PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hundbaby ist gefährlicher Kampfhund


Drago
25.04.2007, 12:46
Hallo zusammen, es ist soooo schön mal vernüftige Aussagen zu lesen von Leuten die Ahnung von Hunden zu haben.
Ich erklär euch mal meinen Titel.
Wir wohnen in einem Block von Mehrfamilienhäusern, manche Leute hier rennen weg, oder sehen einen Geist, bekommen einen halben Herzinfarkt wenn ich mit Drago(CC 4,5 Mon.) aus dem Haus komme. Dann kamen Aussagen, wenn der groß und gefährlich ist, holen wir die Polizei. Eine Freundin meiner Tochter darf nicht mehr zum spielen kommen, wenn er groß ist. Dabei liebt er Kinder, wir haben selbst zwei (6 u 9 J.) und fast alle Kinder auf dem Hof mögen den Kleinen und wollen ihn streicheln. Ein Nachbar hat zu mir gesagt "Das ist doch so ne Rasse die aggressiv wird, wenn sie groß sind" Ich hab ihm zwar erklärt, dass ein Hund immer das wird, zudem er vom Herrchen gemacht wird, und kein Hund einfach von Geburt aus aggressiv ist,nur weil er einer Rasse angehört, aber ich glaube, der denkt das immer noch. Eine Nachbarin hat erwähnt, ihr ist aufgefallen, dass er jetzt schon aggressiv ist. Sie hat ihn beim spielen beobachtet.
Ich wußte ja schon immer, dass es dumme Menschen gibt, aber dass so viele auf einem Fleck sein können, war mir nicht bewußt, bis wir unseren CC bekamen. :lach1: gruß Dani

Spiky
25.04.2007, 12:52
Die DUMMEN sterben nie aus:boese5: :schreck:

Ivonne
25.04.2007, 13:46
Nur vom Lesen bekomm ich Aggression gegen so viel Dummheit. Ich kenne das Prob von meiner Süßen, sie ist zwar "nur" ein Pit Bull-Mix trotzdem fällt sie unter Kategorie 1. Bei uns in der Siedlung kannte jeder meinen Hund von klein auf und keiner hatte was gegen ihn. Von Anfang an wussten alle was für eine Mischung es ist da ich sie vom Wurf meines damaligen Nachbarn habe und die Mutter war eben ein reiner Pit Bull.
Dann kam der Tag an dem der Junge totgebissen wurde, die Nachrichten, die Zeitungen etc...
Von da an riefen die Mütter auf einmal vom Balkon "Geht auf die andere Straßenseite, Cora kommt!" ARGH ich hätte ausrasten können :boese5: Naja, ich hab das ne Weile einfach ignoriert bis ich irgendwann beim Gassigehn die Kinder auf der Straße traf. Die kannten und mochten Cora ja noch und Mami war nicht da. Ich werde den Blick der Eltern nie vergessen als ich mit einer ganzen Kinderschar um mich und "den bösen aggresiven Kampfhund" die Straße entlang lief, herrlich! :boese4:
Heute wohn ich zwar woanders, aber das Problem gibt es wohl überall, ich muss mir sowas desöfteren anhören (ich denke vielen andern in diesem Forum geht es genauso). Am besten höfflich bleiben, gegebenfalls ignorieren und einfach weitergehn.

Drago
25.04.2007, 14:08
Hi Ivonne! Ach weißt du, diese Dummschmarrer ignorier ich auch, aber innerlich regt man sich doch drüber auf. Vor allem weil er ja noch klein ist. Ich kann´s ja echt verstehen, wenn jemand vor einem großen Hund Angst hat. Ich geh ja auch nicht auf jeden fremden Hund zu und schau mal ob ich den streicheln kann. Aber er ist ja noch ein Welpe! Aber was will man machen, nen blöden Spruch hat man halt schneller wie nen Cent :p

LG Dani

Ivonne
25.04.2007, 14:11
Ich hab ja auch nix dagegen wenn Leute Ansgt haben und mir lieber ausm Weg gehn. Aber diese Sprüche, manche Beschimpfen einen regelrecht :boese5:

Mhm... wenn ich für jeden dummen Spruch einen Cent bekommen hätte.... Cora ist jetzt 8jahre alt.... ich wäre reich :D

Drago
25.04.2007, 14:16
Ja stimmt, nicht mal die Inflation hätte da am Reichtun was ausrichten können :cool:
Diese Smileys sind echt witzig!

