PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sorgenkind Lisa - das kleine Drecksschwein...


Simone
25.02.2007, 20:01
Hallo!

Lisa ist mal wieder mein kleines Sorgenkind. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere von Euch noch daran, wie ewig lange es gedauert hat, bis Lisa im Haus sauber war. Zum einen lag das sicher auch daran, dass sie schon als Welpe eine Zeitlang alleine bleiben mußte, zum anderen lag es sicherlich an ihrer Giardieninfektion und den damit verbundenen Durchfällen. Aber die Zeit ist ja nun lange her - dennoch möchte ich sie bei diesem Thema erwähnen.

Seit einigen Wochen ist meine Lisa nämlich wieder unsauber geworden und ich frage mich, woran das liegen könnte. Vormittags sind die Hunde bei mir 2 Tage in der Woche 5-6 Stunden und 3 Tage 2-3 Stunden alleine. Dann kommt meine Mutter nach Hause und holt die Hunde zu sich ins Haus (Nachbarshaus). Vermutlich in dieser Zeit hat Lisa das ein oder andere Mal in ein Zimmer bei mir gestrullert. Immer das gleiche Zimmer - es wird selten genutzt. Sie macht aber nicht ein wenig Pipi, sondern wahre Seen. Es kommt nicht allzu oft vor, aber ich schon auffällig. Vielleicht alle zwei Wochen? Nun kommt hinzu, dass ich eine Fernbeziehung führe und somit seit nun gut einem Jahr ca. jedes 2.-3. Wochenende nicht da bin. Die Hunde sind dann bei meinen Eltern, wo sie genauso wie bei mir leben und eh jeden Tag bis 18 Uhr verbringen. Wenn die Hunde dort schlafen, muss Lisa relativ oft nachts in den Garten und weckt meinen Vater. Er läßt sie dann immer raus, so dass kein Unglück geschieht. Bei mir muss Lisa eigentlich nie raus. Dieses Wochenende waren die Hunde wieder bei meinen Eltern und wurden Samstag abend für 4 Stunden zu mir ins Haus gebracht, da meine Eltern Besuch hatten. In dieser Zeit hat Lisa ins Zimmer gestrullert und gestuhlt (Letzteres aber selbstständig wieder entfernt... :schreck: ), nachts mußte sie dann ganz dringend in den Garten gelassen werden.

Das ist doch komsich? Erst hatte ich Sorge, ob sie mit der Blase Probleme hat, aber das glaube ich nicht. Dafür ist es zu selten und sie muss bei mir nachts ja nie raus. Nun überlege ich, ob sie Kummer hat, wenn ich am WE weg bin. :traurig3: Das fänd ich furchtbar, denn die Situation wird sich nicht vor 2008 ändern. Lisa hat es bei meinen Eltern gut, Luna zB. will tagsüber gar nicht zu mir, sondern legt auch am WE wert darauf, bis 18 Uhr bei meinen Eltern zu sein. Sie hat die Zeiten richtig in sich drinnen und geht selbtständig zwischen den Häusern hin und her.

Habt Ihr vielleicht einen Tip für mich? Soll ich das "Pipi"-Zimmer vielleicht besser schliessen? Aber ich habe Sorge, dass sie dann in einen anderen Raum macht. Damals, daran erinnere ich mich noch, hörte ihre Unsauberkeit auf, nachdem ich ihr damaliges "Pipi" Zimmer geschlossen hatte und sie somit keinen Raum mehr gefunden hat.

Über Rat bin ich dankbar,

LG Simone

Djego
27.02.2007, 07:39
Hallo,

vielleicht ist das ja Protestpinkeln?
Ich kenne mich damit leider nicht aus. Aber versuch es doch einmal mit dem abschließen von dem Zimmer. Wenn du es nicht versuchst kannst du es ja nicht wissen. Und wenn das schon mal geklappt hat...
Wenn Sie sich nachts bei deinen Eltern meldet sollen die einfach mal versuchen, sie vor dem schlafen richtig müde zu machen und dann immer etwas länger warten, wenn sie sich meldet. Wie beim Welpen. :)

Aber es gibt sicher andere hier, die dir richtige Tips geben können. Nur nicht den Mut verlieren!

Grüßle
Franzi

Jochen
27.02.2007, 10:29
Nun überlege ich, ob sie Kummer hat, wenn ich am WE weg bin.
Habt Ihr vielleicht einen Tip für mich? Soll ich das "Pipi"-Zimmer vielleicht besser schliessen?
Über Rat bin ich dankbar,
LG Simone

Hallo Simone,
wenn es keine "organischen Gründe" für die "Unsauberkeit" gibt und die Fütterungszeiten und Mengen nicht geändert wurden tippe ich tatsächlich auf eine "seelische Unpäßlichkeit (Stress)".
So kurbelt z.B. Stress (Aufregung/Kummer) den Kreislauf oftmals so an, dass Mensch und Tier in kürzeren Zeitabständen mal "müssen".
Möglicherweise kannst Du sie mit "Phosphorus D 30" oder Bachblüten (Rescue oder Notfalltropfen bzw. Globuli) so beeinflussen, dass sie wieder durchschläft.

Gruß
Jochen

KsCaro
27.02.2007, 12:23
Ich weiß, nicht ganz Deine Fachrichtung :D ... aber kannst Du nicht mal nen Harnstix organisieren und zuhause in die Pfütze stixen und mal die gängigen Parameter (Blut, Glukose, Eiweiß etc.) abklären.

Ansonsten Harnsediment auf Blasengries/steine. Auch das kann zu unregelmäßiger Unsauberkeit führen.

Kommt Morbus Cushing in Frage?

Wenn organisch nichts zu finden ist über Blut oder Urin, dann evtl. ne spezielle Bachblütentherapie mit Rescue alleine wirst Du die Verlassensängste nicht in den Griff bekommen.

Simone
27.02.2007, 17:50
Hallo!

Danke für die Tips. Ja, ich werde den Urin mal untersuchen lassen, aber ich denke nicht, dass sie mit eine organische Ursache dafür hat. Zum einen müßte sie dann ja auch mal in der Nacht raus, wenn ich da bin - und da kann sie ohne Probleme auch 12 Stunden liegen bleiben - zum anderen macht sie ja manchmal auch einen Haufen dazu.

Meine Lisa ist wohl ein richtiges Seelchen. Es tut mir nur so leid, weil ich die Situation momentan nicht ändern kann. Nächstes Jahr sieht alles wieder anders aus, aber bis dahin muss Lisa ab und zu bei meinen Eltern übernachten. Und die kümmern sich wirklich gut um sie... Ich werde aber mal meine TÄ wegen den Rescue-Tropfen und etwas Homöopatischem wegen der Verlustängste ansprechen.

Apropos Lisa das Seelchen... Eben kamen uns beim Spaziergang (in der Dämmerung) 4 Jugendliche auf Fahrrädern entgegen, d.h. sie kamen nicht den Weg entlang, sondern kamen aus den Weinbergen raus. Lisa hatte ganz schön Schiss vor den Jungs.... Das ist ein Wachhund.... :boese3: Es ist erstaunlich, wie verschieden Hunde sein können. Ich hatte ja nun schon einige Hunde und jeder hatte seinen ganz eigenen Charakter, obwohl mein Erziehungsstil sich nicht stark verändert hat...

Faltendackelfrauchen
28.02.2007, 11:26
Hallo Simone,

ich Tippe auf Stress oder gesundheitliche Probleme.

Protestpinkeln SICHER nicht. Denn dann müsste ein Hund folgende Gedankengnge haben:
1. meinen böses Frauchen lässt uns einfach alleine, dafür muss ich sie bestrafen.
2. wie bestrafe ich mein Frauchen? Ach ja, ich kann einen See machen. Ich weiß ja, dass Menschen das hassen, obwohl es bei uns Hunden ja nix schlimmes ist.
3. ich weiß, dass sie sich Stunden später darüber ärgert, dass ich das da gemacht habe und sie auch genau weiß, dass ich das gemacht habe, um sie zu strafen.
4. dann mache ich mal da hin, wo sie es auf jeden Fall ganz schlimm findet, damit ärgere ich sie am meisten (aber sie hat ja in einem entlegenen Zimmer gepinkelt.....das kann also nicht stimmen)

Nee, wirklich nicht! Rachgedanken und ähnliches Dinge sind rein menschlich. Ein Hund will niemanden "ärgern" oder sich "rächen".

Tschüss
Faltendackelfrauchen

Jochen
28.02.2007, 13:40
Rachgedanken und ähnliches Dinge sind rein menschlich. Ein Hund will niemanden "ärgern" oder sich "rächen".
Tschüss
Faltendackelfrauchen

Bin auch dieser Überzeugung! "Vermenschlichung" hilft hier nicht weiter.:08:

Carolina
28.02.2007, 14:13
Nee, wirklich nicht! Rachgedanken und ähnliches Dinge sind rein menschlich. Ein Hund will niemanden "ärgern" oder sich "rächen"

Das kann sein, obwohl ich da anderer Meinung bin. Morgens nach dem Gassi weiß Hermann genau, dass ich zur Arbeit gehe und erst nach 4 Stunden wieder nach Hause komme. Dann gehen wir wieder Gassi und dann nehme ich ihn in der Regel überall hin mit. Letztes Jahr hatte ich aber so viel um die Ohren und ständig Arztbesuche, dass ich ihn oft mittags nicht mehr mitnehmen konnte. Das hat sich mein Hund ein paar Tage angeschaut und ist dann zu dem Entschluss gekommen, dass das so nicht weiter gehen kann. Hermann hat sich dann nach dem Gassi mittags vor die Haustür gelegt, damit ich das Haus ohne ihn nicht verlassen kann. Als das auch nichts half, hat er mir vor lauter Zorn meine liebsten Paar Schuhe zerlegt.
Ich empfand das schon als Rache, weil Hermann niemals was kaputt gemacht hat und dann ausgerechnet die Schuhe, die ich am liebsten hatte. Dazu musste er auch in den ersten Stock und hätte sich eigentlich an den Latschen im Flur auslassen können.

Mit tränen in den Augen über meine kaputten sündhaft teuren Schuhe, musste ich trotzdem lachen. So ein Schlawiner und der Blick, als wenn er sagen wollte, DU lässt mich nicht mehr alleine… http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/frech/a030.gif

Carolina
28.02.2007, 14:24
Habt Ihr vielleicht einen Tip für mich? Soll ich das "Pipi"-Zimmer vielleicht besser schliessen? Aber ich habe Sorge, dass sie dann in einen anderen Raum macht. Damals, daran erinnere ich mich noch, hörte ihre Unsauberkeit auf, nachdem ich ihr damaliges "Pipi" Zimmer geschlossen hatte und sie somit keinen Raum mehr gefunden hat.


Hallo Simone,

das erinnert mich an Delta, die hat auch alles voll gepinkelt und manchmal ein Haufen dazu gelegt, als ich sie am Anfang alleine gelassen habe. Alle Untersuchungen brachten nichts und sobald ich sie alleine gelassen habe, hat sie wieder alles voll gepinkelt.

Ich habe sie dann ins Bad besperrt, was zu folge hatte, dass wirklich das halbe Bad unter Urin stand und ich nicht mehr ein noch aus wusste. Später hat sich das dann gelegt, aber eine Ursache fürs Pinkeln haben wir nie gefunden. Ich vermute mal, dass es an dem Alleinsein gelegen hat, obwohl ja noch vier andere Hunde im Haus waren und ich sie nie länger als 4 Stunden alleine gelassen habe. :35:

LG, Caro

Faltendackelfrauchen
28.02.2007, 21:10
Hallo Caro,

: Das hat sich mein Hund ein paar Tage angeschaut und ist dann zu dem Entschluss gekommen, dass das so nicht weiter gehen kann.

Hat er Dir das erzählt?? Oder vermutest Du das nur? Wäre schon Klasse, wenn Ihr beiden in derselben Sprache miteinander reden könntet, leider interpretiert jeder (Mensch wie Hund) immer nur das eigene Wesen in den anderen hinein.

: hat er mir vor lauter Zorn meine liebsten Paar Schuhe zerlegt.

vermutlich war es Zufall, dass er diese Schuhe erwischt hat und es war nicht Zorn sondern Frust. Aus Stress und Frust kauen Hunde halt gerne an was rum, warum nicht auf ein paar Lieblingsschuhe, die besonders gut nach Frauchen riechen?


: Ich empfand das schon als Rache,

Ja, eben! Du als Mensch hast das so empfunden, aber Dein Hund ist halt nun kein Mensch, auch Hermännchen nicht!

Tschüss

Faltendackelfrauchen

Anne
28.02.2007, 21:50
Erhöhte Wasseraufnahme kann ein Zeichen von Streß sein. Wenn da gesundheitlich nichts zu finden ist, tippe ich auf Streß. Vielleicht sind deine Eltern zu fürsorglich, vielleicht bereitet deine Abwesenheit ihr Streß, vielleicht fühlt sie sich im Haus deiner Eltern unsicher.

Rocky
28.02.2007, 22:42
.... gerade stattfindenen Situtation als Trotzreaktion stattfinden.

