PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage an jetzige oder ehemalige Presa-Besitzer


Irrsinnslein
20.09.2007, 16:41
Hallo,

wie ich schon mal erwähnte, möchte ich mir in der Zukunft einen Molosser, sehr wahrscheinlich einen Presa Canario zulegen möchte.

Jetzt würde ich gerne aus persönlicher Erfahrung hören, was es mit den Eigenheiten der Rasse auf sich hat.

Wie stark oder gering ist zum Beispiel der Spieltrieb des Presas?

Wie stark ist der Schutztrieb? Muss ich mir Sorgen machen, dass der Presa jemanden beißt, der mich beispielsweise zu Boden geschubst hat? Hab eigentlich gehört, dass sie ausgeglichen sind und zwischen Freund und Feind unterscheiden kann. Würde aber gerne persönliche Erfahrungen dazu wissen und ob man eventuell mit speziellem Training dem Einhalt gebieten muss.

Wie sieht es mit Dominanz gegenüber dem Besitzer aus? Prüfen die gerne wer der Boss ist?

Und wie sieht es mit dem Jagdtrieb aus?


Ich hoffe das hier vielleicht einige Presa-Besitzer sind, die mir darauf antworten können. Ein spezielles Presa Canario Forum habe ich nicht gefunden.

Danke schon mal im Vorraus^^

Corae99
20.09.2007, 16:50
Ich könnte dir auch von meinem Presa berichten, allerdings ist er kein Presa Canario sondern ein Presa Mallorquin!!!

Irrsinnslein
20.09.2007, 17:22
Ich frage mich ob da im Wesen ein größerer Unterschied besteht.. Hab leider beide Rassen noch nicht persönlich getroffen. :/
Aber erzähl doch ruhig von deinem Presa Mallorquin. Ist ja auch ne interessante Rasse^^ Lerne immer gerne dazu.

Corae99
21.09.2007, 09:00
Wie stark oder gering ist zum Beispiel der Spieltrieb des Presas?

Also meiner spielt für sein Leben gern, denke das ist individuell bei jedem Hund anders

Wie stark ist der Schutztrieb? Muss ich mir Sorgen machen, dass der Presa jemanden beißt, der mich beispielsweise zu Boden geschubst hat?

Nö so stark ist der Schutztrieb nicht, er wacht ist vielleicht ein wenig misstrauisch gegenüber anderen, aber mit vernünftiger Erziehung bekommst du das in den Griff

Hab eigentlich gehört, dass sie ausgeglichen sind und zwischen Freund und Feind unterscheiden kann. Würde aber gerne persönliche Erfahrungen dazu wissen und ob man eventuell mit speziellem Training dem Einhalt gebieten muss.

Klar kann man das mit Training korrigieren, denke kommt auch auf den Hund an. Zum Wesen sie sind ruhig, sie haben etwas gemütliches doggenartiges/molosserartiges halt. Ob er zwischen Freund und Feind unterscheiden kann, dass weiß ich nicht, aber meine Meinung ist, dass er es merkt, wenn deine Gefühlslage umschlägt, beispielsweise merkt ein Hund, ob sein Besitzer Angst hat oder unsicher ist

Wie sieht es mit Dominanz gegenüber dem Besitzer aus? Prüfen die gerne wer der Boss ist?

Ja aber ich denke, dass macht jeder Hund oder? Also da heißt es früh genug durchgreifen und ihm sofort klarmachen, wer der Boss ist

Und wie sieht es mit dem Jagdtrieb aus?

Ich denke diese Frage kann dir am besten jemand beantworten der seinen Hund schon seit Welpenalter hat, denn ich habe meinen aus Spanien, und der hat einen riesen Jagdtrieb, allerdings weiß ich nicht wieso


Ich hoffe ich konnte dir deine Fragen gut beantworten

Gruß Corae:lach1:

Irrsinnslein
21.09.2007, 11:11
Ja, danke^^ Hoffe das sich noch weitere melden werden.

Dexter
21.09.2007, 11:24
Hallo Irrsinnslein

Erstmal herzlich willkommen in Molosserforum. Ich denke nicht das du auch nur einen Kompetenten Ansprechpartner hier zum Presa/ Dogo Canario findest.

Ich selber bin Halter eines Dogo Canarios. Deswegen rate ich dir setze dich ins Auto und fahre die Züchter ab und unterhalte dich mit Haltern. Lass dir von keinem Züchter Honig ums Maul schmieren. Du wirst schon deinen Hund finden.