Djego
25.04.2007, 14:52
Auch andere Hundehalter sind dumm. War gestern Abend mit meinem laufen und bin einer Frau mit ihrer Golden Retrieverhündin begegnet. Die zwei haben schön zusammen gespielt und dann kommt Djego der Frau etwas näher (waren noch gut 2 Meter Platz) und was meint sie... "also immer wenn ich ihn seh bekomme ich Angst". Hallo??? Die kennt ihn schon seit er 6 Monate alt war.
Groß + Gestromt = Gefährlich
Traurig traurig. Aber die meisten bei uns kennen ihn ja und wissen wie er wirklich ist.

Grüßle
Franzi

Corae99
25.04.2007, 14:58
Ach gar nicht drüber ärgern, bringt nichts. Ich habe eine Pflegehündin, sie ist ein Amstaff-Mädel, eine tolle sage ich euch, mit der kann man überall hingehen, ins Restaurant etc. Sie springt niemanden an, ignoriert eigentlich alles. Ganz ruhig und ausgelassen. Sehr gut erzogen. Aber als das damals mit dem kleinen Jungen aus Hamburg passiert ist, habe ich mit ihr einen Spießrutenlauf durchgemacht. Da kamen dann so Sprüche wie ...

„Guck mal, der Hund sieht genauso aus, wie der der den kleinen Jungen tot gebissen hat!“

„Diese Hunde sollte man alle töten“

„Diese Hunde haben überhaupt kein berechtigtes Dasein“

Ach ich könnte ein Buch über die blöden Sprüche schreiben, selbst vor ca. einem Monat kam noch ein doofer Spruch.

Ich war mit der Amstaff-Hündin unterwegs, ohne Maulkorb versteht sich. Ich hörte schon von Weitem eine Diskussion. Wortfetzen wie Maulkorb, Bestie, einschläfern.

Da wusste ich schon, was auf mich zukommen wird.

Es waren zwei Männer, ungepflegter Gestalt auf dem Fahrrad, der der vorne weg fuhr hatte einen kleinen Yorkshire im Körbchen. Auf gleicher Höhe fing der man an zu meckern:

Das blöde Vieh brauch nen Maulkorb, wenigstens ist die Bestie an der Leine, ich innerlich am brodeln, :boese5:

ich: „Halt mal die Luft an, dein Hund hat auch Zähne, der kann auch beißen, wenn er böse wird. Außerdem bevor du hier große Sprüche machst, informier dich erst mal anständig, denn es gibt so etwas wie eine Lein- und Maulkorbbefreiung“. :boese4:

Kein Wort mehr von dem Typen. Und ich war wieder ganz relaxed.:lach2:

Gruß Cora

PS Entweder gar nichts sagen oder das richtige!!!

ananda
25.04.2007, 14:59
Diese Sprüche kenne ich auch zur Genüge und mittlerweile reagiere ich schon gar nicht mehr. Zuerst habe ich versucht zu erklären, aber gegen die durch die Medien geschürten Vorurteile kommt man halt fast nie an.
Aber in diesem Zusammenhang muß ich was Lustiges berichten:
Als Ako, mein Shar Pei ca. 10 Wochen alt war haben wir angefangen mit der Leine zu üben. Also sind wir die Straße in der wir wohnen entlanggegangen und er war wirklich noch ganz deutlich Welpe. Zwei Häuser weiter ging die Haustür auf und zwei Besucher (die Bewohner kenne ich) kamen heraus, zwei gestandene Männer zwischen 30 und 40 Jahre. Diese gingen ganz schnell wieder ins Haus und schlugen die Tür zu. Dann wurde sie langsam wieder geöffnet, einer lugte vorsichtig aus dem Haus und sagte zum anderen:
Du kannst rauskommen, er ist an der Leine!

