PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : bull mastiff gefunden, und jetzt?


daankees
20.11.2006, 13:56
hallo,

wir, mein freund und ich sind mollosserliebhaber. seit sonntag 11 november 2006 haben wir ein bull mastiffmix im haus. er war zum polizei rivier gebracht durch zwei frauen die ihm gefunden haben im wald. der polizei konnte nichts mit ihm machen die frauen auch nicht und wir waren gleich verliebt in ihm. so wir haben ihm mitgenommen mit der gedanken das der eigentümer sich melde wurde. aber bis her hat sich noch keine gemeldet. nach lang reden haben mein freund und ich entschlossen ihm zu behalten wenn keine sich meldet weil wir es nicht schaffen ihm zum tierheim zu bringen. aber dann hat mann viel zu tun um alles zu schaffen. erst mal zum stadverwaltung für die hundesteuer (glucklich steht er nicht auf der kampfhundeliste) € 56,00. dann eine versicherung suchen die auch bull mastiffs versicherd. dan zwei testen machen lassen eine für die maulkorbbefreiung weil ein maulkorb mag er nicht (kan ich mir vorstellen) und ein test für mein freund um so eine hund halten zu kunnen. dan muss er noch gechipped werden. und unsere garten muss noch umzaunt werden und dan kommen noch al die nebensachen (hundekissen zum beispiel) aber das alles machen wir weil wir hundeliebhaber sind. der tierartzt hat uns gesagt es soll ein bull mastiff, cane corso oder ein mallorquische bulldogge sein oder ein misschung. und er soll +- 1 jahr alt sein.

wie denkt ihr darüber, sollte ich ihm behalten oder zum tierheim bringen?

Dickbert
20.11.2006, 14:06
Ich würde den Hund nie mit dem Kind alleine lassen! Du musst da immer ein Auge drauf habe denn du trägst die Verantwortung dafür. Also ich persönlich würde meine Hunde auch nie mit einem Kind alleine lassen.:lach1:

Jacci
20.11.2006, 14:08
Hallo und herzlich willkommen im Forum! :lach1:

Ich würde den Hund nie mit dem Kind alleine lassen! Du musst da immer ein Auge drauf habe denn du trägst die Verantwortung dafür. Also ich persönlich würde meine Hunde auch nie mit einem Kind alleine lassen.:lach1:

Dito, das kann ich nur unterschreiben! :lach2:

schloesser
20.11.2006, 15:08
Vielleicht solltet ihr beim Tierheim ersteinmal eine Nachricht hinterlassen, die Besitzer werden bestimmt den Hund suchen, vielleicht ist er ja auch gechipt, ein Tierarzt gibt da sofort Auskunft.

Gruss

daankees
20.11.2006, 15:22
wir haben den hund bei der deutsche polizei abgeholt, die hattet schon das tierheim angerufen und ich habe die niederländischen polizei angerufen weil wir an die grenze wohnen, und die tierheimen in holland. und der polizei und tierarzt hat gekookt ob er gechipt war, aber war er nicht und kein tatto. was kann ich dann noch mehr machen??

Angua
20.11.2006, 15:45
Soweit mir bekannt ist, gilt ein Tier in Deutschland 14 Tage lang als Fundsache, und auch danach hat der Besitzer ein halbes Jahr lang Rückgaberecht.

Die Tierheime in der Umgebung wissen Bescheid, das ist schon mal gut. Mit der Polizei habe ich persönlich nicht die besten Erfahrungen, was die Informationsweitergabe betrifft - ein Schäferhund wurde bei ein- und derselben Station als verloren UND eine Woche später als gefunden gemeldet - niemand hat das dem Besitzer gesagt... Aber Ihr habt Bescheid gesagt, das ist damit erledigt.

Ihr solltet noch die umliegenden Gemeinden in NL und D informieren, auch dort wird oft angerufen, wenn jemand seinen Hund vermisst. Und falls möglich, ein Rundschreiben oder eine Rundmail an die Tierärzte in der Gegend, vielleicht mit Bild des Hundes und der Bitte, dies im Wartezimmer auszuhängen. Manchmal erkennt jemand ja auch einen Hund wieder - möglicherweise wurde der Arme ja ausgesetzt.

