PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SAT1-gerade eben


Simone
25.10.2006, 17:51
Hallo!

Erstaunlich, gerade kamen zwei Hundefreundliche Beiträge in SAT1. Der erste Beitrag hat leider ein grausames Thema: Ein Rottweiler hat seinen Besitzer schwerst gebissen, er liegt im Krankenhaus und es ist fraglich, ob er es schafft. Der Hund ist im Tierheim gelandet. Entgegen sonstiger Beiträge diesen Themas, wurden dieses Mal die Hunde nicht verteufelt. Es wurde gefragt, wie es zu einem solchen tragischen Vorfall kommen könne, ein Mann, der den Besitzer kennt, gab an, dass dieser seinen Hund schlecht behandelt und getreten habe. Ein Tierforscher sprach davon, dass Hunde grundsätzlich immer beissen könnten, da sie Zähne hätten. Teilweise würden Tieren Dinge zugemutet, dass man nachvollziehen könnte, wenn sie sich irgendwann wehren oder ausrasten würde.

Im Anschluß folgte ein Bericht über den Tod von Daisy (Mooshammers Hundedame). Sehr kitschig, aber schön gemacht.

Claudia Aust-W.
25.10.2006, 18:55
Hallo!

Erstaunlich, gerade kamen zwei Hundefreundliche Beiträge in SAT1. Der erste Beitrag hat leider ein grausames Thema: Ein Rottweiler hat seinen Besitzer schwerst gebissen, er liegt im Krankenhaus und es ist fraglich, ob er es schafft. Der Hund ist im Tierheim gelandet. Entgegen sonstiger Beiträge diesen Themas, wurden dieses Mal die Hunde nicht verteufelt. Es wurde gefragt, wie es zu einem solchen tragischen Vorfall kommen könne, ein Mann, der den Besitzer kennt, gab an, dass dieser seinen Hund schlecht behandelt und getreten habe. Ein Tierforscher sprach davon, dass Hunde grundsätzlich immer beissen könnten, da sie Zähne hätten. Teilweise würden Tieren Dinge zugemutet, dass man nachvollziehen könnte, wenn sie sich irgendwann wehren oder ausrasten würde.

Im Anschluß folgte ein Bericht über den Tod von Daisy (Mooshammers Hundedame). Sehr kitschig, aber schön gemacht.



Über den Vorfall mit dem Rotti habe ich heute morgen bereits einen Beitrag gesehen.
Er begann mit "Schon wieder hat ein Kampfhund...." .

Dann hat man den verunsicherten Rotti, der an einem Zaun angebunden war, gezeigt. Sie versuchten wohl ihn mittels Fangschlinge am Stab zu fixieren.


Meine Gedanken gingen sofort in die Richtung, daß dort wohl einiges total schief gelaufen und der Hund sicher nicht der Schuldige in dieser Tragödie ist.....

Bonsai
26.10.2006, 09:34
Den Beitrag über den Rotti hab ich auch gesehen und war sehr überrascht über die moderate Art und Weise der Vorstellung!!! Es ist für mich das erste Mal nach so einem Vorfall gewesen, dass die Hintergründe mal ansatzweise erfragt worden sind und nicht automatisch der Hund als reißende Bestie dargestellt wurde. Ich bin überzeugt davon, dass der Halter noch viel mehr "Mist" mit dem Hund gemacht als es bisher dargestellt worden ist. Die Bilder im Tierheim zeigten jedenfalls einen freundlichen Hund.

Als Rottihalterin kann ich mich aber trotzdem wohl wieder auf erneute Anfeindungen gefasst machen...

Impressum - Datenschutzerklärung