Liebe Grüße

Dagmar

Don
25.04.2007, 15:02
Tja so sind leider einige Menschen eingestellt doch frage ich mich immer wieder ist es Unwissenheit ,Neid ,Misskunst ,zu eng auf einem Raum leben ,
oder einfach nur Dummheit . Natürlich aber das beste haben wir ja am eigenen Leib gebührt sobald du anders als die Sch.........Gesellschaft bist ,hast du verloren ,,,,,,,denn du passt nicht dazu !
Anbei mal ein Bildchen was wir davon halten !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Gruß Don :lach1: :lach1: :lach1: :lach1:
http://img407.imageshack.us/img407/6149/gar2el5kx0.jpg

Ivonne
25.04.2007, 15:12
Ein Bild voll mit "gefährlich wilden Bestien!" ;) Wie süß
Ein ähnliches Thema dass mich mal interessieren würde, habt ihr eigentlich Probleme mit Bauern zwecks Hundehaufen auf ihren Wiesen? Bis jetzt hatte ich eigentlich kaum Ärger mit sowas, aber letzte Woche änderte sich dass. Ich war mit einer Freundin und meiner Süßen Gassi als ein Bauer aus seiner Scheune winkte. Erst dachte ich er wäre uns freundlich gesonnen, was sonst eigentlich der Fall war wenn jemand so auf einen zukommt. Naja, als ich dann Zitat: "Das sind alles Großscheißer! Die gehören alle erschossen!" zu hören bekam wurde ich damit eines besseren belehrt. Der Typ hat uns dann die ganze Zeit von seiner Scheune aus beobachtet, auf dem Rückweg habe ich ihm dann angeboten das nächste mal mit zu kommen dann müsse er nicht so dumm gucken :boese4: Sorry aber da konnte ich einfach nicht anders der hat mich so aufgeregt. Ich versteh ja dass die Bauern keine frische Hundescheiße in ihrem Tierfutter haben wollen, aber ich persönlich achte immer darauf dass sich mein Hund nicht auf hohen Wiesen (sprich die die bald gemäht werden erleichtert). Zudem hat mein Hund die praktische Eigeschaft sich fast immer am Wiesenrand zu erleichtern. Also kann kein Spaziergänger hineintreten und ins Heu oder Frsichfutter sollte es auch nicht gelangen.

Don
25.04.2007, 15:24
Hier bei uns
fangen jetzt sogar die Bauern schon an ihre Äcker mit Draht und Eisenstangen einzuzäumen .
Da es immer noch Hundebesitzer gibt die ihr 4 Beiner einfach in den Acker Sche........lassen wo junger Salat zb gesetzt wurde und wir Menschen essen dann den frischen Salat .
Vielleicht könnte man das Problem lösen in dem man einen Acker nur für die Hunde zu Verfügung gestellt bekommt und wo jeder den Kot von seinem Hund auch wieder entfernt .
Gruß Don

Goofymone
25.04.2007, 15:47
Groß + Gestromt = Gefährlich

Das sind hier bei uns alles Staff´s oder Staff Mixe!!! Alle Staff´s sind gestromt!!! Nur das meiner dann auf ner Streckbank war und mit mind. 200 km/h gegen die Wand geschrottet ist!!!
http://i18.tinypic.com/43hahoz.jpg
Whoop hingeben ist immer ne BX!!!!
http://i11.tinypic.com/2rmsd41.jpg

Sicher sind solche Sprüche immer mehr als daneben, aber ich fürchte Du wirst die Leute leider nicht ändern können!!!:traurig1:

Drago
25.04.2007, 17:53
Ja ja, alle Hunde solcher Rassen sind bei uns immer Pitbull. Die einzelnen Rassen kennen diese ganzen Schlaumeier ja sowieso nicht. Aber was soll´s, wie ihr schon alle sagt, sich das seinige denken. Mit Erklärungen hab ich bis jetzt auch noch niemand überzeugt von diesen Leuten.
LG an alle Dani

Goofymone
25.04.2007, 17:55
Mit Erklärungen hab ich bis jetzt auch noch niemand überzeugt von diesen Leuten.
LG an alle Dani

Glaub mir, dass klappt auch in den seltesten Fällen!!! Leider!

