PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Träume


Diva
08.01.2007, 12:53
Hab da mal eine Frage an Euch:

Mein Wasco ist ne typische BX, sprich er schläft viel und laut (schnarchen), aber er träumt auch ziemlich laut und das jeden Tag. Wasco heult immer mit (wie ein Wolf), wenn er ein Martinshorn hört. Nun heult er auch im Schlaf, obwohl tagsüber kein Martinshorn zu hören war. Er läuft im Schlaf und wedelt mit dem Schwanz und er knurrt auch schon mal. Das mag ja alles ganz normal sein, aber meine Frage ist, ob das bei Euren Hunden auch tagtäglich vorkommt - nicht nur ab und zu.
Und mich würde interessieren, ob das Träumen etwas mit dem Charakter zu tun hat - sprich besonders sensibel, oder so?

Bin schon gespannt auf Eure Antworten

Alles Liebe

Karin mit Wasco

Djego
08.01.2007, 13:07
Hallöle,

also geheult hat Djego noch nie. Was er regelmäßig macht ist schnarchen. Am Anfang wenn er noch nicht ganz weg ist oder halt grad am Anfang rennt, bellt und knurrt auch schon mal. Kommt aber auch drauf an was er so erlebt hat.

Grüßle
Franzi:lach1:

Wie Waldi
08.01.2007, 13:14
Also... Der Sir macht fast täglich Dauerläufe im Schlaf.
Ein leichtes "Blasen" - also typische Ansätze zum Bellen - gehört da wohl ebenso dazu wie das Schwanzwedeln. Ich hab mir da noch nie Gedanken drüber gemacht, weil ich bislang noch keinen Hund hatte, der nicht geträumt hat.

Renate + JoSi
08.01.2007, 13:36
Also unsere träumen auch. Laufen, strampeln richtig ihre Decke zu einer Wurst, jammern, knurren, prusten, leises Bellen. Nur heulen tun sie nicht, aber das tun sie auch nicht wenn ein Martinshorn, oder Jagdhorn irgenwo zu hören ist. Kenne ich nur von Jagdhunden her das heulen. Würde mir aber keinen Kopf darüber machen, Hunde verarbeiten genau wie wir ihre Erlebnisse im Schlaf und wenn Deiner eben am Tag heult, dann warum nicht auch nachts?
:lach3: Viel schlimmer finde ich das laute pupsen, denn dann kann man bis drei zählen und die Luft anhalten.:lach1:
L-G
Renate

Antje
08.01.2007, 14:12
Atze rennt, tritt, zuckt, schnarcht, schmatzt, wufft, knurrt und wedelt auch mit der Rute im Schlaf. Manchmal heult er auch. Dann ist er aber richtig tief weg und das Heulen kommt so richtig aus der Tiefe, klingt schon fast schaurig. Das kommt aber nicht sooo häufig vor.
Den dicken würde ich eher als recht ausgeglichen und in sich ruhend bezeichnen.

Djego
08.01.2007, 16:29
:lach3: Viel schlimmer finde ich das laute pupsen, denn dann kann man bis drei zählen und die Luft anhalten.:lach1:


Ich wünschte man würde die Pupse als hören... aber meistens sind es so leise Dinger, daß man gleich aus den Latschen fliegt. :29:

Impressum - Datenschutzerklärung