PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Milchtritt bei Hunden


Ronja
26.02.2008, 12:29
Ronja hat gerade ihre zweite Läufigkeit hinter sich, sie riecht aber für Rüden noch extrem gut.

Abends holt sie ihren großen Stoffball, kommt zu mir auf die Couch, beißt sich in dem Stoffball fest und atmet bzw. schnauft nur noch durch die Nase.
Dann fängt sie diesen sogenannten Milchtritt an, ihr Gesichtsausdruck sieht aus als hätte sie Drogen genommen, nicht lachen sieht echt so aus, sie verdreht die Augen und es sieht aus als würde sie sehr genießen. Manchmal fängt sie dabei an ein wenig zu juckeln aber nicht immer.
Ich unterbinde natürlich das juckeln, aber meistens bleibt es beim Milchtritt.
Gestern hat sie sich so reingesteigert mit dem Milchtritt, dass ich ihr den Ball weg nahm.
Sie wurde daraufhin ganz unruhig und wollte unbedingt ihren Ball wieder den ich ihr dann auch wieder gab, um zu testen was passiert.
Sie biss wieder rein und machte weiter mit dem Milchtritt aber dann so heftig das ich sie von der Couch verwies, da hat sie sich ganz beleidigt in ihr Bett zurück gezogen.

Kennt ihr dieses Verhalten?
Ist Ronja einfach nur geil oder wie soll ich das sehen?
Ich möchte nichts falsch machen oder vielleicht ihre noch kommende Scheinträchtigkeit fördern. Wie soll ich mich verhalten, ihr den Ball weg nehmen oder sie machen lassen?
Habe dieses Verhalten noch nie bei einer Hündin erlebt und nach ihrer ersten Läufigkeit hat sie dieses Verhalten nicht gezeigt.
Den Milchtritt kenne ich auch nur von Katzen, wenn sie sich sehr wohl fühlen denke ich.

Vielen Dank für Eure Antworten.

Oh je, hab mir meinen Text eben noch mal durch gelesen, musste jetzt selber grinsen, also bitte jetzt keine falschen Schlüsse ziehen oder komische Kommentare abgeben, ja.
Es läuft alles wirklich so ab wie oben beschrieben, ich konnte es leider nicht besser oder anders wieder geben. :sorry:

:lach1::lach1::lach1:

Carolina
26.02.2008, 14:51
Oh je, arme Maus. Ich kenne das nur von Katzen, von meinen Hunden kenne ich das nicht.
Aber von einer Freundin, deren Hündin hat dann auch alle Stofftiere eingesammelt und wie eine Glucke im Körbchen darauf gelegen. http://www.cosgan.de/images/smilie/tiere/k035.gif
Hast du schon einmal einen Tierarzt gefragt?

Ronja
26.02.2008, 15:14
Hallo Caro, :lach3:

Wir gehen diese Woche wegen Impfung sowieso zum TA, dann frag ich mal.

Ronja sammelt zwar keine Stofftiere aber meinst Du ihr Verhalten könnte jetzt schon was mit Scheinschwangerschaft zu tun haben?
Ronja blutet seit einer Woche nicht mehr, Scheinschwangerschaft tritt doch erst später ein, ist doch jetzt noch zu früh, oder?
Ihre Milchleiste ist auch nicht dick, nur die Tzitzen etwas.

:lach1:

Andrea
27.02.2008, 16:24
Also der Hund meiner Freundin macht so was. Er ist ein Tierheimhund mit etwas ausgefallenen Hobbys. Er schleppt Decken herum, zerbeisst sie, nuckelt bei Stress herftig darauf herum und rammelt sie auch. Das Einkuscheln und Nuckeln scheint ihn zu beruhigen, er macht allerdings keinen ausgeprägten Milchtritt.
Ich würde trotzdem mal den TA fragen.