Andrea
25.04.2007, 18:12
wenn wirklich Deine direkten Nachbarn jetzt schon so reagieren, musst Du unbedingt jetzt einen guten Draht zu denen finden und sie feststellen lassen, daß Dein Hund in Ordnung ist. Der Stress ist vorprogrammiert, denn die warten nur auf einen kleinen Vorfall und Du hast ne Anzeige am Hals. Ich kann Dir nur raten den Ärger runter zu schlucken und auf die Menschen zuzugehen. Du musst unbedingt einen guten Eindruck hinterlassen und höflich bleiben. Ganz schnell hat man es sich verscherzt und die sind oft am längeren Hebel. Du bist es Deinem Kleinen schuldig Dich für ihn einzu setzen, indem Du gute Stimmung machst. Wenn es denn geht...

Anja
25.04.2007, 20:00
Kampfhund... das sind doch lächerliche Aussagen.
Also in der Welpenzeit hab ich nur positives erlebt, das änderte sich dann aber schlagartig mit ca. 9 Monaten.
Seitdem bekomm ich böse Blicke, fiese Kommentare wie so`n Hund hätte keine Lebensberechtigung usw.

Tja soviel zur Dummheit mancher Mitmenschen

Spiky
26.04.2007, 14:11
Leute regt Euch nicht auf!!!Die Dummen sterben nie aus und manchmal ist es einfach der "Neid der Besitzlosen".
Ich möchte jetzt nichts gegen bestimmte Rassen sagen,aber wir waren heute früh mit Baby unterwegs als uns auf einen Feldweg ein alter Schäferhund(zum Glück war er angeleint)entgegen kam,von weitem sah ich schon das der Halter ihn ganz kurz nahm,als wir auf gleicher Höhe waren wollter er sich auf unseren Kleinen stürzen und unser"Kampfhund wollte spielen........Jedenfalls schien der Halter so verantwortungsbewusst und hielt seinen Hund an der Leine.Ist selten genug:boese3:
Bin froh das unser Baby völlig unbeeindruckt blieb von soviel geknurre:lach2:
Der andere Hund kann einem nur Leid tun immer an der Leine zu laufen.

Drago
26.04.2007, 14:17
Hab vorhin bei nem anderen Thema nen super Spruch von Morpheus gelesen. Fand ich klasse und passt auch genau hier zum Thema:
Egal wie tief man die Messlatte desd geistigen Verstandes eines Menschen legt, es gibt jeden Tag jemanden, der bequem darunter durch laufen kann!

Grüße an Morpheus, super Spruch!

Dani :lach1:

Peppi
26.04.2007, 15:27
@Spikey: Keine zu schnellen Schlüsse. Wenn ich Dir vor ein paar Monaten entgegengekommen wäre, hätte es auch so ausgesehen. Es gibt nunmal Hunde die mögen keine anderen. Hier ist eher das Problem, das andere Ihre Hunde nicht anleinen - auch wenn sie sehen dass ich meinen ganz demonstrativ festmache. (ja, ich lass ihn wo es geht freilaufen! Leuchtturmblick!)

:lach1:


Zum Thema Hundeshiet auf dem Acker möchte ich nur bemerken, dass ich hoffe dass Reh, Fuchs, Kaninchen und sämtliche Vögel auch nicht auf unseren Salat kacken. Wo kämen wir denn da hin. Und wenn ein Bauer sein Feld düngt, dann riecht das nur so komisch, weil er Duftbäume vom Typ "Kuhscheisse" ganz, ganz fein malt und dann auf die Felder kippt!

Das Ergebnis der Pisastudie wundert mich nicht. Allerdings sollte man eher den Fehler bei den Generationen davor suchen :18:

Ivonne
26.04.2007, 18:24
@Spikey: Keine zu schnellen Schlüsse. Wenn ich Dir vor ein paar Monaten entgegengekommen wäre, hätte es auch so ausgesehen. Es gibt nunmal Hunde die mögen keine anderen. Hier ist eher das Problem, das andere Ihre Hunde nicht anleinen - auch wenn sie sehen dass ich meinen ganz demonstrativ festmache. (ja, ich lass ihn wo es geht freilaufen! Leuchtturmblick!)

