PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sos


takker
02.09.2007, 18:11
Hallo wer kann mir was über Cane Corsos was sagen???
:sorry:

mandyao
02.09.2007, 18:25
na was willst du denn genau wissen???

takker
03.09.2007, 12:28
Also ich habe einen CC aus zweiter Hand,der es nicht gut dort hatte,jetzt hat er vor allem Angst was laut iss....
Fremde Menschen sind ihm ein greul,er zittert und fängt an zu knurren,weicht aber aus....Womit ich aber nicht weiss was passiert wenn die Leute einfach auf ihn zugehn würden....durch seine grösse respektieren die Leute sein knurren...
Ja und das allein sein mag er überhaupt nicht,bellen und jaulen sind so lang zu hören bis ich wieder da bin :traurig1:
Das iss laut was meine Nachbarn nicht so toll finden(kann ich gar nicht verstehn :) )
Was soll ich tun,man sagt cc sind eben so,aber sinn sie das wirklich?????????

Don
03.09.2007, 14:09
So sind sie normalerweise nicht
aber man weiß ja nie wie die Vorbesitzer, Halter waren und was passiert ist .
Da du dich aber nun mal für einen cc aus 2 Hand entschieden hast wirst du
Zeit brauchen , liebe ,geduld ,und vielleicht auch an Dir arbeiten müssen um die Fehler der andern Auszugbügeln .
Gruß Don

mandyao
03.09.2007, 20:17
wollte dir per pn auf deine nachricht antworten..aberdu hast eingestellt das du keine pn´s bekommen kannst:lach1:

Jacci
03.09.2007, 22:02
So sind sie normalerweise nicht


Das kann man so pauschal nicht sagen. Unsichere Hunde gibt es bei jeder Rasse. Sicher spielt es auch eine Rolle, was ein Hund in seiner Vergangenheit durchgemacht hat. Rommel ist auch sehr unsicher, an seiner Vergangenheit liegt es sicher nicht. Dass CC´s Fremden erst mal zurückhaltend begegnen, ist aber nicht unüblich für die Rasse.
Bei einem derart ängstlichem Hund, wie Du ihn beschreibt, hilft einfach nur eine enge Bindung und sehr viel Vertrauen und Training, damit man das in den Griff bekommt.

Grazi
04.09.2007, 02:43
Du brauchst jetzt primär Infos darüber, wie man mit einem ängstlichen (evtl. sogar angst-aggressiven) und unsicheren Hund umgeht. Unabhängig von der Rasse... die ist in diesem Fall nur insofern wichtig, als dass du ein ziemlich kräftiges Bürschchen an der Leine hast, das jederzeit sicher geführt werden sollte, so dass weder er, noch andere Hunde oder gar Menschen gefährdet werden.

Zwar können dir einige Fories generelle Tipps bzw. eigene Erfahrungsberichte bieten, doch ersetzen die nicht einen guten Hundetrainer, der sich das Spiel mal in natura ansieht und ganz gezielt auf euer Problem eingeht.

Pauschalaussagen zum CC (übrigens lautet der Plural Cani Corsi) nutzen dir nichts, aber auch rein gar nichts.

Grüßlies, Grazi

Drago
04.09.2007, 13:12
Pauschalaussagen zum CC (übrigens lautet der Plural Cani Corsi) nutzen dir nichts, aber auch rein gar nichts.

Grüßlies, Grazi

Der Plural lautet cani corso :lach1:

lg Dani

Grazi
04.09.2007, 13:30
Der Plural lautet cani corso :lach1: Sorry, aber da muss ich dich korregieren. Du brauchst nur mal in ein Italienisch-Lehrbuch schauen, um zu sehen, wie man im Italienischen richtig dekliniert.

Davon einmal abgesehen, dass ich italienische Muttersprachlerin bin und die korrekte Grammatik erlernt habe, habe ich mehrere italienische CC-Bücher, in denen der Plural auf diese Weise gebildet wird.

Wem die Ursprünge der Rasse wurscht sind und den Begriff eindeutschen möchte, wird sicher weiterhin "Cane Corsos" schreiben (auch wenn's dem Muttersprachler dabei schwummrig wird)....oder aber geht auf Nummer Sicher und benutzt die gängige Abkürzung CCs. Aber bitte bitte werft nicht Singular und Plural wirr durcheinander! Da rollt's einem nämlich die Zehennägel auf. :schreck:

Grüßlies, Grazi

Simone
04.09.2007, 13:51
Hallo!

Ich denke nicht, dass die aktuellen Probleme Deines Hundes mit seiner Rasse zusammenhängen, sondern, wie Du schon geschrieben hast, mit seiner Vergangenheit. Wichtig ist, dass Du daran liebevoll arbeitest und Deinem Hund auch Zeit läßt. Einen Rat kann man Dir in einem Forum schlecht geben, denn man muss Deinen Hund und die Umgebung, Dich etc. schon kennenlernen, um dann wirkliche Empfehlungen aussprechen zu können. Jeder Hund benötigt eine individuelle Erziehung. Ich würde Dir raten, Dir einen sehr guten Hundetrainer in Deiner Umgebung zu suchen, und mit diesem zu arbeiten. Bitte achte darauf, dass der Trainer nicht über Gewalt arbeitet, denn leider gibt es dann noch immer...

Drago
04.09.2007, 13:54
Sorry, aber da muss ich dich korregieren. Du brauchst nur mal in ein Italienisch-Lehrbuch schauen, um zu sehen, wie man im Italienischen richtig dekliniert.

Davon einmal abgesehen, dass ich italienische Muttersprachlerin bin und die korrekte Grammatik erlernt habe, habe ich mehrere italienische CC-Bücher, in denen der Plural auf diese Weise gebildet wird.

Wem die Ursprünge der Rasse wurscht sind und den Begriff eindeutschen möchte, wird sicher weiterhin "Cane Corsos" schreiben (auch wenn's dem Muttersprachler dabei schwummrig wird)....oder aber geht auf Nummer Sicher und benutzt die gängige Abkürzung CCs. Aber bitte bitte werft nicht Singular und Plural wirr durcheinander! Da rollt's einem nämlich die Zehennägel auf. :schreck:

Grüßlies, Grazi

Sorry, wenn du die Grammatik erlernt hast, glaub ich dir natürlich. :sorry: Nur für mein Verständnis, wenn´s dir nix ausmacht.
Ich weiß schon wie im italienischen die Mehrzahl gebildet wird. Ich versteh nur nicht, warum auch das corso in die Mehrzahl gesetzt wird. Ich versuch mal ein Beispiel, z.B. Hofhund (mal angenommen das wär ne Rasse, mir fällt jetzt nix anderes ein) heißt doch dann im Plural auch Hofhunde und nicht Höfehunde. Weißt du was ich mein.
Auf der Website von A.I.C.C.(Associazione italiana Cane Corso) hab ich auch cani corsogelesen, darum war ich mir dann auch so sicher.
Aber ich lern gern dazu :lach1:

lg Dani :lach3:

Grazi
05.09.2007, 06:39
Ich weiß schon wie im italienischen die Mehrzahl gebildet wird. Ich versteh nur nicht, warum auch das corso in die Mehrzahl gesetzt wird. Ich versuch mal ein Beispiel, z.B. Hofhund (mal angenommen das wär ne Rasse, mir fällt jetzt nix anderes ein) heißt doch dann im Plural auch Hofhunde und nicht Höfehunde. Nun denn...ich versuche es mal.

1. Unterliegt die italienische Grammatik nicht denselben Gesetzmäßigkeiten wie die deutsche Grammatik.
2. Gehst du offenbar davon aus, dass es sich bei "cane corso" um ein einfaches zusammengesetztes Substantiv handelt.

Wenn dem so wäre, hättest du Recht und es müsste tatsächlich nur der Endvokal des ersten Wortes verändert werden (wie z.B. il vagone letto - i vagoni letto). Von daher war es von mir etwas voreilig, dich auf ein Italienisch-Lehrbuch zu verweisen. :o

Für die richtige Deklination ist es wichtig zu wissen, um welche Worttypen es sich beim fraglichen Begriff handelt. "Cane" ist eindeutig ein regelmäßig zu deklinierendes Substantiv -> "cani". No prob.

Bei "corso" wird's auf den ersten Blick hingegen schon schwieriger, weil weder das gleichlautende Substantiv noch das Adjektiv bei unserem Hund Sinn macht und der Ursprung der Rassebezeichnung eh unklar ist.

Wenn wir jedoch "corso" als das Adjektiv betrachten, welches auf einen keltischen Ursprung zurückgeht (wie im heutigen englischen Wort "coarse" zu erkennen), was dann so viel wie "robust", "widerstandsfähig", "kräftig" bedeutet.... müsste es ganz regelmäßig mitdekliniert werden. Du erinnerst dich? Das Adjektiv richtet sich immer nach Numerus und Genus des Beziehungswortes.

Die o.g. Eigenschaften sind Qualitäten, die der CC in seiner ursprünglichen Verwendung mit Sicherheit besitzen musste. Im übrigen hat das Wort "corso" auch heute noch in einigen Dialekten Süditaliens genau diese Bedeutung. Von daher könnte diese Sichtweise durchaus Sinn machen.

Im Allgemeinen wird "Corso" jedoch wohl eher als Eigenname der Rasse betrachtet, was man auch daran erkennt, dass beide Worte groß geschrieben werden. So spricht der Italiener generell einfach nur von "il corso" .... dementsprechend sind dann mehrere Hunde dieser Rasse einfach nur "i corsi".

"Cane" heisst ja nur "Hund". Man kombiniert also im Grunde die Bezeichnung mit der Rassebezeichnung (als Eigenname). Daher werden beide Worte im Plural verändert.

Auf der Website von A.I.C.C.(Associazione italiana Cane Corso) hab
ich auch cani corsogelesen, darum war ich mir dann auch so
sicher. Hmm, wie's scheint, bist du auf einen Tippfehler gestoßen! :D

So: jetzt bitte nicht erschrecken: ich hatte gestern auf Arbeit viiiiiel Zeit und habe mal ein bissel im Internet nach Belegen gestöbert. ;)

Schau doch mal wieder auf die A.I.C.C.-Seite, z.B. auf die Ausführungen zur Rassegeschichte (dort wird der Plural öfter verwendet):
Storia (http://www.canecorsoitaliano.com/storia.htm) und zu den Wurzeln: Radici (http://www.canecorsoitaliano.com/radici.htm)

Wie dir sicher auffallen wird, ist in der Regel einfach nur von "i corsi" die Rede. Der gesamte Begriff wird eher selten verwendet. Genau genommen habe ich ihn nur 3x gefunden:

z.B. "Il 22 Maggio 1996 ad Arese venivano riuniti i migliori Cani Corso" :schreck: -> Tippfehler!

"fu la popolazione di Mons Operis (Montopoli n.d.a) che, come è tradizione aveva uomini in natura armigeri e forti e provveduti tutti di Cani Corsi per la difesa propria e delle campagne, tanto che venivano soprannominati corsari."

"… ma caso volle che i montopolesi riuscissero a scoprire un passaggio segreto che portava all'interno della fortezza, e da quel passaggio fecero
entrare alcuni "cani corsi" affamati, tenuti da più giorni senza acqua e cibo.

Hmmm, 2:1. Du wirst -mit Recht- sagen: "Das ist aber kein guter Schnitt". :D

Schauen wir mal bei der S.A.C.C. (Società Amatori Cane Corso) vorbei: S.A.C.C. (http://www.canecorsoitaliano.com/radici.htm)

"Presupposto indispensabile per controllare i bovini era di togliere di mezzo il toro, utilizzando a tal fine i Cani Corsi che dovevano bloccarlo, afferrandolo al musello con morsa ferrea."

Oder bei ein paar Züchtern:

Antico cerberus (http://www.anticocerberus.it/) (der gute Mann spricht sich übrigens für die Variante mit dem Adjektiv aus):
"In Italia e soprattutto a Roma si dice che ci si serva dei cani corsi (Corshund) contro cinghiali e tori selvatici"

Beim nächsten steckt der richtige Plural schon in der URL drin: http://www.icanicorsi.it/

"proprio in quest'ottica pubblichiamo in un box a parte l'elenco dei Cani Corsi che negli anni 1998 e 1999 hanno conseguito titoli ufficiali."

"Allevare cani Corsi è un grande impegno e richiede imprescindibili conoscenze dei discendenti non compresi purtroppo nei pedegree, senza
dimenticare informazioni chiare sul carattere e sulla natura del cane."

Wie du siehst, ist es nicht gerade einfach, Beispielsätze zu finden, da man normalerweise nur von "corsi" spricht.
Lass' dir aber versichert sein, dass diverse italienische Autoren sich dahingehend ebenfalls einig sind. Beweisbücher stehen in meinem Hunderegal. ;)

Grüßlies, Grazi

Drago
05.09.2007, 09:15
Grazi jetzt bin ich aber echt platt. Also besser hätt es kein Lehrer erklären können. :lach2: Vielen Dank! Vorallem dass du dir sogar die Mühe gemacht hast, mir so viele Beispiele rauszusuchen.
Ok ok ich bin überzeugt, und den Tipfehler hatt ich auch schon gedacht, soll ja vorkommen :o
Bist du in Italien zur Schule gegangen, dass du die Grammatik zu gut beherrscht? Mein Freund ist ja auch Italiener, spricht auch perfekt, aber mit der Grammatik hapert´s dann wohl doch etwas :schreck: Er ist aber auch in Deutschland aufgewachsen, hatt somit keine italienische Schule besucht.
Also in Zukunft wenn ich Sprachfragen habe, du bist mein Mann (naja ok Frau, aber das sagt man ja so ) :lach1:

Vielen Dank nochmal für diese super Erklärung

lg Dani :lach3:

Grazi
05.09.2007, 09:27
Ok ok ich bin überzeugt, und den Tipfehler hatt ich auch schon gedacht, soll ja vorkommen :o :D

Bist du in Italien zur Schule gegangen, dass du die Grammatik zu gut beherrscht? Mein Freund ist ja auch Italiener, spricht auch perfekt, aber mit der Grammatik hapert´s dann wohl doch etwas :schreck: Er ist aber auch in Deutschland aufgewachsen, hatt somit keine italienische Schule besucht. Ich bin in Deutschland geboren und aufgewachsen... habe allerdings noch das Große Latinum gemacht und bin dadurch durch eine harte Grammatikschule gegangen. ;) In der Oberstufe habe ich dann bis zum Abi Italienisch als vierte Fremdsprache gehabt, sprich: hier habe ich dann noch mal "offiziell" italienische Grammatik durchgenommen.

Im Gegensatz zu deinem Freund spreche ich aber längst nicht mehr perfekt Italienisch. :( Ich verstehe zwar alles, spreche aber mittlerweile mit leichtem deutschen Akzent und ärgere mich maßlos, wenn mir mal wieder eine Vokabel fehlt. So ist es bei uns völlig normal, dass meine Eltern auf Italienisch mit mir reden...und ich auf Deutsch antworte. Fällt uns selber gar nicht mehr weiter auf. :35:

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung