißt Du aus dieser Zeit etwas?
Sorry, aber was hat denn seine frühere Familie für einen Aufwand gehabt ihn so hinzukriegen, wie hingekriegt?....nur teil sozialisiert, er schlief immer alleine, wurde rausgesperrt, kam in den Zwinger bei Besuch, er schnappt.
Haben die ja toll hingekriegt in 2 Jahren! da brauch ich keinen großen Aufwand. Ihr könnt mich jetzt schlagen, aber was soll das denn?
Ich darf auch kein Urteil abgegeben, er wurde wegen Krankheit/Umzug weg gegeben, es tut mir für die Familie sehr leid aber trotzdem muss ich Kritik üben, haben ihn nicht gerade gut hingekriegt in 2 Jahren, oder verstehe ich hier etwas verkehrt?
Ich finde es jedenfalls toll das er jetzt bei Euch ist, verstehen kann ich Deine Bedenken und auch das Du dem Frieden nicht traust, es ist schließlich ein fremder großer Hund mit für mich suspekter Vergangenheit.
Du hast große Verantwortung, auch Oma und Sohn im Haus.
Ich würde schnellstens mit ihm zu einem erfahrenen Hundetrainer gehen.
Aber stell Dich selber nicht unter Druck, mach kein Stress, dass wird schon mit Geduld und Liebe. Irgendwann wirst Du Deinen süßen Knuddel knuddeln können, hab Geduld, viel Geduld.
Stell Dir vor, für Giacomo ist das alles auch sehr verwirrend und alles neu und und und. Er muss ja auch erstmal Vertrauen fassen. Vielleicht hat er auch Angst.
Bedränge ihn nicht, lass ihn auch auf Dich zukommen.
Viel Belohnen mit leckeren Sachen, Käsestücken, Fleischwurst, Leberwurst etc.
Viel spazieren gehen, gemeinsame Dinge unternehmen und erforschen, spielen, ihn nicht ausgrenzen (ok beim Essen wegen dem gesabbere muss er ja nicht direkt am Tisch sein) usw.
Zeige ihm nicht das Du Bedenken hast, evtl. Angst oder ähnliches, verhalte Dich normal und respektvoll.
Du bist auf dem richtigen Weg, großes Lob an Dich.
Ihr schafft das.

:lach1:

Bärentatze
16.04.2008, 10:43
Hallo Elisabeth,
also kam Giacomo mit 1 Jahr zu seiner früheren Familie, vorher Tierheim?
Weißt Du aus dieser Zeit etwas?
Sorry, aber was hat denn seine frühere Familie für einen Aufwand gehabt ihn so hinzukriegen, wie hingekriegt?....nur teil sozialisiert, er schlief immer alleine, wurde rausgesperrt, kam in den Zwinger bei Besuch, er schnappt.
Haben die ja toll hingekriegt in 2 Jahren! da brauch ich keinen großen Aufwand. Ihr könnt mich jetzt schlagen, aber was soll das denn?
Ich darf auch kein Urteil abgegeben, er wurde wegen Krankheit/Umzug weg gegeben, es tut mir für die Familie sehr leid aber trotzdem muss ich Kritik üben, haben ihn nicht gerade gut hingekriegt in 2 Jahren, oder verstehe ich hier etwas verkehrt?
Ich finde es jedenfalls toll das er jetzt bei Euch ist, verstehen kann ich Deine Bedenken und auch das Du dem Frieden nicht traust, es ist schließlich ein fremder großer Hund mit für mich suspekter Vergangenheit.
Du hast große Verantwortung, auch Oma und Sohn im Haus.
Ich würde schnellstens mit ihm zu einem erfahrenen Hundetrainer gehen.
Aber stell Dich selber nicht unter Druck, mach kein Stress, dass wird schon mit Geduld und Liebe. Irgendwann wirst Du Deinen süßen Knuddel knuddeln können, hab Geduld, viel Geduld.
Stell Dir vor, für Giacomo ist das alles auch sehr verwirrend und alles neu und und und. Er muss ja auch erstmal Vertrauen fassen. Vielleicht hat er auch Angst.
Bedränge ihn nicht, lass ihn auch auf Dich zukommen.
Viel Belohnen mit leckeren Sachen, Käsestücken, Fleischwurst, Leberwurst etc.
Viel spazieren gehen, gemeinsame Dinge unternehmen und erforschen, spielen, ihn nicht ausgrenzen (ok beim Essen wegen dem gesabbere muss er ja nicht direkt am Tisch sein) usw.
Zeige ihm nicht das Du Bedenken hast, evtl. Angst oder ähnliches, verhalte Dich normal und respektvoll.
Du bist auf dem richtigen Weg, großes Lob an Dich.
Ihr schafft das.

:lach1:

Wer uns nicht kennt und auch den Hund nicht, hat kein Recht sich eine Meinung darüber zu bilden! (Auch ist in dem Text nicht alles ganz richtig geschildert.)
Danke! "Bärentatze"

Ronja
16.04.2008, 12:00
Wer uns nicht kennt und auch den Hund nicht, hat kein Recht sich eine Meinung darüber zu bilden! (Auch ist in dem Text nicht alles ganz richtig geschildert.)
Danke! "Bärentatze"

Richtig, Sie kenne ich nicht und wer den Hund nicht kennt....ein Hund ist immer nur so was man aus ihm macht.
Ich habe nur meine Meinung, zu dem von Rübchen geschriebenen, gesagt.
Und da habe ich sehr wohl ein Recht dazu!
Sollte in dem Text nicht alles ganz richtig geschildert worden sein, haben Sie ja nun hier die Möglichkeit uns aufzuklären. Danke ebenso.

