PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sagt mal...


Clyde
28.08.2007, 15:21
... ist Eurer Wuff abends auch munterer als tagsüber?
Clyde wird abends erst so richtig aktiv, egal ob Sommer oder Winter.
Oder hat unser Clyde sich einfach nur an unseren Bürorythmus angepasst? (so nach dem Motto: "naja, die sitzen ja eh nur an Ihren Rechnern, da penn oder döse ich mal lieber...)

sonnige grüße:lach1:

elli

Anja
28.08.2007, 15:32
Bei Murphy ist das unterschiedlich..

wenn wir abends nach 2Std Gassigehn nach Hause kommen ist er meist so ausgepowert, das er nur noch seine Futterschale bearbeitet und anschließend direkt ins Koma fällt.

allerdings gibts auch Tage, da legt er dann zuhause erst richtig los..je nachdem wie er draußen mit seinen Kumpels getobt hat.

Peppi
28.08.2007, 16:16
der mops orientiert sich total an uns und ist von null auf hundert in Lichtgeschwindigkeit.

Beim AB hört man oft er verfüge über einen "An/Aus-Schalter" und drehe nur draussen auf. Das kann ich bestätigen. Er lungert in der Bude nur rum, ausser es gibt was abzustauben.

(Natürlich bedarf es einiger Auslastung, sonst geht er auch in der Wohnung irgendwann die Wände hoch...)

:lach2::lach1:

Gast280210
28.08.2007, 16:20
Wir gehen morgends Gassi, ca. 1 Stunde oder mehr. Danach gibts Futter und dann wird geschlafen. Am Nachmittag wird rumgeschlurbst, also ganz sparsam bewegt. Evt. von einer Couch auf die andere und in den Garten und zurück.
Um 17.00 Uhr liegen 2 Hunde direkt vor der Türe, warten auf Herrchen und dann geht die Post ab. Danach 1-2 Stunden Gassi, evtl. noch eine kleine Kampf-Spielrunde mit oder ohne Herrchen (ich halte mich da raus). Dann Couch, dann Bett. Sense.

Erwin hat mich letzte Woche als Hausmann einen Tag vertreten. Er hat sich sehr gewundert, dass die Hundis, trotz seiner Anwesenheit nicht spielen sondern schlafen wollten. War ganz nervös, weil er dachte sie sind krank. Die Aktivitäten hängen anscheinend mit dem gewohnten Tagesrythmus zusammen.

Ivonne
05.09.2007, 09:32
Ich denke auch dass die meisten Hunde sich dem Rythmus Ihrer Herrchen/Frauchen anpassen, ist bei Cora eben so, sie wird erst nachmittags abends richtig fit wenn wir normal auch Gassi gehn. Das einzige was mich in letzter Zeit wundert ist dass sie inzwischen nachts wenn sie nochmal (unbeaufsichtigt) nach draußen darf, mein Freund hat einen großen Garten mit Koppel hinterm Haus, sehr lange draußen ist. Ich schau dann immer wieder total nervös ob sie rein will, kein Hund... Wenn ich rufe ist sie gleich da, kann also nicht weit sein. Tagsüber mag sie garnicht allein draußen sein, nach dem Motto `Ohne Fraule ist doof´

Impressum - Datenschutzerklärung