PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brauche HILFE...


TaMa
22.03.2008, 18:42
Hi, vielleicht kann mir hier jemand ein paar gute Tipps geben, denn meine BM. Hündin Ronja...macht immer wieder was kaputt..

Sie ist nie lange alleine ( max. 5 Stunden )..bei Schichtdienst dann sogar nur eine Stunde
Aber es kommt immer wieder vor das sie ein Schuh oder
Tasche zerkaut hat :schreck:..werde langsam irre..und der Höhepunkt ihrer Zerstörrarie war das Handy meinens Mannes:boese5:...bitte helft mir und sagt mir wie sie damit aufhört..
Ich habe auch schon überlegt ob sie Trennungsangst hat, sie hängt sehr an mir...wir haben so keine Probleme..sie hört gut im Haus und auch draußen...

Über Tipps würde ich mich sehr freuen:lach2:

luvabulls
22.03.2008, 23:26
Hi

Ich glaub nicht das dies mit Trennungsangst zu tun hat, wohl eher mit Langeweile.
Ist sie ausgelastet?
Bekommt sie genügend Bewegung?
Hat sie genügend Spielsachen/Kaumaterial?

Bibi
23.03.2008, 06:31
Hall TaMa,
das Thema gab es schon öfter, schau doch mal unter die Suchfunktion, eines habe ich dir hier mal reinkopiert http://www.molosserforum.de/showthread.php?t=4950

Richtige Trennungsangst ist es ja in den wenigsten Fällen, aber wer ist grundsätzlich schon gerne allein? Da muß man eben viel Ausgleich schaffen, hier findest du in vielen Themen (siehe Link oben) Tipps und Anregungen, bitte mal danach suchen. Viel Erfolg:lach1:

TaMa
23.03.2008, 08:50
das glaube ich eigentlich nicht...da ich mir sehr viel Zeit nehme für sie und Tammi..das heißt Spaziergänge nicht unter 1.5 Std...und da ist auch viel spiel mit anderen Hunden mit drin...Spielzeug liegt auch hier rum...von Kauknoten / Ball und vieles mehr..und sie hat ja auch Tammi ( Mix. Hündin.)..mit der sie toben kann...sie macht es ja auch wenn sie nur nee halbe Stunde alleine ist...

und heute hat sie sogar die Leberwurst vom Tisch geklaut:boese3:

Gruß Tanja:lach1:

Peppi
23.03.2008, 10:03
1. Hundespielzeug ist dazu da, dass Hund und Herrchen gemeinsam spielen. Zumindest vom Grundgedanken. Natürlich gibt es auch Dinge um den Hund zu beschäftigen, wie Kong, etc.

2. Freut Euch, dass Euer Hund so freudig seine Umwelt entdeckt.

Macht ihn müde, mit Kopfarbeit, Suchspielen, üben. Lasst ihn Sachen untersuchen und erklärt ihm ganz geduldig, das man in bestimmte Dinge nicht rein beissen darf. Das weiss ein Hund von alleine nicht und Lassie ist auch nur ein Film.

Ansonsten erziehen uns die Racker... nämlich zu Ordnung. Wir räumen gefährdete Dinge in unserer Abwesenheit einfach weg.

Ansich ist es ganz einfach, wird aber sicher auch irgendwann nachlassen.

Allerdings kann Dir keiner sagen, wann das aufhört, weil DU die entscheidende Rolle spielst. Es ist halt ein Hund und kein Auto, das nach 1000km eingefahren ist. Und jeder Hund ist ein Individuum.

Viel Spaß mit dem Radaubruder. :lach1:

Lola
24.03.2008, 18:12
Ich kenne das alles zu gut.
Blue hat das auch gemacht bis er ein Jahr alt war.
Jetzt kommt es noch selten vor.
Denk auch das ihnen einfach mit der Zeit langweilig wird und sie sich dann was suchen.
Es ist schwer da ne Rat zu geben.

Monty
24.03.2008, 18:37
1. Hundespielzeug ist dazu da, dass Hund und Herrchen gemeinsam spielen. Zumindest vom Grundgedanken. Natürlich gibt es auch Dinge um den Hund zu beschäftigen, wie Kong, etc.