Rübchen
17.04.2008, 11:22
hallo an ALLE !

habe gerade die beiträge gelesen - die diskussion sollte aber bitte nicht so verlaufen.
wir wissen von herr bär dass er ihn aus einem tierheim herausgeholt hat - der hund hatte irrsinnig angst vor kabeln - erhobenen händen - stöcken u.s.w.
den hund hätte in seiner damaligen verfassung wahrscheinlich kaum jemand genommen.
kein ahnung was dem tier in seiner prägephase widerfahren ist.
herr bär zeigt sich sehr kooperativ und wir sind in stetigem kontakt .

mit hilfe eines erfahrenen hundetrainers sind wir dabei mit giacomo zu arbeiten -

fam. bär ist es sicherlich nicht leicht gefallen den hund abzugeben.

ihr werdet demnächst ein paar fotos bekommen ---- inzwischen können mein mann und ich mit dem knuddelbär schon schmusen !

liebe grüße
elisabeth

Caro-BX
17.04.2008, 15:23
hallo an ALLE !

habe gerade die beiträge gelesen - die diskussion sollte aber bitte nicht so verlaufen.
wir wissen von herr bär dass er ihn aus einem tierheim herausgeholt hat - der hund hatte irrsinnig angst vor kabeln - erhobenen händen - stöcken u.s.w.
den hund hätte in seiner damaligen verfassung wahrscheinlich kaum jemand genommen.
kein ahnung was dem tier in seiner prägephase widerfahren ist.
herr bär zeigt sich sehr kooperativ und wir sind in stetigem kontakt .

mit hilfe eines erfahrenen hundetrainers sind wir dabei mit giacomo zu arbeiten -

fam. bär ist es sicherlich nicht leicht gefallen den hund abzugeben.

ihr werdet demnächst ein paar fotos bekommen ---- inzwischen können mein mann und ich mit dem knuddelbär schon schmusen !

liebe grüße
elisabeth

Liebe Elisabeth,

wie du ja weisst, drücke ich dir, deiner Familie und Giacomo die Daumen, dass alles gut wird!

Klasse, dass ihr bereit seid, dem Dicken eine Chance zu geben!:lach2:

Ronja
17.04.2008, 18:24
Hallo Elisabeth :lach3:
vielen Dank für Deine PN und auch ich wünsche Dir von ganzem Herzen alles Gute und drücke ganz fest die Daumen.
Schön, das Du mit Fam. Bär in engem Kontakt stehst und Du Unterstützung erhälst.
Berichte mal weiter und natürlich bin auch ich schon ganz gespannt auf die Bilder.
Viel Spaß mit Deinem Knuddelbär, super das er bereits gerne mit Euch schmust, also schon ein großer Erfolg.

Hallo Fam. Bär :lach3:
Sollte ich nach Ihrer Ansicht ungerechte Äusserungen gemacht haben, entschuldige ich mich hiermit ganz offiziell und ehrlich.
Aufgrund dem ersten Beitrag von Elisabeth musste ich aber davon ausgehen, dass hier was nicht stimmt.
Trauern Sie nicht zu sehr, danken und freuen Sie sich mit Giacomo das er ein so liebevolles Zuhause bekommen hat.
Ich wünsche Ihrer Familie alles Gute und viel Gesundheit.

:lach1:

baanicwu
17.04.2008, 19:30
Hallo @ all!

Erst einmal wünsche ich Giacamo auch alles Gute!

und @ Ronja!
Hut ab für deine Entschuldigung! Finde ich super, dass man auch zu Fehlern stehen kann (das ist im allgemeinen gemeint)!

Gruß Babs

Bibi
09.05.2008, 10:24
Hallo Rübchen,
wollte mal hören wie es mit euren neuen vierbeinigen Familiemmitglied läuft. Was gibts Neues?:lach1:

Rübchen
15.05.2008, 08:37
Hallo Rübchen,
wollte mal hören wie es mit euren neuen vierbeinigen Familiemmitglied läuft. Was gibts Neues?:lach1:

hi bibi -- danke der nachfrage !


wir arbeiten z. zt. mit einem privattrainer der wöchentlich aus freiburg kommt und molosser - erfahren ist.
gestern war die 1. std. mit unserem sohn - bolle merkt bei ihm die skepsis und das ist das eigentliche problem ----
bolle ist eigentlich ein "weichei" - das ergab die analyse ----
er meint ständig den großen macker spielen zu müssen und hat doch die "hosen voll"
herr kern (so heißt der trainer) hat das gestern eindrucksvoll demonstriert - bolle hat ihn angeknurrt - der trainer hat das total ignoriert und bolle ist erst mal das gesicht abgestürzt - dann hat herr kern die leine genommen und ihn mitgezogen woraufhin bolle zuerst knurrend und zähnefletschend versuchte sich respekt zu verschaffen -dies ging in ein jammern und schreien über--- nach dem motto "hilfe ich werde entführt".

danach sollte sich bolle auf seiner decke auf der terasse beim tisch ablegen - es waren 5 personen an dem tisch die er nicht kannte.
es wurde ihm vermittelt dass es nichts zu tun gibt und er entspannt bei uns liegen kann ............
das hat dann tatsächlich geklappt --- wir bleiben dran , nächste woche ist leinenführung dran - unser sohn geht mit herrn kern ins gelände ..............

daumen drücken dass die beiden jungen herren sich zusammenraufen !!!
oma kommt dann später dran ..................
gruß elisabeth

Bibi
15.05.2008, 11:42
:lach2::lach2::lach2: Dran bleiben! Ich meld mich mal wieder per PN bei dir. :lach1:

Tatjana
15.05.2008, 15:24
das hoert sich ja sehr gut an,macht weiter so:lach2::lach2:

Caro-BX
15.05.2008, 20:30
Elisabeth, das ist ja schön zu hören! :lach2:

Impressum - Datenschutzerklärung