PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meine Bordeaux Dogge macht Probleme


titunia
21.05.2007, 14:53
Hallöchen zusammen.
Ich brauche mal ein paar Tips.
Ich habe eine Bordeaux Dogge einen Rüden Kastriet.
Sein alter 19 Mon. und zur Zeit ein wenig sch........
So hört er ganz gut. Ich kann Ihn im spielen abrufen und so kommt er eigentkich auch immer wieder.
Aber leider geht er bzw läuft ohne Vorwarnung flätschend auf andere Hunde zu, die er dann auch mit seinem Körpergewicht an rempelt. Mal an der Leine garnicht zu erwähnen, wie er manchmal da ist. Jetzt ist es meinem Mann letztens passiert das ein ca. 15 J Mädchen mit einem Golden Retriever an der Leine Ihm entgegen kam. Er sagte unserem Hund platz was er auch machte. Nur als das Mädchen zu unserem sagte ach was bist du süß, sprang er ohne Vorwarnung hoch und hetzte laut bellend auf das Mädchen zu. Momentan finde ich meinen Hund ein wenig unberechenbar. Wenn er nicht jeden Hund mag ok aber bei Menschen ist Ende. Leider fängt er auch an seit neusten meine Tochter anzuknurren sobald sie versucht ins körbchen zu kommen. Wer kann mir ein paar Tips geben.
Ich Danke schon ein mal :herz:
MfG Jenny

Peppi
21.05.2007, 15:02
Grenzen zeigen im angemessenen Rahmen und auch der Tochter erklären, dass das Körbchen Rückzugsmöglichkeit sein sollte, in dem der Hund in Ruhe gelassen wird.

Er ist im Flegelalter und testest aus wie weit er gehen kann. Ich würde in ne gute Hundeschule gehen... Pauschalaussagen und Tips und Fernanalysen greifen selten. Der Hund ist ein Individuum.:lach1:

Tyson
21.05.2007, 17:25
:lach3: Würde mich da Peppi anschließen und den Besuch einer GUTEN Hundeschule empfehlen. Das Kind würd ich nicht in seinen Korb lassen, ist doch sein Rückzuggebiet, es sollten schon einige Regeln gelten, Ruhe beim Fressen und eben im Korb und falls Spielzeug da ist, solltet ihr auch darauf achten, kann sehr schnell zu Mißverständnissen führen, mfG Manuela und Tyson

Impressum - Datenschutzerklärung