PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lilo ist weg !!!!!!!!


Gast280210
30.05.2007, 07:33
Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben -

Ich bin gestern wie immer mit Cara zu meinem Arbeitsplatz - wo Caras Schwester Lilo seit ca. 2 Jahren lebt - gefahren.
Ihr Herrchen teilte mir ziemlich lässig mit, dass Lilo, die seit ca. 14 Tagen läufig ist um 05:30 ausgebüxt ist. Selbst Sturm und sinnflutartiger Regen haben die Kleine nicht abgehalten, mit einem unter einem Busch wartendem Verehrer abzudüsen. Wir haben zuerst zu Fuß und dann mit 2 Autos die ganze Gegend rund um den Aussiedlerhof und teilweise den Wald abgesucht. Es hat den ganzen Tag gestürmt und sehr stark geregnet - trotzdem bis heute von Lilo keine Spur. Cara ist total durch den Wind weil sie spürt das etwas nicht in Ordnung ist und ich habe fast nicht geschlafen. Die Tierheime in der Umgebung sind informiert. War von Euch schon mal jemand in dieser Situation und kann mir einen Rat geben? Leider läuft Lilo in diesem Haushalt mehr oder weniger mit und wird wie ein "Hund" behandelt und nicht wie ein Familienmitglied. Da man sich nicht schlüssig war, ob sie gedeckt werden soll oder nicht und dann der passende Zeitpunkt verschlafen wurde, hatte Lilo öfter Probleme mit der Gebärmutter. Es gab zwischen meinen Arbeitgebern und mir schon einige Diskussionen, ich habe des öfteren angeboten Lilo zu übernehmen, was jedoch lächelnd abgelehnt wurde. Erwin sagt, es ist nicht unser Hund und wir können zwar unsere Meinung äußern aber ihn nicht einfach einbehalten (was ich schon vorhatte). Was kann ich jetzt noch tun?

Carolina
30.05.2007, 08:04
Hallo Cara

Ihr habt schon so viel unternommen, das mir kaum noch was einfällt, was man machen könnte.
Ich würde vielleicht auch mal die Jäger fragen, aber nur wenn da ein guter Kontakt besteht. Dann mal rumhören, ob vielleicht ein Rüde in der Nachbarschaft auch vermisst wird. Vielleicht ist sie auch in irgendeinem Schuppen oder Scheune verschwunden, habt ihr da schon alle idurchsucht?

Ich drücke euch ganz dolle die Daumen, dass ihr Lilo schnell findet ….

Gast280210
30.05.2007, 08:20
Lilos Frauchen hat am Nachmittag die Ortschaften und
Weiler im Umkreis abgesucht und nach schwarzen Hunden gefragt, die vormittags abwesend waren. Bei 2 Hunden traf das zu, die waren mittlerweile aber schon wieder zuhause. Sie hat außerdem überall Ihre Telefonnummer hinterlassen. Mit dem Jäger könnte man spechen, leider weiß ich nicht, wie gut der Kontakt dort ist. Ich werde auf jeden Fall den Vorschlag weiterleiten.

Lieben Dank

Karin

Carolina
30.05.2007, 08:26
Wie sieht es mit den Schuppen und Scheunen in eurer Gegend aus?
Vielleicht hat sie sich da irgendwo verkrochen...

Gast280210
30.05.2007, 08:52
In direkter Umgebung gibt es keine, höchstens Scheunen die zu den Bauernhöfen rundum gehören. Wir werden uns auf die Suche machen. Denkst Du sie könnte eingesperrt worden sein oder meinst Du sie hat sich evtl. verkrochen weil sie Angst hat nach Hause zu kommen. Sie wurde, wenn sie nicht gehört hat geschimpft und für eine Stunde ganz kurz an einen Baum gebunden (angeblich aus erzieherischen Gründen). Meine Einwände und Bitten mit der Kleinen liebevoll umzugehen haben da leider nicht geholfen.

LG Karin

Lola
30.05.2007, 09:58
Ich würde der Polizei noch bescheid geben oder auch mal in den Tierheimen anrufen.
Vielleicht hat sie einer ins auto gepackt und abgegeben.
Wer weiß wie weit sie gelaufen ist!

Gast280210
30.05.2007, 13:55
Ich würde der Polizei noch bescheid geben oder auch mal in den Tierheimen anrufen.
Vielleicht hat sie einer ins auto gepackt und abgegeben.
Wer weiß wie weit sie gelaufen ist!

Frauchen von Lilo ist ziemlich sicher, weil sie in 20km Umkreis alles abgegrast hat, das die Kleine einkassiert wurde. Bis jetzt jedenfalls kein Lebenszeichen.

Gruß Karin

Drago
31.05.2007, 10:11
Die arme Lilo. Auch für euch tut mir das ganze sehr leid, du hast sie ja auch regelmäßig betreut und bestimmt ist sie fast wie dein eigenes Tier. Ich hoffe sehr für euch und auch für ihre süße Schwester, dass Lílo bald unversehrt wieder auftaucht.

Alles liebe Dani :lach3:

Gast280210
01.06.2007, 06:48
Lilo ist wieder da :herz:

kurze Info bevor ich wieder zu meiner Kleinen gehe - Lilo ist seit Mittwoch 23:00 Uhr wieder von ihrem Ausflug zurück. Als ich gestern mit Cara im Büro ankam, hat sie sich wie wahnsinnig gefreut.
War mit einem schwarzen Labrador auf Tour und ist fix und fertig. Jetzt werden wir sie erst mal wieder hochpäppeln und dann weitersehen. Sie ist in einer ganz komischen Stimmung (Hormone?) sehr ruhig und etwas traurig. Sie geht auch auf Caras Aufforderung zum Spielen nicht ein, Cara hat sich darauf eingestellt und weicht beim Gassigehen nicht von Ihrer Seite. Im Büro liegt sie die ganze Zeit neben mir schläft (allerdings entspannt auf dem Rücken) Auf jeden Fall sind wir wahnsinnig froh, dass sie wieder bei uns ist.

Schön, dass uns so viele die Daumen gedrückt haben, es hat bestimmt geholfen.:herz: :herz: :herz: :herz: :herz: :herz: :herz: :herz: :herz:

Carolina
01.06.2007, 07:52
Fein, das freut mich sehr :lach1:

Hoffentlich erwartet sie jetzt keine Labrador Welpen....

Anne
01.06.2007, 08:14
Sie erwartet mit Sicherheit Welpen.
Macht ja nix, vielleicht gibt es hier bis zur Abgabe endlich eine Rubrik "Unfallwelpen":boese5:

Grazi
01.06.2007, 09:03
Sie erwartet mit Sicherheit Welpen. Davon gehe ich auch aus... und zwar wahrscheinlich nicht nur Labbi-Abkömmlinge. Wer weiss, wieviele Rüden die Gute beglückt hat!

Btw: Ich verstehe, dass du dich ärgerst, Anne. Ich könnte auch nur noch k***, wenn ich lese, wie verantwortungslos manche Leute mit ihren Tieren umgehen. Bleibt nur zu hoffen, dass sich Cara in die Vermittlung der Welpen einmischen darf. Denn so wie die Halter mit der Hündin umgehen, bezweifle ich, dass sie sich die Mühe machen werden, die Kleinen in vernünftige Hände abzugeben. :boese5:

Grüßlies, Grazi

Drago
01.06.2007, 10:52
Das freut mich rießig, dass die Maus wieder nach Hause gefunden hat. Naja, dass mit den Welpen wird sich zeigen, bin ja mal gespannt. Was Grazi schreibt, gibt allerdings auch zu denken. Man kann in dem Fall dann echt hoffen, dass die Kleinen zu verantwortungsbewußten Leuten kommen.
Halt uns auf dem Laufenden :lach1:

LG Dani :lach3:

Faltendackelfrauchen
01.06.2007, 11:16
Hallo,

ich würde so schnell wie möglich zum Tierarzt, ausser ein weiter Unfallwurf ist vom Besitzer gewünscht! :boese5:

Der Tierarzt weiß, was man tun kann. Darauf zu vertrauen, dass nichts passiert ist, ist sinnlos. Sie ist sicherlich gedeckt.