:lach1:



Da kann ich mich nur anschließen, wenn jemand genau weis dass sein Hund mit anderen nicht klarkommt (aus was für Gründen auch immer) bin ich sehr froh darüber wenn diese Leute so verantwortungsbewusst sind und sie anleinen.
Meine Süße läuft beim Gassi gehn eigentlich immer frei. Bei Spaziergängern, Joggern, Fahrradfahrern etc. rufe ich sie zu mir. Wenn mir ein anderer Hund entegegen kommt hoffe ich immer dass sie vielleicht ein bisschen spielen kann. Trotzdem leine ich sie immer rechtzeitig an denn ich weis ja nicht wie der andere Hund reagiert. Außerdem weis ich dass sie sich zwar immer mit allen Rüden prima versteht, aber bei Hündinnen ist es mal so mal so, mit manchen versteht sie sich toll, an der nächsten ist sie kaum interessiert und andere knurrt sie schon im Vorbeilaufen an.

[klugscheissmodus on] Vorsicht ist besser als Nachsicht! [/klugscheissmodus off] ;)

Peppi
27.04.2007, 13:52
Defintiv - genaus sehe ich das auch. Und eben kurz fragen, ob es okay ist wenn die sich begrüssen, beschnuppern, spielen, etc. ist ja auch nicht der Aufwand.


Und nebenbei, möchte ich gar nicht wissen bei wievielen Hunden es viel weniger "Aggressives" Verhalen als vielmehr Unsicherheit und Angst ist...

Mit ein bißchen mehr Rücksicht bei Hundebegegnungen könnte man soviel Ärger ersparen.

...und noch ein Aspekt: Wenn ich Hundekontakte üben will (im Alltag) dann machen mir Leute die Ihre nicht ranrufen wieder alles kaputt...und in der HuSchu bringt das Training nix, weil er sich da wie ein Engel gibt.


Stadtgarten bei uns is F***in' War! :lach1: :lach1: :lach1:

ceci
01.05.2007, 12:41
Hallo Yvonne,

kannst Du nicht mal für Deine Nachbarn ein kleines Grillfest oder so etwas in der Art machen? Damit sie Deinen Hund mal kennen lernen? Meist hilft das. Ansonsten hast Du vielleicht immer mehr gegen Dich und das kostet Durchhaltevermögen. Im Zweifelsfall wird sich die Hausverwaltung nicht für Euch entscheiden. Probier mal was Gemeinsames mit den "Unwissenden" aus.

Lieber Gruß
Cecci mit Dara und Peggy Sue

Drago
02.05.2007, 11:41
Hallo Cecci,
du hast bestimmt mich gemeint mit deinem Beitrag, oder? Weil du Ivonne angeschrieben hast. Also falls es so ist, ist ne echt nett gemeint Idee von dir. Aber ich muss ganz ehrlich sagen, es sind ja die Leute, die mir ins Gesicht lächeln und sich dann bei anderen über den bösen Kampfhund aufregen. Ich hab auch wirklich keine Lust so jemanden zum grillen einzuladen, ich bin nicht der Typ Mensch der jemanden in den A...kriecht, nur das derjenige dann vielleicht meinen Hund leiden kann. Ich weiß, dass Drago eine gute Erziehung bekommt und hier im Haus schon mit seinen fast 5 Monaten von allen Hunden (hier wohnen noch zwei, beide 2 Jahre alt) am gehorsamsten ist. Es gibt Leute die haben Angst, und sagen mir das ganz ehrlich und freundlich, das nehm ich auch niemand übel und halt den Hund dann an der Leine, will ja keine Zwangstherapie machen. Auch mit den Kindern hier geb ich mir viel Mühe denen alles zu erklären und lass sie auch mit ihm spielen. Und außerdem gibt es auch viele Leute hier, die ihn wirklich mögen und bei denen ist er auch der Star auf dem Hof. Solange er nix und niemanden etwas tut, kann mir auch keiner was anhaben, oder mir Ärger mit Hausverwaltung ect. machen.

