PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie verschmust sind Eure Hunde?


Simone
19.10.2007, 10:19
Hallo!

Mich würde mal interessieren, wie verschmust Eure Hunde sind und woran diese Schmusigkeit liegt. Es gibt ja Hunde, wie beispielsweise meinen Oso (aber auch unsere Hunde davor), die keine großen Schmusehunde sind. Natürlich liess sich Oso von mir auch mal knuddeln, aber eigentlich war das nicht so seins. Von fremden Leuten wurde er auch nicht gerne angefaßt (er ging dann einfach weg oder drehte sich ab). Meine Mädels hingegen sind totale Schmusehunde. Lisa kann stundenlang mit mir auf dem Sofa liegen und schmusen, Luna früher ebenso (wobei Lisa tatsächlich noch schmusiger ist), heute hat Luna manchmal lieber ihre Ruhe. Beide sind auch bei fremden Leuten sehr anhänglich und schmusig, suchen bereits von sich aus die Nähe.

Woran liegt das? Einfach an dem unterschiedlichen Charakter der Hunde oder liegt das vielleicht auch an ihren ersten Lebenswochen? Ich habe alle drei Hunde als Welpen im Altern von 9-10 Wochen bekommen und sie wurden als Welpen bei mir alle ähnlich behandelt und aufgezogen. Unterschiedlich war sicher ihr zu Hause vor meiner Zeit. Oso wuchs im Zwinger auf, die Besitzerin hat ihn sicher auch mal gestreichelt, aber sehr eng wird der Kontakt nicht gewesen sein. Luna und Lisa wuchsen im Wohnzimmer auf, Lisa als Einzelkind hatten sehr engen Kontakt zu den Züchtern, Luna (mit 8 Geschwistern) sicher weniger als Lisa, aber dennoch war sie immer mit dabei. Was habt Ihr für eine Theorie und wie sind Eure Hunde?

Peppi
19.10.2007, 10:23
sehr interessantes Thema...

Schulz wird nicht gerne geknuddelt, aber steht total auf Kontaktliegen und anlehnen.

Kinski kann nicht ohne Frauchen und will regelmäßig durchgerollt werden.

Pinkdevil
19.10.2007, 10:35
Bonni war sehr verschmust und hat ihre Streicheleinheiten auch eingefordert, bei ihr lag aber sicher sehr viel daran das die vorbesitzer bevor wir sie bekommen habe sehr wenig zeit für sie hatten/genommen haben

wie sie aufgewachsen ist wissen wir leider nicht


Onyx ist auch sehr verschmust, er hat aber so Phasen wo er seine Ruhe haben möchte
er ist ein zu Tode Knuddler, er will immer überall u zu jeder zeit gestreichelt, geknuddelt werden,
anlehnen tut er sich bei jedem, manchmal auch bei Kindern und älteren menschen die nicht sehr standhaft sind, die guckt er immer totl verblüfft an warum sie nicht stehenbleiben wenn er sich anlehnen möchte

als welpe war er mit seinen geschwistern im haus, sein pai war auch sehr verschmust und seine mami hat sich die leute ausgesucht mit denen sie schmusen möchte



die Riesenschnauzerhündin meiner Freundin schmust sehr gerne
aber von fremden Leuten mag sie nicht mal gestreichelt werden



ich denke da ist jeder Hund unterschiedlich, eben durch den individuellen Charackter eines jeden Hundes



LG Lis

Angel
19.10.2007, 12:31
Also unsere beiden sind absolute Kampfschmuser.
Odin lässt sich von jedem knuddeln und fordert auch bei fremden Personen seine Streicheleinheiten ein. Dabei kann ich aus Odins Vergangenheit nicht sehr viel sagen, den Dicken haben wir 3 jährig aus dem TH geholt.
Buffy schmust mit allen aus der Familie.............am liebsten aber mit Mama, da wird dann auch mal Odin beiseite geschubst wenn die Madame der Meinung ist sie sei jetzt dran. Bei Fremden ist Buffy sehr zurückhaltend, wenn sie jemanden aber besser kennt geht es auch dahin zum schmusen.
Buffy kam als Welpe von 8 Wochen zu uns, und ich war ehrlich bemüht die kleine nicht zu sehr zu verwöhnen.

