PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Drogen im Futter?


Antje
10.05.2005, 13:20
Hallo,

sagt mal, spinnen Eure auch so?
Mein BM wird täglich zweimal gefüttert... ähm na ja, er frisst schon selber :D

Und hauptsächlich abends geht es dann los: Wenn die Kids im Bett sind und ich auf dem Weg runter durch die Diele Richtung Wohnzimmer bin, wird aus dem bis jetzt seelig ruhendem BM ein völlig ausgeflippter Koks-Junkie. Total steif, fiepsend und mit der Zunge schleckend kommt er `rein unf fängt an, völlig unkontrolliert wie ein junger Bock umher zu springen, reißt mit seinen Krallen förmlich die Parkettstäbchen `raus, klaut sich das nächstbeste Kuscheltier der Kinder und randaliert in seinem Korb daß dieser samt Hund auf Wanderschaft geht...
Das Ende vom Lied - der Hund kotzt alles wieder aus. Manchmal reicht auch ein kurzes Gehampel oder ein zwei Sprünge bis das Gefressene wieder das Tageslicht erblickt.
Selbst wenn ich ihn 1 - 2 Stunden draussen liege lasse, irgendwie knallt bei ihm was durch und er erbricht wieder alles. Es gibt Tage, da geht es gut und alles bleibt ruhig und plötzlich kriegts ihn wieder - was auch immer.
Von der Gefahr der Magendrehung mal abgesehen ist es mir egal, wenn er wie so`n junger Bock durchs Zimmer titscht, aber er kotzt ja dahin wo er gerade steht und ich bin es irgendwie leid, das Zeugs u.a. aus frisch gebügelter Wäsche, Schuhen und anderen ungeigneten Plätzen herauszukratzen. :mad:
Wer hat ähnliche Erfahrungen?

Gruß
Antje

Donni
10.05.2005, 13:29
sorry aber solche erfahrungen hab ich bisher noch nicht gemacht...

was fütterst du denn?

Karin
10.05.2005, 13:30
Aaaalso, meine beiden werden auch zweimal am Tag gefüttert. Morgens geht alles relativ ruhig ab. Am späten Nachmittag, nachdem sie sich gegenseitig die Krümelchen (kann bis zu einer halben Stunde dauern) aus der Wamme geleckt haben, kriegen sie meist den vollen *Rappler*. Da wird getobt was das Zeug hält, allerdings ohne Kotzen. Gibt wohl immer den totalen Energieschub nach dem Fressen :D Aus "Sicherheitsgründen" füttere ich draussen, denn unsere Möbel würden diese Temperamentsausbrüche wohl nicht überleben ;)

LG Karin

Antje
10.05.2005, 13:40
Ich mache das schon seit 5 1/2 Jahren mit und es ist egal was er gefressen hat und wieviel. Habe in dieser Zeit keinen wirklichen Grund gefunden. Egal ob er fünf geklaute Brötchen gefressen hat oder die 10 rohen Eier heimlich aus der Teigschüssel geschlürft hat...
Ich habe auch schon dreimal am Tag gefüttert - brachte auch keine Änderung.
Wenn ich ihn nach dem Fressen in den Garten lasse, geht dort auch alles friedlich ab. Sobald er wieder zu uns ins Wohnzimmer kommt geht`s wieder los.
Wahrscheinlich sind wir so anregend :o

Antje

Karin
10.05.2005, 13:51
Ist schon komisch, hast du mal einen TA um Rat gebeten?

LG Karin

dogo canario
10.05.2005, 14:32
also mei kleiner (5mon) tobt auch immer abends (tagsüber sehr ruhig) da dreht der auch am rad und springt und rennt von einer ecke in die andere und dann beißt er immer in seinem seil rum das alles zusammen geht so ca.10min dann ist meistens der spuck vorbei!
bei deinem bm würde ich mir eigentlich keine sorgen machen andere wären bestimmt froh einen hund in dem alter zu haben der noch so rumspielt :30: :04:

Antje
10.05.2005, 14:39
Hallo,

Organisch ist der Hund gesund. Aber beruhigt mich ja ein wenig, dass andere auch aufdrehen.
Mein Dicker ist jetzt sechs und keine Spur ruhiger geworden im Vergleich zu früher. Na ja, macken halten wohl jung.

Antje

dogo canario
10.05.2005, 14:45
hallo antje,
wann fütterst du denn abends?
was fütterst du?

vor kurzem habe ich noch eukanuba/ mera dog gefüttert (ich schäm mich dafür) da stand mein kleiner den ganzen tag unter strom! dann als ich das futter umstellte TIMBERWOLF/ SOUTHWEST "schleichwerbung" ist er sehr ausgelassen das einzigste wo er ausflippt ist abends mal kurz.

wegen der fütterungszeit frage ich deshalb ob es direkt nach dem fressen ist oder ob es meistens immer um die selbe zeit kommt das er so rumspringt!?
weil dann könnte man doch einfach die futterzeit ein stück nach hinten schieben!

Karin
10.05.2005, 14:59
Hallo,

Das Ende vom Lied - der Hund kotzt alles wieder aus. Manchmal reicht auch ein kurzes Gehampel oder ein zwei Sprünge bis das Gefressene wieder das Tageslicht erblickt.
Selbst wenn ich ihn 1 - 2 Stunden draussen liege lasse, irgendwie knallt bei ihm was durch und er erbricht wieder alles.
Gruß
Antje

Wegen des "Ausflippens" würde ich mir auch keine Sorgen machen. Aber soweit ich es verstanden habe, ging es Antje ja um das regelmäßige "Alleswiederauskotzen" :confused:

LG Karin

Antje
10.05.2005, 20:26
Also, da dieses Rumspinnen für mich ein Ausdruck von Lebensfreude ist, soll er das ruhig tun, ich bekomme ihn von dem Trip auch wieder `runter wenn es sein muß.
Es macht keinen Unterschied was ich füttere - barfen, selber kochen, Fertigfutter...
Futter bekommt er ca. 19.00, dann spinnt er unmittelbar danach oder auch eine halbe Stunde später, kann auch zwei Stunden später sein. je nachdem wie ich mit den Kindern fertig werde und wieder zurück ins Wohnzimmer gehe.
Der Dicke ist für jede Überraschung gut. :D

Gruß
Antje

dogo canario
10.05.2005, 21:07
na dann auf die nächsten 5 1/2 jahre :30: :D

Impressum - Datenschutzerklärung