MfG Dexter :lach3:

Irrsinnslein
21.09.2007, 11:54
Meine finanzielle Lage sieht zur Zeit nicht besonders gut aus und kann mir das Rumgefahre nicht leisten. Wenn es für mich wieder besser steht, dann hatte ich das sowieso vor. Bin aber schon neugierig und möchte mich sozusagen der Rasse vergewissern. Vom Aussehen her finde ich auch den Cane Corso ganz toll, aber da hab ich schon so einige schlechte Dinge gehört, weswegen mein Hauptaugenmerk auf dem Canario liegt. Was die Presa-Züchter angeht, das ist zur Zeit ja auch der Horror. Über jeden werden irgendwelche Gruselmärchen erzählt und irgendwann weiß man nicht mehr, wen man glauben kann und wen nicht...
Ist schon alles nicht so leicht..

Manuela
21.09.2007, 18:25
Hallo,
Wie stark oder gering ist zum Beispiel der Spieltrieb des Presas?

Deikoon wird jetzt 5 jahre alt und spielt für sein Leben gerne und hat jede Menge Unsinn im Kopf

Wie stark ist der Schutztrieb? Muss ich mir Sorgen machen, dass der Presa jemanden beißt, der mich beispielsweise zu Boden geschubst hat? Hab eigentlich gehört, dass sie ausgeglichen sind und zwischen Freund und Feind unterscheiden kann. Würde aber gerne persönliche Erfahrungen dazu wissen und ob man eventuell mit speziellem Training dem Einhalt gebieten muss.

Deikoon hat sehr ausgeprägten Schutztrieb, würde mich auch verteidigen, aber es reicht seine Erscheinung um potentielle Angreife abzuschrecken.
Ich war bisher 2 x in der Situation (mit Halbstarken), Deikoon macht sich sehr groß, stellt das Nackehaar auf und brummt - das wars, alle ziehen freiwillig ab :D

Deikoon wurde "nur" als Begleithund ausgebildet, kein Schutz - wozu auch.

Ausserdem ist Deikoon der Freund aller Menschen, jeder der möchte darf sein Freund sein - so ist er halt :D
Freund und Feind kann er aber unterscheiden!


Wie sieht es mit Dominanz gegenüber dem Besitzer aus? Prüfen die gerne wer der Boss ist?

Deikoon hat uns gegenüber überhaupt kein Dominanzgehabe - der Boss sind wir und er weiß das er sich auf uns verlassen kann.

Und wie sieht es mit dem Jagdtrieb aus?

Leider bei Deikoon sehr stark vorhanden :(
Das größte womit er sich bis jetzt angelegt hat und es auch gejagt hat - eine WILDSAU :eek:


Ich hoffe, dass ich Dir etwas helfen konnte

eva
23.09.2007, 09:59
hallo!

ich hab einen 11 monate alten dogo canario, er ist mittlerweile sehr brav, hat eine schwierige phase mit 6 monaten gehabt.
damals wollte er schon boss sein,aber das haben wir gottseidank hingekriegt.
er spielt sehr gern, wenn er frustriert ist ruiniert er gern irgendwas, gestern die hausmauer. ansonsten türstöcke und schuhe.:boese3:

das nervt mit der zeit, jedesmal das gleiche, das hat er schon immer gehabt. auch wenn ich 2 minuten im bad bin kannst dir sicher sein, dass was kaputt ist. ich mein, ich muss auch arbeiten gehn, halbtags, aber dann ist immer zeit für den hund und wenn mal ein paar minuten nicht,dann spinnt er und ist trotzig.

er folgt relativ gut, schutztrieb kann ich noch nicht sagen, wenn er unsicher ist knurrt er. er ist leider zu jedem freundlich und lässt fremde ins schlafzimmer. leider-eigentlich kein wachhund, aber das kommt hoffentlich noch.


lg, eva

Manuela
23.09.2007, 16:28
hallo!

ich hab einen 11 monate alten dogo canario, er ist mittlerweile sehr brav, hat eine schwierige phase mit 6 monaten gehabt.
damals wollte er schon boss sein,aber das haben wir gottseidank hingekriegt.
er spielt sehr gern, wenn er frustriert ist ruiniert er gern irgendwas, gestern die hausmauer. ansonsten türstöcke und schuhe.:boese3:

das nervt mit der zeit, jedesmal das gleiche, das hat er schon immer gehabt. auch wenn ich 2 minuten im bad bin kannst dir sicher sein, dass was kaputt ist. ich mein, ich muss auch arbeiten gehn, halbtags, aber dann ist immer zeit für den hund und wenn mal ein paar minuten nicht,dann spinnt er und ist trotzig.