Knuddel
27.02.2008, 20:47
Hallo Patricia,
Das macht unsere Stella auch ab und zu,
Sie hollt sich ihr Kuschelbär und setz sich dann auf seinen Kopf und Juckelt,
:tier01:

Gast20091091001
28.02.2008, 09:39
Ich unterbinde natürlich das juckeln, aber meistens bleibt es beim Milchtritt.

Bitte halte mich nicht für blöd - "Juckeln"...ok - aber was ist denn genau ein "Milchtritt"??? :wie:
Ich hatte bisher nur Rüden und bin ansonsten kompromissloser, aber stiller und nicht militanter Katzenhasser. (Was aber auf Gegenseitigkeit beruht)

Ronja
28.02.2008, 18:36
Bitte halte mich nicht für blöd - "Juckeln"...ok - aber was ist denn genau ein "Milchtritt"??? :wie:
Ich hatte bisher nur Rüden und bin ansonsten kompromissloser, aber stiller und nicht militanter Katzenhasser. (Was aber auf Gegenseitigkeit beruht)

Hallo :lach3:
Nee, ich halte Dich doch nicht für blöd, das wissen viele nicht.
Also wie soll ich das erklären, versuch es mal.
Milchtritt, wenn mit den Vorderpfoten sanft getreten wird, also im wechsel, einmal rechte Vorderpfote treten dann linke Vorderpfote.
Oder z.B. kannst Du den Milchtritt bei Hundewelpen auch beobachten, wenn sie an der Mutter die Milch saugen, dann stoßen sie im wechsel mit den Pfötchen gegen die Brust, dies nennt man Milchtritt.
Und, gut erklärt? :lach1:

Hallo Andrea und Petra :lach3:
Ja, den TA frag ich auf alle Fälle mal.
Ich habe Ronja ihren großen Knautschball mal weg genommen, weil sie sich da halt so rein gesteigert hat, seitdem ist Ruhe.
Eine Freundin meinte zu mir, Ronja hätte vielleicht dies gemacht, da ihre Läufigkeit gerade vorbei ist und sie vielleicht noch rollig wäre, dies könnte bei ihr vielleicht auch Stress ausgelöst haben und sie wollte sich so beruhigen.
Aber das juckeln oder rammeln hab ich mal gelesen, sollte man eigentlich unterbinden.

Vielen Dank an Euch :lach1::lach1::lach1:

Grazi
29.02.2008, 06:08
@Patricia: Hast du sehr schön erklärt! :)

Vielleicht sollt man noch hinzufügen, dass der Milchtritt auch einen praktischen Zweck erfüllt: er regt die Milchproduktion an und sorgt (mit dem Stoßen des Welpenköpfchens an die Zitzen) dafür, dass die Milch stetig fließt. Dieses instinktive Verhalten des Welpen wird quasi sofort mit einem wohligen, angenehmen Gefühl der Sättigung, Wärme und Geborgenheit gekoppelt. Der vorher "hektisch" nach der Nahrungsquelle suchende Welpe beruhigt sich.... und schläft meist direkt an den Zitzen ein.

Solche "Leerbewegungen" bei älteren Hunden dürften also tatsächlich oft den Sinn haben, sich selbst zu beruhigen.

Ich kenne das eigentlich nur von Katzen, Schnurren und trance-artiger Blick inclusive. ;)

Grüßlies, Grazi

Gast20091091001
29.02.2008, 11:40
Danke sehr! Jetzt bin ich schlauer. Allerdings: Was soll denn daran schlimm oder bemerkenswert sein? Warum wird dein Hündin deshalb bemitleidet?

Das ist doch super, oder:
Solche "Leerbewegungen" bei älteren Hunden dürften also tatsächlich oft den Sinn haben, sich selbst zu beruhigen.

