PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich hoffe es kann mir jemand helfen


Corae99
05.12.2007, 14:32
Ich suche ein Buch speziell über die Rasse des Meinen "Perro dogo Mallorquin, Ca de Bou, Mallorca Dogge" oder wie man ihn noch so nennt!

Allerdings suche ich und suche ich, habe nichts gefunden, vielleicht habt ihr ja ein Buch, in dem irgendwo von irgendwann mal eine Beschreibung dieser Rasse ist?

Im VDH Rassenlexikon steht ein kleiner Anriss, aber ein bisschen mehr würde mich schon interessieren!

Wer was hat oder mir weiterhelfen kann oder sogar ein gutes Buch mir empfehlen kann her damit!

Gruß :lach1:

Biltong
05.12.2007, 14:37
Hi ,

mein Kumpel Eric Kamphuis aus Holland zuechtet die Ca de Bous und hat vor 2 Jahren aus Puerto Rico importiert. Glaube der hat nen Buch, hatte er mal auf der Show in Dortmund dabei!

Der hat auch ne Website, wo ich den Link leider nicht mehr habe, da ich auch schon lange nicht mehr mit ihm gesprochen habe. Aber google doch mal unter "Westside Kennel" soweit ich weiss isser der einzigste in Holland.
Zuechtet auch Amstaff's !

Der kann dir auf jeden Fall nen bissel was ueber die Hunde erzaehlen! ;-) Sehr netter Kerl!

Corae99
05.12.2007, 14:43
Ja ich kenne die Seite!

Dieser Züchter ist mein Favorit in Fragen "Zweithund"

Kann er gut deutsch?

Aber wirklich Bücher gibt es nicht oder?

Aber trotzdem Danke

Vielleicht werde ich mal ne Mail schreiben!

Corae99
05.12.2007, 14:46
Du meinst diese Seite hier

http://home.planet.nl/%7Ethoma472/

Ich finde seine Hunde sind diebesten innerhalb des Umkreises hier, da seine Hunde wie richtige Ca de Bou´s aussehen und nicht wie "irgendwie zusammengezüchtet" wie man es oft sieht!

Biltong
05.12.2007, 15:09
Hi,

ja er kann ein paar brocken deutsch. Aber nicht so grossartig dass er vielleicht im email Verkehr behilflich sein koennte *lach* Der ist super, seine Auffassung von Zucht finde ich sehr gut! Wir haben uns zig male auf Shows getroffen, auf der Welthundeshow, chatten ab und zu, haben aber schon ewig nicht mehr gechattet da ich sehr selten on bin, er wuerd mir jederzeit nen Ca de Bou schenken, wer weiss vielleicht komm ich irgendwann drauf zurueck. ;-)

Seinen Rueden Jockey Club Ossanna stammt aus polnischer Zucht. Er selber hat ihn nie zum decken eingesetzt da er fand dass die Einkreuzung vom Staff aus der Linie zu sehr ueberwiegte. Jockey war ein total sozialer Ruede zu allem Menschen freundlich, schade dass ich die alten Video Aufnahmen nicht mehr hier habe, sonst haette ich das mal online gestellt. Leider erwies sich in der Linie ein enormer Gendefekt, laut seinen Aussagen. Wir telefonierten oefters mal und er sagte dass viele Hunde ohne Huefte geboren werden!
Dann hat er eine Huendin von Ossanna gehabt. Da habe ich einige schoene Bilder von der Leipziger Show 2002!? gemacht ;-) Sind alle zuhause aufm Rechner! Ich habe mich schon vor vielen Jahren mit dem Ca de Bou auseinander gesetzt da mich die Hunde auch sehr stark interessiert haben!
Ich habe mir die polnischen Hunde angeschaut, und das was in Deutschland als Ca de Bou gilt....sehen aber mehr aus wie blue/brindle Staffies, kenne 2 Hunde persoenlich von dem Zuechter der naehe der polnischen Grenze zuechtet!

