PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zum *** Funktionalitätstest


Simone
18.07.2006, 15:57
Hallo!

Ich habe gerade auf der Seite vom Club für Molosser www.club-fuer-molosser.net (http://www.club-fuer-molosser.net) gestöbert und lese dort einem seit 06 bestehenden Funktionalitätstest. Davon habe ich nichts mitbekommen. Der Test wird dann unter dem Glossar erklärt. Hat einer von Euch hier schon daran teilgenommen?
(siehe hierzu unter Infothek und dann oben unter ZVP und Funktionalitätstest)

Simone
27.07.2006, 19:56
Weiß denn keiner eine Antwort auf meine Frage?

Antje
27.07.2006, 20:05
Tja, da kann ich Dir leider auch nicht weiter helfen.
Atze hat 2001 seine ZVP abgelegt und bestanden und nun ist er altersbedingt eh aus dem Rennen...

Julie
27.07.2006, 21:44
Also mein Hund hat teilgenommen. Im nächten MR ist ein kleiner Bericht darüber. Es sollte ein kleiner Anstoß sein in Richtung Fittness sein. Ein Tierarzt hörte die Hunde nach einer bestimmten Kilometerzahl ab und kontrollierte die Kondition. Da das Gebiet gebirgig war, gab es auch einige Steigungen zu überwinden. Fakt ist, die Besitzer hatten erheblich mehr Probleme als die Hunde. Für diese Strecke waren 3 Stunden vorgegeben, sie wurde in 2 Stunden geschafft. Die Hunde nahmen dann anschließend noch an einem Wesenspacour teil. Übrigens wird meine Hündin in einer Woche neun Jahre alt.
Kritik kam von denen, die es selber oder ihre Hunde es nicht schaffen würden. Ein Hund, der erhebliche Probleme z.B. mit dem Herzen hat, würde selbst diese 10 km nicht schaffen. Die Strecke wurde mit einem Auto abgefahren um evtl. Hund und Herrchen aufladen zu können.

Kirsten BM
27.07.2006, 22:51
Mein Glückwunsch an alle Hunde, die diesen Test bestanden haben!

Offensichtlich bezieht sich dieser Test aber wohl nur auf die BX, denn mir ist als Obfrau der AG Bullmastiff keinerlei Absprache/Beschluss/Hinweis bekannt, dass dies auch für die anderen Rassen seitens des *** möglich ist/gelten soll.

Schade!
Aber wieder einmal bezeichnend für den Informationsfluss im Vorstand....

Monika
28.07.2006, 09:11
Durch Zufall lese ich gerade unter Infothek des *** den Bericht
vom Preugschat über die "Abstammung der Bordeauxdogge ".


der bericht ist von p. scheirmann, aus dem sportblatt für züchter und liebhaber von rassehunden von 1912!!!

ich dachte du hättest den bericht gelesen ;) was ist bitte an alten zeitungsblättern so schrecklich? interessiert dich die abstammung von deiner geliebten rassen nicht?
ich finds irgend wie ätzend das man sich wegen fast 100 jahre alten berichten so aufhängt.

Anne
28.07.2006, 09:20
Durch Zufall lese ich gerade unter Infothek des *** den Bericht
vom Preugschat über die "Abstammung der Bordeauxdogge ".
Sag mal Julie, hat dieser Mann eigentlich den Knall noch nicht
gehört. Mein Adrialinspiegel ist auf hunderttausend !
Julie, in Deiner Funktion als AG-Obfrau der BX, bitte ich Dich im
Interesse unserer Hunde, sorge dafür , daß dieser Bericht wieder
herausgenommen wird.

Warum diese Aufregung?Das ist die Geschichte der BX, der Artikel ist im Jahr 1912 erschienen. Soll man die Entstehung der Molosser nun verschweigen und verniedlichen? Davon abgesehen, steht das auch in den meisten Molosserbüchern. Wer noch die MM und die ersten MR besitzt kann dort mal nachlesen was Frau Pufahl der "Knutschkugel/Halbgötterfraktion" gesagt hat.
Die Entstehung und frühere Verwendung einiger Hunderassen kann und sollte man weder verschweigen noch wegdiskutieren. Entscheidend ist doch, was in der Neuzeit aus diesen Rassen gemacht wurde.
Wer die Geschichte verleugnet, lügt sich in die eigene Tasche. Man sollte sich dazu bekennen und zeigen, wie Klasse die Hunde heute sind.