Na ja, von "mittlerweile sehr brav" würde ich da aber nicht sprechen :schreck:
Eva, ihr habt eure Probleme immer noch nicht im Griff, sag ich dazu nur.



er folgt relativ gut, schutztrieb kann ich noch nicht sagen, wenn er unsicher ist knurrt er. er ist leider zu jedem freundlich und lässt fremde ins schlafzimmer. leider-eigentlich kein wachhund, aber das kommt hoffentlich noch.

"Leider" ist er sehr freundlich - bitte sei doch froh, dass er freundlich ist.
Deikoon ist auch zu jeden freundlich und das ist gut so.
Leider kein Wachhund: ich möchte nicht dabei sein, wenn jemand versucht unerlaubt ins Haus einzusteigen - da ist er dann ganz sicher Wachhund........

mandyao
23.09.2007, 18:02
jep manuela..das sehe ich genau so...:lach1:

Alanoflo
24.09.2007, 19:06
Falls du wirklich Interesse an einem gesunden und wesensfesten Dogo/Presa Canario hast, schau doch einfach mal zu uns ins Forum.

www.Alano-Forum.de

Da findest du eine freundliche Atmosphäre, jede Menge Infos und es sind dort Halter, von alleine 11 versch. deutschen Zuchten! :lach1:

Honig ums Maul schmieren und Schauermärchen erzählen, tun dir bestimmt schon andere, falls du aber ehrliche Infos willst und auch selbst ein ehrlicher Mensch bist, bist du herzlich eingeladen! :lach2:

Aber lies dir bitte erst den kompletten Gästebereich durch, danke.


Gruß Flo

P.s. Da müßtest du auch Kontakt zu Leuten aus deiner Gegend finden, um dir am Besten, von den Hunden selbst ein Bild zu machen.

mandyao
24.09.2007, 19:18
oh toll werbung im forum. sie sollte sich nicht duch foren durchlesen sondern zu den züchtern selber fahren und sie sich ansehen..wenn es nach durchlesen geht da kann man ja links ohne ende reinsetzen die für ein für und wieder sprechen.
wenn du dann noch ein link haben möchtest kannst du gerne anschließend nach dem www.alano-forum.de auch gleich zum www.alano-deutschland.de schlendern.

Alanoflo
24.09.2007, 19:34
Genau das meinte ich Irsinnslein, es gibt imer Leute die aus Neid, Mißgunst und Geschäftstüchtigkeit mit Dreck schmeißen müßen, aber auf den Wagen werde ich nicht aufspringen, warum auch?

Mach dir ein eigenes Bild und schau rein wenn du Lust hast, wir sind ein unabhängiges Forum!!! :lach2:
Die hohe Vielfalt der Leute dort und deren Hunde(auch andere molosoider Rassen wie Boerboel und CCs), sowie die hohe frequentierung des Forums, sollte eindeutig sein.

Der letzte Link, erinnert mich an die Schlange, die sich nochmal aufrichtet, bevor sie tot umfällt...lol :boese4:

mandyao
24.09.2007, 19:48
stenckerfritze:boese4::lach1:

...der letzde link zeigt fakten...also augen auf beim hundekauf...mache deine eigenen erfahrungen, und schaue genau hin..auch hinter die mauer! nicht nur nach hören sagen gehen..sondern eigene erfahrungen sammeln. ich drücke dir die daumen dabei den richtigen und passenden hund für dich zu finden.:lach2::lach3:

KsCaro
24.09.2007, 20:26
Es heißt "Stänkerfritze"...
Wenn Du jemandem vors Schienbein trittst, dann bitte grammatikalisch richtig. ;)

mandyao
24.09.2007, 20:44
Es heißt "Stänkerfritze"...
Wenn Du jemandem vors Schienbein trittst, dann bitte grammatikalisch richtig. ;)


war ja klar das du hinter her geschossen kommst mit so einem nutzlosen beitrag..bietet man dem löwen futter frisst er es sofort auf...drin gibt es ja genug meister hier:lach2: zum glück war es ja nur ein flüchtigkeitsfehler..und sowaswirdman ja verzeihen können ..oder:)

Simone
24.09.2007, 21:14
Könnt Ihr bitte Eure privaten Streitigkeiten auch privat austragen und damit dieses Forum verschonen? Das nervt und gehört hier ganz bestimmt nicht hin.

