PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Irish Stafforshire Bull Terrier


molosser88
09.01.2007, 15:42
Hallo,
Ich suche nach einem Züchter des Irish Staffordshire Bullterriers in Deutschland. Ich suche nicht nach Züchtern des Englischen Staffys oder des Amstaffs.

Ein Freund hat mir erzählt, dass die Irish Staffs hier in Bayern nicht unter die Kampfhundeverordnung weder Kl.1 noch Kl.2 fallen. Nun würde ich mir gerne einen Irish Stafford Welpen ins Haus holen, ich kann aber im Internet nichts finden. Ich habe nur vor ewigkeiten mal einen Züchter bei DHD24.com gesehen, der diese Tiere züchtet, der kommt aus Sachsen Anhalt, aber da kann ich leider nichts mehr finden.

Wie siehts aus? Kennt einer von euch einen Züchter in Deutschland oder dem benachbarten Ausland, z.B. Holland, Österreich oder Frankreich. Bitte keine Polen, Ungarn oder Tschechen.

Julie
09.01.2007, 15:53
Siehe hier im Forum "Suche American Mastiff" läuft auf das Gleiche hinaus.

Claudia Aust-W.
09.01.2007, 16:13
Hallo,
Ich suche nach einem Züchter des Irish Staffordshire Bullterriers in Deutschland. Ich suche nicht nach Züchtern des Englischen Staffys oder des Amstaffs.

Ein Freund hat mir erzählt, dass die Irish Staffs hier in Bayern nicht unter die Kampfhundeverordnung weder Kl.1 noch Kl.2 fallen. Nun würde ich mir gerne einen Irish Stafford Welpen ins Haus holen, ich kann aber im Internet nichts finden. Ich habe nur vor ewigkeiten mal einen Züchter bei DHD24.com gesehen, der diese Tiere züchtet, der kommt aus Sachsen Anhalt, aber da kann ich leider nichts mehr finden.

Wie siehts aus? Kennt einer von euch einen Züchter in Deutschland oder dem benachbarten Ausland, z.B. Holland, Österreich oder Frankreich. Bitte keine Polen, Ungarn oder Tschechen.




Ui ui ui ui :3D09: ...da kriegt man ja langsam Allergiepickel!

Pit
09.01.2007, 16:20
Ein Freund hat mir erzählt....in Bayern....Staff-was auch immer?
Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
Ich hab da eben mal rumgesucht und bin sogar auf einen BULLBOXER gestoßen, man höre und staune:schreck: .
Also ich hab einen Königsboxer.
LG, Pit.

morpheus
09.01.2007, 18:09
Mischlinge der gelisteten Rassen fallen ebenso unter die VO wie reinrassige Vertreter. Über die Phantasienamen wird sich selbst der humorloseste Beamte beim OA amüsieren. Die Zeche zahlst dann du, respektive der Hund.

Ich frag mich oft was schlimmer ist, "Züchter", die aus gelisteten Rassen Mischlinge kreieren und Phantasienamen vergeben um die VO`s zu umgehen oder die einfältigen Käufer, die das glauben.

Antje
09.01.2007, 19:12
Öööhm - sind das die Nebenwirkungen des z.Zt. milden Winters??? Der eine sucht American Mastiff, die nächste Irish Staff Bullterrier...:wie:

Wer einen Französischen Bullmastiff sucht, kann ja mal bei mir anfragen...
Habe so ein Exemplar bei mir ´rumlaufen, garantiert nicht gelistet...

DogoGina
09.01.2007, 19:16
schaut ma im WiKi

http://en.wikipedia.org/wiki/Irish_Staffordshire_Terrier


ma abgesehen isser auch mit auf der Liste scho wegen Staffordshire_Terrier im Namen

schloesser
09.01.2007, 20:59
gerade Bayern ist doch auch sehr verschärft in seinen Verordnungen

Dickbert
09.01.2007, 21:01
Was ist bitte ein Irish Stafforshire Bull Terrier:schreck: Sind jetzt alle verrückt????:sorry: Ich glaube auch das liegt am Wetter:lach1:

king
09.01.2007, 21:38
Also von dieser rasse habe ich auch noch net gehört ist bestimmt leipziger allerlei.:peace:
mfg.king und kimba

cane de presa
09.01.2007, 21:41
Nein das liegt nicht am Wetter,es ist die Hundeverordnung..
Empfehlen würd ich Bully kutta,mastweiller oder einfach ein Boxer ist in Bayern gerne gesehen:)
:45: :3D20:

king
09.01.2007, 21:45
Habe gerade mal nach geschaut staffordshire bullterrier ist ok die gibt es aber wie gesagt das was du suchst ist mir nicht bekannt.
mfg.king und kimba

Meike
10.01.2007, 13:16
Die irischen sind eine reingezogene Linie von englischen Staffies.

Unter die VO fallen sie aber, eine Anschaffung in Bayern ist somit nicht möglich. Die Iren werden wie die Engländer per Gesetzt behandelt. Züchter gibt es in D nicht.

