PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reportage heute abend


Tyson
25.09.2007, 10:20
Um 20.15 Uhr kommt heut vom MDR eine Reportage "Geschäft mit der Hundeliebe" (Hundebabys zum Schleuderpreis) LG Manuela,Tyson und Frieda

Drago
25.09.2007, 15:42
Oh danke für die Info. Das werd ich mir auf jeden Fall anschauen.:lach2:

lg Dani :lach3:

Pinkdevil
25.09.2007, 16:06
ich kann es mir natürlich wieder einmal nicht angucken
Onyx und ich sind in der Hundeschule

Lola
25.09.2007, 18:10
O je das ist bestimmt wieder schlimm... denk ich werd es nicht anschauen!

Tyson
25.09.2007, 19:05
:schreck: Ui, hab mich verschrieben, nicht 20.15, sondern 20.45 Uhr:sorry:, ich werds auch anschauen, LG Manuela,Tyson und Frieda

Anne
25.09.2007, 20:52
Wer hat es denn nun gesehen?

Tyson
26.09.2007, 06:19
:traurig3: Ich und es dreht einem das Herz um, anschließend war ich wieder voll wütend! Das schlimme ist, daß diese "Züchter-Händler" überall bekannt sind, sogar bei der Staatsanwaltschaft und es passiert ihnen so gut wie nichts! Die eine hatte 18! tote Welpen und hat dem "Käufer" noch darüber erzählt, wie sie sie in 50 cm Erde eingebuddelt hat. Was manche Menschen doch für Schw.... sind, traurig, Manuela,Tyson und Frieda

Carolina
26.09.2007, 08:37
Ich habe es mir extra nicht angeschaut, weil ich solche Bilder nicht mehr sehen kann.
Habe dann aber durch Zufall eine Sendung über China gesehen und die neue Mode
dort, Hunde zu haben. Riesen Auswahl an gefärbten Pudel und Geschäfte, wo die Hunde
in kleinen Käfigen gestapelt, auf ihre Käufer warten. Im Laden neben an, konnte man Hunde
als Delikatesse kaufen… :traurig3:

cane de presa
26.09.2007, 09:14
kurze ausschnitte
http://www.mdr.de/doku/4864714.html

Tyson
26.09.2007, 13:47
:traurig3: Dieser Massenzüchterin würde ich gerne mal gaaanz kräftig in ihren A....treten, :boese5: Manuela,Tyson und Frieda

Lola
26.09.2007, 15:51
Zum Glück hab ich es nicht geschaut..da kann ich die ganze Nacht nicht schlafen!!!
Zum heulen was es für Menschen gibt!!!!! :boese5: :boese5: :boese5:

Anne
26.09.2007, 18:27
Da gabs keine "schlimmen" Bilder. Gut, man kann sich natürlich über diese Vermehrer aufregen. Fakt ist aber, die deutschen Welpenkäufer bestimmen den Markt. Das Beispsiel mit dem Sennenhund war doch erstklassig. Man sucht sich die Rasse im Internet aus, dann den Welpen auch wieder per Inet, man läßt sich den Welpen sogar ins Haus bringen, selbstverständlich zum Dumpingpreis. Viel kosten darf die Ware Hund ja nicht.
Manuela, ich hab das mit dem "Wolfshund" nicht alles verstanden (hätte dringend einen Dolmetscher gebraucht). Was für ein Hund ist das? Ein Wolfshybride oder was? Ich meine, was bitte verstehen die Leute unter einem Wolfshund? Wenn es ein Wolfshybride ist, muß man sich über das Verhalten nicht wundern. Sollte es ein Tschechoslowakischer Wolfshund sein, ist das Verhalten auch nicht verwunderlich, da haben sich die lieben Leutchen halt schlecht über die Rasse informiert. Wirklich schrecklich fand ich, wie dieses arme Wesen dann für die Kamera von diesem Trainer vorgeführt wurde. Das war überflüssig. Grundsätzlich bin ich aber der Meinung, diese Hundebesitzer als Opfer darzustellen ist Augenwischerei. Das sind Täter, keine Opfer. Nur weil die Nachfrage in Deutschland nach Billgwelpen so groß ist , werden sie im Ostblock produziert.
Die Nachfrage bestimmt das Angebot.

Tyson
26.09.2007, 18:52
:boese5: Das mit dem Vorführen des Wolfshundes fand ich auch übel und wenn dieser Mensch ein Hundetrainer ist, würd ich mir an der Stelle dieses Ehepaares schnell etwas anderes suchen!Aber die wollen den Kontakt ja wohl halten. Mir gings wie Dir, ich war arg entsetzt darüber. So wie ich das verstanden habe war es ein Tschech. Wolfshund und da trifft dann Deine Bemerkung zu das sie sich besser über die Rasse informieren sollten. Die Äußerung der Frau, daß man mit dem Gedanken gespielt hat, ihn wieder abzugeben, war ja auch haarsträubend! Diese Leute haben definitiv den falschen Hund ausgesucht. Ich war und bin auch noch dolle wütend, besonders über die Aussagen dieser Massenzüchterin, LG Manuela,Tyson und Frieda

Peppi
28.09.2007, 04:47
Da gabs keine "schlimmen" Bilder. Gut, man kann sich natürlich über diese Vermehrer aufregen. Fakt ist aber, die deutschen Welpenkäufer bestimmen den Markt. Das Beispsiel mit dem Sennenhund war doch erstklassig. Man sucht sich die Rasse im Internet aus, dann den Welpen auch wieder per Inet, man läßt sich den Welpen sogar ins Haus bringen, selbstverständlich zum Dumpingpreis. Viel kosten darf die Ware Hund ja nicht.
Manuela, ich hab das mit dem "Wolfshund" nicht alles verstanden (hätte dringend einen Dolmetscher gebraucht). Was für ein Hund ist das? Ein Wolfshybride oder was? Ich meine, was bitte verstehen die Leute unter einem Wolfshund? Wenn es ein Wolfshybride ist, muß man sich über das Verhalten nicht wundern. Sollte es ein Tschechoslowakischer Wolfshund sein, ist das Verhalten auch nicht verwunderlich, da haben sich die lieben Leutchen halt schlecht über die Rasse informiert. Wirklich schrecklich fand ich, wie dieses arme Wesen dann für die Kamera von diesem Trainer vorgeführt wurde. Das war überflüssig. Grundsätzlich bin ich aber der Meinung, diese Hundebesitzer als Opfer darzustellen ist Augenwischerei. Das sind Täter, keine Opfer. Nur weil die Nachfrage in Deutschland nach Billgwelpen so groß ist , werden sie im Ostblock produziert.
Die Nachfrage bestimmt das Angebot.

:lach2::lach2::lach2:

Impressum - Datenschutzerklärung