Liebe Grüße von Dani und dem kleinen Kampfschmuser Drago :lach1:

Angel
02.05.2007, 20:21
Hallo Dani,
ich kann Dich nur zu gut verstehen.
Als wir vor knapp zwei Jahren hier eingezogen sind war Odin (Damals auch schon 5 Jahre alr) der Liebling aller Kinder, Odin liebt alle Zweibeiner und vorallem Kinder, alle wollten ihn streicheln Gassi gehen war nur mit ständigem anhalten möglich.
Bis zum Sommer letzten Jahres............da ist ein nicht angeleinter Dackel in unseren Vorgarten gelaufen und ich (die Schuld muss ich mir eingestehen) hatte Odin ungesichert in der Eingangstür sitzen. Es kam wie es kommen musste, Odin ohnehin schon unverträglich hat sein Revier verteidigt und den Dackel in die Flucht geschlagen, allerdings ohne das dem Dackel, ausser einem Schreck nichts passiert ist. Das ich seit diesem Vorfall noch vorsichtiger bin muss ich ja wohl nicht extra erwähnen.
Seitdem ist Odin hier in der Reihenhaussiedlung der Killer und wir die Asozialen.
Es war zwischenzeitlich so schlimm das ich wieder weit wegziehen wollte, ok, ausziehen will ich immer noch aber nur weil ich mir ein freistehendes Haus wünsche und mich diese Reihenhaussiedlung erdrückt.
Wir haben unseren ach so netten Nachbarn dann mal gezeigt was ein wirklich grosser Hund ist, im November ist Buffy bei uns eingezogen und ist jetzt mit 7 Monaten bereits 80cm hoch.............ich bin ja mal gespannt wann sie aufhört zu wachsen.
Könnt ihr euch die dämlichen Gesichter unserer Nachbarn vorstellen????
Die dachten allen Ernstes wir würden klein beigeben und dann kommt noch so eine riesige schwarze Bestie????!!! :lach1:

lieber Gruß
Elke

Ivonne
02.05.2007, 21:34
Hallo Ceci,
eigentlich keine schlechte Idee, aber wie im ersten Post steht meine damaligen Nachbarn. Ich wohne schon eine ganze Weile nicht mehr da und ich bin froh darüber. Wo wir jetzt wohnen werden wir bis jetzt nur angeschaut und was sie hinter meinem Rücken sagen ist mir relativ egal. Bis auf diesen einen Bauern hatte ich hier zum Glück noch keine Probleme.

@Angel

Wie könnt ihr nur?!? Noch ein Killer?!? lol :lach2:

LG Ivonne

Marius
02.05.2007, 22:19
Gott sei dank sind die Probleme bei mir nicht ganz heftig.
Ich habe keine nachbarn und wohne direkt am feld.
Trotzdem muss ich die bösen blicke bei so ziemlich jedem Spaziergang ertragen.Ab und zu kommt auch mal ein Spruch,aber damit komm ich klar die meisten tratschen ja nur hinterm Rücken und darauf kann ich Sch...

Ich weiß was ich für Hunde habe und tue alles damit es keine Vorfälle gibt die den Leuten noch mehr Grund gibt um sich aufzuregen.

Gruß Marius

Drago
03.05.2007, 08:38
Ich denk auch, wenn man darauf achtet, dass es keine Vorfälle gibt, haben die anderen nix zum reden. Wobei es halt mal passieren kann wie bei Angel.
Aber wir suchen auch schon die ganze Zeit ein Häuschen mit Garten, weil so langsam wird Drago schwer und wir wohnen im zweiten Stock. Und dann hat sich das ganze hier ja sowieso erledigt.
Und da es hier ja viele Leute gibt, die uns ein Haus ja so gönnen, (oder nicht erwarten können, bis wir weg sind :-) hoffe ich, dass wir bald Glück haben und was finden.

LG Dani :lach3:

Spiky
03.05.2007, 15:58
@Angel,was ist Buffy für eine Rasse??7Monate=80cm ist schon gewaltig....hoffe nur das es keine Knochenprobleme gibt.

