PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Betrifft:Fila Brasileiro Welpen 10 Wochen alt


Wilma
11.05.2005, 09:39
Der im Molosserforum angebotene Fila Brasileiro-Welpe ist krank.
Er hat ein Harnwegsleiden, das wahrscheinlich auf einem größeren
organischen Leiden beruht.
Wir als behandelnde Tierärzte können nicht empfehlen, daß dieses Tier
verkauft wird bzw. eine Behandlung, die zum Erfolg führt, anraten.
Weitere Erkrankungen werden vermutet aufgrund seiner unterdurch-
schnittlichen Entwicklung, des weiteren zeigt er keinen altersgemäßen
Appetit.
Der Rest des Wurfes ist gesund und zeigt, ebenso wie die Mutter,
keinerlei verhaltensmäßige Auffälligkeiten.
Die in Umlauf gebrachten Gerüchte entbehren jeglicher sachlichen
Grundlage.
Tierärztliche Klinik Dr. B. Schweizer, Feuchtwangen

Nadja
11.05.2005, 10:36
Was ich daran nicht ganz verstehen, wenn der Hund so
schwer krank ist, warum wurde er nicht eingeschläfert ?

Ich geh mal davon aus, das sie der TA sind der die
Hunde untersucht hat ?

Carolina
11.05.2005, 10:43
Der im Molosserforum angebotene Fila Brasileiro-Welpe ist krank.
Er hat ein Harnwegsleiden, das wahrscheinlich auf einem größeren
organischen Leiden beruht.
Wir als behandelnde Tierärzte können nicht empfehlen, daß dieses Tier
verkauft wird bzw. eine Behandlung, die zum Erfolg führt, anraten.
Weitere Erkrankungen werden vermutet aufgrund seiner unterdurch-
schnittlichen Entwicklung, des weiteren zeigt er keinen altersgemäßen
Appetit.
Der Rest des Wurfes ist gesund und zeigt, ebenso wie die Mutter,
keinerlei verhaltensmäßige Auffälligkeiten.
Die in Umlauf gebrachten Gerüchte entbehren jeglicher sachlichen
Grundlage.
Tierärztliche Klinik Dr. B. Schweizer, Feuchtwangen

Es gab gar keine Gerüchte um diesen Welpen, aber ich finde es traurig,
dass der Kleine auf einmal als Krank erklärt wird.
Schade auch, dass Züchter so viel Macht über Tierärzte haben und nun
mit so einer Erklärung versucht wird, die Einschläferung zu rechtfertigen.
Der Kleine ist wohlauf, frißt, hat Freude am Leben und ist seinem Alter entsprechend, putzmunter. Sonst hätten Sie Bendit wie verlangt, auch eingeschläfert.
Mir ist auch bekannt, dass Leute auf den Bildern die Zuchtstätte erkannt und sich beim Züchter darüber beschwert haben, dass der Kleine übers Internet angeboten wird. Darauf hat der Züchter reagiert und deshalb kommt heute so eine Erklärung. Schade nur für Bendit, er hätte ein gutes Zuhause bekommen :mad:

Nadja
11.05.2005, 10:52
Es gab gar keine Gerüchte um diesen Welpen, aber ich finde es traurig,
dass der Kleine auf einmal als Krank erklärt wird.
Schade auch, dass Züchter so viel Macht über Tierärzte haben und nun
mit so einer Erklärung versucht wird, die Einschläferung zu rechtfertigen.
Der Kleine ist wohlauf, frißt, hat Freude am Leben und ist seinem Alter entsprechend, putzmunter. Sonst hätten Sie Bendit wie verlangt, auch eingeschläfert.
Mir ist auch bekannt, dass Leute auf den Bildern die Zuchtstätte erkannt und sich beim Züchter darüber beschwert haben, dass der Kleine übers Internet angeboten wird. Darauf hat der Züchter reagiert und deshalb kommt heute so eine Erklärung. Schade nur für Bendit, er hätte ein gutes Zuhause bekommen :mad:

Das ist ja wohl der Hammer. Da frag ich mich wirklich was sind das für
TA. Aber sowas in der Art hab ich mir schon gedacht. Wenn der Hund wirklich richtig krank wäre, dann hätte man ihn schon längst eingeschläfert :mad:

Martin
11.05.2005, 11:25
Ich kenne die (korrekten!) Fakten nicht,

aber wenn auch nur ein Funke Wahrheit in Carolinas Aussage liegt: zum Kotzen!