2. Freut Euch, dass Euer Hund so freudig seine Umwelt entdeckt.

Macht ihn müde, mit Kopfarbeit, Suchspielen, üben. Lasst ihn Sachen untersuchen und erklärt ihm ganz geduldig, das man in bestimmte Dinge nicht rein beissen darf. Das weiss ein Hund von alleine nicht und Lassie ist auch nur ein Film.

Ansonsten erziehen uns die Racker... nämlich zu Ordnung. Wir räumen gefährdete Dinge in unserer Abwesenheit einfach weg.

Ansich ist es ganz einfach, wird aber sicher auch irgendwann nachlassen.

Allerdings kann Dir keiner sagen, wann das aufhört, weil DU die entscheidende Rolle spielst. Es ist halt ein Hund und kein Auto, das nach 1000km eingefahren ist. Und jeder Hund ist ein Individuum.

Viel Spaß mit dem Radaubruder. :lach1::

:lach2::lach2:lach2: voll unterschrieben und aufräumen, aufräumen und aufräumen...

Rocky
24.03.2008, 18:48
..... Rocky unser alter Esel hat mir ein brandneues Funktelefon auseinander genommen! Eines dieser schicken Dinger von B&O, ich hätte ihm am liebsten den Hals umgedreht. Seit Jahren machte er uns nichts mehr kaputt. Er war weder alleine, noch war ihm langweileig, er nützt einfach die Gelegenheit! Weiss der Kuckuck, War wohl ein Rückfall ins Welpenalter!

Lieber Gruss
Beat

Jack
24.03.2008, 21:30
Jacks zeitvertreib in der Nacht war für eine kurze Zeit mal Brillen und Geldbeutel.Zwei Brillen,Scheckkarten,Personalausweis,Fernbedienung usw.Er hat uns erzogen aufzuräumen.Meine Handtasche liegt im Flur nicht mehr auf den Schränkchen sondern im Schrank.Tagsüber hat er noch nie etwas angeknabbert.
Gruss Jacks Fraule

Simone
24.03.2008, 22:21
Lisas Höhepunkt war meine gute Digitale Kamera.... :schreck: Sie scheint meine Gedanken mitbekommen zu haben, denn ich liebäugelte sehr mit einer neuen digitalen Spiegelreflex, aber da meine "alte" Kamera noch sehr gut und nicht alt war und die neue Kamera recht teuer war, habe ich mich schweren Herzens gegen einen Neukauf entschieden. Dann kam aber Lisa und zerstörte die "alte" Kamera... und da mußte dann eine neue Kamera her. ;)

Lola
25.03.2008, 09:46
Wegräumen ist gut.
Wenn er dann aber an die Möbel geht?? :schreck:

ceci
25.03.2008, 13:57
Hallo Tanja,
wir haben bisher zwei Hunde von Welpen an großgezogen. Dara, unsere Schäfermix und nun Peggy Sue unser BM Baby. Beide haben diese Phase intensiv gehabt. Dara etwas kürzer aber mit allem, was dazu gehört. Ihrem großen Bruder, unserem verstorbenen BM die Hundefutonmatratze unter dem Hintern weg zerfetzt, Handtaschen ausgeräumt, Filme gefressen usw, usw...
Unser Hunde haben ein eigenes Zimmer und können in den Flur, wenn wir weg sind. Beide Räumlichkeiten halten Hundezerstörungswut aus. Kannst Du Deine beiden nicht auch räumlich einschränken? Und wenn es Dich etwas tröstet, die Phase geht vorbei... Peggy hatte noch einmal einen kurzen Rückfall, als die Backenzähne durchkamen. Drei Paar Schuhe wurden vorgenommen. Die guten Ballschuhe, die ich anläßlich einer Hochzeit schon mal für den Koffer rausgestllt habe, sind nun im Schuhhimmel...Und das Bett, auf dem ein neuer Futon lag, ging direkt hinterher.

Herzliche Grüße aus dem Norden
Peggy und ihr Personal

Impressum - Datenschutzerklärung