PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erschüttert!!!


Lilamella
13.02.2008, 17:11
Hallo,
heute haben wir erfahren das unser Rio als Welpe schon schwer mißhandelt worden ist. Wir sind total erschüttert. Rio ist extrem Ball verrückt und spielt richtig hochkonzentriert, dadurch vertritt er sich manchmal und humpelt dann ein zwei Tage. Diesmal war das Humpeln schlimmer, also sind wir zu unserer Haustierärztin. Es gab eine Spritze und Tabletten für 6 Tage, sollte keine Besserung eintreten müsste er geröntgt werden. Heute sind wir in die Kleintierklinik eigentlich zum Röntgen, aber die Tierärztin hat ihn so untersucht und dabei festgestellt, dass fast alle seine Zehen versteift sind (vermutlich durch Schläge mit einem Gegenstand) und dadurch kann er seine Pfoten beim Laufen nicht richtig abrollen. Wenn er normal läuft sieht man gar nichts. Durch das Ball spielen entsteht eine Überanstrengung und er wird immer wieder unter diesen Beschwerden leiden. Jetzt gab es erst mal weitere Medikamente. Wir sind fertig, wie kann man einem Lebewesen so etwas antun? Umso erstaunlicher ist es, dass er Menschen gegenüber noch so freundlich ist. So das musste ich erst mal loswerden.
Viele Grüße Kerstin

Ronja
13.02.2008, 19:01
Hallo Kerstin,
ach herje, Deine Zeilen haben mir richtig weh getan, wie furchtbar :traurig3::boese5:
Das tut mir sehr leid und auch das es Deinem Rio nicht so gut geht.
Weißt Du denn wo er als Welpe war, Züchter, Besitzer etc.?
Könntest Du da was raus bekommen?
Ich würde diese Menschen damit konfrontieren, auch wenn es wahrscheinlich
leider nichts bringen würde.
Solche Menschen würden es eh nie zugeben, aber ich hätte als Besitzer die genugtun das solche Menschen erfahren, was ich weiß.

Ich wünsche Deinem Rio von ganzem Herzen gute Besserung und das man ihm
schnell helfen kann.

Bensmann
13.02.2008, 20:54
das Rio jetzt bei euch gelandet ist...:lach2:
Bei Hundeliebhabern die Ihren Hund nicht als Sache, sondern als vollwertiges, geliebtes Familienmitglied sehen...:herz:
Einen Kommentar zu der Vorgeschichte erspare ich mir...:49:
Lieben Gruß von den Bensmännern

Grazi
14.02.2008, 05:57
Heute sind wir in die Kleintierklinik eigentlich zum Röntgen, aber die Tierärztin hat ihn so untersucht und dabei festgestellt, dass fast alle seine Zehen versteift sind (vermutlich durch Schläge mit einem Gegenstand) und dadurch kann er seine Pfoten beim Laufen nicht richtig abrollen. Fast alle Zehen einer Pfote oder sind tatsächlich alle Läufe betroffen?

In ersterem Fall käme ja auch ein dummer Unfall in Betracht. Einmal dem Welpen versehentlich auf's Pfötchen getreten und das war's.
Sollten aber wirklich alle Pfoten mal gebrochen gewesen sein, ist eine Misshandlung wahrscheinlicher. :traurig3:

Was mir wirklich Sorge machen würde, ist die dadurch bedingte Fehlbelastung, die sich auf den gesamten Bewegungsapparat auswirken kann. :(

Es freut mich aber zu lesen, dass Rio die Sache offenbar hinter sich gelassen und keine psychischen Traumata erlitten hat. Im Welpenalter erlittene Misshandlungen sitzen nämlich oft sehr tief, wie ich bei Vega immer wieder erlebe: sie ist zwar freundlich, doch reichlich uninteressiert an Menschen....
und bei einer falschen Bewegung von Fremden klappt sie zusammen.