Simone
28.07.2006, 09:29
Hallo!

Das finde ich ja eine tolle Idee. Ich würde mir wünschen, dass ein solcher Test auch für die BMs (un d die anderen Rassen...) eingeführt wird. Gut finde ich, dass die Hunde auf dem Weg untersucht werden, schliesslich soll ja keiner der Hunde überfordert werden.

Gratulation an Deine alte Hündin, Julie! Toll, dass sie noch so fit ist.

Neben der Beschreibung des Funktionalitätstestes unter dem Punkt: Infothek und dann Glossar wird auch eine Ausdauerprüfung auf den Seiten des *** erklärt. Bedeutet dass, dass diese auch bereits durchgeführt wird?

Wie Waldi
28.07.2006, 09:31
Auch auf die Gefahr hin, dass ich nie wieder auf ****'s Schoß sitzen darf...

@Anne: :lach2:

Kirsten BM
28.07.2006, 10:38
@ Simone
Mir ist leider nicht bekannt, ob und wie/wo/wann dieser Test für unsere BM angeboten wird.
Bestandteil der ZVP ist er meines Wissens nach bisher nicht.
Frag doch mal beim gesetzlichen Vorstand nach, der alle Infos zu haben und zu sammeln scheint.

@ ****
:lach2:
Unsere Hunde sind schon lang nicht mehr zu ihrem ursprünglichen Zweck auf dieser Welt.
Was war, das war und der Liebhaber, den es interessiert, wird sich über die Geschichte der Molosser informieren.
Den Politikern aber alles öffentlich vor Augen zu halten, damit sie es nach ihrem Gutdünken fehlnutzen können halte ich auch für verkehrt.

Monika
28.07.2006, 10:39
Solche
" Ergüsse" wie Preugschat sie auf die *** Seiten gesetzt hat
haben viele von uns in den Schubladen, wir lassen die Schubladen im
Interesse unserer Hunde nur zu ! Wir müssen uns damit nicht
profilieren.

was hat das mit profilierung zu tun, wenn man alte schriftstücke der öffentlichkeit zur verfügung stellt?

Liebste Monika/Anne, liebster WieWaldi, unseren Bordeauxdoggen
wird es nicht mehr an den "Kragen" gehen, dafür werde ich
mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln sorgen, was
allerdings dann mit Euren Fiffis passiert, denn die kommen bei
der "Ergüssen" vom Preugschat in dieser sogen. Infothek des *** nicht besser weg, daß wird uns dann am A... vorbeigehen. sind ja ganz neue seiten an dir, was können den unsere hunde dafür ? übrigens, wenn du genau liest, gabs zu keiner zeit nen hundestamm der mastino hies *lol* erst seit 1949

Und über eines könnt Ihr sicher sein, die Jungs + Mädels aus der
Politik warten genau auf solche Uraltkamellen, die sie dann in den
Jetztzustand umformen. Aber wie sagt man so schön - jeder ist seines Glückes Schmied. amen

tut dir das wetter nicht gut? da in bayern die rassen eh auf der liste stehen und das nicht erst seit 2000 sondern seit 1992, dank an den *** und weisse an dieser stelle, stimmt micht deine schreibe nicht mal nachdenklich.

Monika
28.07.2006, 11:43
@ Monika, dann tu doch was dagegen !



****, ich finde es garnicht schlecht das manche rassen drauf stehen. man kanns ja an hand der bx beobachten was passiert wenn sie runter sind. ich kann auch gut leben damit ebenso mein hund, das etwas dagegen tun, da bin ich mit sicherheit ungeeignet, da ich sage was ich mir denke und behörden das nicht so gerne haben, ich mag mich auch nicht unterhalten mit manchen menschen und schon garnicht schleimen. ich hatte mal ne diskussion mit dem amts vet, woran sie festmachen das eine person einen man und einen weiteren mittelgroßen bis großen hund beim gemeinsamen spaziergang nicht beherrschen könne, aber bei zb. 2 deutschen doggen das möglich sei. der schriftverkehr ging ein paar wochen lang und irgend wann hat die behörde ihn eingestellt, antwort weis ich bis heute nicht an was das festgemacht ist ;) das überlasse ich besser leuten die es beherrschen, ich gehöre zb. nicht dazu.

ich habe festgestellt das die behörden es garnicht mögen wenn man fragen stellt bis dreck hergeht und auf eine plausible stellungnahme besteht, die diese oder jene aussage nachvollziehbar macht.