Dann hat der sich gesagt dass er den ******* nicht mehr mitmacht und in der Linie nur Ueberraschungseier rauskommen und er ist mehrmals um die Welt gereist, um sich die Hunde in anderen Laendern anzuschauen.

Dann isser mit Puerto Rico total gut gefahren, was gesundheitliche robustheit und psychische Stabilitaet angeht. Was soll ich sagen, die Hunde sind klasse!
Kann ich nur empfehlen! Er steht zu dem was er tut und wenn mal nen Problem is, kannste jederzeit dich an ihn wenden! Der braucht zumindest keine Hunde zuechten um Geld zu verdienen, beide verdienen ihr Geld ehrlich und anstaendig *grins*

Schreib ihn doch mal an!? Kannst ja den online Uebersetzer benutzen, ich geb dir mal den link: http://www.online-translator.com/text.asp#tr_form

Gast20091091001
05.12.2007, 15:20
¿Hablas español?
Ich habe bei meiner Grossen Suche nach Literatur zum Dogo Canario ein Buch gefunden, in dem auch die Mallorca Dogge vorkommt.
Es heisst "El Presa Canario y El Ca de Bou" von Pascual Asensi Peinado. Das gab's damals nur auf spanisch - keine Ahnung ob es schon übersetzt wurde!
Bitte frag nicht wo...

Corae99
05.12.2007, 15:37
Seinen Rueden Jockey Club Ossanna stammt aus polnischer Zucht. Er selber hat ihn nie zum decken eingesetzt da er fand dass die Einkreuzung vom Staff aus der Linie zu sehr ueberwiegte

Eigentlich sollte in einem Ca de Bou überhaupt kein Staff drins sein!

Und wie du schon sagtest, ich finde es misst was hier in D und auch so als Ca de Bou von außen eingekauft wird, totale *******.

Die richtigen spanischen sind typvolle schicke Hunde.

Aber die die man meist hier zu sehen bekommt sehen alle aus wie englische Bulldoggen zumindest steckt ein großer Anteil dieser drin oder wie Bullmastiff. Ich mag es nicht, wenn man versucht neu irgendetwas einzukreuzen.

Ich wäre auch bereit, wenn das Thema "Zweithund" wirklich ernst für mich wird, mir einen aus dem Ausland zu holen bsplw. aus Spanien (mal wieder)

Corae99
05.12.2007, 15:40
¿Hablas español?
Ich habe bei meiner Grossen Suche nach Literatur zum Dogo Canario ein Buch gefunden, in dem auch die Mallorca Dogge vorkommt.
Es heisst "El Presa Canario y El Ca de Bou" von Pascual Asensi Peinado. Das gab's damals nur auf spanisch - keine Ahnung ob es schon übersetzt wurde!
Bitte frag nicht wo...

Danke für den guten Ratschlag!:lach2:

Hoffentlich ist es schon übersetzt, sonst müsste ich meinen Hund fragen, ob der es mir vorliest, denn ich kann kein spanisch (Mein Hund ist von Mallorca).
:lach1:

Biltong
05.12.2007, 15:50
Kann auch etwas spanisch, koennte es dir notfalls auch uebersetzen ;-)

Ja ich finde auch dass bestimmte Hunderassen in einigen Arten nichts verloren haben! Zur Blutauffrischung - ok! Aber es nervt dass doch in allen Molossoiden Rassen immer irgendwo Pit oder Staff mitmischt. Nichts gegen die beiden Rassen, mag die ja auch, aber immer dieses mischen insbesondere mit diesen beiden Hundetypen....das hat nicht immer so zum Erfolg gefuehrt, man schaue sich nur die meisten Bandogs an!

Im Buch "Kampfhunde, wie sie wirklich sind" vom Fleig steht auch nen kurzer Abschnitt ueber den Ca de Bou drin!
Auch in Spanien sind sie nicht mehr sooo haeufig anzutreffen, da hat der Ca de Bestiar wohl ueberwogen weil man aus dem Ca de Bou ne schwere Bulldogge gemacht hat und der Pastor Mallorquin (ca de bestiar) eben der reine Arbeitshund war! Habe nen Bild von einem, nicht das beste aber is auf der Welthundeshow damals in Amsterdam entstanden.
Ansonsten kann man die auch kaum unterscheiden zum Castro Laboreiro oder Fila Miguel. Im prinzip alles das selbe nur dass der Laboreiro und der Fila Miguel die mit dem argentinischen Dialekt sind, wenn man es so will!

