Er rennt alle über den Haufen

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Er rennt alle über den Haufen


Markus
03.08.2006, 10:51
Hallo,

auf dieser Seite geht es um das Thema „Er rennt alle über den Haufen” und alles was damit zu tun hat.
Sollte sich in den Beiträgen auf dieser Seite nicht das Richtige finden lassen, frag doch einfach eben direkt hier im Forum nach.

Mit vielen tausenden registrierten Mitgliedern lässt eine passende Antwort ganz bestimmt nicht lange auf sich warten!

Schöne Grüße,
Markus

zantoboy
03.08.2006, 10:51
Hallo,

diesmal geht es nicht um unsere BX Isy, sondern um unseren Bobtail:

unser Bobtail (Rüde, kastriert, 2 Jahre alt) rennt alle Hunde beim Spielen über den Haufen. Er hat keine Probleme mit Rüden und Hündinnen (kleine Hunde findet er ziemlich uninteressant). Aber wenn er mit anderen Hunden spielt, rennt er sie oft einfach über den Haufen ohne zu bremsen. Viele Hunde haben dann keinen "Bock" mehr auf ihn. Er guckt dann immer völlig konsterniert aus der Wäsche.

Bei Welpen und Zwergrassen muß ich ihn am Halsband festhalten, weil er sonst mit seiner Pfote draufhaut. Bei 45 kg kann das böse enden.

Wie kann ich ihm etwas mehr Feingefühl beibringen?

Nadine
03.08.2006, 10:56
Hallo!
Danke für den Beitrag!

LG Nadine
Wie Waldi
03.08.2006, 10:56
Sucht Euch einen Igel :D
<scnr>

Wie zeigst Du ihm denn Deinen Unwillen, wenn er auf Fußhupen drückt?

bmk
03.08.2006, 11:00
kenn ich-so ist joschka auch. keiner will mit solchen trotteln spielen :)

zantoboy
03.08.2006, 11:12
Sucht Euch einen Igel :D
<scnr>

Wie zeigst Du ihm denn Deinen Unwillen, wenn er auf Fußhupen drückt?

Er zeigt bei allen Hunden die übliche Spielaufforderung (Hintern in die Höh, Rest am Boden), dann kommt die Pfote und er haut mit der Pfote.

Die ersten 5 Minuten rennt er alles über den Haufen und dann wird vernünftig gespielt-wenn die anderen Hunde dann überhaupt noch Lust haben mit diesem Grobmotoriker zu spielen!

Julie
03.08.2006, 12:05
Hallo Zantoboy,

wenn der Rüde sehr früh kastriert wurde, kann es sein, dass er noch seine kindliche Grobmotorik behalten hat. Da hilft dann nur der Tipp von Wie Waldi :)

Fussel
03.08.2006, 12:49
Hi Ihr,

Fussel, sowie auch unser 2t-Hund (den ich euch ja noch gar nicht vorgestellt habe :) ) sind auch beides Grobmotoriker. Beide wurden nicht früh kastriert, trotzdem sind beide ziemlich grob. Fussel tritt auch gerne mal mit der Tatze auf andere Hunde, während Buffy lieber andere Hunde im Spiel mit vollem Körpereinsatz an- bzw. umrempelt.
Ist der Igeltip eigentlich ernstgemeint? Ich hätte da Angst um den armen Igel.
Fussel hat mir vor ein paar Jahren mal so einen Igel ans Bein geworfen - nach ein paar Sekunden ist er dann wieder abgefallen und ich hätte ausrasten können. Zum einen hatte ich eine ganze Ladung Stiche im Bein, die höllisch juckten und brannten, zum anderen hatte ich echt Angst, dass dem armen Igel was passiert wäre (war zum Glück nicht so). Fussel hatte ihn damals mit einem Ball verwechselt und als das Pieksen wohl etwas unangenehm wurde, hat er mir den pieksigen Ball dann wohl zur Untersuchung geben wollen :boese5:
Ich habe mir bei meinen beiden Grobies angewöhnt diese erst nach ein-zwei Minuten mit kleinen/baufälligen Hunden spielen zu lassen - dann ist die grösste Freude schon verflogen und es kann in Ruhe gespielt werden. Fussel spielt ja eh nicht mit anderen Hunden und Buffy ist dann deutlich ruhiger und vorsichtiger. Richtig spielen lasse ich Buffy nur mit ähnlich gewichtigen Hunden, die auch keine körperlichen Beschwerden haben.

Gruß

Nadine mit Fussel und Buffy

Wie Waldi
03.08.2006, 14:27
Er zeigt bei allen Hunden die übliche Spielaufforderung (Hintern in die Höh, Rest am Boden), dann kommt die Pfote und er haut mit der Pfote.

Die ersten 5 Minuten rennt er alles über den Haufen und dann wird vernünftig gespielt-wenn die anderen Hunde dann überhaupt noch Lust haben mit diesem Grobmotoriker zu spielen!

Du hast meine Frage falsch verstanden.
Ich wollte wissen wie DU reagierst? Was tust Du um das Verhalten zu unterbinden?