Bei Versicherungen würde ich immer zur Agila raten - die versichern rasseunabhängig jeden Hund, und günstig sind sie auch. Guckt mal bei www.agila.de.

Schickt doch mal ein Bild des Hundes in dieses Forum - hier gibt es genügend erfahrene Leute, die Euch sagen können, was wohl drin steckt.

Warum müsst Ihr übrigens eine Maulkorbbefreiung haben, wenn der Hund nicht auf der Liste der gefährlichen Hunde steht?

Ansonsten - herzlich willkommen im Forum.

Claudia Aust-W.
20.11.2006, 15:59
Ich hoffe, ich habe nichts wichtiges überlesen!

ABER mir kommt es komisch vor, daß die Polizei vom regulären Weg, nämlich das Fundtier zum Tierheim zu befördern, bzw. abholen zu lassen, abgeht und den Fundhund einfach in eure Hände gibt.

Habt ihr den Fund beobachtet oder wie lief das ab???
Ich kann das, ehrlich gesagt, nicht ganz nachvollziehen und mir mangelt es an Gutgläubigkeit für diese Geschichte. Sorry....

morpheus
20.11.2006, 17:31
Mit fortschreitenden Alter werd ich leider immer begriffstutziger, aber ich kann nach euren Beschreibungen ebenfalls nicht nachvollziehen, wie ihr an den Hund gekommen seid. Der Hund wurde bei der Polizei abgegeben, soweit so gut. Dann wird`s aber nebulös. Hat die Polizei euch den Hund gegeben, weil ihr grad des Weges gekommen seid oder wie muß ich mir das vorstellen? Ein deutscher Polizist beschreitet im übrigen immer den bequemsten Dienstweg, also der, der wohl mit den geringsten Problemen behaftet zu sein scheint. Einen fremden Hund an fremde Personen abzugeben erscheint mir sehr, sehr ungewöhnlich. Bringt doch wenigstens ein bisschen Licht ins Dunkel.

Zur Rassebestimmung wären Fotos hilfreich, da der Tierarzt kein Experte dieser Rassen zu sein scheint.

Anne
20.11.2006, 18:24
Moin,

bin da auch etwas begriffsstutzig. Die Polizei hat euch ein Fundtier übergeben? Sorry, das kann ich mir nicht so wirklich vorstellen."Fundsachen", die bei der Polizei abgegeben werden landen im Fundbüro, "Fundtiere" im zuständigen TH. Kein Polizist überläßt einer fremden Person eine Fundsache bzw. ein Fundtier, damit riskiert der seinen Job. Einzige Ausnahme, dein Mann ist Polizist, der Hund wurde bei ihm im Revier abgegeben, und nach Rücksprache mit dem TH hat man sich darauf geeinigt, dass ihr den Hund in Pflege nehmt.

schloesser
20.11.2006, 23:42
Also den ganzen Weg kann ich so auch nicht nachvollziehen, aber wer weiss die ganze Geschichte, aber seit zumindest so Lieb und gebt dem Besitzer die Chance das er seinen Hund wiederfinden kann.

Gruss

daankees
21.11.2006, 07:52
das sind ein ganze menge fragen auf einmal aber ich soll versuchen die zu beantworten. den sonntag lief als folgende: mein freund, tochter und ich sind den tag laufen gegangen entland der rhein. dann fand mein freund ein portmonnee mit führerschein, pas, mitgliedskarte freiwillige feuerwehr und eine karte wo darauf stand das der person ein mitarbeiter von der polizei war. und dann haben wir gedacht die zum polizei zu bringen. und wenn wir bei der polizeirivier waren waren am gleichen zeitpunkt auch zwei frauen mit dem hund. die hatten dem hund im wald gefunden und brachten im zum polizei. mein freund war gleich mit ihm am kuschelen. ich habe mit der polizei über der portmonnee geredet und dann kamm zur sprache dass der polizei das tierheim angerufen hatte aber die wollte dem hund nicht haben die frauen konnte ihm nicht mitnehmen weil die vier katzen zuhasue hatte. und dann sagte die frauen zu mein freund das wenn er will ihr dem hund mitnehmen durfte und der polizist hat das mit sein collega besprochen und dann durfte wir dem hund mitnehmen. so ist der hund zu uns gekommen.

wir wollte hiermit den tier ein liebesvolle platz bieten bis der eigentümer kommt.

