PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Boxerin gesucht


Scotti
21.11.2017, 08:02
Ihr Lieben,
nun da es Pepples wieder richtig gut geht suchen wir einen Zweithund, da wir merken dass es ihr (und uns) fehlt.
Es muss wegen des unkastrierten BM Rüden der ab und an zu Besuch ist eine Hündin sein, Boxer- oder Boxermix, bis 2 Jahre alt.
Sie muss Katzen mögen (oder zumindest nicht hassen), sollte nicht allzu dominant sein da Peps sehr selbstsicher ist und sollte alleine bleiben können. Natürlich ist sie wegen Peps nicht ganz alleine und auch nicht ewig lang, aber nach Scotti dem wir es nie beibringen konnten möchte ich nie wieder so ein Drama haben.

Bitte keine Hunde die noch im Ausland sind, wir müssen schliesslich testen ob es mit Pebbles (die andere Hunde toll findet) und den Katzen funktioniert.
Wir wohnen im Landkreis Diepholz.
Vielleicht läuft ja einem von euch eine über den Weg, Boxerorganisationen haben wir natürlich auch angeschrieben.
Vielen Dank.:lach3:

Maren&Bruno
21.11.2017, 08:09
Schau mal.... das Mädel hatte ich zufällig gesichtet.

http://tierheim-kemmler.de/2017/10/10/odessa/

Grazi
21.11.2017, 08:22
Boxer-Mix? Das ist doch ein CC bzw. CC-Mix.

Grüßlies, Grazi

artreju
21.11.2017, 08:52
Boxer-Mix? Das ist doch ein CC bzw. CC-Mix.

Grüßlies, Grazi


sehe ich auch so - definitiv CC mit drin!

Scotti
21.11.2017, 10:13
Sie soll nicht größer als ein Boxer sein. Eigentlich sollte etwas Kleines her, wir haben aber festgestellt dass wir uns beide nur für schlappohrige Faltendackel erwärmen können.

Maren&Bruno
21.11.2017, 12:28
Boxer-Mix? Das ist doch ein CC bzw. CC-Mix.

Grüßlies, Grazi

Das ist Sachsen, da sehen die das nicht so verbissen :kicher: da ist auch mal ein Staff ein Boxermix :schreck:

Grazi
21.11.2017, 13:25
Na ja...ist aber schon wichtig, wenn der Hund in ein anderes Bundesland vermittelt werden soll. Bei einem CC müssen zumindest in Bayern und Brandenburg heftigere Auflagen beachtet werden.

Grüßlies, Grazi

Scotti
21.11.2017, 14:33
Wir sind in Niedersachsen, da gibt es zwar generell keine Rasse Liste, aber die vier Rassen die als gefährlich gelten Kosten dann schon 612 €. Das geht natürlich nicht. Leider, wir würden gerne einer Notnase dieser Rasse helfen.

Maren&Bruno
21.11.2017, 16:06
Ja ich weis, hier muss man wirklich bei den Mixen sehr schauen, da es zumindest auf dem Land kaum Unterschiede bei den Steuern gibt und auch sonst die Zuordnung dank fehlender Rasseliste nicht so eng gesehen wird.
Ich hätte im übrigen den CC-Anteil gar nicht gesehen auf dem Foto.

Sanny
21.11.2017, 18:54
Falls 5 Monate wegen dem Alleine Bleiben nicht zu jung ist und Braunschweig nicht zu weit entfernt, sucht hier noch eine Hündin Boxer vom Cornus (http://www.boxer-vom-cornus.de/)

Scotti
21.11.2017, 19:14
Ohhhhhhhh!!!!

Scotti
22.11.2017, 20:01
Wir haben plötzlich und unerwartet Nachwuchs bekommen. Wilma, Boxer Labrador Mix, zehn Monate alt und Scheidungs Kind.

baanicwu
22.11.2017, 20:25
Wir haben plötzlich und unerwartet Nachwuchs bekommen. Wilma, Boxer Labrador Mix, zehn Monate alt und Scheidungs Kind.

Oh wow!
Das ging schnell :)
Alles Gute für euch :love:

Scotti
22.11.2017, 20:43
Danke.
Wir sind schockverliebt.
Peps war mit und mag sie. Die Katzen sind Kummer gewohnt. Lol.

baanicwu
23.11.2017, 04:39
Danke.
Wir sind schockverliebt.
Peps war mit und mag sie. Die Katzen sind Kummer gewohnt. Lol.

