PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vorstellung


Michael S
11.12.2007, 17:58
Es gibt nicht viel zu sagen, was man nicht auf unserer HP lesen kann.
www.uschisoase.online.ms
Schaut euch einfach mal um.

Grazi
12.12.2007, 05:21
Na, ich finde eure HP ziemlich nichtssagend bzw. in manchen Punkten bereits ziemlich bezeichnend.

Auch finde ich es unmöglich, seine Schutzbefohlenen auf anderen Seiten (z.B. enimal) zu veröffentlichen und dazu zu schreiben, dass die Schutzgebühr "auf Verhandlungsbasis" sei. :boese3:
Siehe: Inserate (http://www.enimal.de/tiere/items_by_user.php?&slid=1&userid=16891)

Gruß, Grazi

Mela
12.12.2007, 06:39
Nennt man so etwas Werbung...oder was soll der Mist..:boese3:

Corinna

Tyson
12.12.2007, 07:18
:lach3: Tja bei mir kann die Seite nicht gezeigt werden:35:, aber ich sag erstmal schönen guten Tag auch, Manuela :lach1:

Dickbert
12.12.2007, 10:48
Ich schließe mich ganz Grazis Worten an:lach2:.
Trotzdem ein freundliches Hallo:lach1:

Michael S
12.12.2007, 11:08
Na, ich finde eure HP ziemlich nichtssagend bzw. in manchen Punkten bereits ziemlich bezeichnend.

Auch finde ich es unmöglich, seine Schutzbefohlenen auf anderen Seiten (z.B. enimal) zu veröffentlichen und dazu zu schreiben, dass die Schutzgebühr "auf Verhandlungsbasis" sei. :boese3:
Siehe: Inserate (http://www.enimal.de/tiere/items_by_user.php?&slid=1&userid=16891)

Gruß, Grazi

Hallo,
wo stellen denn ander Tierschutzorgas ihre hunde ins Netz, etwa nicht bei enimal? Was bitte ist "nichtssagendund was bezeichnent?
VB bei Schutzgebühr ist auch normal. Selbst die ganz großen Orgas haben unterschiedliche SG´s abhängig vom Standort. LG von der Ostsee

Michael S
12.12.2007, 11:09
Nennt man so etwas Werbung...oder was soll der Mist..:boese3:

Corinna

Wovon ist hier die Rede????????????

Michael S
12.12.2007, 11:11
:lach3: Tja bei mir kann die Seite nicht gezeigt werden:35:, aber ich sag erstmal schönen guten Tag auch, Manuela :lach1:

Danke auch einen, nein viele schöne Tage. LG von der Ostsee

Grazi
12.12.2007, 12:16
wo stellen denn ander Tierschutzorgas ihre hunde ins Netz, etwa nicht bei enimal? Was bitte ist "nichtssagendund was bezeichnent?
VB bei Schutzgebühr ist auch normal. Selbst die ganz großen Orgas haben unterschiedliche SG´s abhängig vom Standort. 1. Dass ihr Hunde auf anderen Tierschutzseiten vorstellt, wurde nicht kritisiert.

2. Eure Website enthält recht wenig Informationen -> nichtssagend

3. Auffällig sind bestimmte Formulierungen, die ich euch nicht abkaufe. So z.B. die Großrudelhaltung mit kompletten Familienanschluss (so dass es angeblich niemals zu Problemen bei der Vermittlung gibt).... oder die angebliche Vorreiterrolle bzgl. der Großrudelhaltung (schon mal was vom Arnsberger Modell gehört?) ... oder die geringe Anzahl an vorgestellten Hunden... oder die mehr als deutliche Bitte um Spendengelder...oder oder oder...

4. Schutzgebühren sind in der Regel nicht Vereinbarungssache. Denn das impliziert, dass Interessenten kommen und um die Höhe einer Schutzgebühr feilschen dürfen / sollen. Schutzgebühren sind in der Regel festgelegt, können jedoch im Ausnahmefall von der abgebenden Orga ausgesetzt oder reduziert werden. Und zwar aus eigenem Antrieb und nicht, weil der Interessent zu schachern anfängt.

Gruß, Grazi

Michael S
12.12.2007, 12:32
1. Dass ihr Hunde auf anderen Tierschutzseiten vorstellt, wurde nicht kritisiert.