Antje
28.07.2006, 12:29
Ich mag mich ja täuschen, aber die Bedeutung des Wortes "Miteinander" scheint der *** immer noch nicht verinnerlicht zu haben.
Im übrigen schliesse ich mich der Meinung von Anne an.

Anne
28.07.2006, 12:53
Nu mal langsam mit den jungen Pferden.:D

Also der Vorgänger des heutigen MAN hat irgendwann mal in den Arenen des Römischen Reiches "gekämpft". Der hat aber nix mehr mir dem neuzeitlichen MAN gemein.
Man kanns auch übertreiben. Davon mal abgesehen, gerade die Züchter des *** haben fast 2 Jahrzehnte lang ihre "Geschäfte" mit der Geschichte der Molosser gemacht. Da hat man sich mit dem Ursprung in grauer Vorzeit gerühmt. Das brachte Welpenabsatz. Gerade der MAN und der Fila mußten es ausbaden. Ein bestimmtes Käuferklientel wandte sich diesen Rassen zu,
um dann festzustellen, die sind ja nicht so, die sind viel zu nett,also weg damit.
Es gab eine Zeit (noch nicht so lange her),da wurden 80% der FB für die Spritze gezüchtet.
Der MAN wurde zum Wanderpokal, das alles nur, weil den Leuten suggeriert wurde, das sind " Kampfhunde".

Regt euch über die die Geschichte der letzten 30 Jahre auf,das ist berechtigt.
Die HVO`s und Gesetze haben wir nicht, wegen des Ursprungs der Molosser.
Verantwortlich sind die Ergüsse von 1975-1990. Genau dieser Sch.... wurde uns als "Fachartikel/Literatur" um die Ohren geknallt.
Im alten "Il Molosso" von 1975 steht u.a., der MAN ist ein ausgeglichener,wachsamer, umgänglicher,zur Arroganz neigender Hund ohne jegliche Aggression. Ausgesprochen umgänglich mit Menschen, anderen Tierarten und Artgenossen. Damit ließen sich keine Welpen verkaufen.

Wir standen mal so um 1989 mit einigen MAN-Leuten (keine Züchter) in Dortmumd am Ausstellungsring. Einige Meter entfernt versuchten Züchter ihre Welpen anzupreisen. Als von uns dann der Einwand kam, der MAN ist ein grundsätzlich netter, freundlicher, umgänglicher Hund, hätte man uns fast gelyncht.

Die Wurzeln unserer Hunde dürfen,sollen und müssen wir nicht verleugnen.
Die Sünden der jüngsten Vergangenheit aber auch nicht, da ist "Reparatur" angesagt.

Das von Werner veröffentlichte Material ist wertvoll und wichtig.
Die Verniedlichung,Verharmlosung einzelner Hunderassen halte ich für weitaus gefährlicher und verantwortungsloser.

Wie Waldi
28.07.2006, 12:57
Und ICH muss zurückrudern...
Hat WW mal wieder mitgeredet ohne sich vorher schlau gelesen zu haben.
Der veröffentlichte Artikel ist von 1912. Es geht ja auch nicht wirklich um den URSPRUNG der BX, sondern vielmehr um die Hundekämpfe des vorangegangenen Jahrhunderts. Und die Art und Weise der Schreibe lässt bei mir die Nackenhaare senkrecht stehen. Dass der Autor "zum Wohl der Rasse" nicht noch dazu aufruft Hundekämpfe sofort wieder zu erlauben ist alles was fehlt. :boese5:
Fazit:
Diese Art von Artikeln braucht keine Sau und sollte von einem rassebetreuenden Zuchtverein bestimmt nicht auch noch veröffentlicht werden!
Hier liegt es jetzt an der Obfrau der BX dafür zu sorgen, dass der Redakteur hier in seine Schranken gewiesen wird.