Hallo Simone

Die Lisa wird aber das Verhältnis und die zeitliche Distanz des Aufenthaltes zwischen deinen Eltern und Dir kaum "beurteilen" können. Da sie gerne bei deinen Eltern ist, wird sie dich nicht dafür bestrafen und deswegen schon gar keinen Kummer haben.

Bei uns ist das ganz ähnlich. Rocky liebt es bei uns Zuhause zu sein, am liebsten mit mir alleine. Trotzdem verbringt er sehr viel Zeit bei seiner Hütefrau oder wenn wir verreisen sie bei ihm. Er ist auch sehr gerne mit ihr zusammen und das sie schon 75 Jahre alt ist, gibt er sich ihr gegenüber als vollendeter Gentelman. Auch kann man die Uhr nach ihm richten. Punkt 14.30 Uhr sitzt er vor dem Nampf und punkt 23.00 Uhr fängt er an zu schnarchen. Nur am Morgen funktioniert es leider nicht, da kommt er mit der Sonne wecken!

Ich vermute die Unsauberkeit ist eher eine Unart wie Bequemlichkeit oder eine schlechte Gewohnheit. Vielleicht solltest du versuchen, ihr ganz deutlich klar zu machen, dass du ein solches Verhalten nicht akzeptierst. Es ist mit schon klar, dass wenn das Unglück schon Stunden vorher stattgefunden hat es sehr schwer ist, dem Hund den Zusammenhang klar zu machen. Vielleicht solltest du gleichzeitig auch abklären, ob sie ein physisches Problem, also eine Art Inkontinenz hat.

Lieber Gruss
Beat

Carolina
01.03.2007, 10:00
Hallo Caro,
Hat er Dir das erzählt??


Ach Katharina http://www.cheesebuerger.de/images/midi/konfus/c062.gif na klar, http://www.cheesebuerger.de/images/midi/konfus/c070.gif erzählt mir Hermännchen ständig was, http://www.cheesebuerger.de/images/midi/frech/a108.gif
hunger, gassi http://www.cheesebuerger.de/images/midi/frech/a040.gif wir zwei sind den ganzen Tag am kommunizieren http://www.cheesebuerger.de/images/midi/froehlich/a048.gif… http://www.cheesebuerger.de/images/midi/froehlich/a068.gif

Faltendackelfrauchen
01.03.2007, 11:01
Ach Katharina http://www.cheesebuerger.de/images/midi/konfus/c062.gif na klar, http://www.cheesebuerger.de/images/midi/konfus/c070.gif erzählt mir Hermännchen ständig was, http://www.cheesebuerger.de/images/midi/frech/a108.gif
hunger, gassi http://www.cheesebuerger.de/images/midi/frech/a040.gif wir zwei sind den ganzen Tag am kommunizieren http://www.cheesebuerger.de/images/midi/froehlich/a048.gif… http://www.cheesebuerger.de/images/midi/froehlich/a068.gif

Hallo Caro,

klar erzählt Ihr beiden Euch so einiges. Nur so ist das nun mal zwischen Mann und Frau (und Hund und Mensch). Da versteht jeder was anderes.....:lach1: :lach4: :lach1:

Übrigens ist bei mir quascht die Berta viiiiiell mehr als Paul (das ist wie bei den Menschen, gelle)....grins

Tschüss
Faltendackelfrauchen

Conner
01.03.2007, 11:17
Liebe Simone,

auch meine Sugar hat zwischendurch so Phasen wo sie nachts pinkelt und/oder kackt. Habe die Hauptfuttermenge auf Mittag verlegt aber ob es daran liegt kann ich auch nicht sagen.

Tippe bei ihr eher auf Bequemlichkeit. Sie ist auch so ein Angsthäschen und manchmal steht nachts um 12 uhr der Wind nicht richtig, die Bodenbeschaffenheit ist nicht einladend genug und die Temperatur draußen sagt ihr ebenfalls nicht zu. Auch wenn ich dann so lange rumlaufe bis was kommt, ist das wohl nur kurz "abgepresst", der Rest dann lieber gemütlich drinnen.

Hunde haben ja kein schlechtes Gewissen, allerdings guckt Paul morgens dann ganz verschämt wenn ein Haufen da liegt - der nicht seiner ist - Sugar tut so als wäre nix. Ich dann halt auch und wische :lach1:

LG
Annette

Simone
01.03.2007, 18:04
Hallo Faltendackelfrauchen!

Hast Du denn einen Tip für mich? Lisa trinkt nicht übermäßig viel, sondern ganz normal. Was momentan vielleicht anders ist, ist dass sie vermutlich bald heiß wird. Kann das damit zu tun haben? Sie ist in dieser Zeit immer sehr sensibel und anhänglich und liegt auch - entgegen ihren sonstigen Gewohnheiten - häufig im Keller.