2. Eure Website enthält recht wenig Informationen -> nichtssagend

3. Auffällig sind bestimmte Formulierungen, die ich euch nicht abkaufe. So z.B. die Großrudelhaltung mit kompletten Familienanschluss (so dass es angeblich niemals zu Problemen bei der Vermittlung gibt).... oder die angebliche Vorreiterrolle bzgl. der Großrudelhaltung (schon mal was vom Arnsberger Modell gehört?) ... oder die geringe Anzahl an vorgestellten Hunden... oder die mehr als deutliche Bitte um Spendengelder...oder oder oder...

4. Schutzgebühren sind in der Regel nicht Vereinbarungssache. Denn das impliziert, dass Interessenten kommen und um die Höhe einer Schutzgebühr feilschen dürfen / sollen. Schutzgebühren sind in der Regel festgelegt, können jedoch im Ausnahmefall von der abgebenden Orga ausgesetzt oder reduziert werden. Und zwar aus eigenem Antrieb und nicht, weil der Interessent zu schachern anfängt.

Gruß, Grazi

Oh, oh, oh, jetzt wird fehlerhaft zitiert. Hier der O-Text unserer Seite:

Diese Unterbringung bietet den Vorteil, dass ein vermittelter Hund im Regelfall problemlos in seine neue Umgebung integriert werden kann und es in der neuen Familie keine unerwarteten Überraschungen im Verhalten gibt, da in der Regel alle Eigenheiten eines Tieres bekannt sind.

Ebenso sprechen wir von Gruppe und haben den Begriff, Rudel in Klammern, da ein solches erst nach langer Zeit gewachsen ist. Die Familienunterbringung ist richtig, wir leben mit den Tieren im Haus. Kann jederder mal hier war bestätigen. alsoherkommen und sich überzeugen.

Es wird vom Regelfall gesprochen, wie sagt man so schön Ausn. ...... die Regel.

Wie? Wir dürfen als e. V. nicht um Spenden und Unterstützung bitten? Hmmmm

Was kann man bei enimal denn noch eingeben, wenn die SH unterschiedlich sein kann?

Tja leider ist der Platz dieser Art von HP sehr beschränkt, doch dafür sehr preisgünstig, wir stecken das Geld halt lieber in die Tiere.

Frage unsererseits: Woher kommt denn der deutlich erkennbare Argwohn uns gegenüber?

LG von der Ostsee

Grazi
12.12.2007, 13:10
Oh, oh, oh, jetzt wird fehlerhaft zitiert. Nope. Ich habe nicht zitiert. Zitate werden von mir wörtlich übernommen und auch als solche gekennzeichnet.

Diese Unterbringung bietet den Vorteil, dass ein vermittelter Hund im Regelfall problemlos in seine neue Umgebung integriert werden kann und es in der neuen Familie keine unerwarteten Überraschungen im Verhalten gibt, da in der Regel alle Eigenheiten eines Tieres bekannt sind. Wieviele Hunde habt ihr durchschnittlich? Und wieviele Personen kümmern sich um diese Hunde? Kann man tatsächlich alle Hunde (die ja größtenteils draußen in der Gruppe leben) so gut kennen? Und ist z.B. die Haltung als Einzelhund in einer Wohnung im städtischen Umfeld tatsächlich mit der Haltung, wie ihr sie betreibt, vergleichbar? Können da keine "Überraschungen" auftreten?

Die Familienunterbringung ist richtig, wir leben mit den Tieren im Haus. Sorry...wieviele Hunde waren das noch mal? Und die laufen ständig ein und aus? Nehmen am ganz normalen, alltäglichen Familienleben teil?

Wie? Wir dürfen als e. V. nicht um Spenden und Unterstützung bitten? Hmmmm Hat euch das jemand untersagt?

Was kann man bei enimal denn noch eingeben, wenn die SH unterschiedlich sein kann? Sich vorher Gedanken zum jeweiligen Hund machen und eine Schutzgebühr bestimmen. Interessenten dürfen nicht den Eindruck erhalten, feilschen zu dürfen. Ausnahmen von der Schutzgebühr kann man dann letztendlich immer noch machen.