@All,ich bin geradezu erschrocken was Ihr für Probs mit Euren Mitmenschen habt:schreck:
Ich kümmere mich nicht darum was andere erzählen ausserdem erziehe ich /wir Baby so gut es geht(mit Hilfe vom Hundeverein) und geben unser Bestes das es ein verträglicher Hund wird.
Letzten Samstag in der Welpenstunde war eine Frau mit ca.16jähriger Tochter zum zu schauen dort weil sie sich einen Hund zu legen wollen,super Vorsatz wie ich finde:lach2:
Unseren dunkelgestromten DC fanden die zwei total süß bis sie mitbekamen,als ich den Versicherungsnachweis dem Verein vorlegte das Baby ein Kampfhund(ist für mich kein schlimmes wort) ist.Und unser Kleiner wurden sofort mit Hamburg in Verbindung gebracht und das man die angeborene Aggression nicht "wegbekommt"!Ich hab mich fast totgelacht,meine Frau weniger die ist gleich sauer geworden und hat die Mutter verbal zusammen gefalltet.
Jedenfalls hatte die Tochter ein paar Tage zuvor ein schlimmes Erlebnis mit zwei Pittis,sie kam aus dem Laden und da waren zwei Pittis so nah an ihrem Rad angeleint das sie sich nicht ans Rad traute....ist nicht schön sowas, aber wo bitte ist denn da das traumatische Erlebnis der Tochter:35:
Sowas verstehe ich echt nicht:boese3:
Ich denke das ist einfach nur menschlich den ganzen Tag dummes Zeug zu erzählen:boese5:
Ich bin ein 100kg schwerer Body Builder und wenn ich denn mal im Gym mein Overshirt ausziehe tuscheln die anderen "Sportler" über mich(DER NIMMT DOCH BESTIMMT WAS) und angeguckt werde ich auch ständig...na und ist mir egal:lach3:
Will damit sagen man darf andere Leute einfach nicht wichtig nehmen und sein Ding machen.:lach1:

Angel
04.05.2007, 07:38
@ spiky
Buffy ist ein Mix aus Fila Brasileiro und Deutscher Dogge. Keine Knochenprobleme, mein Baby ist ganz normal gewachsen und hat zum Glück auch eine super Muskulatur.
Ich achte auf nichts so sehr wie auf die Rohprotein und Fettwerte im Futter.
Das war nämlich meine grösste Angst als ich Buffy bekam.....das sie zu schnell wächst und Probleme mit Knochen, Muskeln oder Bändern bekommt, aber es ist alles im grünen Bereich und der TA ist sehr zufrieden mit ihrer Entwicklung.

Lieber Gruß
Elke

Spiky
04.05.2007, 17:29
@Angel,welches Welpenfutter hattest du für die "KLEINE"?

Angel
04.05.2007, 20:04
@ Spiky,
angefangen hab ich mit Select Gold, die Eigenmarke vom Fressnapf, das war ich allerdings nicht 100% zufrieden mit. Dann hab ich hier bei einem Baueren die Hausmarke entdeckt (27% Rohprotein) das war eigentlich sehr gut, nur die Kroketten waren zu klein, Buffy hat kaum gekaut.
Jetzt bin ich durch einen Zufall auf Raiffeisen Spezial gestossen (23% Rohprotein, 8% Fett) keine Farbstoffe, keine Zusatzstoffe, das sind richtig grosse Kroketten und Buffy verträgt das Futter super.
Zusätzlich zum Trockenfutter bekommen beide Hunde natürlich Obst, Joughurt und Olivenöl, naja und natürlich mein Allerheilmittel....Knoblauchgrandulat.

Lieber Gruß
Elke

Peppi
05.05.2007, 17:05
Unsere nachbarn lieben zum grössten Teil unsere Wolke... warte allerdings auf den Tag, bis er sich mal den Jack Russell greift "Wurde schonmal gebissen von grosse Hund". Ich hab ihm nahegelegt den nicht höhrenden Kläffer doch mal anzuleinen auf dem Grundstück... aber manche lernen es einfach nicht...

@Elke: Knoblauch = Lauchgewächs = nicht so doll für Hunde...Choliken (schreibt man das so?)!