:ok: :ok: :kicher:

Muffin
23.11.2017, 06:58
Jeder der verliebt ist macht gerne FOTOS!!!!!!

Louis&Coco
23.11.2017, 07:31
Jeder der verliebt ist macht gerne FOTOS!!!!!!

Ja genau! :D:ok:

Das Maychen
23.11.2017, 10:04
Herzlichen Glückwunsch zur spontanen Schockverliebtheit und eine lange tolle gemeinsame Zeit :ok:

..... Wenn wir doch nur wüssten wie sie aussieht ?!?!? :kicher:

Amélie-Malu
23.11.2017, 15:47
Auch von uns herzliche Glückwünsche. Habt eine tolle Zeit miteinander.

VG Amélie-Malu. :ok:

asw-steyr
23.11.2017, 16:33
Auch von mir noch alles Gute für die Zukunft mit dem Scheidungskind ...:lach4:

Gruß
Mike

Elaia
23.11.2017, 20:39
Super, dass ihr so fix eine passende Maus gefunden habt :)
Herzlich Willkommen Wilma:lach4:

Scotti
23.11.2017, 22:12
Leider musste sie uns wieder verlassen, sie ist Pebbels angegangen.
Das schöne ist, Frauchen hat so gelitten dass die Süße nun doch bei ihr bleiben darf.
Unser Hund wird kommen.

asw-steyr
24.11.2017, 12:50
Schade, aber doch immerhin Glück im Unglück...-schön das sich Frauchen doch noch ein Herz fasste :ok:

Gruß
Mike

Grazi
25.11.2017, 19:15
Oh..wirklich viel Zeit habt ihr euch und Wilma aber nicht gegeben....

Räuspernd, Grazi

bx-junkie
26.11.2017, 12:17
Ich weiß es gibt sie, diese Konstellationen die auch gut gehen..aber ich würde mir keine Hündin zu einer Hündin dazuholen und das nur weil ein Rüde ab und zu mal da ist. Wie man ja sieht kann (muß nicht) das blöde enden und wenn man dann nicht weiß was man machen kann, mündet es darin das der zuletzt gekommene Hund sein Zu Hause verliert.

Scotti
26.11.2017, 13:30
Wir sind inzwischen auch bei dieser Erkenntnis angekommen. Ist sicher besser.
Als ich das Frauchen kontaktiert habe dass wir Probleme haben sagte sie dass sie völlig fertig sind weil sie weg ist und alles tun wollen damit sie bleiben kann, da war die Entscheidung dann klar.

bx-junkie
26.11.2017, 16:50
Wir sind inzwischen auch bei dieser Erkenntnis angekommen. Ist sicher besser.
Als ich das Frauchen kontaktiert habe dass wir Probleme haben sagte sie dass sie völlig fertig sind weil sie weg ist und alles tun wollen damit sie bleiben kann, da war die Entscheidung dann klar.
Das freut mich dann wieder ungemein für's Mädchen..wobei sie es bei euch sicher auch gut gehabt hätte, keine Frage..war jedenfalls eine gute Lösung des Problems :)

Grazi
27.11.2017, 08:19
Ich weiß es gibt sie, diese Konstellationen die auch gut gehen..aber ich würde mir keine Hündin zu einer Hündin dazuholen und das nur weil ein Rüde ab und zu mal da ist. Ein Neuzugang muss immer gut überdacht werden....und kann letztendlich natürlich auch immer schief gehen. Am "sichersten" ist es, einen Einzelhund zu halten. ;)

Wir haben z.B. seit 1996 (bis auf die Zeit mit Simba) immer reine "Weiberrudel" gehabt und sollte hier wieder ein Vierthund einziehen, wird es mit ziemlicher Sicherheit wieder ein Mädel sein. So easy mein Bub auch zu händeln war und auch wenn ich die Zeit mit ihm nicht missen möchte, mit rein gleichgeschlechtlichen Trupps ist es bei Spaziergängen und bei Fremdhundbegegnungen schlicht und ergreifend einfacher.

Und in diesem Fall muss der intakte Rüde schon berücksichtigt werden, weil man ja familienintern auch mal gegenseitig die Hunde betreut, wenn ich das recht in Erinnerung habe.