Frage unsererseits: Woher kommt denn der deutlich erkennbare Argwohn uns gegenüber? Argwohn? Das ist deine Interpretation. Ich stelle lediglich kritische Fragen und machen mir so meine Gedanken.

Gruß, Grazi

Michael S
12.12.2007, 13:30
Anschauen vorort würde helfen, nicht in Frage stellen, hier wird uns unterstellt die unwahrheit zu sagen. Alle Hunde gehen ein und aus!!!!!!!!!!!!!!!!!
So nun ist gut. Komm uns besuchen und schau selbst.

Bensmann
12.12.2007, 19:23
Grazi ist Kritisch und das ist auch gut so...:lach2:
Wenn Du länger dabei bist, wirst Du doch sicherlich die verschiedenen "Dunklen Seiten" der s.g. Tierfreunde kennen und genauso wie fast alle hier im Forum, nicht sonderlich schätzen!
Kann ja sein, das man sich in Deinem Fall böse täuscht und vermutlich (hoffentlich!) zu Kritisch war, aber das ist besser als anders rum, sorry.
Auf jeden Fall erstmal Willkommen im Forum.
Gruß vom Bensmann

Grazia
12.12.2007, 21:34
Also kurz bevor ich mich hier Angemeldet hatte, hab ich die
Seite von Michael S angeguckt und muss sagen ich finde
sie richtig Top.:lach2:


@Wieviele Hunde habt ihr durchschnittlich? Und wieviele Personen kümmern sich um diese Hunde? Kann man tatsächlich alle Hunde (die ja größtenteils draußen in der Gruppe leben) so gut kennen? Und ist z.B. die Haltung als Einzelhund in einer Wohnung im städtischen Umfeld tatsächlich mit der Haltung, wie ihr sie betreibt, vergleichbar? Können da keine "Überraschungen" auftreten?



Es ist (so denke ich) teils teils vergleichar, denn ich denke das auch
hir Autos, Menschen usw ein/ausgehn.

Mir ist auch klar das eine Stadt etwas ganzanderes ist als Ländlicheumgebung
aber ich Lese nur Posetives über die Vermitlungen, auch über
"verstädterte" Hunde das sie sich dort richtig gut einlebten.

Die Kritik ist angebracht das steht ausser Frage, aber wie Michael S schon
sagte "Besuchen sie uns einfach und machen Sie sich selber ein Bild"


Und auch wenn Ich grade neu hir bin ein :herz:lisches Wilkommen

Mfg Grazia

PS.

Ist schon Lustig das wir beide fast den selben Nick haben :3D05:

Grazi
13.12.2007, 06:17
Ist schon Lustig das wir beide fast den selben Nick haben :3D05:Ist kein Nick. Ich heiße so!

Gruß, Grazi(ella)

Conner
13.12.2007, 08:48
Auch von mir Herzlich Willkommen hier.

Leider ist es unabstreitbar, daß es Menschen gibt die vielleicht mit der Liebe zu Hunden anfangen zu "sammeln" und sich dann zum Nachteil der Hunde völlig verzetteln und untergehen - mit den Hunden........!

Daher die Skepsis.

LG
Annette

Michael S
13.12.2007, 14:12
Auch von mir Herzlich Willkommen hier.

Leider ist es unabstreitbar, daß es Menschen gibt die vielleicht mit der Liebe zu Hunden anfangen zu "sammeln" und sich dann zum Nachteil der Hunde völlig verzetteln und untergehen - mit den Hunden........!

Daher die Skepsis.

LG
Annette

Erst denken, dann schreiben! Als Sammler würden hier keine Hunde vermittelt.
Die meisten Hunde sind von anderen Tierschutzorganisationen, also wie kann ein sammeln da zustande kommen? Sorry aber deine Aussage ist wohl ganz schön daneben und hat mit Skepsis nichts zu tun.

Conner
13.12.2007, 16:37
Deine Tonlage ist sehr unfreundlich.
Es war nur ein Erklärungsversuch.

Bitte streich mein "Herzlich Willkommen"

Michael S
14.12.2007, 07:39
Auch von mir Herzlich Willkommen hier.