Alanoflo
24.09.2007, 21:31
Es heißt "Stänkerfritze"...
Wenn Du jemandem vors Schienbein trittst, dann bitte grammatikalisch richtig. ;)

Dann wird es allerdings, ein recht einseitiges Gespräch werden...:lach3:

Sorry Simone, aber von mir ging keinerlei Provokation aus. :boese3:
Allerdings, wurde auf meinem Beitrag hin versucht, ein Streit vom Zaun zu brechen, auf den ich in meinen Augen, angemessen reagiert habe.

Wiso ermahnst du nicht die Personen, die immer wieder versuchen, auf meine Postings hin, einen Streit zu beginnen???

Ich halte mich, auf Grund dieser Leute hier im Forum, eh schon sehr zurück, allerdings wollte ich Irsinnslein, nur auf dem Weg zu einem gesunden und wesensfesten Hund helfen. :traurig2:

Simone
25.09.2007, 09:17
Sorry Simone, aber von mir ging keinerlei Provokation aus. :boese3:
Allerdings, wurde auf meinem Beitrag hin versucht, ein Streit vom Zaun zu brechen, auf den ich in meinen Augen, angemessen reagiert habe.
Wiso ermahnst du nicht die Personen, die immer wieder versuchen, auf meine Postings hin, einen Streit zu beginnen???

Mit meiner Bitte ermahne ich Euch beide, da es bei Euch beiden immer gleich Ärger gibt, was mich mittlerweile einfach nur noch nervt und ich auch nicht nachvollziehen kann. Deine nachfolgende Bemerkung fand ich ebenso wie Mandyaos Kommentar unpassend.

Aber in Zukunft werde ich entsprechende Kommentare ohne weitere Bemerkung von mir entfernen, ich habe Euch oft genug darum gebeten.

Meike
28.09.2007, 13:42
Simone ich hoffe wirklich sher das du mit dem löschen anfängst, ich finde es einfach nur störend und lächerlich und frage mich wirklich wie alt man sein muss um derart zu reagieren. Ich empfinde es nur noch als peinlich. Und das hier ist nicht der erste Beitrag/das erste Thema in dem auf sachliche Infos derart kindisch überreagiert wird.

Vielleicht helfen Sandschippchen und Eimer weiter.

Ich bin nicht hier um mir solchen Kindergarten-Kram durchzulesen sondern um Infos zu bekommen und mich mit Menschen auszutauschen. Und immer wieder sowas... :boese5:

Alanoflo
28.09.2007, 15:16
Wegen mir kann sie gerne, alles bis Beitrag 12 löschen, gehört ja wirklich nicht zum Thema!
Auch werde ich versuchen, in Zukunft auf diese sinnlosen Provokationen nicht mehr einzugehen und den Weg, über die Administration des Forums zu gehen.:lach1:

@Irsinnslein
Lass dich nicht verunsichern, wenn du dir wegen den Leuten im Alano-Forum nicht sicher bist, kannst du auch gerne mal MariusCC(kein Alano), Goofymone(kein Alano), Meike(kein Alano), Dexter(Alano).... hier im Forum fragen, die sind auch alle dort und keine Unmenschen! :lach1:

Perro de presa
28.09.2007, 15:37
Hallo Irrsinnslein,

wie Du siehst ist es weder zwischen den einzelnen Rassen,
noch innerhalb einer Rasse sehr leicht belastbare Auskünfte zu bekommen.
In wie weit Foren dies überhaupt leisten können,
mit ihren zum Teil verkrusteten Strukturen, Vereinsklüngelein,
fest formierten Interessensgruppen die konzentriert auftauchen und „Überzeugungsarbeit“ leisten,
dass darf bezweifelt werden.

Aber einen Rat möchte ich Dir doch geben,
nicht zu oder gegen eine Rasse, einen Züchter oder bestimmten Positionen.
Nein, ich habe auch Deinen Thread hier: http://www.molosserforum.de/showthread.php?t=4679 gelesen.