Grüßlies, Grazi

Grazi
27.11.2017, 08:22
Als ich das Frauchen kontaktiert habe dass wir Probleme haben sagte sie dass sie völlig fertig sind weil sie weg ist und alles tun wollen damit sie bleiben kann, da war die Entscheidung dann klar. Ach so.... ihr hättet also nicht von selbst aus sofort die Segel gestrichen, sondern habt Wilma im Grunde nur sofort zurückgegeben, weil die Vorbesitzerin mit der Abgabe sturzunglücklich war....

Grüßlies, Grazi

bx-junkie
27.11.2017, 11:31
Ein Neuzugang muss immer gut überdacht werden....und kann letztendlich natürlich auch immer schief gehen. Am "sichersten" ist es, einen Einzelhund zu halten. ;)
nun ja ich schrieb ja das es durchaus solche Konstellationen gibt die funktionieren, aber das 2 Hündinnen sich wirklich an die Köppe gehen ist eben deutlich eher der Fall. Und wenn das passiert, dann ist es meist auch auf Lebenszeit so. Zumindest meine Erfahrungen dazu.



Und in diesem Fall muss der intakte Rüde schon berücksichtigt werden, weil man ja familienintern auch mal gegenseitig die Hunde betreut, wenn ich das recht in Erinnerung habe.


Rüden untereinander klappt meistens besser als Hündinnen und da die Hündin ja nun einmal fest im Hause leben würde, wüßte ich wie ich entscheide...
Steffi sieht es ja inzwischen ähnlich wie ich und das ist auch geschickter mMn.
Wir sind inzwischen auch bei dieser Erkenntnis angekommen. Ist sicher besser.

Scotti
27.11.2017, 13:07
Da sie sagte das sie so furchtbar leiden und wir ihn ja auch erst einen Tag hatten habe ich dann gar nicht großartig überlegt. So kann man dem Hund die Umgewöhnung ersparen, alle haben sich furchtbar gefreut als ich sie zurückgebracht habe. Natürlich hätte man das irgendwie managen können, aber ich denke so ist es für alle Seiten das beste. Hätten wir sie schon eine Woche gehabt wäre das sicherlich anders gewesen.
Übrigens interessant dass du das mit dem Weiber Rudel sagst, meistens bekommt man ja die Empfehlung nicht zwei Damen zusammen zu halten.

Grazi
28.11.2017, 13:30
Übrigens interessant dass du das mit dem Weiber Rudel sagst, meistens bekommt man ja die Empfehlung nicht zwei Damen zusammen zu halten. Die einen raten davon ab, Hündinnen gemeinsam zu halten.... die anderen raten von mehreren Rüden in einem Zuhause ab. Und einige Vermittler geben Hunde grundsätzlich nicht in gleichgeschlechtliche Kombis ab. Problematisch wird's dann ab dem Dritthund. Dann geht das mit der getrenntgeschlechtlichen Haltung nicht mehr auf. ;)

Ich hatte in all den Jahren immer extrem harmonische Teams, zeitweise 3 Hündinnen und 1 Rüde. Die Anfangszeit war nicht immer einfach (bei Matildas Integration konnten wir erst nach 4 Wochen durchschnaufen), aber der Stress hat sich immer gelohnt. Und wir hatten hier trotz eines steten Wechsels nie offene / heftige Rangordnungsstreitigkeiten.

Meine MVH-Kollegin Astrid hat fast immer reine Rüdenteams, aktuell drei Jungs. Sie findet es anstrengender, sobald eine Hündin dazukommt. Innerhalb des "Rudels" und auch draußen auf Spaziergängen.

Meine Erfahrung ist ebenfalls, dass es in einer gemischtgeschlechtlichen Gruppe bei Fremdhundbegegnungen schwieriger wird. Allerdings war die Integration neuer Hündinnen mit dem Rüden immer recht einfach.... andersrum beschweren sich die wenigsten Hündinnen, wenn ein fescher Bursche einzieht. ;)

Das Wichtigste ist einfach, dass die Charaktere zueinander passen, unabhängig vom Geschlecht. Finde ich.

Grüßlies, Grazi

Scotti
29.11.2017, 13:41
Wir haben uns jetzt für einen Boxerjungen entschieden. Sobald ich mal vernünftiges Wlan hab mach ich nen Fred auf.

bx-junkie
30.11.2017, 20:36
Wir haben uns jetzt für einen Boxerjungen entschieden. Sobald ich mal vernünftiges Wlan hab mach ich nen Fred auf.

:ok: ich bin gespannt :)

Impressum - Datenschutzerklärung