Anja
10.01.2007, 13:46
Jetzt hab ich mal wieder was dazu gelernt..:lach2: besaß selber einen Engl. Staff.. aber ein "Irish" ist mir echt neu...

molosser88
10.01.2007, 16:24
Letzendlich handelt es sich wirklich um eine eigene Rasse, die sind nicht etwa wie es bei Wikipedia steht ein komischer Auslistungsname für Pits, sondern eine eigenständige Rasse, die unter anderem Bullterrier und Jagdhunde sowie alte Irische Kampfhunde beinhaltet, und von manchen sogar mit zu den Vorfahren des Pitbulls gezählt wird, was nicht unbedingt stimmen muss. Diese Hunde sehn eigentlich garnicht wirklich wie Staffs aus, sondern einfach wie geschrumpfte Pitbulls mit Staffy einschlag, teilweise sogar sehr wie Bullis, nur dass ihnen das Downface fehlt, aber bei manchen kann man sogar leichte Ansätze eines Downface erkennen. Es gibt sehr viele Hunde mit Rednose... Hab ich auch ein Foto hochgeladen
In England, Irland, den Staaten, und wie ich gehört hab in Holland und auch in Frankreich sollen die wohl immer beliebter werden.
Hab heute noch noch mal jemanden gefragt, der meinte nur wegen dem Namenszusatz "Irish" und den Körperlichen unterschieden zum Englischen Staff, sowie die Bully einkreuzungen, können die einem nicht an den Karren pissen, es sei denn der Hund wäre eine Gefahr für Leib und Leben, denn dann würde er in die Bayerische Rasseübergreifende Kategorie 3 fallen.

Es stimmt schon dass Bayern hier schon sehr hinterher ist, aber die haben einfach nicht bedacht was es noch so alles gibt. Der Bandog und so, das ist schon seit Jahren in aller Munde, aber nachdem hier schon die meisten nicht wissen was ein Irish Staff ist, haben es die vom ministerium schon längst verschlafen. Schließlich erkennt weder die FCI noch der UKC oder sonstwer außer einem kleinen Irish Staff Register diese Hunde als Rasse an... Die haben einfach eine kleine Gesetzeslücke gelassen.

Habt ihr schon mal von Romany Bulldogs gehört? Das ist eine Mische aus I-Staff und Old Tyme Bulldog ist auch erlaubt. Obwohl es aussieht wie ein Pitbull! Der Hund auf dem Foto mit der Aufschrift Ghostlyease ist ein Romany Bulldog. Lustig was unsere Freunde von überm Teich und bei den Angelnden Sachsen sich so alles ausdenken, oder?

Meike
10.01.2007, 17:47
A) haben die Hunde keine FCI Papiere anhand derer du die bayr. Behörden überzeigen könntest das das KEIN Listenhund ist
und b) ist da wie du bereits schriebst Staffie, Pitti und Bulli drin, die fallen alle unter Liste 1 (bis auf den Bulli meine ich) und somit ist die Rasse in Bayern verboten
c) Sieht jeder Gutachter was in dem Hund wirklich drin steckt (wo sie auch recht haben)

Also tut das dem Hund nicht an, du wirst schon beim Importverbot scheitern, wenn das klappt, dann spätestens bei der Anmeldung und das willst du deinem Hund sicherlich nicht antun.

Claudia Aust-W.
10.01.2007, 21:06
Letzendlich handelt es sich wirklich um eine eigene Rasse, die sind nicht etwa wie es bei Wikipedia steht ein komischer Auslistungsname für Pits, sondern eine eigenständige Rasse, die unter anderem Bullterrier und Jagdhunde sowie alte Irische Kampfhunde beinhaltet, und von manchen sogar mit zu den Vorfahren des Pitbulls gezählt wird, was nicht unbedingt stimmen muss. Diese Hunde sehn eigentlich garnicht wirklich wie Staffs aus, sondern einfach wie geschrumpfte Pitbulls mit Staffy einschlag, teilweise sogar sehr wie Bullis, nur dass ihnen das Downface fehlt, aber bei manchen kann man sogar leichte Ansätze eines Downface erkennen. Es gibt sehr viele Hunde mit Rednose... Hab ich auch ein Foto hochgeladen
In England, Irland, den Staaten, und wie ich gehört hab in Holland und auch in Frankreich sollen die wohl immer beliebter werden.
Hab heute noch noch mal jemanden gefragt, der meinte nur wegen dem Namenszusatz "Irish" und den Körperlichen unterschieden zum Englischen Staff, sowie die Bully einkreuzungen, können die einem nicht an den Karren pissen, es sei denn der Hund wäre eine Gefahr für Leib und Leben, denn dann würde er in die Bayerische Rasseübergreifende Kategorie 3 fallen.