Gibt es bei den TA eigentlich auch so was wie der 'hippokratische Eid' ?
Will die TA wirklich nicht generell angreiffen, aber meine Erfahrungen reichen mir aus, um die Frage mit nein zu beantworten...

:mad:

Faltendackelfrauchen
12.05.2005, 08:20
Hallo zusammen,
wer sagt denn, dass der Schreiberling der TA ist?? Kann ja jeder behaupten.....

Tschüss
Faltendackelfrauchen

Carolina
12.05.2005, 08:38
Hallo Katharina,
der Züchter war es sicher nicht, weil der den Leuten erzählt hat, dass der Welpe eingeschläfert werden sollte, weil er eine Knochenkrankheit hat bzw. die Knochen nicht mitwachsen.
Also, wenn es der Züchter selbst geschrieben hätte, wäre er bei seiner Geschichte geblieben. Der Tierarzt schreibt aber, dass er wegen einer Harnwegserkrankung behandelt wurde.
LG Caro

Carolina
12.05.2005, 17:32
Bandit wurde heute eingeschläfert und es tut mir sehr leid für den Kleinen http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/traurig/a035.gif

Monica
12.05.2005, 18:39
Da fehlen einem echt die Worte... :43: :49: :42:

jeanie
12.05.2005, 19:54
:43: wie gemein :49:

Martin
12.05.2005, 21:24
:49: :49: :49: :49:

Besser ohne Worte...

Elke
12.05.2005, 23:01
http://www.cheesebuerger.de/images/midi/konfus/c018.gif
Das ganze erscheint mir als LUG UND TRUG. Kann mir nicht vorstellen das sich der TA der Züchterin hier schreibt und sich dazu rechtfertigt. Das stinkt zum Himmel :confused:

Kanalratte0815
13.05.2005, 06:29
ich find´s einfach nur wiederlich http://www.cheesebuerger.de/images/midi/boese/a082.gif

Carolina
01.06.2005, 11:02
Hallo ****,
eine Frau die sich für den Welpen interessiert hat, hat von der Züchterin
die Auskunft bekommen, dass Bandit wegen seiner Krankheit eingeschläfert
wurde. :43:
Ob es jetzt wegen der Knochen oder der Harnwegserkrankung war, werden wir nicht mehr erfahren.
LG Caro

Schlabberbacke
01.06.2005, 19:06
Also, ich hab die ganze Zeit die heißen Diskussionen über Bendit verfolgt und ich finde, es ist jetzt genug über die Züchterin und die behandelnden TA hergezogen worden - und das von Leuten, die wahrscheinlich weder die Züchterin kennen noch von dem kleinen Bendit und seinem Krankheitsbild eine ganze Ahnung haben. Ich habe diese Züchterin einmal getroffen und wenn man mitbekommt, wie sie ihre Hunde alle liebt und weiß, daß dies mit Sicherheit keine leichte Entscheidung war, sondern lange überdacht, lang Hoffnung gehabt und mit den Tierärzten beredet, dann finde ich schon, daß einige es unterlassen sollten, solche Anschuldigungen gegen sie zu äußern.

Wenn man schon mal davon ausgeht, daß das erste Bild, das hier im Forum angeblich Bendit zeigte, eigentlich einen kerngesunden anderen Welpen dieses Wurfes zeigte (schließlich war er zu dieser Zeit schon beim TA und es war ihm leider nicht möglich beim Fototermin dabeizusein) und dann als Bendit ausgegeben wird (war es nicht Caroline - ich kann mich natürlich auch täuschen, ist ja schon ne Zeit her - die die Fotos einfach von der Homepage der Züchterin klaute !!!! und hier ins Forum stellte) dann kann man auch kaum den und den anderen Beiträgen Glauben schenken.

Außerdem schreit doch ganz Deutschland nach gescheiten und verantwortungsbewußten Züchtern, die die Gesundheit, ausgeglichenes Wesen und und und ... an erste Stelle stellen. Es ist mit Sicherheit für keinen verantwortungsbewußten Züchter leicht, sich von einem eigenen Welpen so zu trennen.

Aber man sollte doch erst die genauen wahren Umstände von 1. Hand kennen, um sich überhaupt ein Urteil erlauben und dann auch noch öffentlich darüber berichten zu können. Man sollte es auch mit einigem Sachverstand und realitätsnah sehen.
Und schließlich hat man es vorher doch auch anders probiert, nicht wahr !!!

