PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MTW: News 12.03.08 "Petition!"BITTE MITMACHEN & VERBREITEN


Peppi
12.03.2008, 10:27
Liebe Tierfreunde
Anlässlich der bevorstehenden Ferien möchten wir noch einmal eindringlich davor warnen, mit einem pitbullartigen Hund nach Holland zu reisen.
Wir möchten mit dieser Petition zum einen die holländischen Tierfreunde unterstützen, zum anderen auch die Möglichkeit schaffen, z.B. dem Toutistikunternehmen, bei dem man den Urlaub storniert, diesen Link zu schicken und zu demonstrieren, dass eine breite Öffentlichkeit die Konsequenzen aus dieser Tier- und menschenverachtenden Politik zieht. Deshalb ist es wichtig, dass möglichst Viele die Petition unterschreiben

Menschen Tiere Werte e.V.
Infos: http://www.menschen-tiere-werte.de

Petition: http://www.ipetitions.com/petition/nl2008/



Urlaub in Holland – NEIN DANKE!

Reisen Sie nicht mit ihrem
pitbullartigen Hund nach Holland!

In den Niederlanden, werden jährlich Hunderte von Hunden ihren Besitzern weggenommen und getötet, nur weil sie keine FCI-Zuchtpapiere und die äußerlichen Merkmale eines Pitbulls / American Stafford haben.
In den Niederlanden gibt es den RAD (Regeling agressieve dieren), eine Verordnung die die Haltung und Einfuhr von pitbullartigen Hunden verbietet. Unter diese Regelung fallen alle pitbullartig aussehenden Hunde, die keinen FCI (Fédération Cynologique Internationale) Stammbaum haben.
In den letzten 6 Jahrenwurden kontinuierlich steigend pitbullartige Hunde, die keinen Stammbaum nachweisen können, eingezogen und in einem sogenannten Laser-Asiel untergebracht.
Dort bleibt der Hund bis zum Prozess - 6 Monate oder länger unter tierschutzwidrigen Bedingungen und ohne jeglichen Kontakt zum Halter.
Nach der Urteilsverkündung wird der Hund in der Regel getötet, der Halter, der keine Kenntnis vom Aufenthaltsort des Hundes hat, erfährt dies erst, wenn der Hund bereits tot ist.

Im Jahr 2000 wurden 50 Hunde getötet, 2006 waren es bereits 461 Hunde.

Die konfiszierten Hunde wurden vor allem wegen ihrer optischen Kriterien bei Kontrollen auf der Straße eingezogen, ohne dass es vorher zu einem Vorfall kam. Die R.A.D. macht so friedliche Familienhunde ohne FCI Stammbaum zu gefährlichen Hunden, alle Hunde mit Stammbaum zu ungefährlichen Hunden.
Einziges Kriterium für die Tötung sind die pitbullartigen äusseren Merkmale und die fehlenden FCI Papiere!

Die Einfuhr/Durchreise von pitbullartigen Hunden ohne FCI Papiere ist ebenfalls verboten, die Hunde der Touristen können ebenso eingezogen und getötet werden.

Ein in Deutschland bestandener Verhaltenstest spielt in Holland keine Rolle und wird nicht anerkannt.
Es zählen hier einzig die äußerlichen Merkmale, so dass zahlreiche Rassen und deren Mischlinge betroffen sein können: American Stafford Terrier, Pitbull Terrier, American Bulldog, Argent. Dogge, Alano, Dogo Canario, Bullterrier u. alle anderen Mischlinge anderer Rassen, die pitbullartig aussehen. Auch ein Boxer- oder Labrador-Mischling kann unter das Kriterium fallen!!!

Aus diesem Grund warnen wir Urlauber nachdruecklich davor, mit ihrem pitbullartigen Hund nach Holland zu reisen.
Wir bitten die Regierung der Niederlande eindringlich, Ihre Praxis auf Grundlage des Gesetzes RAD von 1993 zu ändern, das Gesetz zumindest im Hinblick auf eine tierschutzverträgliche und wissenschaftlich gestützte Änderung zu verbessern und den Hunden eine reale Chance einzuräumen, ihre Ungefährlichkeit zu beweisen.
Zig deutsche Hundehalter haben im letzten Jahr ihre Reise nach Holland abgesagt, um ihre Hunde nicht zu gefährden.

Wir solidarisieren uns an dieser Stelle mit den Haltern der pitbullartigen Hunde und erklären, dass wir bis auf weiteres die Niederlande als Urlaubsland und als Lebenslieferanten boykottieren.

Bitte demonstrieren Sie Ihrer Solidarität indem Sie zahlreich die Petition unterzeichnen.
Durch wirtschaftlichen Boykott haben wir aus dem Ausland die Möglichkeit, die niederländischen Tierfreunde in ihren Bemühungen diese Regelung zu ändern, zu unterstützen!


Mitmachen, verbreiten!

Mitmachen, verbreiten!

Mitmachen, verbreiten!

Mitmachen, verbreiten!

Mitmachen, verbreiten!

