PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schilddrüsenunterfunktion - Dosierung?


JUL
28.08.2017, 10:45
Hallo zusammen,

ich war jetzt lange nicht hier. Damals habe ich mich hier angemeldet, weil ich große Trubels mit meinen 2 Mädels hatte (Rotti + Conti). Die Kleine war/ist mords-eifersüchtig auf die Große (obwohl sie als zweites dazu kam), ist die Große auch in gewissen Situationen angeflogen und es gab auch Löcher ... und ich musste erst lernen wie ich das Zusammenleben richtig manage, damit die Weiber Ruhe geben :D
Mittlerweile haben wir das ganz gut im Griff :ok:

Nun hab ich aber eine andere "Baustelle" (tja, mit Hunden wird's nie langweilig, eh schon wissen *g*)

Die Kleine (5,5 Jahre alt) hat seit 05/2016 eine SUD diagnostiziert - ihre Symptome sind in erster Linie verhaltenstechnisch: Gereiztheit, Ängstlichkeit, wenig stressresistent.
Seit sie Tabletten (Euthyrox) bekommt, hat sich hier Vieles gebessert - was auch das Zusammenleben mit der Großen erleichtert hat. Auch sind ihr plötzlich Haare am Bauch gewachsen, wo sie früher immer kahl war.
Somit bin ich überzeugt, dass sie die Tabletten braucht.

Ich bin mir aber bei der Dosierung total unschlüssig und leider ist meine TÄ hier auch kein Spezialist ...
Ursprünglich hatte sie ohne Tabletten einen Wert bei 1,5.
3 Monate später mit Tablettengabe lag der Wert bei 2,3 (also eigentlich optimal, oder?)
Im Mai diesen Jahres lag der Wert wieder bei 1,4 - trotz Tabletten!
Sie bekommt dzt. 2 x 300 Mikrogramm)

Heute haben wir wieder Kontrolltermin. Ich lasse heute auch die Leberwerte anschauen.

Da die Kleine aber in der letzten Zeit abends wieder vermehrt hechelt (kommt definitiv nicht vom Wetter) und auch etwas Gewicht verloren hat, denke ich, dass die Dosierung nicht optimal ist.

Hach, ich bin gerade etwas überfordert ...
Gibt es hier jemanden, der sich wirklich auskennt und mich beraten kann?

Liebe Grüße

Caro-BX
28.08.2017, 12:46
Hallole, also die Dosierung würde ich immer der Tierärztin überlassen ...

Bei dem Schilddrüsenhormon im Blut ist ganz wichtig der Zeitpunkt der Blutabnahme. Ich glaube bei unserer Stella erfolgt das immer genau fünf oder sechs Stunden nach der morgendlichen Gabe.

Wichtig ist auch, dass die Schilddrüsentabletten möglichst immer genau zur selben Uhrzeit und möglichst im zwölf Stunden Abstand gegeben werden.

Außerdem kann es sein, dass man die Dosierung irgendwann einmal verändern muss.

Du gibst das Medikament für den Menschen? Stella bekommt bei ca. 26 Kilo Gewicht 2 X täglich 500 µg Forthyron ... bei uns 1 1/4 Tablette Forthyron 400 µg. Forthyron ist speziell für Hunde.

Ansonsten kannst du ja einfach mal nach der Dosierung googeln.

Impressum - Datenschutzerklärung