aber wenn ich eure commentare lese fühle ich mich angefallen. was habe ich getan um das zu verdienen?

ich dachte alles gemacht zu haben was ich machen konnte.

aber jetzt habe ich eine frage für euch, warum hat der hund kein chip oder tattoo? wenn ich ein hund anschaffen wurde ich das als erste machen lassen wenn der züchter das noch nicht getan hat.

und was wenn eure hund verschwunden ist was macht er dann? wo geht er hin? ich wurde zum polizei gehen oder etwas in der zeitung setzen aber das is auch nicht passiert weil ich das nachgekookt habe.

vielleicht weiss jemanden von euch von whem den hund gehört leider kann ich den foto noch nicht auf der computer setzen weil den computer zuhause noch nicht in ordnung ist. aber er hatte ein halsband umgehabt von leder, mit indianerköpfe drauf und indianerperle blau weiss. aber keine name und kein steureplatte die man von der stadverwaltung bekommt.

ABER EINS IST KLAR ICH BIN NICHT DER TÄTER!!!!!! ICH VERSUCHE NUR MEIN BESTES FÜR DEM HUND.

Claudia Aust-W.
21.11.2006, 08:04
Na, dann werden die Polizisten sicher eure Personalien aufgenommen und euch die Regularien erklärt haben. Anders kann ich es mir nicht vorstellen.

Nun gut.
Warum der Hund kein Tattoo oder Chip hat. Muß er ja nicht unbedingt. Heutzutage gibt es auch Welpen, die in Familien oder bei "Hobbyzüchtern" geboren werden. Sie betreffen keine Vorschriften, die bestimmen, wie der Hund kenntlich gemacht werden soll.

Auch gibt es Menschen, die dem Chip kritisch gegenüber stehen. Oder ganz einfach denken, daß es früher auch ohne die Kennzeichnung der Lebewesen ging. Oder oder....

Wenn der Besitzer den Hund sucht, wird er ihn bestimmt finden. Falls er tatsächlich aus der Umgebung stammt.

An eurer Stelle würde ich mich noch nicht darauf einstellen, das der Hund der Eure wird. Erst mal abwarten.......


PS: Im Ausland wird auch auf der Innenseite der Hinterläufe oder am Bauch tätowiert! Vielleicht schaut ihr dort mal nach.

Conner
21.11.2006, 09:00
Ich weiß von einem Polizisten aus dem Bekanntenkreis, daß sehr oft Hunde gefunden werden und wenn es Mixe und keine offensichtliche "Kampfhunde" sind gehen "nette Bullen" öfters den unbürokratischen Weg.....

Wenn Ihr die Verantwortung übernehmen wollt, solltet Ihr Euch aber auch über auftretende Probleme im Klaren sein (Krankheiten, Verhaltensaufälligkeiten - die vielleicht noch kommen etc.)

Mir wäre wohler alle Tierheime abzuklappern ob niemand den Hund sucht, damit ich ich dann auch wirklich behalten könnte.

Wie heißt er bei Euch ? Und wie schon erwähnt - bitte ein Foto !

Ebenfalls Herzlich Willkommen hier !
LG
Annette

daankees
21.11.2006, 09:31
das mit dem krankheiten und auffälligkeiten das ist uns klar wir haben in der vergangenheit eine bordeaudogge gehabt und wir wissen was auf uns kommt. die foto kommt nexte woche wenn mein computer wieder gut ist.

und was die tierheimen angeht ich werde mich darum kummeren, danke für den tip.

Anne
21.11.2006, 12:10
Solltet ihr beabsichtigen, den Hund zu übernehmen, vorausgesetzt , der Eigentümer meldet sich nicht, müßt ihr euer Interesse an der Eigentumsübernahme bei den zuständigen Stellen "anmelden". Nach 6 Monaten könnte er dann in euer Eigentum übergehen.
Ruft einfach bei den Th`s in der Umgebung an und meldet den Hund dort als GEFUNDEN.
Sollte der Hund entlaufen sein und der Besitzer sucht ihn, fragt er mit Sicherheit bei den Tierheimen nach.

Angua
21.11.2006, 16:39
Tierheime sind untereinander leider nie richtig in Kontakt. Es würde sich vielleicht lohnen, auch mal die Tierheime in der weiteren Umgebung anzurufen.