lieber Gruß
Elke

Donni
19.10.2007, 12:53
Donni kam mit 7,5 Wochen zu mir, hatte 8 Wurfgeschwister und sie wurden in der Wohnung aufgezogen. Er nimmt sich die Schmuseeinheiten so wie er sie braucht, mal liegt er mit aufm Sofa und mal verzieht er sich in ein anderes Zimmer weil er seine Ruhe möchte.
Fremde ignoriert er (draußen) außer sie sprechen ihn an oder ich unterhalte mich mit ihnen, dann sind es Freunde und müssen begrüßt werden. Und wer uns besuchen kommt der wird dirket überfallen vor Freude :hund:

KsCaro
19.10.2007, 12:57
Beides Kuschelhunde...unsere Seite heißt nicht ohne Grund "Kampfschmuser". :D

Zeus kann stundenrund kuscheln, der genießt es total gestreichelt zu werden und je älter er wird um so anhänglicher wird er auch. Auch das Bedürfnis nach Körperkontakt und Kontaktliegen nimmt zu.
Das schönste ist es für ihn abends mit ins Bett zu kommen, unter die Decke in meinen Arm gekuschelt eng am Körper zu liegen.

Bluebell ist der geborene Schoßhund, die möchte auch am liebsten den ganzen Tag kuscheln...bei ihr hat Kuscheln aber etwas von Belagerung. Sie ist am glücklichsten wenn sie auf uns drauf liegt und die Schnute an den Hals oder auf die Brust legen kann. Sie schläft auch gerne unter der Decke mit Körperkontakt oder mit auf dem Kopfkissen "Frauchen inhalierend".

Sie fordern sich auch ihre Schmuseeinheiten. :D

Bei Lady (Bullmastiff) war das anders, durch ihre Erkrankungen war sie auch mal froh ihre Ruhe zu haben. Sie liebte zwar Kontaktliegen, aber im Bett wollte sie z.B. nicht schlafen.

titunia
19.10.2007, 13:19
also unser war wenn er jemanden kannte verschmust
er leiß sich aber von fremden oder auf der straße nicht anfassen, besonders vor älteren menschen hatte er angst
sehr an frauchen gebunden war am anfang süß und später total stressig da er überall war,
wie mit einem unsichtbarem gummiband an meinem allerwertesten
vorteil sich ganz süß und heimlich ins bett schleichen und die gewissheit haben das er nicht weg läuft wenn ich weg ging war er schneller wie der schall nur nicht frauchen verlieren

Simone
19.10.2007, 13:48
bei ihr hat Kuscheln aber etwas von Belagerung. Sie ist am glücklichsten wenn sie auf uns drauf liegt und die Schnute an den Hals oder auf die Brust legen kann.

:D Das kenne ich! Lisa durfte als Welpe - neu bei uns eingezogen - im Bett schlafen. Sie war zu der Anfangszeit sehr nähesuchend und schlief meist auf meinem Freund mit ihrem Kopf an seinen Hals gedrückt. Noch heute versucht sie immer mal wieder, sich in ihre alte Position zu bringen und will sich auf meinen Freund legen und ihren Kopf an seine Hals-Seite drücken... Nur ist das heute nicht mehr so angenehmen wie früher...

Jacci
19.10.2007, 13:50
Emma hat auch sofort jeden Besuch freudig in Empfang genommen und sich beschmusen lassen. Sie lehnte sich dann gerne an, was mitunter in Anstrengung ausarten konnte.
Rommel ist auch total verschmust. Bei Fremden ist er erst misstrauisch und lässt sich nicht sofort anfassen. Er nimmt dann aus purer Neugierde aber irgendwann selbst Kontakt auf, lässt sich dann anfassun und mutiert zum Schoßhund. Dann wird man ihn nicht mehr los. Er lässt sich sehr gern an der Kruppe kraulen, das sieht dann schon etwas peinlich aus, wenn er den Leuten dann irgendwann ständig den Po vor die Nase hält.
Beide habe ich erst mit 4 Monaten bekommen.

Clyde
19.10.2007, 14:11
Also unser Clyde weicht mir wenig von der Seite. Häufig ist es schon schwer mit der Bürostuhl von A nach B zu rollen, weil der Dicke im Weg liegt.
Aber so sehr schmusig ist er nicht.
Er läßt sich schon gerne mal beschmusen. Braucht das aber nicht ständig.
Er ist jedem und allem gegenüber einfach nur freundlich und fröhlich.
Egal ob er die Menschen kennt oder nicht.:lach1:
Wie er als Welpe aufgezogen wurde, weiß ich leider nicht.

