PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ohne Worte


Alix
22.04.2007, 15:53
Ich wollte mit einem "Züchter" Kontakt um mich einfach nur zu Informieren und hab erschreckendes zurückbekommen! Wobei das auch ein Test war weil ich mal wissen wollte was so hinter diesen Kleinanzeigenzüchtern steckt:





Der I. ist am 10.04.06 geboren und ich habe Ihn in Italien gekauft von einen bekanten Züchter,weill ich die blutlinie brauche um verrbeserung der linie,was ich preferire.Der Prais war 1300 Euro und natürlich noch 500 für denn weg,aber das ist nichts für etwas,was man braucht.Der I. hatt einen anderen nahmen von mier bekommen TORO rufe ich Ihn,weill Er würklich wie ein Bule aussiht.Alle maine Dogo´s müssen denn wildschwein test bestehen,so bin ich mier sicher,das dass richtiger DOGO ist und der Toro ist ein richtiger DOGO,habe alles auf dvd,wenn Sie Ihn mal vileicht abholen,dann werde ich Ihnen denn dvd zeigen.Der Grund,warum ich Ihn verkaufe ist folgender.Sein Vater heist "EL ..." und ist einer der beste DOGO´s auf der Welt. El xxx war schon auf vielen austehlungen erster und zweiter und und.Ich habe vor einen monat El xxx von xxx aus M. gekauft für 9000 EUR.Der Toro ist das selbe blut und zwei gleichen Rüden habe ich nicht nötig,das ist einziger grund.Der ist sehr gut sozialisiert,aber hatt keine anung von Haus wohnen,weill Er immer in sener hüte drausen ist,aber es ist möglich ihm da ran zugewönen,aber ich bin nicht dafür,weill das grose hunderasse ist und wohnung ist nichts fur denne,wenn man jeden tag 2 stunde zeit hätte für auslaufen,dann ist das was anderes,aber ohne zeit ist nicht möglich. Der Toro makt keine ander rüden die dominant sind,aber wenn die ok sind und provoziren Ihn nicht,dann pasiert nichts,aber das ist selten zu sehen.Toro hatt viel groseren kopf als der Vater,aber ist 64cm gros und der Vater ist 66cm. El xxx hatt nicht so einen guten karakter für mänchen wie der Toro und manchmal ist er schon geferlich,wenn man nicht so gute erfahrung mit Hunde hatt.Hier ein paar fotos von Toro,sein vater,opa,gros opa und der Prais ist 2500 EUR.Ich lebe in Croatien,aber frührer habe ich in D gelebt,wenn Sie interese haben,müssen Sie eine vorrauszahlung zu mainen Vater in S. schicken zb.500 Eur und ich komme nach D mit Ihm,kein problem.Maine webseite ist am Dinstag fertig wwww.xxx.xx so können Sie alle maine Dogos sehen.
Mfg

Den Namen hab ich rausgenommen


Die Fotos aus dem Anhang veröffentliche ich erst gar nicht!
Ich hoffe nur das der der dahinter steckt auf die dummheit der Leute baut und nur auf die Anzahlung scharf ist und keine Ausgebildeten Jagd Dogos nach D. verkauft...

morpheus
22.04.2007, 17:31
Der Eigentümer ist vermutlich 1,60m groß, wiegt 50KG und ist wohl auch sonst eher unterdurchschnittlich gebaut.

In Argentinien sind diese Test, erweitert um den Puma, auch noch an der Tagesordnung. Auch dort dienen sie sicherlich zumeist dem Ego des Besitzer und nicht unbedingt der Jagdtauglichkeit der Hunde. Bilder gibt es etliche im Dogo-Klassiker vom Dr. Schimpf, ein Buch welches wohl jeder Dogo Besitzer im Regal hat.

Über die Sinnhaftigkeit dieser Tests muss in unseren Breiten sicher nicht diskutiert werden.

Anderseits muss man gar nicht weit in die Ferne schweifen, oder wie werden die Deutschen Jagdterrier wildschweintauglich gemacht? Ferner gab oder gibt es Bullterrierbesitzer die gerne mal in Polen das Tierschutzgesetz umgehen...:boese5:

Alix
23.04.2007, 12:35
Egal wie tief man die Messlatte des geistiges Verstandes eines Menschen legt, es gibt jeden Tag jemanden der bequem darunter durchlaufen kann!

:D :D :D :D :D

Peppi
23.04.2007, 12:43
Wahrscheinlich werde ich jetzt gesteinigt, aber der Begriff Rasse bezeichnete mal die Funktionalität von Hunden, die sich also an bestimmten Aufgaben orientierten. Wenn es diese Aufgaben nun nicht mehr gibt, stellt sich mir die Frage, ob wir dann die Rasse überhaupt noch "brauchen" - oder ist es u.U. reiner Egoismus, dass wir von einer "erhaltungswürdigen" Rasse sprechen, bei der es zunehmend nur noch um Optik geht. Und die damit verbundenen Probleme sollten doch insbesondere den kritischen Molosser Freunden ausreichend bekannt sein. Ich höre bei den ganzen Rassen mit "zweifelhaftem" Ansehen (nicht von mir - ihr wisst was ich meine!) immer nur, "die sind halt so - wenn Dir das nicht passt, kauf Dir doch ne Senftube (Golden Retriever)...aber ganz so konsequent wollen viele dann doch nicht sein.

Für mich sind viele Rassen überflüssig (auch bei den Molossern) - oder zumindest in der teilweise heutigen - laut Rassestandard fixierten - Erscheinung.

Ich wäre dafür, dass sich die Standards wieder mehr den Aufgaben, bzw. der Leistung widmen, als der Ohrlänge und Nasenfarbe, etc.

Mein Meinung! :herz:

Alix
23.04.2007, 13:03
Mich stört nicht das eine Rasse, die zur Jagd gezüchtet wurde auch dafür eingesetzt wird! Vielleicht hab ich Peppis Beitrag auch falsch verstanden oder mich nicht deutlich genug ausgedrückt! Aber für Deutschland ist das die falsche Erziehung!

Ich Wette, das wenn die Kohle stimmt, jeder den Hund bekommen könnte. Er schreibt selbst das der Hund gefährlich sein kann in unerfahrenen Händen!

Und die die damit umgehen können, die so eine Rasse nicht wegen Ihres Statuses "Listenhund" schätzen, würden sich auf einen solch zwielichten Kauf nicht einlassen, denk ich mal in meinem Jugendlichen leichtsinn :boese5:

Aber ich lass mich gerne Belehren

Peppi
23.04.2007, 13:08
Aber für Deutschland ist das die falsche Erziehung!

Ich wollte sagen, dass ein Dogo Argentino ein Dogo Argentino ist. Für mich stellt sich nicht die Frage, ob die Erziehung die falsche ist, sondern ob wir die Rasse ansich hier in privat Hand benötigen. Aber wie gesagt, denke ich das bei diversen Rassen... oder man muss den Standard änder, der sich aber mehr an Aufgaben, als an Optik orientieren sollte...


...meinte ich:lach1:

Alix
23.04.2007, 13:12
so hatt ich es auch verstanden :lach2: aber, das ist eine Grundsatzdiskussion, die sicherlich wie wenn man über Politik redet auch nie ein Ende finden würde!

Impressum - Datenschutzerklärung