Es stimmt schon dass Bayern hier schon sehr hinterher ist, aber die haben einfach nicht bedacht was es noch so alles gibt. Der Bandog und so, das ist schon seit Jahren in aller Munde, aber nachdem hier schon die meisten nicht wissen was ein Irish Staff ist, haben es die vom ministerium schon längst verschlafen. Schließlich erkennt weder die FCI noch der UKC oder sonstwer außer einem kleinen Irish Staff Register diese Hunde als Rasse an... Die haben einfach eine kleine Gesetzeslücke gelassen.

Habt ihr schon mal von Romany Bulldogs gehört? Das ist eine Mische aus I-Staff und Old Tyme Bulldog ist auch erlaubt. Obwohl es aussieht wie ein Pitbull! Der Hund auf dem Foto mit der Aufschrift Ghostlyease ist ein Romany Bulldog. Lustig was unsere Freunde von überm Teich und bei den Angelnden Sachsen sich so alles ausdenken, oder?



Lustig ist, was ALLE MÖGLICHEN Leute sich so ausdenken!!!!! :boese5:
...UND was alle möglichen Leute glauben und abkaufen!

cane de presa
10.01.2007, 21:49
Fakt ist:wenn jemand ein Hund sich holt der irgendwie aussieht wie ein Listenhund,Spätesten wenn OA oder Polizei vorbeischaut sich die Frage stellt..
Und man dann noch zu einem Rassegutachter muss:ist es vorbei...

Einfacher wäre doch ein Ptbull selbst ein Bescheid bei einen Rassegutachter zu machen,wo er aussagt es ist ein Pinscher:boese5:

Lass es einfach! in Bayern haben solche hunde jedefalls in der stadt oder solchen Nachbarn die du hast nichts zu suchen,ganz einfach

Hört sich schlimm an und ist auch so,,,

Ich finde die rasselisten auch Rassistisch,aber was soll man machen?
auswandern:)österreich ich bin schon da:)

cane de presa
10.01.2007, 21:56
PS:kauf dir ein Geparden ist wenigsten möglich ein in Bayern(münchen) anzumelden als ein Kategorie 1 Listenhund

Perro de presa
10.01.2007, 23:30
Bitte nicht falsch verstehen (diesmal weiß ich wirklich wie es gemeint ist)

Lustig ist, was ALLE MÖGLICHEN Leute sich so ausdenken!!!!!
...UND was alle möglichen Leute glauben und abkaufen!

Nur der Hund kann dann nachher nicht mehr darüber lachen,

denn der kann die Bereitwilligkeit des Käufers nacher ausbaden!


Wir haben über 800 regestrierte Hunderassen,
allein die FCI hat knapp 400.
Eigentlich sollte man annehmen das da für jeden was dabei sein,
von den eh vorhandenen Mischlingswürfen in allen Senfmischungen ganz zu schweigen.
Trotzdem wird jede Woche ein neuer Name in den Wettbewerb
um die Käufergunst geworfen. Der Rubel rollt, die Vermehrung auch,
aber die Folgen gefallen mir persönlich nicht.

Denn die Anzahl der Leute die einen Hund haben und sich zum Züchter
berufen fühlen steigt mit Phantasie der Namensschöpfer.

Claudia Aust-W.
11.01.2007, 06:18
Bitte nicht falsch verstehen (diesmal weiß ich wirklich wie es gemeint ist)



Nur der Hund kann dann nachher nicht mehr darüber lachen,

denn der kann die Bereitwilligkeit des Käufers nacher ausbaden!


Wir haben über 800 regestrierte Hunderassen,
allein die FCI hat knapp 400.
Eigentlich sollte man annehmen das da für jeden was dabei sein,
von den eh vorhandenen Mischlingswürfen in allen Senfmischungen ganz zu schweigen.
Trotzdem wird jede Woche ein neuer Name in den Wettbewerb
um die Käufergunst geworfen. Der Rubel rollt, die Vermehrung auch,
aber die Folgen gefallen mir persönlich nicht.

Denn die Anzahl der Leute die einen Hund haben und sich zum Züchter
berufen fühlen steigt mit Phantasie der Namensschöpfer.



Da gibt es nichts falsch zu verstehen - wir blasen doch in´s selbe Horn. ;)

Schnuck-Schnuck
11.01.2007, 08:17
Fantastisch Antikdogge und Co. da stehen einem doch die Haare zu :schreck: Berge

bruce
05.02.2007, 14:24
http://www.oldfamilydogs.de/45801/45822.html

Zitat:
Alle hier aufgeführten Bulldogschläge haben den gleichen Ursprung.Sie wurden alle in England und Irland gezüchtet und damals für die berüchtigten Bloodsports zur Volksbelustigung eingesetzt.Sie alle sind auf Ihre Weise Nationaler Stolz der einzelnen Länder.Jeder dieser Strains genießt es als Familienhund bekannt zu sein.Hervorzuheben sei hier der Staffordshire Bullterrier in England.Der Irish Bred Staffi stellt eine Working Variante des Staff Bulls englischen Typs dar.Bis heute sind sich Züchter uneinig über die gewünschte Größe des Staff Bulls.Faszinierende Hunde mit einer noch faszinierenderen Geschichte.

Impressum - Datenschutzerklärung