Tschüss

Faltendackelfrauchen

Gast280210
02.06.2007, 11:26
Ich habe mich eingemischt. :boese5:

Die Kleine ist nämlich gesundheitlich nicht so gut drauf. Sie wurde nicht kastriert weil zuerst Welpen erwünscht waren, die sollten aber in den Zwinger. Da habe ich Terror gemacht. Dann wurde die Kastration immer wieder verschoben und dazwischen immer wieder Entzündungen und Vereiterungen der Gebärmutter, die mit Antibiotika behandelt wurden. Ich habe Angst, dass wenn sie die Jungen austrägt, sie das vielleicht nicht überlebt. In 14 Tagen wird ein Ultraschall gemacht und danach (wenn sie in guter Verfassung ist) Kastriert. Bis dahin gebe ich ihr alle möglichen Vitamin- und Mineraltabletten von Cara - zum aufpäppeln.

Zum Thema Mischlinge -

mir wurde die Mischung von Cara verschwiegen bis ich die kleine Wurst im Arm hatte. Dann habe ich mich mit den Problemen auseinandergesetzt. Listenhund, Versicherung, Nachbarn usw.. Ich habe auch mitbekommen, wer sich alles für Caras Geschwister interessiert hat - der Großteil waren Personen denen ich noch nicht mal mein Fahrrad leihen würde. D.h. wenn so ein Hund wirft, muss man ganz besonders darauf achten wer die Welpen bekommt. Lilo wurde vom ersten Abnehmer auch wieder zurückgegeben, weil die Kleine angeblich so agressiv ist. Da kann ich nur lachen - alles Vorurteile die bei diesen Hunden gerne übernommen werden.

Gruß Karin und Cara


Davon gehe ich auch aus... und zwar wahrscheinlich nicht nur Labbi-Abkömmlinge. Wer weiss, wieviele Rüden die Gute beglückt hat!

Btw: Ich verstehe, dass du dich ärgerst, Anne. Ich könnte auch nur noch k***, wenn ich lese, wie verantwortungslos manche Leute mit ihren Tieren umgehen. Bleibt nur zu hoffen, dass sich Cara in die Vermittlung der Welpen einmischen darf. Denn so wie die Halter mit der Hündin umgehen, bezweifle ich, dass sie sich die Mühe machen werden, die Kleinen in vernünftige Hände abzugeben. :boese5:

Grüßlies, Grazi

Faltendackelfrauchen
02.06.2007, 11:53
Hallo Karin,

In 14 Tagen wird ein Ultraschall gemacht und danach (wenn sie in guter Verfassung ist) Kastriert.

prima, dass Du Dich da so reinhängst. Die Kastration ist in diesem Fall mit Sicherheit die einzig sinnvolle Lösung, damit auch in Zukunft keine weiteren "Unfälle" mehr passieren können.

Nur was ist, wenn sie nicht in guter Verfassung ist und trächtig......???

Tschüss
Faltendackelfrauchen.

Gast280210
02.06.2007, 12:59
Dann haben wir schlechte Karten und müssen abwägen, was für LILO das Beste und Schonenste ist. Wenn es sein muß und sie austrägt werden wir versuchen die Welpen so gut wie möglich unterzbringen - ich werde mich dann auch an das hiesige Tierheim wenden, Dort war ich mit Cara 1 Jahr lang 2x wöchentlich zum Lernen und Spielen und habe so einen ganz guten Kontakt. Die kennen unheimlich viele Leute, evtl. könnten wir so den einen oder anderen Welpen darüber vermitteln. Aber eine Kastration muss unbedingt sein, schon wegen der ständigen eitrigen Gebärmutterentzündungen.

Gruß Karin:confused:

Hallo Karin,



prima, dass Du Dich da so reinhängst. Die Kastration ist in diesem Fall mit Sicherheit die einzig sinnvolle Lösung, damit auch in Zukunft keine weiteren "Unfälle" mehr passieren können.

Nur was ist, wenn sie nicht in guter Verfassung ist und trächtig......???

Tschüss
Faltendackelfrauchen.

Impressum - Datenschutzerklärung