PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vorsicht: Molosserhalter sollten nicht in die Niederlande reisen!


Simone
03.08.2007, 18:19
Zumindest nicht mit Eurem Hund, wenn dieser Papiere hat... Es ist zum Kotzen:

www.davids-revenge.de (http://www.davids-revenge.de)

mandyao
03.08.2007, 23:22
ja den flyer davon hab ich heute im fressnapf in die hand gedrückt bekommen:schreck:

Manuela
04.08.2007, 06:00
wieder ein Land mehr, dass mich sicher nicht wieder sieht :boese5:

DON HACKI
04.08.2007, 08:11
Das Thema ist ja schon länger bekannt.Es ist schon interessant wie einem die Niederlande als so liberales Land verkauft werden soll, und gleichzeitig solche Aktionen toleriert werden.

Interessant ist auch die Theorie der "guten" Papiere Hund, und der "bösen" Hunde ohne Papiere.
Hat doch auch irgendwie einen schlechten Beigeschmack.Man müsste ja schon böses denken, aber irgendwie würde ich das dem ein oder anderen Club auch zutrauen damit man nur noch die "guten" Hunde aus der "verantwortungsvollen" Zucht kaufen kann,...

Erna
04.08.2007, 08:34
Moin,
wie Simone schon schreibt: Es ist zum Kotzen....
Da darf man in den Nl legal kiffen aber unsere netten Hunde dürfen dort nicht einmal "Gassi" gehen. Einfach nut ätzend

Scotty
04.08.2007, 09:15
Das Thema hatten wir hier doch schon einmal: http://www.molosserforum.de/showthread.php?t=3741.
Man sollte natürlich so oft wie möglich diese Warnung rausgeben, trotzdem ist es unnötig ein und das selbe Thema in mehreren Threads zu diskutieren.

Simone
04.08.2007, 10:10
Oja, das stimmt! Dann sollte die Diskussion auch besser dort weitergeführt werden.

Gast280210
04.08.2007, 10:46
Das Thema ist ja schon länger bekannt.Es ist schon interessant wie einem die Niederlande als so liberales Land verkauft werden soll, und gleichzeitig solche Aktionen toleriert werden.

Interessant ist auch die Theorie der "guten" Papiere Hund, und der "bösen" Hunde ohne Papiere.
Hat doch auch irgendwie einen schlechten Beigeschmack.Man müsste ja schon böses denken, aber irgendwie würde ich das dem ein oder anderen Club auch zutrauen damit man nur noch die "guten" Hunde aus der "verantwortungsvollen" Zucht kaufen kann,...

Das mit dem Beigeschmack trifft. Diese Schiene ist natürlich für so manchen Club (denke da im Moment sogar an einen ganz bestimmten), Wasser auf die Mühle. So kann man den Absatz und die Nachfrage nach Hunden mit Papieren gewaltig steigern. Gleichzeitig werden die Hunde-Kollegen "ohne" diskriminiert. Kriegen wir hier auch schon eine Zweiklassengesellschaft? :boese5::boese5::boese5:

Gast280210
04.08.2007, 10:50
Zumindest nicht mit Eurem Hund, wenn dieser Papiere hat... Es ist zum Kotzen:

www.davids-revenge.de (http://www.davids-revenge.de)

Übrigens - Danke Simone für den nochmaligen Hinweis. Solche Warnungen kann man nicht oft genug veröffentlichen weil nicht jeder unbedingt immer alle Beiträge liest.:lach1:

Peppi
04.08.2007, 15:45
Hat doch auch irgendwie einen schlechten Beigeschmack.Man müsste ja schon böses denken, aber irgendwie würde ich das dem ein oder anderen Club auch zutrauen damit man nur noch die "guten" Hunde aus der "verantwortungsvollen" Zucht kaufen kann,...

War auch mein erster gedanke...:boese5:

Rocky
04.08.2007, 17:37
.... aus einer verantwortungsvollen Zucht und Tiere mit Papieren der Anfang von wesensstärkeren und gesünderen Tieren!

Hallo zusammen

Ich sehe da bei der Aussage Don Hackis und Peppis Zwischenruf kein "doppelt gemopelt". Im Gegenteil, wer mit Papieren züchtet und sich den strenegn Auflagen und Kontrollen seitens der Rasseverbänden stellt, sollte in Zukunft "bessere" Hunde haben. "Bessere" Hunde haben dann auch die Halter und wenn die es nicht total vermasseln werden viele "böse" Hunderassen auch weiterhin eine Chance haben.

Wahrscheinlich wird es aber nie so weit kommen, ist es doch so viel einfacher auf seinem eigenen Standpunkt zu bestehen, keinen Konsens zu finden, mit dem Figer auf die Anderen zu zeigen und damit dem "Modell Holland" Tür und Tor zu öffen!

Freundlicher Gruss
Beat

DON HACKI
04.08.2007, 19:07
Im Grundsätzlichen würde ich Dir wohl auch recht geben. Da schrecken mich aber inzwischen die Topics "quo vadis" und Hitztod eines BX-Rüden bei der Molossershow in Darmstadt ab. Wenn das die verantwortungsvollen Züchter sein sollen, dann ist das erschreckend.

Ich will hier jetzt auch nicht wieder die Grundsatzdiskussion lostreten.Ich denke einen Konsens wird man einfach nicht hinbekommen da es mit Sicherheit viele "gute" Züchter gibt, aber darunter auch wieder viele "böse"....

Erschreckend ist eigentlich nur das willkürliche Handeln aus der Nation die noch nie einen Fußballweltmeister hervorgebracht hat.:boese4:

In diesem Sinne,

schönes Wochenende (in Deutschland)

Anne
04.08.2007, 19:11
Beat,

wir haben vor einiger Zeit verucht, zumindest einem Verein die "Prädikatszucht" schmackhaft zu machen. Was die unter "Prädikatszucht" verstehen kannst du u.a. im Thema Quo vadis lesen.

Rocky
04.08.2007, 22:29
.... der Unvernunft leider keine.

Das Thema "Quo vadis" könnte auch heissen lasst uns diskutieren "saecula saeculorum" von Ewigkeit zu Ewigkeit - bis die "bösen Hunde" verschwunden sind!

Parce nobis ab ira et odio .....
Beat

DON HACKI
05.08.2007, 10:17
Na da ist aber einer Bibelfest....

Denke es passt aber nicht in den Kontext.In quo vadis wird ein Thema (ZO) diskutiert.Das hat wenig mit "guter/böser" Hund zu tun.

Denke das gehört hier auch nicht hin.Mein "persönliches" Fazit zum ursprünglichen Thema dieses Topics ist ganz einfach. Es ist ein schlichtweg willkürliches Handeln unserer Nachbarn, und mit Willkür habe ich so mein Problem.Also muss ich es wohl meiden.

Schönen Sonntag.:lach1:

Gast280210
05.08.2007, 11:19
Ja, Beat - stimmt. Das Thema "Zucht und Papiere" ist ein heiß diskutiertes.

Tatsache ist, dass von vielen Züchtern auf Teufel komm raus produziert und an Jedermann verkauft wird. Viel zu viele davon landen dann zusammen mit denen, die ohne Papiere sind, als Nothunde auf den Müllhalden im TH oder im Internet. Darum sollten wir uns kümmern und versuchen das Übel bei der Wurzel zu packen und die Massenproduktion von schicken Hunden zu stoppen. Zucht ist nichts Anderes als ein Experiment, ein Versuch die Natur zu beeinflussen. Aber auch der best motiviertese Züchter ist nicht Gott. Und die nachweisbare Herkunft kein Garant für die Gesundheit und Wesenseigenheiten. Solange das Produkt Rasse- und Modehund in Massen von kaufmännisch gesteuerten Züchtern produziert, als unproblematische und angepasste Ware angepriesen und an Jedweden zahlenden Käufer veräußert wird, wird das Elend der aussortieren Wegwerfhunde kein Ende erfahren, eher noch eine Steigerung.

Ich habe noch nie daran gedacht mir einen gezüchteten Wunschhund zuzulegen. Es gibt viel zu viele Nothunde, die auf jemanden warten der sich ihrer annimmt. Habe gerade einen zur Pflege.

Peppi
05.08.2007, 16:54
Mischlinge dann verboten???

Viele Rassen entstanden aus Mixen. Beabsichtigt oder nicht.

Viele Freunde von Arbeitshunden würden einen Teufel tun und einen FCI Hund kaufen...

Nee, den Gedanken kann ich nicht teilen.

"Pecunia non olet" fällt mir bei sowas immer ein...:lach1:

Rocky
05.08.2007, 18:49
... extra weggelassen.

Das der Beitrag ein bisschen auf "das Wort zum Sonntag" anspielte, damit hasttest du aber schon recht liebr Don Hacki, es war auch schon beinahe Sonntag als ich diesen schrieb :lach2:

Ich denke die Materie ist schon sehr vielseitig und nicht unter einen Hut zubringen. Ausserdem gehen die Zusammenhänge sehr schnell in den verschieden Threads verloren. Dazu kommt noch, dass nicht jede/r alles liest. Ist auch nicht weiter schlimm, etwas Unterhaltung gehört auch dazu.

Ich wünsche euch eine schöne Woche
Beat

Impressum - Datenschutzerklärung