Und ich bin sicher, dass Euch niemand angreifen wollte oder gar unterstellt hat, Ihr wolltet den Hund einfach so behalten. Vielleicht ist da einfach etwas ein bisschen hart rübergekommen.

Bleibt also bei uns, bitte, und erzählt weiter, was mit dem Hund wird. Über Fotos freuen wir uns auch alle.

daankees
04.12.2006, 09:12
hier mal endlich foto's von "max". ihr is jetzt drei wochen bei uns aber wir haben von keinem was gehört. ab jetzt werden wir dan auch anfangen alles zu regeln das wir ihm behalten kunnen. wir haben das mit der stadsverwaltung abgemacht. es geht im gut so gut das er uns mehr und mehr vertraut. und das ist zu merken. Was kann er stinken wenn er sich entspannt, noch mehr als damals meine bordeaudogge. obwohl er nur trocken futter kriegt.

grüsse aus emmerich

danielle

Conner
04.12.2006, 09:49
Ist das ein hübscher Kerl !!! Versucht mal anderes Trofu, Ihr sollt ja auch nicht so leiden müssen :lach1:

Viel Glück weiterhin mit Max !
LG
Annette

Simone
04.12.2006, 10:06
Hallo!

Ich würde auch das Trockenfutter wechseln. Es gibt bestimmte Sorten, wo die Hunde starke Blähungen bekommen. Was füttert Ihr denn?

Die Fotos sind schön!

Anne
04.12.2006, 10:11
Tolle Fotos,super Hund!

Schließe mich Conner und Simone an. Diese "Gaserei" deutet auf eine Futterunverträglichkeit hin. Wechselt einfach mal das Trofu.

Dani
04.12.2006, 11:23
Ein wirklich toller Hund so richtig stolz wie er sich da auf den Bildern prasentiert wegen der Vernebelung der Sinne denke auch das Ihr mal ein anderes Trockenfutter ausprobieren solltet.

Lieben Gruß Dani :lach1: :lach1:

daankees
04.12.2006, 11:43
wir fütteren max im moment pedigree pal junior maxi aber wenn die alle ist wollen wir auf senior wechselen. aber auch pedigree pal. aber vorschlagen sind immer wilkommen.

grusse aus emmerich

Grazi
04.12.2006, 12:08
Wow! Ein wirklich bildschöner Kerl! :herz:

Ich hoffe für euch, dass sich niemand mehr meldet und ihr den Prachtburschen endgültig behalten könnt.
Und was die Blähungen angeht: die wundern mich nicht bei dem Futter. ;) Ich würde es mal mit etwas Hochwertigerem probieren...

Grüßlies, Grazi
(die Timberwolf verfüttert und damit sehr zufrieden ist... aber es kommt halt immer drauf an, wie hund es verträgt)

Simone
04.12.2006, 12:58
Hallo!

Mich wundern nun die Blähungen auch nicht mehr.... :boese2: Bei der Sorte habe ich schon sehr oft gehört, dass die Hunde starke Blähungen bekommen. Du solltest das Futter wechseln. Ich füttere Luna Canidae Platinum und Lisa bekommt Priarie (beide online erhältlich). Damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, insbesondere Luna hat ganz tolles Fell bekommen! Am Wochenende wurde ich sogar von einem Bekannten auf Lunas verbessertes Fell angesprochen. Blähungen habe beide Hunde mit dem Futter nicht.

Falls Du ein günstigeres Futter suchst, fand ich persönlich auch das Aldi-Futter nicht so schlecht. Es ist nicht vergleichbar mit Timberwolf oder den von mir genannten Sorten, aber sicherlich besser als viele der klassisch verkauften Produkte.

Dani
05.12.2006, 00:17
Vom Pedigree würde ich an deiner Stelle auch Abstand nehmen und auf ein hochwertiges Futter umstellen. Da hat natürlich jeder andere Vorlieben was die Trockenfutter betreffen wir füttern bei unserem Dogo Argentino REGAL Salmon Bites und sind damit super zufrieden.

Lieben Gruß Dani :lach1:

cane de presa
06.12.2006, 15:10
HAllo:lach1:

sieht aus wie ein Ca de Bou(mallorquische bulldogge)

:lach1: :lach1:

Impressum - Datenschutzerklärung