PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mops bei Ulm spurlos verschwunden


Pinömpel
24.10.2007, 14:56
Edit: Damit keine Missverständnisse aufkommen... es ist nicht mein Mops!!! Ich leite das nur weiter und jeder der mag darf und soll es bitte auch weiterverbreiten!!

**********************************************+

Hallo an Alle!
Was kaum erklärbar und nicht fassbar ist- es ist wirklich so!
Der Moz ist am 18.10, abends gegen 20 Uhr , im Urlaubsort auf der
schwäb.Alb, spurlos verschwunden.
Er hatte grade gefressen- Ninja war bei ihm, unser Zweithund (aber
angebunden, weil die stromern gehen würde) , und ich bin ins Haus
gegangen, um auch eben zu abend zu essen.
Komme wieder- und...Moz weg!
Spurlos.
Mit 8 Mann haben wir an dem Abend alles abgesucht- Ställe, Wege,
Gräben...Güllegruben- die aber alle ordentlich vergittert w aren-
Kellerlöcher, Stohritzen, unter den Maschinen in der Scheune.....nichts-
auch nicht der kleinste Anhaltspunkt.
Moz schreit ja sofort los- wenn er alleine sein muß- aber es war auch
kein laut zu hören- so dass man ihn vielleicht irgendwo versehendlich
eingesperrt vermuten konnte- einfach nichts-
Seine bekannten Spaziergehwege sind wir mit Auto abgefahren- nichts-
Nun muß man wissen, dass mein urlaubsort ein kleines Dorf ist- und der
Hof, auf dem wir seit Jahren Urlaub machen liegt am äußersten Dorfrand-
das heißt- kein Durchgangsverkehr, keine fremden leute- der Moz und
Ninja und ich seit langem da schon bekannt.....
Keine Hauptverkehrsstraßen- nur Land- und Forstwege, und Moz sicherlich
nicht der Hund- der stromern gehen würde- geschweige denn kilometer weit
weglaufen könnte.
Um das Dorf herum Maisfeld, abgeerntet und Obstwiesen- nichteinmal Wald,
indem er hätte verschwinden können.
Und überall kannte Moz sich aus-
Und doch- spurlos verschwunden.
Am nächsten Tag im hellen weiter gesucht- im Dorf angeschellt- und
nachgefragt- wo man einen Hund hat jaulen hören....die nacht über ins
Stille gelauscht- ob man ihn irgendwo hört.....aber keine Chance.
Polizei, Ordnungsamt und das hiesige Kreistierheim verständigt- weder
eine Meldung- noch ein Unfall mit einem Hund waren bekannt.
Ich konnte nur noch eine Suchanzeige in dem Wochenblatt veranlassen- die
erscheint jetzt Donnerstag- meine einzige Hoffnung- noch etwas erfahren
zu können.
Es ist einfach total schrecklich- aber was sage ich- ihr könnt es euch
vorstellen.
Unerklärlich.
Wenn er vielleicht einen Sekundentot gestorben wäre- würden wir ihn
finden müssen- angefahren- hätte sich derjenige gemeldet- es waren nur
Bekannte dort- ,
fortgelaufen? Niemals- der Moz nicht- und weit wäre er nicht gegangen-
wenn überhaupt....gestohlen? wer stiehlt soeinen alten Hund??
Verschleppt- ?? ich werde jetzt noch die umliegenden Tierheime und
Tierärzte befragen, und gegebenenfalls noch ein Inserat in einer großen
Zeitschrift starten- wer weiß.
Bitte drückt mir die Daumen- und dem Moz.
Und wenn euch etwas hilfreiches einfällt- bitte bescheid sagen.
Auch wenn ihr bekannte Tierschützer dort habt- oder Mopsfreunde- die mir
vielleicht mit irgendetwas weiterhelfen können- sei es Zettel
auszuhängen oder auch nur bei Spaziergängen auf einen alten schwarzen
Mopsrüden zu achten....irgendwas- ich bin für jede weitere Verbindung
dahin dankbar.
Der Ort ist etwa 40 km von Ulm entfernt- genau gesagt ist Moz abends
gegen 20 Uhr, am 18.10. in 89547 Gerstetten/Dettingen am Albuch
verschwunden.
Ich hänge ein aktuelles Bild mit an- bitte wenn möglich weiterreichen.
Liebe, aber traurige Grüße,
Petra



Ihre Mail lautet pekagro@t-online.de (Petra Grotjahn)

und hier die Fotos von Moz:

http://img136.imageshack.us/img136/3792/mozi1smalldl7.jpg
http://img136.imageshack.us/img136/613/mozi2smallmu4.jpg

Simone
24.10.2007, 15:14
Was für ein süßes, altes Möpschen... Das tut mir wirklich ganz schrecklich leid. Es muss furchtbar sein, in einer solchen Ungewissheit zu leben. Hoffentlich findet Ihr ihn wieder!!! Ich drücke die Daumen.