Leider ist es unabstreitbar, daß es Menschen gibt die vielleicht mit der Liebe zu Hunden anfangen zu "sammeln" und sich dann zum Nachteil der Hunde völlig verzetteln und untergehen - mit den Hunden........!

Daher die Skepsis.

LG
Annette

Als Sammler bezeichnet zu werden ist nicht nur schlechter Ton, sondern beleidigend. Ebenso wie "mit den Hunden untergehen"!!!!!!!!!!!

Grazi
14.12.2007, 07:49
Leider hast du den Sinn von Conners Beitrag nicht verstanden. :boese3:

Sie hat nicht dich persönlich gemeint, sondern versucht zu erklären, warum dir hier manchereiner (mich eingeschlossen) skeptisch begegnet. Sprich: da man oft genug mitbekommt, dass es Tierschützer anfangs gut meinen und sich irgendwann total verzetteln, sich übernehmen...und letztendlich dann doch wieder die Tiere darunter leiden, ist man nicht gleich über jeden Zweifel erhaben, nur weil man angeblich was Tolles leistet und Tiere rettet.

Falls du das immer noch nicht versthst... dein Pech.

Gruß, Grazi

Conner
14.12.2007, 07:54
Ich würde sagen hier sucht jemand chronisch Streit.
Ich hab besseres zu tun.

Ronja
14.12.2007, 08:33
Hallo,

ich habe eine 14 Monate alte Bullmastiffhündin.

Seit Monaten lese ich hier im Forum, aber mir graust es hier mitzumachen wenn ich sehe mit welcher Skepsis Ihr Neuen entgegen kommt, als Beispiel neues Mitglied „Michael S“
Ich kenne diesen Michael S nicht, daher kann ich dazu nichts sagen.
Anstatt erstmal eine zeitlang zu warten wie sich hier jemand gibt, wird sofort drauf los gegangen.
Auch hätte ich Angst hier überhaupt etwas zu schreiben, denn ich hätte Bedenken hier evtl. als blöd hingestellt zu werden, da es unter Euch wohl einige gibt die sich besser mit Hunden und anderen Dingen auskennen und meiner Meinung nach dies immer gut raushängen lassen.
Wenn jemand etwas besser weiß ist dies sehr gut, aber es kommt darauf an wie man etwas rüber bringt.
Eigentlich soll das hier ein Forum sein um auch u.a. Tipps und Hilfe zu bekommen und nicht um sich evtl. zu zerfleischen.
Ich denke wir haben alle selber genug mit uns zu tun und ich möchte mich nicht noch mit den Aussagen von fremden Menschen belasten und evtl. darüber ärgern, dafür hätte ich keine Zeit und Nerven.
Es gibt viele Foren und sicherlich werde ich auch eines finden wo der Umgangston wesentlich besser ist als hier.

Sorry, ich hätte sehr gerne mit einigen von Euch kommuniziert.

Und Dir, Michael S, wünsche ich hier im Forum hoffentlich trotzdem viel Spaß, viel Zeit und gute Nerven! Alles gute für Dich und Deine Hunde....

BeateH
14.12.2007, 09:32
also da muss ich Ronja ein wenig Recht geben. Ich kenne Michael auch nicht und weiss nicht, wie das denn nun wirklich läuft mit seinen Hunden.
Allerdings muss ich sagen, dass Michael in dem anderen Thread (nun glücklicherweise geschlossen) derjenige war, der sachlich geblieben ist, im Gegenteil zur anderen Seite. Wenn man aber von vornherein sich nur rechtfertigen muss, und einem überall nur schlechtes nachgesagt wird, würde ich mich irgendwann wahrscheinlich auch mal im Ton vergreifen.
Ich finde überhaupt nicht, dass Michael chronisch Streit sucht...

Michael S
14.12.2007, 12:06
Herzlichen Dank Ronja und BeateH.
Ich denke aber es ist besser nur noch zu schauen als zu schreiben.
LG von der Ostsee

Bensmann
14.12.2007, 17:23
Bei den kleinsten Nachfragen (ok, evtl. auch unangenehmen!) schmeißt Du schon die Flinte ins Korn...:35:
Sorry, aber sooooo groß kann Dein Interesse ja dann wohl nicht sein...:boese3:

takker
14.12.2007, 19:14
Bleibt doch mal alle locker,ich finde wir sollten einen Neuanfang machen und alles vergessen was vorher war,auch ich finde das michael echt beschossen wurde....
Also von mir ein Herzliches Wilkommen,ich freue mich auf die tollen Bilder die du hoffentlich noch Haufenweise hier einstellen wirst:herz:

Simone
15.12.2007, 10:39
Hallo!