Ich mag den Ca de Bou, den urspruenglichen. Nicht den versauten durch Bulldog und Staff Mischungen. Die haben so ne total "leck mich am ***** Haltung", die sind psychisch so stabil, die koennen aus ner miesen Haltung stammen und sind trotzdem danach menschen und Hundefreundlich.
Die bellen kaum, sind eigentlich im Wesen dem english Bulldog sehr aehnlich verfuegen halt ueber eine weitaus bessere Anatomie, wie das sein soll!

Wennste magst kann ich ihn auch fragen , habe ja seine MSN Adresse ;-)

Corae99
10.12.2007, 10:18
Ach lass mal, wenn es soweit ist mit dem Zweithund mach ich das schon irgendwie!

Aber Danke für die tollen Ratschläge!

Zim
03.08.2009, 12:45
Hi!
Es tut mir Leid, dass ich dieses Ur-Alt-Thema hervorkrame, aber ich kann da etwas nicht so stehen lassen.. sollte jemand die Suche verwenden, würde er über eine falsche Aussage stolpern.



Ansonsten kann man die auch kaum unterscheiden zum Castro Laboreiro oder Fila Miguel. Im prinzip alles das selbe nur dass der Laboreiro und der Fila Miguel die mit dem argentinischen Dialekt sind, wenn man es so will!




Zunächst ist der Fila San Miguel (FSM) ein portugisischer Hund, genauer gesagt kommt er ursprünglich von den Azoren, Insel San Miguel.
Verbreitet ist er in Portugal und in Frankreich. In anderen Ländern, USA, Dänemark, Finnland, Belgien, Schweiz, Deutschland, ... tritt er nur selten auf.
Mit Argentinien hat er NICHTS zu tun!

Der Ca de Bou, der Castro Laboreiro und der FSM sind definitiv NICHT "alles das selbe".

Allein optisch gibt es gewaltige Unterschiede, vom Charakter, Herkunft, Verwendungsmöglichkeiten, .....
Sie sind sich so ähnlich wie ein Schäferhund einem Weimaraner sein kann ;)

Ca de Bou: Herkunft Balearen, Spanien, urspünglich Bullenbeißer und wurde leider zu Hundekämpfen mißbraucht. Heute natürlich nicht mehr, ein ausgezeichneter Begleithund mit viel Temperament und "kernigem" Körperbau
Bild: http://www.dogo-canario-deutschland.de/assets/images/Ursaiz.jpg

Castro Laboreiro: Herkunft portugiesisches Hochland, früher wie heute Herdenschutzhund, somit sehr charakterstark, guter Familienhund, allerdings weniger ein Sporthund. Eine tolle Webseite auf Deutsch ist http://www.castro-laboreiro.de/

Fila San Miguel: Herkunft Azoren, Portugal, früher wie heute ein Viehtreibhund und Schutzhund. Ist ein guter Familienhund, sehr vielseitig. In Portugal wird er als Polizeihund eingesetzt, in Frankreich gibt es FSM die Agility-Meisterschaften gewonnen haben.
Bild 1 (unkupiert) http://www.azorencattledog.ch/media/Fotos~von~Filas~und~anderen~Hunden~066.jpg
Bild 2 (traditionell kupiert) http://canilvaledapalha.no.sapo.pt/leon.jpg


Bei Fragen bzgl. FSM kann man mich gerne ansprechen. Zu dem CL haben ich ja eine gute Seite gepostet mit allen Infos darauf. In Deutschland selber kenne ich keinen Halter/Züchter von Ca de Bou, allerdings in Frankreich. Ich könnte also Wissen in Erfahrung bringen.

LG

Grazi
03.08.2009, 12:56
Vielen Dank für die Richtigstellung! :lach3:

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung