PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Arbeiten mit zwei Hunden


Monica
28.04.2005, 18:28
Hallo zusammen

Mal eine Frage an alle, die mehr als einen Hund besitzen.
Wie macht ihr das, wenn ihr mit euren Hunden arbeiten wollt? Also auf dem Spaziergang mal ein paar Übungen einbauen wollt?
Ich habe in letzter Zeit wieder vermehrt Übungen im Spaziergang eingebaut, jedoch ist es ziemlich schwierig: Wenn ich z.B. "Duke, Fuss" sage, dann quängelt sich sicher Laika noch dazwischen. Oder wenn ich "Laika, komm zu mir!" rufe, kommen - weil's ja Frolic gibt ;) - beide (oder dann gar keiner... :p ).
Jedenfalls gehe ich nun wieder öfters getrennt spazieren, wenn ich bisschen arbeiten will.
Wie ist das bei euren Hunden? Findet ihr, dass es etwas bringt, wenn man den Namen des angesprochenen Hundes vors Kommando setzt, oder macht das keinen Unterschied? Also können eure Hunde unterscheiden, ob sie "gemeint" sind oder nicht? Oder hören sie einfach das Kommando und reagieren darauf, egal welcher Name voranging? :confused:

LG Monica

Monika
28.04.2005, 18:57
ob ich für eine prüfung oä. übe, dann übe ich alleine mit dem jeweiligen hund, da es ja in diesem fall auf eine exakte ausführung des jeweiligen kommandos ankommt oder ob ich beim spazierengehen übe. wenn ich da rufe sollen sie alle kommen ( übung für den ernstfall ;) ) fuß zb. übe ich wenn sich einer anbietet, beim gemeinsamen gehen, und da gibt es nur ein ganz leises kommando das die anderen nicht hören, sobald einer von den anderen auch kommt löse ich das kommando auf. bei platz zb. würde ich wiederum, wie beim hier, wertlegen das es alle ausführen.

seafront
28.04.2005, 18:57
Das ist wirklich garnicht so einfach. Ich habe vier Hunde und ich uebe auch waehrend des Laufens mit dem einen oder anderen.
Bei meiner juengsten Huendin klappt das immer recht gut. Sie ist ziemlich konzentriert und laesst sich auch nicht durch eventuelle "Schattenspieler" ablenken, die dann in der zweiten Reihe bei Fuss laufen oder sich auch ablegen, wenn ich es zu ihr sage. :)
Wenn ich allerdings sowas wie Dummy ueben will, mache ich das mit dem jeweiligen Hund alleine, sonst waere es ein einziges Chaos.
Auch wenn bei mir ein junger Hund (Welpe) zum Rudel kommt, uebe ich mit dem immer alleine. Denn da waere sonst die Ablenkung doch zu gross.

Viele Gruesse

Karin
29.04.2005, 06:55
Hallo zusammen

Mal eine Frage an alle, die mehr als einen Hund besitzen.
Wie macht ihr das, wenn ihr mit euren Hunden arbeiten wollt? Also auf dem Spaziergang mal ein paar Übungen einbauen wollt?
Ich habe in letzter Zeit wieder vermehrt Übungen im Spaziergang eingebaut, jedoch ist es ziemlich schwierig: Wenn ich z.B. "Duke, Fuss" sage, dann quängelt sich sicher Laika noch dazwischen. Oder wenn ich "Laika, komm zu mir!" rufe, kommen - weil's ja Frolic gibt ;) - beide (oder dann gar keiner... :p ).
Jedenfalls gehe ich nun wieder öfters getrennt spazieren, wenn ich bisschen arbeiten will.
Wie ist das bei euren Hunden? Findet ihr, dass es etwas bringt, wenn man den Namen des angesprochenen Hundes vors Kommando setzt, oder macht das keinen Unterschied? Also können eure Hunde unterscheiden, ob sie "gemeint" sind oder nicht? Oder hören sie einfach das Kommando und reagieren darauf, egal welcher Name voranging? :confused:

LG Monica

@Monica, ja dass ist gar nicht so einfach. Grade einen einzelnen Hund zu rufen. Ich habe das expliziet geübt. Anfangs hat das überhaupt nicht geklappt. Ich hab das in einzelnen Schritten immer wieder geübt. D. h. ich hab sie beide ins Sitz und Bleib geschickt. Als dass, auch wenn ich aus ihrem Blickfeld verschwunden bin immer besser geklappt hat, hab ich erst den nächsten Schritt geübt. Beide Sitz und Bleib und weil Artu das Bleib viel gelassener ausgeführt hat, hab ich zuerst immer Benito zu mir gerufen. Natürlich dann auch Artu, der im Bleib blieb gelobt und belohnt. Hat einige Zeit gedauert und zu 90 % klappt das jetzt auch andersherum. Wenn beide kommen, obwohl ich nur einen rufe, wird dann auch nur der Gerufene belohnt, der andere ignoriert ;) . Will ich aber die Kommandos exakt ausgeführt haben, übe ich nur einzeln.

LG Karin

Jacci
29.04.2005, 08:52
Ich kann Emma ablegen, um mit Rommel einige Sachen zu trainieren. Aber es fällt ihr schon schwer zu bleiben, wenn ich Rommel heranrufe. Andersherum klappt es natürlich noch gar nicht. Ich gehe also schon lieber einzeln mit den beiden, wenn etwas ganz besonders sitzen soll. Habe nämlich auch das Problem, dass beide die Kommandos ausführen, obwohl sie nur für einen gedacht sind.

Wie Waldi
29.04.2005, 16:02
stehe ich in einiger Entfernung mit leicht
gespreitzten Beinen, gebe das Kommando hier und zeige gleichzeitig
mit dem Zeigefinger nach unten , in die Mitte meiner leicht gespreitzten Beine


*PRUUUUUUUUUUUUUUUUUUUST*
Sorry, aber hast du auch ne 0190er-Nummer? :D :D :D

Simone
29.04.2005, 16:11
Hallo Monica,

da meine beiden so total verschiedene Auslauf-Bedürfnisse haben, gehe ich fast immer getrennt mit ihnen und kann so auch seperat üben. Wenn ich aber beide bei mir habe, ist das Üben schwierig. Ich habe z.B. damals mit Oso und Luna oft den Fehler gemacht, dass ich mit Luna üben wollte und ihr Kommandos gab, die Oso sofort ausführte. Da ich aber nicht mit übte, ging der arme Kerl unter und bekam gar nicht das Lob, was er verdient hätte. Glücklicherweise machte mich dann Renate (Gruß an Simba und Jordan ;) ) darauf aufmerksam und heute achte ich sehr darauf.

Wenn ich beide Hunde an der Leine habe und mit Lisa Fuß übe, dann lasse ich Luna auf der anderen Seite nebenher trotten oder frei laufen. Das geht gut, da Luna dann mit Schnuffeln beschäftigt ist. Wenn ich Sitz oder so übe, macht Luna die Übung von sich aus mit und ich lobe sie entsprechend. Beim Bleib Platz üben hilft mir Luna, da ich beide Hunde nebeneinander ablege und Luna auch sicher liegen bleibt. Lisa schaut sich dann auch viel von ihr ab, ebenso ist es mit Sitz bleib und dann abrufen. Auch das übe ich mit beiden. Manchmal lege ich auch Luna irgendwo ab und übe irgendwas Lisa.

Andersherum ist es schwierig, da Lisa immer mitmischen möchte, aber mit Luna übe ich eh kaum noch. Sie hört recht gut, Perfektionismus erwarte ich von ihr nicht, zudem ist sie momentan auch schlecht zurecht, so dass sie nicht viel machen muss.

Gruß, Simone

Karin
29.04.2005, 16:12
Ww :d :d :d :d

Monica
29.04.2005, 18:24
Die Kommandos an meine Hunde sind kurz und präzise, z.B. , Frieda sitz
und nicht Frieda, bitte mach sitz; oder Frieda hier und nicht Frieda, bitte
komm her;

Mach ich grundsätzlich auch, nur das "Komm zu mir" ist etwas länger, dies aber weil mir "HIIIIEEER" zu militärisch ist und ein freundliches, fast gesungenes :D "Komm zu miiiiiir" viel netter klingt - Martin sagt immer, ich "flöte" :p Naja, hauptsache sie wissen was gemeint ist. ;) Mit Handzeichen arbeiten wir auch, trotzdem habe ich oft das Gefühl, dass sie nicht unterscheiden können ob sie gemeint sind oder nicht bzw. dass sie einfach mitmachen wollen in der Hoffnung auf Lob und Belohnung.



Da ich aber nicht mit übte, ging der arme Kerl unter und bekam gar nicht das Lob, was er verdient hätte.

Ja, das ist eben auch eines meiner Probleme: Ich will z.B. Duke ins Fuss nehmen, Laika quängelt sich dazwischen. Soll ich nun stur mit Duke weitermachen und Laika ignorieren, weil sie ja nicht gemeint war? Oder handelt sie ihrer Ansicht nach richtig, weil sie auf mein "Fuss" reagiert hat und das "Duke" davor gar nicht wahrgenommen hat? Dann müsste ich sie ja auch loben... :confused:

Jeannette
29.04.2005, 19:28
Am Anfang habe ich die, die nicht dran waren an einen Baum gebunden bis sie frei abliegen konnten.

Seitdem Paula ( entweder übermotiviert oder *zeig Dir den Mittelfinger*) bei uns ist, habe ich es geändert. Einer übt und bei HIER, am Ende der Übung sollen alle kommen, dann ein Stück laufen und dann kommt der nächste dran. Zum Schluß gibts dann noch gelockerte Übungen im Dreierpack ( die ich mit den einzelnen nicht mache) mit Abschluß "Leckerchenweitwurf".....worauf alle ganz heiß sind. :D

Faltendackelfrauchen
02.05.2005, 12:21
Hallo Monica,

den Namen davor setzen, um zu unterscheiden macht dann Sinn, wenn Du Dich entsprechend verhälst. Also wenn Du "Duke, komm her" sagst und Laika kommt auch, darfst Du nur Duke belohnen. Ich halte das für unnötig. Ich habe immer beide Hunde belohnt. Das ist realistisch. Meist will ich eh von beiden dasselbe. Witzig wird es nur beim Fußlaufen. Berta quetscht sich an mich ran, Paul (der eh nix zu sagen hat) läuft zwangsläufig außen. In der Grundstellung setzt sich Paul aus Respekt dann etwas zu weit weg. Sage ich "Close" (das Kommando kennt Berta noch nicht), rutscht Paul an Berta ran (weil die ja im Weg sitzt), ihm ist sichtlich unbehaglich, aber wenn Frauchen das will, wird die Berta das doch auch akzeptieren...

Ansonsten übe ich auch täglich getrennt. Einer wird angebunden (auch tolle Übung), mit dem anderen wird einzeln geübt. Somit habe ich beides. Also wenn beide Hunde bei mir sind, gilt ein Hörzeichen für beide. Wenn einer angebunden ist und da zum Beispiel abgelegt ist, gelten die anderen Hörzeichen nur noch für den Hund, der bei mir ist (funktioniert auch). Meist mache ich jedoch so, dass beim täglichen Obediencetraining einer im Auto wartet (ich fahre zum Spazierengehen immer mit dem Auto, um im Dorf niemanden durch unsere reine Anwesenheit zu provozieren und vor allem um keinen dieser aggressiven freilaufenden Nicht-Listenhunden zu begegnen....)

Tschüss
Faltendackelfrauchen

Emma
25.05.2005, 11:07
Hallo Monica,

Ich habe z.B. damals mit Oso und Luna oft den Fehler gemacht, dass ich mit Luna üben wollte und ihr Kommandos gab, die Oso sofort ausführte. Da ich aber nicht mit übte, ging der arme Kerl unter und bekam gar nicht das Lob, was er verdient hätte.


Dieses Problem habe ich umgangen, indem ich einfach unterschiedliche Kommandos für beide habe. Mein Shar Pei Rüde (7 Jahre) reagiert auf deutsche Kommandos und Handzeichen. Für meine BX Hündin (3 Jahre) habe ich vorwiegend englische Kommandos. Komm und Sitz ist für beide gleich. Fuß heißt für ihn linke Seite und für sie rechte Seite. Das führt zwar in VDH-Vereinen u.U. zu Diskussionen. Erleichtert uns Dreien aber das Leben erheblich. Die Grundbegriffe habe ich mit beiden einzeln geübt und abrufen mit anschließend präzisem Vorsitz geht schon aus Platzgründen ;) natürlich auch nur getrennt.

Viele Grüße

Emma

Jacci
25.05.2005, 12:33
Bei uns heißt "Fuß" für beide links, Emma geht dann außen und Rommel innen, das funktioniert super.

Impressum - Datenschutzerklärung