Kann es denn sein, dass sie mal in die Wohnung gemacht hat, weil sie vielleicht dingend wußte und nun der Geruch - trotz putzens - für den Hund vielleicht noch zu riechen ist und sie ihn für ihren Ersatz-Klo hält? Sie strullert nicht oft in das Zimmer, aber es ist den letzten 2 Monaten bestimmt 4 Mal vorgekommen und die Monate davor kam es nie zu solche Vorfällen (obwohl ich nun seit einem Jahr am Wochenende öfters mal weg bin).

Erzieherisch sehe ich keine Einflußmöglichkeiten, denn Lisa würde niemals in die Wohnung machen, wenn ich da bin.

Faltendackelfrauchen
01.03.2007, 21:11
Hallo Simone,

: Hast Du denn einen Tip für mich? Lisa trinkt nicht übermäßig viel, sondern ganz normal. Was momentan vielleicht anders ist, ist dass sie vermutlich bald heiß wird. Kann das damit zu tun haben? Sie ist in dieser Zeit immer sehr sensibel und anhänglich und liegt auch - entgegen ihren sonstigen Gewohnheiten - häufig im Keller.

Könnte gut sein. Wie war es denn bei den anderen Läufigkeiten??

: Kann es denn sein, dass sie mal in die Wohnung gemacht hat, weil sie vielleicht dingend wußte und nun der Geruch - trotz putzens - für den Hund vielleicht noch zu riechen ist und sie ihn für ihren Ersatz-Klo hält?

Kann ebenso stimmen.

: Erzieherisch sehe ich keine Einflußmöglichkeiten, denn Lisa würde niemals in die Wohnung machen, wenn ich da bin.

sehe ich genau so.

Erst mal würde ich klären, ob die Unsauberkeit auch bei den anderen Läufigkeiten aufgetreten ist. Wäre dem so, ist die Lösung offensichtlich....

Im zweiten Fall könnte man die Türe zu dem Zimmer einfach schliessen. Jedoch besteht die Gefahr, dass sie sich dann notgedrungen einen anderen Platz sucht.

Ich denke, es spielt auch mit eine Rolle, dass Lisa in der ersten Zeit als Welpe/Junghund gezwungen war, in Deiner Abwesenheit in die Wohnung zu machen. Somit ist das für sie normal. Da sie aber in einen normalerweise nicht genutzte Zimmer geht, zeigt aber, dass sie ihren eigentlichen Aufenthaltsbereich nicht beschmutzen möchte.

Du hattest doch früher die Situation, dass Lisa auf Handtücher gemacht hat. Vielleicht wäre es möglich, in den Phasen, wie jetzt, einfach wieder alte Handtücher in das gewisse Zimmer bereit zu legen, damit die Sauerei sich in Grenzen hält. Denn wir Du richtig erkannt hast, hast Du in Abwesenheit keinen erzieherischen Einfluss.

Tschüss
Faltendackelfrauchen

Simone
02.03.2007, 07:06
dass Lisa in der ersten Zeit als Welpe/Junghund gezwungen war, in Deiner Abwesenheit in die Wohnung zu machen.

Das ist sicher eine Ursache dafür. Aber Lisa war nicht so lange alleine, als dass sie nicht hätte einhalten können, denn wenn ich da war, konnte sie von Anfang an eine längere Zeit einhalten. Es war wohl eher die fehlende Erziehung während der paar Stunden, so dass sie - im Gegensatz zu meinen vorherigen Hunden - nicht so schnell gelernt hat, dass das Haus tabu ist.

Nasti/Roxy
14.03.2007, 11:53
ich würd zuerst gesundheitliche dinge abchecken lassen u wenn da alles ok ist überlegen wie ichs in den griff krieg...

vielleicht packt sies nicht dass du sooft weg bist? sowas kann ja tausende ursachen haben. geistige auslastung, genug aufmerksamkeit,stress usw

Corae99
03.04.2007, 15:33
Hi Simone

Mal ne andere Frage und zwar was ist dieser Durchfall für ne Krankheit?

zum anderen lag es sicherlich an ihrer Giardieninfektion und den damit verbundenen Durchfällen.

Denn Capone hat auch Durchfall, ich bin gerade dabei die Ursache dafür zu finden. Deswegen möchte ich alles untersuchen lassen damit ich es ausschließen kann.

LG Cora

Impressum - Datenschutzerklärung