Und ich hoffe, daß mit dem ganzen Unsinn und Anschuldigungen jetzt endlich schluß ist und das Thema endlich ad acta gelegt wird.

Carolina
02.06.2005, 14:56
@Schlabberbacke:
Also, ich hab die ganze Zeit die heißen Diskussionen über Bendit verfolgt und ich finde, es ist jetzt genug über die Züchterin und die behandelnden TA hergezogen worden - und das von Leuten, die wahrscheinlich weder die Züchterin kennen noch von dem kleinen Bendit und seinem Krankheitsbild eine ganze Ahnung haben. Ich habe diese Züchterin einmal getroffen und wenn man mitbekommt, wie sie ihre Hunde alle liebt und weiß, daß dies mit Sicherheit keine leichte Entscheidung war, sondern lange überdacht, lang Hoffnung gehabt und mit den Tierärzten beredet, dann finde ich schon, daß einige es unterlassen sollten, solche Anschuldigungen gegen sie zu äußern.

Also Schlabberbacke, über die Züchterin ist keiner hergezogen und es gab auch keine Anschuldigungen.
Auch muss man weder Züchterin noch Tierarzt kennen, wenn ein kleiner Fila Welpe zur Vermittlung gemeldet wird.
Bandit wurde als kerngesunder Welpe, der gut frisst, spielt und Freude am Leben hat zur Notvermittlung gemeldet, damit er ein Filagerechtes Zuhause bekommt.

@Schlabberbacke:
Wenn man schon mal davon ausgeht, daß das erste Bild, das hier im Forum angeblich Bendit zeigte, eigentlich einen kerngesunden anderen Welpen dieses Wurfes zeigte (schließlich war er zu dieser Zeit schon beim TA und es war ihm leider nicht möglich beim Fototermin dabeizusein) und dann als Bendit ausgegeben wird (war es nicht Caroline - ich kann mich natürlich auch täuschen, ist ja schon ne Zeit her - die die Fotos einfach von der Homepage der Züchterin klaute !!!! und hier ins Forum stellte) dann kann man auch kaum den und den anderen Beiträgen Glauben schenken.

Und auch hier, Herr oder Frau Schlabberbacke,
würde ich eher jemandem Glauben schenken, der unter seinem richtigem Namen schreibt und sich nicht hinter einem Pseudonym versteckt.

Das gezeigte Bild im Forum, war Bandit, als er noch bei seinem Züchter war und zwar kurz vor der Abnahme durch den Zuchtwart. Bandit war mit 8 Wochen noch beim Züchter und nicht beim Tierarzt und zu diesem Zeitpunkt ist auch das Bild entstanden.
Die Frau die Bandit bei mir als Notfall gemeldet hatte, hat mit mir zusammen das Bild rausgesucht und bestätigt, dass das auf dem Bild Bandit ist. Also, weder habe ich das Bild „gestohlen“ noch ein falsches gezeigt, weil nur ein Welpe in diesem Wurf eine sehr helle Maske hatte und kurz zuvor noch mit diesem Bild und Namen vorgestellt wurde.

@Schlabberbacke:
Außerdem schreit doch ganz Deutschland nach gescheiten und verantwortungsbewußten Züchtern, die die Gesundheit, ausgeglichenes Wesen und und und ... an erste Stelle stellen. Es ist mit Sicherheit für keinen verantwortungsbewußten Züchter leicht, sich von einem eigenen Welpen so zu trennen.
Aber man sollte doch erst die genauen wahren Umstände von 1. Hand kennen, um sich überhaupt ein Urteil erlauben und dann auch noch öffentlich darüber berichten zu können. Man sollte es auch mit einigem Sachverstand und realitätsnah sehen.
Und schließlich hat man es vorher doch auch anders probiert, nicht wahr !!!