Ronja
29.02.2008, 12:53
Grazi:lach3: dankeschön, hast Du aber auch fein erklärt :)
Deine Beschreibung trifft genau zu, Ronja schläft auch manchmal einfach beim saugen ihres Knautschballs und Milchtritt ein.
Jetzt tut es mir schon leid das ich ihr den Ball einfach weg genommen habe, falls sie dieses Verhalten nur zeigt um sich zu beruhigen, spricht doch nichts dagegen ihr den Ball wieder zu geben, oder?
Grazi, Du hast drei Mädels, wie verhälst Du Dich wenn Deine Mädels anfangen Stofftiere, Kissen usw. zu rammeln.
Ich habe es bis jetzt immer verboten, da ich gelesen habe man sollte dies nicht erlauben. Wie gehst Du damit um?

Ongoing Guerillas :lach3:
Es kann vorkommen das die Hündinen während der Scheinschwangerschaft ihre ganzen Stofftiere sammeln uns zu sich ins Körbchen holen, da sie denken sie haben Welpen.
Dieses sollte man nicht fördern, da die Milchproduktion unnötig angeregt wird.
Wenn eine Hündin so reagiert, dann ist das schon irgendwie traurig, denn sie leidet ja auch in dieser Zeit.
Sie denkt sie hat Welpen und hat gar keine, die Hündin leidet dann schon.
Bemitleidet wurde Ronja, da ihr Verhalten evtl. mit der Scheinschwangerschaft erst verwechselt wurde.

:lach1:

Gast20091091001
29.02.2008, 13:30
Ah! Ok! Jetzt verstehe ich.

Tssss. Weiber. :lach1::sorry::lach1:

Grazi
29.02.2008, 14:26
Grazi, Du hast drei Mädels, wie verhälst Du Dich wenn Deine Mädels anfangen Stofftiere, Kissen usw. zu rammeln.
Ich habe es bis jetzt immer verboten, da ich gelesen habe man sollte dies nicht erlauben. Wie gehst Du damit um? Meine Mädels tun das nicht und auch die drei Hündinnen, die ich vor ihnen hatte, haben es nicht getan.

Rein vom Bauchgefühl her würde ich es ihnen nicht unbedingt verbieten, weil ich vermute, dass sie sich durch diese Rammelei in irgendeiner Art abreagieren und es für ihr seelisches Gleichgewicht nützlich sein könnte. Ähm.... wie sehen denn die Forums-Rüdenbesitzer das? Spricht was dagegen, wenn der Rüde ansonsten kein übersteigertes sexuelles Verhalten zeigt und auch keine Dominanz- oder Prostataprobleme macht / hat?

Hin und wieder beobachte ich übrigens während Vegas Läufigkeiten bei Mortisha unvollständig ausgeführte Milchtritte und Saugansätze kombiniert mit angedeuteten Juckelbewegungen. Wie habe ich mir das zu erklären? :35:

Der Gremlin nimmt ja immer mal wieder Geschmackspröbchen und klappert dann mit dem Unterkiefer. Also ist eine sexuelle Motivation vorhanden. Andererseits steht sie in der Rangordnung unter Vega, trau sich also nicht aufzureiten. ich habe aber zudem den Eindruck, dass die Kleine regelrecht in Welpenverhalten zurückfällt (schließlich war Vega ja auch Mama-Ersatz) ... dabei aber so durcheinander ist, dass sie kein Verhalten in seiner ganzen Ausprägung zeigt. Sind das Übersprungshandlungen?

Milchtritte und Saugversuche unterbinde ich sofort, da Vega Probs mit Scheinträchtigkeiten hat und ich eine Verstärkung der Symptome vermeiden möchte.

Grüßlies, Grazi

Tatjana
02.03.2008, 16:26
War Vega denn laeufig,als ihr Mortisha damals dazugeholt habt?Vielleicht erinnert sie der Geruch an ihre Welpenzeit.

Grazi
03.03.2008, 05:52
Nein, war sie nicht... und zu der Zeit auch nicht gerade scheinträchtig.

