PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe,wir haben eine Maus!!


Schnuck-Schnuck
26.07.2007, 18:32
Mit Entsetzen stellte ich fest,dass sich eine Maus zu uns verirrt hat.Ich dachte,ach die schaut sich um und geht dann wieder.Nein sie ist geblieben.
Nun dachte ich Frau Bürgermeister wird das schon regeln,auf dem Feld fängt sie Mäuse wie verrückt.Aber sie tut es nicht,eigentlich hab ich nichts gegen Mäuse aber auf Dauer möchte ich sie nicht haben.Wie werde ich die wieder los?
Ne Falle aufstellen kann ich nicht,wenn die sich da fängt würde mir das leid tun.Aber wahrscheinlich würden sich dort eher die nichtsnutzigen Bulldoggen fangen.Gift kann ich auch nicht legen,da hätte ich auch ein schlechtes Gewissen und wahrscheinlich vergiftete Bulldoggen.Hat irgendwer einen Tipp für mich??

Simone
26.07.2007, 18:35
Hallo!

Eine blöde Frage: Aber was stört Dich an der Maus? (Du meinst doch im Garten, oder?)

Schnuck-Schnuck
26.07.2007, 18:37
Wenn es so wäre,wär es mir ganz egal aber sie ist leider in der Wohnung!!
Und ich versteh auch nicht was sie so toll bei uns findet,Hundefutter wird nicht in der Wohnung gelagert und der Rest ist auch gut verschlossen.Schon der gefräßigen Bulldoggen halber.

Igraine
26.07.2007, 18:38
Wenn Du sie im Haus hast, es gibt in jedem Baumarkt Lebendfallen. Da tut der Maus nix weh und dem Bulldog auch nicht ;) Die Maus kannst Du dann irgendwo draußen aussetzen ;)

Jacci
26.07.2007, 18:40
Wenn Du sie im Haus hast, es gibt in jedem Baumarkt Lebendfallen. Da tut der Maus nix weh und dem Bulldog auch nicht ;) Die Maus kannst Du dann irgendwo draußen aussetzen ;)

Genau, aber fahr weit raus, um sie auszusiedeln. Sie könnte sonst wiederkommen.

ananda
26.07.2007, 18:44
Die Idee mit der Lebendfalle hatte ich auch.
Wir hatten im letzten Jahr einen Marder auf dem Dachboden vermutet (hat sich aber dann nicht bestätigt) und uns vorsichtshalber schon mal beim Tierschutzverein erkundigt.
Die wollten uns sogar eine Lebendfalle leihen und haben auch gute Tips gegeben.

Viel Erfolg!

Dagmar

Dickbert
26.07.2007, 18:46
Hä wie jetzt ne Maus bei dir unterm Dach??? Was ist denn mit der los??? Pass bloß auf das die auf dem Boden nicht ans Futter geht. Das wird die bestimmt früher oder später machen wenn sie nichts anderes findet und zudem ihr ja da fast alleine im Haus wohnt. Also ich würde es auch nicht so schön finden mit ner Maus mein Haus zu teilen obwohl ich mir bei der Bulldogge schon vorstellen könnte das er sie versucht zu fangen. Oh hofferntlich läuft die mir am Samstag nicht über den Weg (hahaha) Tja was du da jetzt machen sollst weiss ich auch nicht aber ich würde bestimmt Gift auf dem Boden auslegen und die Hunde nicht mehr dahin lassen. Was sonst??? Oder du machst Schnuckchen zur Jagdsau:lach3:

Schnuck-Schnuck
26.07.2007, 18:47
Das ist gut, ne Lebendfalle gefällt mir!!!Vielen Dank und natürlich werd ich weit rausfahren und ihr einen gemütlichen Platz suchen:lach2:
Draußen seh ich sie lieber als drin

Schnuck-Schnuck
26.07.2007, 18:50
@Yvi: hab schon ein ernstes Wort mit ihr gesprochen aber vielleicht hat sie ja Freundschaft mit Speedy Gonzales geschlossen.
Werd morgen nach ner Lebendfalle Ausschau halten,wenn es sowas im Baumarkt gibt.
Ich denke auch die kommt von unten,wo die Wohnung jetzt leer steht.Gesehen hab ich sie noch nicht,nur ihre Hinterlassenschaften

Conner
26.07.2007, 18:55
Kleiner Tipp : Käse mit NUTELLA in die Falle tun, dann gehen sie garantiert rein !