Grüßlies, Grazi

Knuddel
14.02.2008, 11:51
Der arme Kerl,
wie alt ist er?
Gute Besserung Rio

Lilamella
14.02.2008, 17:02
Hallo Grazie,
es sind alle Zehen der beiden Vorderpfoten. Sie waren alle gebrochen und sind jetzt verknorpelt bzw. versteift. Dadurch kann er die Pfoten nicht richtig abrollen, was unter extremer Belastung, wie zum Beispiel beim Spielen, natürlich zu Beeinträchtigungen führt. Rio ist jetzt sechs Jahre alt, wir haben ihn seit zwei Jahren, in dieser Zeit hatte er schon viermal die Entzündungen in der Schulter, aber dieses mal ist es besonders schlimm, vorher hat meistens eine Spritze gereicht. Die Tierärztin meinte auch das es ein chronisches Leiden ist, was natürlich mit zunehmenden Alter schlimmer wird. Wir haben auch schon eine Rampe gekauft fürs Auto damit er nicht mehr springen muss. Leider wissen wir wenig von seiner Vorgeschichte. Wir haben Rio von unserem Sohn übernommen,weil er keine Zeit mehr für ihn hatte. Unser Sohn hat ihn aus der Zeitung gekauft, da war Rio ca. 1,5 Jahre alt. Er hat ihn von einem Pärchen, die ihn angeblich einem Bekannten abgenommen haben. Es klingt alles sehr dubios.Wir haben auch schon mehrfach versucht aus unserem Sohn mehr herauszukriegen aber leider erfolglos. Aber ist jetzt auch egal, er ist einfach ein super Hund.

Viele Grüße Kerstin

Anja
14.02.2008, 17:57
Mir geht einfach nicht in den Kopf, wie man Tieren sowas antun kann...:boese5:
wünsche eurem Rio gute Besserung

Baby
14.02.2008, 19:39
Wünsche Rio auch gute Besserung,jetzt hat er ja endlich einen schönen Platz.Wo man sich um im kümmert und Sorgen Tut,er ist bei euch in den besten Händen.Hoffe nur das er später mal nicht mit dem ganzen Bewegungsapperat probleme bekommt.L.G.Petra mit Rasselbande.:lach3:

Celestia
15.02.2008, 09:42
Ich hoffe das beste für Rio:lach1:

Djego
15.02.2008, 10:56
Das ist wirklich traurig.
Aber umso schöner ist es, daß er jetzt bei euch ist und Menschen doch noch vertraut.

Grüßle
Franzi

Grazi
15.02.2008, 12:02
Es klingt alles sehr dubios. Das tut es wirklich. *seufz*

Vielleicht ist es auch besser, dass ihr nicht mehr über Rios Vergangenheit rausbekommt. Er hat keine bleibenden psychischen Schäden erlitten und genießt nun das Leben bei euch. Macht es so wie er: konzentriert euch auf das Hier und Jetzt, freut euch an diesem tollen Hund... und helft ihm einfach nur, wenn es ihm gerade mal wieder nicht so gut geht... ohne euch den Kopf zu zerbrechen und dadurch unnötigerweise zu leiden.

Ich wünsch euch alles Gute,
Grazi

Angua
15.02.2008, 15:25
Das tut es wirklich. *seufz*

Vielleicht ist es auch besser, dass ihr nicht mehr über Rios Vergangenheit rausbekommt. Er hat keine bleibenden psychischen Schäden erlitten und genießt nun das Leben bei euch. Macht es so wie er: konzentriert euch auf das Hier und Jetzt, freut euch an diesem tollen Hund... und helft ihm einfach nur, wenn es ihm gerade mal wieder nicht so gut geht... ohne euch den Kopf zu zerbrechen und dadurch unnötigerweise zu leiden.

Ich wünsch euch alles Gute,
Grazi

Sehe ich genau so wie Grazi - und ich bin froh, dass Rio jetzt in einer so verständnisvollen Familie lebt. Belastet Euch nicht mit Dingen, die Ihr nicht mehr ändern könnt. Weiterhin viel Glück und gute Besserung für Rio, so weit das möglich ist.

Impressum - Datenschutzerklärung