Grüßlies, Grazi

bold-dog
03.03.2008, 11:11
also ich hab ja nur Rüden....gut der Mops, das is ne Hündin:blume:

es gibt bei den Jungs schon mal "Gejuckele" untereinander.
Das sollen die selbst ausmachen, find ich,
wer da wen besteigt ist mir egal.....wenns nicht gerade vor meinen Füssen ist oder mich sonstwie stört.
Die (kastrierte)Hündin lässt sich nicht besteigen.
Dies Verhalten ist aber meistens nicht sexuell motiviert, unter den Jungs gehts da glaub ich, um andere Dinge;)
Einer der Windspielrüden zeigt als Übersprungshandlung "aufreiten",
meist bei dem jungen, aber sehr ranghohen franz.Bulldog.
Ich sehs jedenfalls so.

Ich denke die "Weiber" sind da mehr hormongesteuert, und es kommt darauf wann welche Hündin welche Hormone produziert.
Auch kastrierte Hunde unterliegen noch diesen Hormanschwankungen.

dazu(Wirkung von Hormonen auf das Verhalten) war ich mal auf einem Seminar bei Prof.Gansloser, war sehr interessant.
Solches Verhalten wie ihr von Euren Hunde beschreibt ist demnach durchaus normal und im Grunde auch einleuchtend.....
Kann man aber hier jetzt schlecht erklären.

Lola
03.03.2008, 12:27
Bin mal gespannt was die Tierärtin sagt.
Laß es uns wissen ja!

Ronja
03.03.2008, 13:28
Ach herje ja sorry, hab ich doch glatt vergessen. :sorry:

Meine TA konnte mir leider dazu kaum was sagen, also im Klartext sie weiß es auch nicht.
Also mit dem Milchtritt, nuckeln usw. könnte ich mir gut vorstellen das es so ist wie Andrea und Grazi es geschrieben haben, Ronja scheint sich damit zu beruhigen.
Gut, dann denke ich aber, warum will sich Ronja beruhigen, es gibt eigentlich keinen Grund.
Wenn sie dies macht, dann besteht auch gar keine Stress Situation in diesen Momenten, ist schon komisch.
Also, vielleicht war sie doch nur einfach noch sehr rollig, ihre Läufigkeit ist ja auch erst seit ein paar Tagen rum.
Vielleicht ist Ronja aber wie eine Katze und macht das weil sie sich einfach nur wohl fühlt.
Ich muss das jetzt mal weiter beobachten.

Und mit dem juckeln auf Stofftieren oder Kissen, dies wurde mir mal von einem Hundetrainer gesagt, das ich dies unbedingt unterbinden sollte, da der Hund damit versucht seine Dominanz zu zeigen bzw. sich auch abzureagieren und der Hund sollte aber lernen auch mit Frust umzugehen und diesen zu akzeptieren. Wie seht Ihr das?

Sie versucht auch immer wieder ab und zu mich zu besteigen, wenn ich auf dem Boden mit ihr spiele und sie ist dann sehr ausgelassen.
Das gestatte ich natürlich nicht und es gibt ein lautes Nein und das Spiel ist beendet.
Oder sie liegt bei mir auf der Couch, auf einmal steht sie auf und versucht sich über mich zu stellen und will halt juckeln.
Sowas gibt es auch nicht und sie muss dann sofort von der Couch.
Wenn ich Nein sage, geht sie auch sofort weg oder von der Couch, der Hammer ist aber das sie es immer wieder mal versucht.
Bei meinem Mann hat sie sich dies noch nicht einmal gewagt.

Wenn Hunde sich untereinander besteigen, dann sehe ich es auch so wie Birgit, meißtens geht es doch da um Dominanz.

Mich würde es wirklich interessieren wie Ihr dies seht, erlaubt Ihr Euren Hunden Stofftiere oder andere Sachen zu rammeln?

Grazi, leider habe ich zu Deinen Fragen keine Antworten, würde mich aber auch sehr interessieren.

:lach1:

Impressum - Datenschutzerklärung