Wenn er, wie Du sagst, bei kleinen Hunden an der Leine ist, dann sollte es Dir ein leichtes sein den Pfotenschlag zu verhindern und so nach und nach zu unterbinden. Ich wüsste wie ich das machen würde, das will hier aber keiner lesen... (vielleicht kommen noch Walldorf-Ratschläge *g*)

In "freier Wildbahn" gestaltet sich das natürlich schwieriger.
Fang erstmal an der Leine an, vielleicht reicht das schon um es ihm "auszutreiben"

Steinigt mich, ich hätte beinahe Jehova gesagt ;)

morpheus
03.08.2006, 14:46
Ich wüsste wie ich das machen würde, das will hier aber keiner lesen... (vielleicht kommen noch Walldorf-Ratschläge *g*)



Wattebäuschchen werfen?:D

Martin
03.08.2006, 15:52
Hallo Fussel,

dann erzähl uns doch mal was von Buffy... :)

BarSinister
03.08.2006, 22:24
Der Vorschlag mit dem Igel kann nicht völlig ernst gemeint sein.......:05:
Denn Cooper ist auch solcher Grobmotoriker.......den ersten Igel hat er als Sparingspartner gehabt und den zweiten hat er geknackt.......:traurig3: .....bei der Hitze die letzten Wochen hab ich nachts die Terassentür aufgelassen und habs zu spät gemerkt......armer kleiner Kerl.....:traurig3:
(Normal ist mein Garten Welpensicher,jetzt wird noch Kannikeldraht gezogen!)

Ich halte Cooper immer an der 8 Meter Flexi,er verprellt sich auch immer alle Spielkameraden.
Ich muss da halt immer ein bißchen mit,aber somit habe ich ihn unter Kontrolle.
Denn er kennt auch kein Mass,hat er nie gelernt(verpasste Prägungsphase) und neigt auch zu Übersprungshandlungen,sowie kleine,schnelle Hunde festhalten....:09:


Danny

Bonsai
04.08.2006, 09:43
Bei Welpen und Zwergrassen muß ich ihn am Halsband festhalten, weil er sonst mit seiner Pfote draufhaut. Bei 45 kg kann das böse enden.
Unser Halvar (75kg) ist ebenfalls der Grobmotoriker vor dem Herren... wir halten es wie Nadine, lassen ihn bei Begegnung erst einmal ein paar Minuten an der Leine bis sich die erste "Freude" gelegt hat."In freier Wildbahn" lassen wir Halvar mit "Fußhupen" lieber nicht spielen, was aber auch kein Problem darstellt, denn die Halter von denen wollen das eh nicht, die haben viel zu viel Angst um ihre kleinen Lieblinge...... In der Hundeschule spielt Halvar aber auch mit einem Dackel und einem Westi: die schlagen zwar mitunter ein wenig Purzelbäume, aber irgendwie funktioniert das.

@ Wie Waldi
klaro, wir auch, aber wie du schon so schön gesagt hast, will hier keiner wissen... aber bestimmt keinen Igel, da würde Halvar zum "Mörder" werden :boese3: ...

@ Stefan
... und das sind auch keine Wattebäuschchen :D...

Wie Waldi
04.08.2006, 10:01
@all:

Das mit dem Igel war ein S C H E H E H E R Z
*augen roll*

zantoboy
04.08.2006, 10:36
Aber warum rennt er Zwerge nicht über den Haufen (haut "nur" mit der Pfote mal drauf) und auch keine Seniorenhunde? Bei Seniorenhunden geht er schnuppern und stuft sie dann als uninteressant ein.

Bonsai
04.08.2006, 10:42
@all:
Das mit dem Igel war ein S C H E H E H E R Z
*augen roll*
Klaro, schon verstanden: der Igel war ein Scherz, das Wattebäuschchen war Sarkasmus... so hab ich das aus eingeordnet und dementsprechend geantwortet... :30: ... obwohl es manchmal schwierig im Forum ist, dass einzuordnen, da kommt es schon mal zu Mißverständnissen. Aber wenn das geschieht, sollte man es mit Humor nehmen :lach2: :D

Wie Waldi
04.08.2006, 11:40
Aber warum rennt er Zwerge nicht über den Haufen (haut "nur" mit der Pfote mal drauf) und auch keine Seniorenhunde? Bei Seniorenhunden geht er schnuppern und stuft sie dann als uninteressant ein.

Tut mir leid, aber Dir wird hier nicht geholfen werden können. Du beantwortest die entscheidenen Fragen nicht.

Anne
04.08.2006, 14:40
Ich frag dann mal,

Wie verhälst DU dich, wenn er die anderen Hunde umrennt?

BarSinister
06.08.2006, 13:18
@WW
War schon klar,dass der Igel Scherz war......habe es nur noch mal deutlich machen wollen........es gibt doch tatsächlich noch Menschen,die das für wahr genommen hätten:cool:

Danny

zantoboy
07.08.2006, 06:06
Also wenn Dice versucht mit der Pfote draufzuhauen, kommt ein NEIN und ich ziehe ihn am Halsband zurück. Beim "über den Haufen rennen" nehme ich ihn für eine Minute aus dem Spiel raus, dann darf er wieder. Das wiederholt sich so lange bis er wie gesagt nach 5 Minuten "vernünftig" spielt.