PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hund im Ausland


thiemo74
17.03.2008, 09:14
Die Erklärung ist folgendermaßen. Es gibt seit den 90iger Jahren in den Niederlanden eine Regelung (R.A.D.), das die Haltung und die Einfuhr von „pitbullartigen” Hunden verbietet. Dazu gehören eben auch Hunde wie der American Staffordshire Terrier und viele andere Hunde, die vom Muskelaufbau eben pitbullartig sind. Einzige Ausnahme ist, wenn der Hund einen anerkannten FCI-Stammbaum besitzt. Die Ideologie, die dahinter steckt, ist, dass Hunde ohne Stammbaum gefährlicher seien als Hunde mit Stammbaum. Eine Einschätzung, die jeden Kynologen, Verhaltensforscher aber auch Tierarzt unverständlich den Kopf schütteln lässt. Die Hunde ohne Stammbaum kommen in ein Hundelager, werden von unqualifizierten Gutachtern (z.B. ehemalige Polizisten oder dem AID, Allgemeiner Inspektions Dienst) begutachtet. Dann wird das Gutachten einem Gericht vorgelegt, das im Zweifelsfall oder ohne ein Gegengutachten die Tötung anordnet. Die Halter dürfen ihre Hunde nicht mehr besuchen, sie bekommen erst nach der Tötung die Erlaubnis, ihren Hund zu sehen.So wurden in den letzten Jahren eine große Anzahl von Hunden getötet, nicht weil sie auffällig oder bissig gewesen wären, nein, nur weil sie ein „pitbullartiges” Aussehen haben und keinen FCI-Stammbaum besitzen. Die Zahl der getöteten Hunde stieg ständig an. Im Jahr 2000 wurden 50 Tiere getötet, 2004 wurden 218 Hunde beschlagnahmt, davon 197 getötet, 2005 wurden 415 Hunde beschlagnahmt und 348 getötet, 2006 wurden 514 Hunde beschlagnahmt, davon 461 getötet. Die Zahl für 2007 ist, wie die Anzahl der derzeit insgesamt beschlagnahmten Hunde, nicht bekannt
Und dieses Schicksal trifft eben nicht nur, und das wäre schlimm genug, Hundehalter, die in den Niederlanden wohnen, sondern auch Touristen. Die niederländische Botschaft schrieb hierzu am 24.04.2007: „Seit 1993 ist die Einfuhr in die Niederlande von Hunden des Typs Pitbull-Terrier verboten. Dies sind Hunde, die in wesentlichem Maße den Kennzeichen entsprechen, die in der Regelung über aggressive Tiere (R.A.D.) aufgeführt sind. Für Hunde, die sehr den Pitbullartigen gleichen, wie z. B. der amerikanische Staffordshire-Terrier und der Bullterrier, gilt, dass sie nur dann erlaubt sind, wenn sie einen durch die Fédération Cynologique Internationale (FCI) anerkannten Stammbaum haben.www.davids-revenge.de

Aron
17.03.2008, 16:57
Hi thimo !
Ich wohne direkt neben den Niederlanden also 5km, und habe darüber auch gelesen ich finde das auch sehr schrecklich wenn es wirklich so ist.
Ich habe mal züchter von bordeaux Doggen bei Tierarzt getroffen, die in den NL wohnen sie sagten sie haben davon noch nie was gehört, ich schätze mal das "nur" (ist schon schlimm genug) in verschiedenen Regionen so ist oder die Medien wollen den Haltern nur Angst machen !!!
Gruss Claudia

Gast20091091001
17.03.2008, 17:00
Hi thimo !
Ich wohne direkt neben den Niederlanden also 5km, und habe darüber auch gelesen ich finde das auch sehr schrecklich wenn es wirklich so ist.
Ich habe mal züchter von bordeaux Doggen bei Tierarzt getroffen, die in den NL wohnen sie sagten sie haben davon noch nie was gehört, ich schätze mal das "nur" (ist schon schlimm genug) in verschiedenen Regionen so ist oder die Medien wollen den Haltern nur Angst machen !!!
Gruss Claudia

NEIN! Das muss man sehr ernst nehmen! Selbst RRs wurden schon als "Pitbull-ähnlich" beschlagnahmt...

Urs
17.03.2008, 17:52
Hallo zusammen

Dies kann auch in Frankreich geschehen wenn mann nicht mittels LOF oder anderen FCI Papieren beweisen kann :traurig1:

Aron
18.03.2008, 12:02
Wie gesagt ich habe es auch gelesen und ich persöhnlich würde es auch nicht darauf ankommen lassen. Trotzdem frage ich mich warum die NL Hundehalter hier in der Nähe davon nichts wissen ???

annedda
18.03.2008, 17:51
ich war bereits mehrmals mit unserer Old Englisch Bulldoge in den Niederlanden
und auf uns sind schon 1 mal polizisten sowie 1 mal eine politesse zugekommen und wollten wissen welche rasse und das sie die züchtung mit der längeren nasse besser finden die politesse hat einfach sein Spiel Seil gegriffen und hat seilziehen mit ihm gespielt ich kenne dieses thema aus anderen foren habe noch nie schlechte erfahrungen mit den holländischen behörden gemacht desweiteren habe ich auch in holland bereits einige leute mit bulldogen getroffen touristen sowie einheimische ich "GLAUBE" für diese rasse kann man entwarnung geben

Impressum - Datenschutzerklärung