Peppi
24.10.2007, 15:18
Greifvogel? Anderes Raubgetier?

Tyson
24.10.2007, 15:19
:traurig3: Das ist traurig und ich hoffe, daß der kleine Kerl doch wieder auftaucht!
Ich weiß ja nicht wie es bei Euch mit Füchsen oder Luchsen aussieht? Bei uns hat sich ein großer Fuchs schon mal nen Papillon geschnappt, ich weiß nicht, ob die sich sowas generell trauen oder ob das eine Ausnahme war. Von Katzen weiß ichs genau, die fressen sie! Aber ich drücke gaaaanz feste die Daumen, daß ihm nichts passiert ist, LG Manuela :lach2::lach2::lach2:

Conner
24.10.2007, 18:44
Die Ungewissheit ist das allerschlimmste. Drücke alle Daumen für Moz !

frau putzig
24.10.2007, 20:47
das ist eine schreckliche geschichtehoffentlich findet sie ein gutes ende.
alles gute wünscht corinna

bold-dog
25.10.2007, 10:14
also ich denk auch das dem Kerlchen eher was passiert ist, so wie sich das liest.
mein erster Gedanke war auch ein Greifvogel-Fuchs oder so was....


Mir ist auch mal so was schlimmes passiert....
auf einer Clubschau, also eigentlich in einem kleinen, und dazu bekannten Kreis haben wir bei Ankunft unseren Wagen abgestellt und erst mal offen gelassen....
es kamen viele Leute die uns begrüsst haben...das übliche blabla eben....Küsschen rechts, Küsschen links, hallo wie gehts.....
ich bin in der Nähe des Autos geblieben, hab an nichts böses gedacht,
die grossen Hunde hatte ich an der Leine,
die alte Windspielhündin war im Wagen.
Als ich zurückkam war der Hund weg.
Niemals hätte dieser Hund den Wagen verlassen und wäre weggelaufen,
wenn überhaupt wäre sie bei uns geblieben,
niemals hätte sie sich bis auf wenige Meter von uns entfernt.....
Wir haben innerhalb von 10 Minuten den ganzen Platz rebellisch gemacht, Lautsprecher Durchsage, alleTore zu, kein Auto durfte mehr raus...jeder musste mithelfen suchen....es war furchtbar.
Uns war klar : da ist was passiert, freiwillig hätte sie das Auto nicht verlassen.
Schlieslich nach 20 Minuten, ich war am Rande eines Nervenzusammebruchs.... kommt der Züchter der Hündin, ein Bekannter von uns, frohgelaunt an....den Hund auf dem Arm !
Er hatte sie aus dem Wagen geholt und ein bisschen rumgetragen, wollte ein bisschen spazieren gehen!!!!!!:boese5::boese5:
Dies paar Minuten haben mir gereicht, ich möchte das nicht noch mal erleben, das ist ein furchtbares Gefühl.
Die Leute tun mir leid. Und der arme, alte Hund natürlich auch.

Tyson
30.10.2007, 12:52
:traurig3: Hallo Pinömpel, gibts schon was Neues über den Kleinen? LG Manuela

Pinömpel
30.10.2007, 15:29
Nein, nicht wirklich!!

Frauchen hat Kontakt zu einer Tierkommunikatorin aufgenommen ... diese sagt er wäre noch in seinem Körper und in einem Auto mitgenommen worden ... Ob sowas nur Scharlatanerei ist, oder wirklich sein kann weiß ich nicht, aber ich kann mir vorstellen, dass man alles was irgendwie möglich ist versucht um was rauszufinden .... und dazu gehört dann wohl auch Tierkommunikation...

Tyson
30.10.2007, 21:54
Naja, wenns dann hilft, ich drück auf jeden Fall weiter die Daumen, vielleicht geschieht ja doch noch ein kleines Wunder, ich würds ihm und seinen Besitzern so sehr wünschen, LG Manuela

Impressum - Datenschutzerklärung