LG
Annette

Dickbert
26.07.2007, 18:55
Na hoffentlich ist es nur 1 nicht das es mehrere sind hui das würde ich nicht so toll finden!!!! Ich hoffe du fängst sie bald ein. Oder ich werde Schnuckchen mal ein paar Tips geben wie man am besten Mäuse fängt am besten ich bringe Digger mit der zeigt ihr das denn:lach2:

Jacci
26.07.2007, 18:56
Btw: Wir hatten auch mal solch eine Heimsuchung...samt Großfamilie. Die Biester sind trotz aller möglichen Leckerchen nicht in die Falle getapst. Mit nutellabeschmiertem Brot klappte es dann prima, darauf fahren die voll ab! ;)

little-devil
26.07.2007, 20:55
He-he, dazu fällt mir grad was lustiges ein...
Ich lagere unser Hundefutter bei uns auf dem Dachboden (halbfertig ausgebaut) und vor ein paar Tagen gucke ich irgendwie genauer und was sehe ich...ein 10kg Sack ganz leer und der zweite der daneben stand, nur noch ein Minirest drin:schreck:
Also "unseren" Mäusen dürfte es demnach richtig richtig gut gehen:D und dank unserer großzügigen Futterspende gabs bestimmt auch viele dickgefressene Babymäuse...?!
Naja, ich finds eher lustig und mich stören die Mäuse eigendlich nich wirklich - aber mein Männe will nun gaaanz viele Fallen wieder aufstellen:traurig3:
Tote Mäuse in der Falle find ich schlimm und noch viiiel schlimmer als die Mäuse finde ich die Spinnen die hier manchmal sind!
Übrigens würden unsere zwei (Gunnie und Hunter) die Mäuse noch nich mal jagen, wenn die denen in die Nase zwicken:rolleyes:

Tyson
26.07.2007, 21:10
Hi Schnuck, wie wäre es denn damit? Ziemlich ökologisch, darfst bloß nicht hinsehen, LG Manuela und Tyson:lach1:

Simone
26.07.2007, 21:12
Ok., da hätte ich sie auch nicht so gerne. Die Lebendfalle finde ich eine gute Idee. Viel Erfolg!

Tyson
27.07.2007, 11:10
:lach3:wie gesagt,meine "Lebendfalle" könnt ich gerne anbieten, er ist ganz verrückt, nach allem was das so kreucht und fleucht, LG Manuela und Tyson:23:

Peppi
27.07.2007, 12:29
Ich wär auch für die ökologische Variante... aus dem Tierschutz vielleicht :herz:

:lach1:

Wie Waldi
27.07.2007, 14:07
Tritt doch einfach drauf...

*duck und weg*
:D :D :D

Rocky
27.07.2007, 16:45
.... welche durch das Abkoten und Pieseln sehr viel Schmutz hinterlassen. Du gefährdest damit deine Familie! Ich empfehle dir die Mäuse, meistens ist es nicht nur ein Exemplar möglichst schnell aus dem Haus zu kriegen.

Falls du es nicht übers Herz bringst, die Profis von http://www.de.rentokil.com/de/ sind weniger sensibel.

Freundlicher Gruss
Beat

DON HACKI
28.07.2007, 06:40
Da kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen.Mäuse lieben Süßigkeiten.

Als ich damals noch bei meinen Eltern lebte bekam ich eines Tages auch Besuch einer Mäusedame.Ich lebte damals in meinem Reich unter dem Dach.Der neue Hausfreund muss wohl über den Zierwein, welcher damals bis unter das Dach wuchs, bis in mein Zimmer geklettert sein,....Eines nachts wurde ich durch ein rollendes Geräusch geweckt,...Prima, da hatte Frau Maus sich eine Ferrero Rocher Kugel schön hinter (!) die durchgehende Schrankwand geparkt und intensiv bearbeitet.Wie schön, dass man so gut hinter durchgehende Schrankwände kommt,...Das es eine Ferrero Rocher Kugel war habe ich Jahre danach herausgefunden, erst nach dem Auszug und dem Abbau der Wand.Ein fein kleiner Haufen zerkleinertes Alupapier hat den Dieb entlarvt!