Dabei fielen mir diese Beiträge von Dir besonders auf:

http://www.molosserforum.de/showpost.php?p=66063&postcount=9

besonders auch hier:
http://www.molosserforum.de/showpost.php?p=66142&postcount=18

Aus meiner Sicht kann man nicht alles im Wesen und Charakter eines Hundes an der Rasse und dem Züchter festmachen. Einen souveränen, gelassenen und aufgeschlossenen Hund mit sicherem Umgang mit seiner Umwelt, liegt auch viel im Einflussbereich des Halters, der Erziehung.
Bei den von Dir angesprochenen Problemen, welche Dich und Dein Leben mit Deiner Umwelt belasten, halte ich es für keine gute Idee einen Welpen zu erwerben, gleich welcher Rasse.
Aber gerade eben bei starken Hunden, aus der Gruppe der Molosser, könnten eventuell Fehler und Probleme gravierendere Folgen haben, als bei kleineren Rassen.

Ich würde Dir zu einem Erwachsenden souveränen Hund raten,
und erst auch zu einem Versuch mittels Kontakt über ein Tierheim oder auch einen Züchter oder auch privaten Halter, der oder die bereit sind mit Dir zu testen wie es klappt.

Dann kann ich mir durchaus vorstellen,
dass ein solcher souveräner Hund,
der sich und seinen Fähigkeiten sicher ist, die Umwelt gelassen betrachtet und darauf reagiert,
durchaus wie eine Therapie auch für Dich sein kann.

Aber das Risiko eines Versuchs mit einem Kauf,
dass halte ich für beide Seiten zu hoch.
Der Hund kann erheblichen Schaden nehmen und Probleme für sein gesamtes weiteres Leben bekommen. Und auch Du, kannst bei einem Scheitern Schaden nehmen. Denn dann wird aus einem schönen Ziel, einer Hoffnung, einem tiefen Gefühl, ein schlimmes Erlebnis was belastend wirkt.

Verzeih bitte die offenen Worte,
sie sind nicht böse gemeint, sie sollen nur helfen und meine Sicht der Dinge darstellen. Meine Hochachtung für Deine Bereitschaft deine Probleme offen anzusprechen, und alles gute für Dich und Deine Lieben.


@alano flo,:lach1:

Löschen, Einschließlich des ursächlichen Beitrags 12 ? :18:

Nasti/Roxy
06.10.2007, 18:08
ein freund von mir hat einen presa aus dem spanischen tierheim mit 3 jahren übernommen. mittlerweile ist er vier u der angenehmste hund den ich mir vorstellen kann :lach2: ist ja quasi mein zweithund :herz:
er ist kastriert(eh klar, weil aus dem tierschutz), verträglich mit allem u jedem. ab u zu lässt er den starken rüden raushängen :D vorallem wenn meine roxy dabei ist.aber es gab noch nie ein problem mit einem andern hund oder menschen.
da er aus dem tierschutz kommt, wissen wir natürlich nix über seine vorgeschichte.generell ist es aber so dass er frauen lieber hat als männer.die sind ihm einfach sympatischer.
draussen kann er richtig aufdrehn u spielen, is sonst aber eher ein gemütlicher spaziergänger ;)
fremde leute sind kein problem, genauso bellt er nicht in der wohnung.schutzinstinkt ist bei dem wenig vorhanden...was is auch gut find. allein seine erscheinung schützt ;)

ich denk presa is nicht gleich presa....wie bei jeder rasse. also am besten gut informieren :lach1:

Gonzo
02.01.2010, 21:21
Ich hoffe, dass ich Dir etwas helfen konnte
Bezieht sich auf das zusammentreffen mit der Wildsau
Und wie ist es ausgegangen? Hat er etwas abbekommen oder ist alles glimpflich abgelaufen?

Gruß Eddi

Manuela
03.01.2010, 07:15
Bezieht sich auf das zusammentreffen mit der Wildsau
Und wie ist es ausgegangen? Hat er etwas abbekommen oder ist alles glimpflich abgelaufen?

Gruß Eddi

er lebt noch und hat es unverletzt überstanden :D
und er würde sich wieder mit einer Wildsau anlegen, wenn er könnte wie er wollte - mittlerweile 7 Jahre alt, ist er noch immer nicht gscheiter geworden :kicher:

Impressum - Datenschutzerklärung