Warum sollte man keine Fragen stellen dürfen? Gerade wenn man unter diesen Umständen in ein Forum gelangt, muss man mit sehr kritischen Fragen rechnen und das ist meiner Ansicht nach auch gut so! Wie die Haltung Deiner Hunde ist, kann ich nicht beurteilen (und würde ich auch nur anhand von einer Forumsdiskussion nie beurteilen wollen), aber es gibt genügend "schwarze Schafe" und somit ist es doch richtig, dass man zunächst einmal vorsichtig ist und Fragen stellt. Gerade wenn entgegen der Vorwürfe alles in Ordnung und gut ist, sollten Fragen gerne beantwortet werden. Wo ist denn dann das Problem?

Mit kritischen Stimmen - nach diesem Start - hast Du doch bei Deiner Anmeldung sicher gerechnet, oder nicht? Und dann hast Du Dich doch sicher angemeldet, um gerade dazu Stellung zu nehmen und um die Vorwürfe zu entkräften. Das ist aber nur mit Fotos nicht getan und erst recht nicht mit den Worten eines Bekannten, der Dich lobt. Hier wäre es sicher wirksamer sich allen kritischen Fragen zu stellen, offen zu sein und zu zeigen, dass an solchen Behauptungen nichts dran ist... Ich finde es gut, dass Anne sich auf den Weg zu Dir machen möchte (und das Du jeden Kritiker zu Dir herzlich eingeladen hast) und warte gespannt auf ihren Bericht.

Michael S
15.12.2007, 10:59
Also gut.
So lange se um Fragen der Haltung und Unterbringung geht ist das auch in Ordnung. Wenn aber mit Verleumdungen , Beleidigungen usw. hier feindlich geschossen wird, klinke ich nzw. wir uns aus. Wir überlegen ob wir in den nächsten Tagen mit einem Thema, der Rudelhaltung bzw, Gruppenhaltung neu anfangen und dabei auch einiges über Molosser beitragen können.
Abei mal unser "Problemhund" Ross - Mastinmix

Simone
15.12.2007, 11:05
Falls es zu direkten Beleidigungen in diesem Forum kommen sollte, kannst Du mich jederzeit per PN darüber informieren und ich werde den entsprechenden Inhalt ggf. löschen. Ich lese nicht alle Beiträge Korrektur, so kann es passieren, dass ich Beleidigungen gar nicht mitbekomme. Manchmal lese ich solche Inhalte auch erst später und kann erst dann reagieren. Die Beiträge bzgl. dem Alkoholkonsum z.B. wurden von mir entfernt, nur eben nicht direkt, da ich nicht den ganzen Tag am PC sitze.

Michael S
15.12.2007, 18:52
Hallo zusammen,
gerne würden wir das Thema Großgruppenhaltung, in Verbindung mit Tierschutz, Therapiemöglichkeiten "verhaltensauffälliger Hunde" und die Arbeit die solch ein Projekt erfordert zur Diskusion stellen. Unter welchem Themenpunkt würde sich die geeignete Plattform dazu finden, wenn denn hier Interesse besteht.
Lasst uns doch bitte wissen, ob von eurer Seite hier Interesse besteht, und wenn ja, unter welchem Punkt wir uns treffen wollen.

Don
16.12.2007, 08:40
Na das würde mich
auch mal Interessieren wie so die Erfahrungen sind !!!!!!!!!
Gruß Don

Anne
16.12.2007, 10:25
Eröffne das Thema unter Allgemeines oder Erziehung. Interesse besteht mit Sicherheit.

Ronja
17.12.2007, 17:46
Hallo Michael S,

nun auch von mir ein herzliches Willkommen! :lach1:

Ich freue mich ebenfalls das Du Dich hast nicht entmutigen lassen und
ebenfalls hier im Forum teilnimmst.

Impressum - Datenschutzerklärung