Mitmachen, verbreiten!

Mitmachen, verbreiten!

:sorry::lach2::lach1:

Knuddel
12.03.2008, 10:37
Ich hab unterschrieben
:lach3:

Tyson
12.03.2008, 10:39
:lach3: Ich auch gerade, LG Manuela :lach1:

Ronja
12.03.2008, 11:08
Ich auch soeben :lach1:

Simone
12.03.2008, 11:57
Solange es diese Regelung gibt, werde ich sicher nicht nach Holland reisen - weder mit noch ohne Hund.

Gast200912280002
12.03.2008, 12:43
:lach2: Genau, Simone! dito!:boese5::boese5::boese5:

Liebe Grüße- Kati und das Rudel

BX-Isabell
12.03.2008, 13:13
Hallo,

darf ich das auch ins Bordeaux Doggen Forum mit einstellen?

Gruß Mario

Schnuck-Schnuck
12.03.2008, 14:13
Ich werde auch weder mit, noch ohne Hund in die Niederlande reisen!!!

@Kati: über dein Dito zu Simones Worten war ich doch verwundert,kann mich an eine Diskussion erinnern,da ging es um Pit& Co.Habe deinen Beitrag mal kopiert,hast du einen Sinneswandel durchgemacht? Oder geht dir das Töten zu weit??Denn du hast doch so gar nichts für diese Rassen über.Oder hast du Angst,deiner würde dort verwechselt werden?

liebe Manuela, ja, ich bin der Meinung, dass der Mensch diese für Hundekämpfe und andere unrühmliche Gelegenheiten gezüchteten und mißbrauchten Hunde nicht noch weiter züchten sollte. Was durch jahrelange Zucht hinein"geprügelt" wurde, kann man eben nicht in allen Fällen durch hundliche Behandlung des Einzelexemplares wieder herausbekommen. Und sicher lassen sich auch bereits manifestierte Verhatensstörungen bei solchen Rassen nicht wirklich beheben.l In diesem Sinne halte ich auch das Zuchtverbot für Pitbull und Am. Stafford in Deutschland für sinnvoll. Es gibt genügend andere sogenannte Kampfhunde, die zu Unrecht in dieses Klischee gepreßt werden, und die Leute, die gar nicht differenzieren oder die Einteilung der sog. Listenhunde (von Bundesland zu Bundesland verschieden) etc. verstehe und toleriere ich auch nicht. Aber sorry- bei diesen beiden- wie du so schön sagtest- von Menschen für solche Zwecke gezüchtet und mißbrauchten Rassen stehe ich voll hinter dem Verbot und würde Mixe aus solchen auch nicht nehmen. So- und jetzt könnt ihr mich auch zerreißen.....

Liebe Grüße- Kati und das Rudel

ananda
12.03.2008, 15:03
Habe eben unterschrieben - Urlaub in den Niederlanden: Nein, weder mit noch ohne Hund.
Aber müßte es nicht "Lebensmittellieferenten" heißen? Da steht "Lebenslieferant".

Gruß:lach1:

Dagmar

Dickbert
12.03.2008, 15:57
Habe soeben unterschrieben.
Urlaub in den Niederlanden kommt für mich, ob mit oder ohne Hund nie in Frage.

Scotty
12.03.2008, 22:35
So etwas unterschreiben ist zwar OK, um Druck auszuüben aber einen wirklichen Boykott durchziehen finde ich mehr als daneben. Was kann eine niederländische Firma dafür, dass einige Politiker in deren Land solche Gesetze verabschieden?

Wer das wirklich durchziehen will MUSS auch sämtliche Produkte aus Hessen boykottieren, da dort durch die Gefahrenabwehrverordnung auch mehr als genug Tiere getötet wurden... .

Ach ja, vergesst nicht Bayern, wo es so gut wie unmöglich ist einen Kat1 Hund zu halten oder Hamburg, wo unzählige der sogenannten Kampfhunde "staatlich entsorgt" wurden.

Aus Erfahrung kann ich auch sagen, dass das Land Brandenburg gerne Hunde einschläfern lässt, wenn die Kosten für die Unterbringung zu teuer wird.

Noch mehr Beispiele gefällig?

Falls das Interesse zur Boykottierung nur gegenüber ausländischen Produkten usw. gegeben ist, dann boykottiert bitte auch alles aus Frankreich, denn dort geht es noch viel mehr Rassen an den Kragen.

Wer Hunde wirklich mag, sollte damit anfangen alles aus China zu boykottieren. Wie Hunde dort gefoltert und geschlachtet werden, damit daraus leckeres Fleisch und ein teurer Pelz wird, sollte der ein oder andere schon mal gehört haben.

Ich für meinen Teil werde nicht ganz Holland wegen RAD bestrafen. Die wenigsten Holländer wissen überhaupt, dass es ein solches Gesetz in ihrem Lande gibt.

klingspor
15.03.2008, 11:15
Dummheit ist leider international und macht vor keiner Grenze halt.

Impressum - Datenschutzerklärung