Ganz Richtig, man sollte die wahren Umstände kennen, um sich ein Urteil bilden zu können und Sie maßen sich an, ohne Hintergrundwissen, mich hier als Lügner dazustellen.
Erstens, erfinde ich keine kleinen Filawelpen zur Notvermittlung und klaue mir dann die passenden Bilder dazu und zweitens, ist meine Information aus erster Hand, sonst hätte ich Bandit nicht zur Vermittlung gehabt.
Die Frau die Bandit mir zur Vermittlung gemeldet hat, war zu diesem Zeitpunkt die Besitzerin und hat mir erzählt, dass Bandit wegen einer Blaseninfektion behandelt wurde und diese fast ausgeheilt sei.
Deshalb könnte Bandit jetzt in verantwortungsbewusste Hände vermittelt werden, weil sie eine andere Rasse züchtet und ein Fila nicht in ihr Rudel passt.
Wir haben lange telefoniert und sie sagte mir, dass der Welpe spielt, normal frisst und spass am Leben hat, aber auch noch viel schläft, wie alle Molosser in seinem Alter. Auch hat sie mir erzählt, dass die Blasenentzündung noch nicht ganz ausgeheilt sei, aber laut dem Tierarzt keine weiteren Probleme bekannt sind.

Da ich Bullmastiff’s in Not vermittle, werden mir auch andere Molosser-Rassen genannt und ich vermittle die Hunde dann nach bestem Wissen in ein neues Zuhause.
ABER niemals gebe ich bekannt, wer der Züchter ist, weil das niemanden interessiert und dem in Not geratenen Hund nicht weiter hilft.
Das ganze Theater um Bandit ist nur entstanden, weil Leute anhand des Fotos die Zuchtstätte erkannt haben und so die Züchterin davon erfahren hat. Natürlich hatte ich dann auch viele Anrufe und mir wurde einiges dazu gesagt, was ich aber hier nicht geschrieben habe.
Nur lasse ich mich auch nicht als Lügnerin hinstellen, die Bilder klaut und dazu kleine Welpen anbietet.

Und was einer verantwortungsbewussten Züchterin, eine gute Zuchtstätte und ein ausgeglichenes Wesen mit einer Harninfektion zu tun, da kann ich beim besten Willen keine Antwort drauf geben.

@Schlabberbacke:
Und ich hoffe, daß mit dem ganzen Unsinn und Anschuldigungen jetzt endlich schluß ist und das Thema endlich ad acta gelegt wird.

Ich hatte es schon längst zu den Akten gelegt, kann aber ihre Anschuldigungen so nicht stehen lassen.
Und zu Ihrer Info, es wäre nichts über diese Zuchtstätte bekannt geworden, hätte die Züchterin nicht so einen Zirkus daraus gemacht und alle als Lügner hin gestellt.
Leider hat dann auch noch die Aussage des Tierarztes nicht mit dessen der Züchterin übereingestimmt, weil die den Leuten erzählt hat, dass Bandit eine schwere Knochenkrankheit und keine langwierige Blasenentzündung hatte.

Mit freundlichen Grüßen
und immer für eine Richtigstellung bereit :)

Carolina

Schlabberbacke
04.06.2005, 09:11
Sorry Caroline, wenn ich dir jetzt zu nahe getreten bin. Mit Leuten, die darüber herziehen meinte ich auch nicht unbedingt dich (da hast über die Züchterin nichts schlechtes geschrieben, das ist richtig und daß du nur helfen wolltest, glaub ich dir auch), jedoch die Menge an Meinungen, die auf dein Inserat folgten. Da wurde jedoch auch speziell der Züchter angegriffen.
Das dir die Geschichte wieder anders erzählt wurde, auch dafür kannst du nichts, das ist auch richtig. Was der Züchter von sich gibt ist aber auch wieder anders (und der Beitrag wäre bei mir "aus 1. Hand" gewesen). Wahrscheinlich wurde da sehr viel Schmarrn mit und um den armen Kerl getrieben. Und angeblich wurde von allen Beteiligten nur das BESTE gewollt. Aber irgendwie ist das trotzdem seltsam....

Rocky
04.06.2005, 09:50
.... sich kein Eintrag von der Tierärztliche Klinik Dr. B. Schweizer, Feuchtwangen?!

Freundlicher Gruss
Beat

P.S. CD von D (V04.04) + CH (V05.05) durchsucht!

Nadja
04.06.2005, 11:36
Dann guck mal im Internet, den gibts schon.

Dr. Bernhard Schweizer · Tierärztliche Klinik Mosbacher Weg 31 · 91555 Feuchtwangen

Rocky
04.06.2005, 13:39
... meine Deuschen CD's sind sogar von 2001!

Freundlicher Gruss
Beat

Impressum - Datenschutzerklärung