Corae99
19.10.2007, 14:48
Meiner kann auch mal eine richtige Nervensäge werden, wenn man ihn nicht knuddelt und schmust. Er fordert es dann regelrecht mit Kraft ein, indem er dann mit seinem Kopf meine Hand anstubst und das wirklich konsequent bis ich aufgebe!:3D01:

Und wenn er mal so richtig geknuddelt wird von allen Seiten, dann rast er durch die Wohnung fünf Runden, kehrt zu uns zurück und dann legt er sich auf den Rücken und schubbelt sich.

Ein Tag ohne Knuddeleinheiten würde der gar nicht überleben!

Wahrscheinlich holt er alles nach was er damals auf der Straße/an der Kette nie bekommen hat!

Dani
19.10.2007, 20:32
Schmusen gutes Thema. Jago ist ein absoluter Schmusebär er lässt sich eigendlich von allen schmusen und umtüddeln die ihn halt gerne kuscheln wollen. Er liebt es wenn man ihm die Ohren schön durchkrault vorallem liebt er es sich anzukuscheln egal ob wir auf nem Geburtstag mit 20 30 Leuten sind da holt er sich regelrecht seine Einheiten ab er ist auch immer mittendrin und wenn ihmdann noch ein Schoß angeboten wird dann mutiert er doch glatt zum Schosshund und ist der Stuhl oder die Bank noch so klein. Oder wenn ich oder mein Mann sich vorm Ofen auf dem Teppich setzen dann sind Beide sofort da und kuscheln sich eng an uns. Ich mache auch oft mittags mal ein Schläfchen gerade jetzt wo die Ofenzeit begonnen hat dann liegen ebenfalls Beide eng angekuschelt bei mir. Cosmo schmust auch gerne aber Jago ist der großere Schmuser von Beiden Cosmo ist eher der aufgewecktere toben oder Ihn beschäftigen das findet er toll.

Lieben Gruß Dani :lach3:

mandyao
19.10.2007, 21:41
also meine beiden sind die mega knuddels zuhause..außer odin der mag es nur nicht von fremden.aber ares nimmt jede knuddel einheit von allem und jeden mit kusshand an

Anja
20.10.2007, 11:13
Murphy ist so ne richtige Schmusekatze, er sucht ständig den Kontakt zum kuscheln...
meine Bx wurd erst mit ca 4 Jahren zum Kuscheltier...

Djego
23.10.2007, 14:12
Djego ist bei uns total verschmust. Fremde Menschen dürfen nicht so in den Genuß des großen schweren Kopfes kommen.
Aber er gibt immer so ein "mmmmhhhhhh" von sich wenn es ihm richtig gefällt.
Den ***** dreht er auch gerne einem zu. Das sieht als zum piepen aus. Ich müsste eigentlich grad mal ein Foto davon machen.

Grüßle
Franzi:lach1:

Ingrid
23.10.2007, 17:03
Ginamaus ist Spezialistin darin, sich in Achtern um die Beine zu wickeln, richtig mit Druck, und kommt sie nicht zwischendurch, weil man nicht drauf gefasst war, dann rammt und hebelt sie mit dem Kopf so lange, bis sie's geschafft hat...:o

Dabei stösst sie sonst nicht mal eine angelehnte Tür auf, sondern wartet repektvoll, bis man ihr ganz aufmacht. :sorry: Vor lebendem Material hat sie offenbar wesentlich weniger Respekt... :p

Fast könnt' man meinen, *flüster* sie wär im früheren Leben mal eine Katze gewesen...
Pssst leiiise, sonst rennt sie gleich wieder los und sucht sich ein paar bekrallte Ohrfeigen...:sonne03:
Danach muss sie dann erst recht schmusen, bzw. kontaktliegen, um die unweigerlich erlittene Erniedrigung besser zu verkraften...:sonne02:

Gregor
23.10.2007, 18:40
Ike ist ein richtiger Schmuser und total anhänglich.
Er ist jetzt 8 Monate alt und lebt seit 6 Wochen bei uns.
Da er ein Scheidungshund ist, weiß ich nicht wie es ihm vorher ergangen ist.
Fremden gegenüber ist er noch sehr verschreckt und zurückhaltend, aber in keiner weise aggressiv!!!
Ich glaube das diese Charaktere Vererbung sind die nur durch gute Sozialisierung
entstehen können.
Egal wie es einen Hund ergangen ist, aber mit viel Liebe und konsequente Erziehung kann man sich seinen Hund Formen.
Aber was gibt es schöneres als einen verschmusten Hund!!!!!!!!!!!!!!!!
:herz:

Andrea
24.10.2007, 12:20
hatte Interesse an anderen Menschen.
Der erste Mix war noch einigermaßen kuschelig bei Fremden, die anderen drei haben sich aus Fremden nix gemacht. Körperkontakt wurde nicht gesucht.
Freunde waren willkommen, aber so richtig geschmust haben alle ausgiebig nur mit uns.
Die BX Hündin auch nur mit Mama; die war ein Weichei und lag gerne unter Decken.
Fiete mochte am Anfang eher wenig Gekraule, jetzt mit 5 Jahren lässt er sich genüßlich durchkraulen. Er liegt aber immer in der Nähe oder so, daß er uns beobachten kann.
Ich weiß nicht so genau warum das so ist, aber es gibt Rassen, die hemmungsloser und offener sind. Labradore und Bullterrier kenne ich so. Eigentlich mögen andere Menschen das ganz gerne, wenn die Hunde bereitwillig Kontakt aufnehmen. Ich kann das leider nicht so bieten.

Renate + JoSi
24.10.2007, 15:50
Simba und Jorden sind gar keine richtigen Hunde, eher Katzen. Simba liebt es mir auf dem Bauch herum zu liegen oder den Kopf auf meinen Beinen abzulegen und in der kleinen Kuhle in meinen Beinen zu liegen. Jorden ist Vollkatze, er liegt in meinem Rücken und legt den Kopf auf meine Schulter oder Hals auf. Von Fremden mögen sie nicht wirklich beschmust werden. Aber unsere Freunde können sich vor ihnen nicht wirklich retten. Die müssen denken, wir schmusen nicht mit ihnen.
:lach1: Renate

bmk
24.10.2007, 16:00
also joschi wird entweder gern von der familie, sonst nur gern von auserwählten frauen bekuschelt. er ist nicht so wild auf körperkontakt zu fremden männern.

meist kann man ihn einige minuten beschmusen, dann will er aber lieber nur an einen gerdückt liegen und sucht körperkontakt ohne anstrengendes gestreichele :) .

Rocky
24.10.2007, 18:02
.... schlecken, also das ganze Angebot von Streicheleinheiten sind ihm lieb, teuer und werden masslos genossen. Fremden bleibt er eher auf Distanz, Freunde werden aber noch so gerne auf dem Rücken liegend zum Bauchkraueln empfangen :lach1:

Lieber Gruss
Beat

P.S..... er mir natürlich, nicht umgekehrt!

Lola
24.10.2007, 19:19
Liah ist eine totale Schmuserin.
Sogar der Tisch in der Küche wird zur Seite geschoben um sich am Knie anzulehnen.
Sie muss erst vertrauen zu Fremden gewinnen dann kann man sie her knuddeln…Frauen. schneller wie Männer.

Blue ist ein Schmuse bär.
Er möchte totale nähe immer und überall.

Osborne
24.10.2007, 20:22
auch Osborne ist ein Superkuschelhund.Er sucht immer Körperkontakt und lehtn sich nonstop an Beine.Bei einem Besuch bei Freunden sollte er nicht auf die Ledergarnitur und dann stand er traurig vor mir,drehte sich um und schob seinen Po auf meinen Schoß.Sah Superkomisch aus. :lach2:

Dozer
25.10.2007, 11:05
Hallo an alle:lach3:
Also unser Dozer ist auch nicht sone Schmusebacke.Wenn man ihn mal knuddeln will wandelt das schnell in Toberei.Aber trotzallem ist er total anhänglich und weicht meinem Freund und mir kaum von der Seite.Manchmal ist er sogar im großem Zwiespalt,wenn mein Freund Holz auf dem Hof macht und ich hintem im Garten bin.Dann läuft er die ganze Zeit hin und her um zu gucken was los ist und jeder von auch noch da ist.Auch zu Fremden ist er immer sehr freundlich,ich glaub er versucht in jedem neuem einen Spielkameraden zu sehen mit dem er raufen kann.

Lg von uns:lach1:

Impressum - Datenschutzerklärung