:lach1:

Angel
05.05.2007, 19:40
@Peppi,
ich füttere ja auch keinen rohen Knoblauch sondern ein Knoblauchgrandulat aus dem Zoofachhandel. Zur Abwehr von Ungeziefer und zur Blutreinigung (Vorbeugung gegen Athrose).
Und ich gebe das auf Anraten vom TA, kann also nicht schädlich sein, da mein TA eher mal sagt "ist nicht so tragisch, brauchen wir jetzt nix dran machen"wenn ich mal wieder wegen einer Kleinigkeit bei ihm bin.
Zu gut Deutsch..... mein TA ist zum Glück nicht einer von der Sorte der die Besorgnis der Tierbesitzer ausnutzt und jede, und sei sie noch so überflüssige Behandlung macht.
Odin bekommt jetzt seit 2 Jahren Knoblauchgrandulat, nachdem er 5jährig körperlich arg abgebaut hat und ist seitdem wieder richtig fit, was mir die absolut guten Blutwerte letzte Woche wieder betätigt haben.

Lieber Gruß
Elke

Spiky
07.05.2007, 14:48
@Angel,mein Züchter hat mir auch ein Futter empfohlen das nicht mehr als 23% Rohprotein enthält.Leider konnt er mir keine Marke nennen.Ich werde mir die Marke mal ansehen.Besten Dank.:lach2:

Angel
07.05.2007, 18:43
@ Spiky
nix zu danken, Buffy ist ja auch mein erster "großer" Welpe und ich hatte mich vorher schon schlau gemacht.
Gut ist wohl auch Bozita und Bosch, allerdings ist alles auch eine Preis/Leistungsfrage, nich immer ist teuer = gut, obwohl das Raiffeisen Futter das günstigste ist was ich bisher verfüttert habe bekommt es beiden prima.
Das Select Gold vom Fressnapf bekam Buffy gar nicht so gut und war das teuerste.
Lieber Gruß
Elke

Spiky
08.05.2007, 14:18
@Angel,woher beziehst du das Raiffeisenfutter?Habe in meiner Gegend mal nach einem Raiffeisenshop gesucht aber keinen gefunden.
Zur Zeit füttere ich Hills Welpenfutter und habe den Eindruck der Hund wächst zu schnell.Ich wiege ihn jeden Montag und gestern hatte ich fast einen Schock,er ist in acht Tagen über 4kg schwerer geworden!!!!Habe das wiegen dreimal wiederholt und immer kam das gleiche Gewicht dabei raus.Möchte keinesfalls das er Schaden am Skelett bekommt.

Drago
08.05.2007, 14:23
Hi Spiky,
meine Züchterin hat mir speziell von Hills abgeraten, weil die Hunde da eben so schnell von wachsen. Und das ist ja gerade bei großwachsenden Hunden nicht so doll. Wir füttern Bosch Junior Maxi Plus. Drago verträgt es super, und wächst meinem Empfinden nach sehr langsam. Bei uns in der Hundeschule sind Hunde in seinem Alter, die trotz dass sie einer kleineren Rasse angehören wie er, schon einiges größer sind. Da hab ich also einen richtigen Vergleich.
Ich hoffe, du findest das richtige für euren Kleinen!

LG Dani :lach3:

Peppi
08.05.2007, 14:32
http://www.zsolnay.at/index.asp?task=60&isbn=978-3-552-06049-4&xid=10192@P1cCNEL9DFS1M68e5RBD66PL

Marius
08.05.2007, 14:50
Empfehlenswertes Buch :lach2:

Gruß Marius

Spiky
08.05.2007, 15:16
Hab heute mal Bioplan gekauft,mal sehen wie er das verträgt.

Anja
08.05.2007, 16:20
[QUOTE=Spiky;53933]@Angel,woher beziehst du das Raiffeisenfutter?Habe in meiner Gegend mal nach einem Raiffeisenshop gesucht aber keinen gefunden.


Es gibt `n Raiffeisenhandel in Bockenem ( hinter Hildesheim) probier es da mal aus

Spiky
08.05.2007, 16:48
Danke Dir...:lach1:

Impressum - Datenschutzerklärung