Das schöne an der Geschichte war das Frau Maus, und deshalb " FRAU MAUS ", sich wohl noch einen schönen Abend mir Herrn Maus hatte....

In meiner Tierliebe konnte ich dieses Tier einfach nicht töten, echte Männer eben,...Also habe ich mich auch für die Lebendfalle entschieden.Mit Käse konnte ich die gute Dame nicht locken, aber mit MARZIPAN.Da ließ man sich nicht lang bitten. ZACK, Falle zu und Maus in der ersten Marzipannacht gefangen.Schön weit draussen ausgesetzt.Gute Tat und das Gewissen beruhigt,...

In der nächsten Nacht rascheln,...:schreck:

Ich weiss nicht ob Ihr das Geräusch kennt, jedoch raubt es einem definitiv den Schlaf.Sehr schön übrigens in Klausurphasen,...

Naja, um die Geschichte nicht unnötig zu verlängern.Insgesamt habe ich acht Mäuse gefangen.Alle mit Marzipan, nur die letzte nicht!
Da saß ich eines Abends mit einem Freund vor dem Fernseher.Rascheln!Ich dachte ich gucke nicht recht. Ich hatte mir eine Tüte Chips oben auf meinem Regal gelagert.Wer saß mitten in den Chips? Natürlich die Maus. Da habe ich die Tüte schnell geschlossen, Maus gefangen und ausgesetzt.

Das war Gott-sei-dank die letzte Maus.

Jetzt konnte ich auch endlich wieder richtig schlafen.

bold-dog
28.07.2007, 10:24
also ich bin ja nun wirklich ein tierlieber Mensch, aber ich muss Rocky recht geben. Es ist unhygienisch und mit der Zeit fangen die Urinstellen an dermassen zu stinken.....das geht fast nicht mehr weg.
Die gehen auch an alles dran, finden mit der Zeit ganz sicher den Weg zu den Lebensmitten !
Mein Tip: Lebendfalle besorgen, versuchen alle einzufangen und dann ziemlich weit weg aussetzen.
Oder Du kannst mal zum Kaffekränzchen ein paar Jack-Russels, bzw. ihre Besitzer einladen....
Der Vorschlag von WW ist auch klasse.......:45:
Ich hab dazu noch eine nette Geschichte :
als wir noch in D wohnten hatten wir auf einmal Ratten am Pferdestall (am Haus), das fand ich ekelig...vor allem im Winter abends, wenn ich ich eine dunkle Ecke gehe und nach was greife und es raschelt dann erst mal überall:eek:
Also Lebendfallen für Ratten gekauft und aufgestellt.
Wir hatten sofort Erfolg.... in einer Falle waren sogar 2 Tiere:schreck:
Experten sagen ja, das gibts nicht, aber so war es !
Also Fallen ins Auto und ca. 5km weiter auf einen Waldweg gefahren, Fallen auf und tschüss......leider kam just in dem Moment eine ältere Dame mit einem Fox-Terrier um die Ecke:36:
Nachdem dem Touhouwabohou das dann folgte haben wir uns natürlich entschuldigt, aber ich bin sicher die Frau glaubt heute noch das wir unsere armen Meerschweinchen ausgesetzt haben:boese3:

Ivonne
28.07.2007, 18:04
Eine Maus in der Wohnung? damit wirst du sicher locker fertig. Mein Freund wohnt in einem alten Bauernhaus mit angrenzender Scheune und Pferdestall hinterm Haus. Wir haben eigentlich IMMER Mäuse :schreck:
Insgesamt sind hier 3 Lebendfallen in Dauerbetrieb da der werte Herr Kater ja lieber draußen die Viecher fängt als drin. Eine Maus in der Woche is so der Durschnitt die ich raus bringe (mein Freund hat Angst vor Mäusen) im Winter etwas mehr.

Antje
29.07.2007, 13:43
Erdnussbutter auf geröstetem Brot klappt auch prima.
Ansonsten - teil mir deine Adresse mit und schicke dir Paula vorbei. Die ist im Mäusefangen inzwischen todsicher :lach2:

Impressum - Datenschutzerklärung