Wie Waldi
28.07.2006, 13:00
Das von Werner veröffentlichte Material ist wertvoll und wichtig.


Kannst Du mir das bitte genau erklären?

Monika
28.07.2006, 13:09
ein persilschein fürn ww :sorry:

hätte mich auch gewundert.....

Simone
28.07.2006, 13:26
Irgendwie wird das hier ja ein ganz anderes Thema - da hätten wir vielleicht besser einen anderen Thread eröffnet.

Noch mal zum Test zurück und @Kirsten:

Man könnte solch einen Test doch auch freiwillig in der AG BM - einfach so für die, die Lust dazu haben - durchführen. Ein solch langer und gemeinsamer Spaziergang kann ja total nett sein. Ich denke schon, dass die meisten BMs einen solchen Weg schaffen würden und bei einem guten Gelände auch großen Spaß daran hätten.

Wie Waldi
28.07.2006, 13:27
ein persilschein fürn ww

Liebelein,
im GRUNDSATZ stimme ich mit Euch überein. Die Augen vor der Historie zu verschließen ist dumm, weil eben genau diese hinlänglich bekannt ist.
Der Artikel erweckt jedoch den Eindruck, als wären im ausgehenden 19 Jahrhundert die BX ausschließlich für Kämpfe gezüchtet worden. Und da kommt im 20 Jahrhundert so ein Pickelhelmträger dahergelaufen und bedauert den Verbot der Kämpfe... Wo bitte wird in dem Artikel auf etwas anderes eingegangen als auf die Stärke, Kraft, Gefahr? Wo auf etwas anderes im Bezug auf den Charakter der BX als auf deren Kampfbereitschaft?
Oh... wir standen 2 Jahre vor Kriegsausbruch, das hab ich Schussel ja glatt vergessen...

Kirsten BM
28.07.2006, 13:31
Ich mag mich ja täuschen, aber die Bedeutung des Wortes "Miteinander" scheint der *** immer noch nicht verinnerlicht zu haben.


???
In Bezug auf was?
Es gibt viele, die im *** miteinander wollen, aber nicht können, da ihnen "die Hände gebunden " werden...

Monika
28.07.2006, 13:53
wenn ihr bei der gesundheit eurer anvertrauten rassen genau so penibel währt wie bei 100 und mehr jahre alten papierblättern, dann währ ja alles super! da ihr da aber starke abweichungen zeigt, finde ich bei den papierblättern eure "fürsorge" geradezu lächerlich.

Antje
28.07.2006, 14:02
@Kirsten.Sauer

Liebste Monika/Anne, liebster WieWaldi, unseren Bordeauxdoggen
wird es nicht mehr an den "Kragen" gehen, dafür werde ich
mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln sorgen, was
allerdings dann mit Euren Fiffis passiert, denn die kommen bei
der "Ergüssen" vom Preugschat in dieser sogen. Infothek des *** nicht besser weg, daß wird uns dann am A... vorbeigehen.

Dieser Verdacht drängte sich mir einfach auf, sorry.
Der Club vertritt die Interessen der "Freunde, Halter und Züchter" der ihm anvertrauten Rassen. Dies erfordert auch meiner Meinung auch AG-übergreifenden Einsatz...
Mir ist es nicht egal, was mit anderen Fiffis passiert und es geht mir auch nicht am ***** vorbei...

Meike
28.07.2006, 14:06
wenn ihr bei der gesundheit eurer anvertrauten rassen genau so penibel währt wie bei 100 und mehr jahre alten papierblättern, dann währ ja alles super! da ihr da aber starke abweichungen zeigt, finde ich bei den papierblättern eure "fürsorge" geradezu lächerlich.

Guter Beitrag! :30:

Antje: Es ist einfach nur epinlich was manche da für geistige Ergüsse von sich geben. Jeder siqualifizier sich selber, schön das die "Ziele" des Clubs so offensichtlich sind. Wer da noch unterstützt der ist selbst schuld.

Wie Waldi
28.07.2006, 14:14
wenn ihr bei der gesundheit eurer anvertrauten rassen genau so penibel währt wie bei 100 und mehr jahre alten papierblättern, dann währ ja alles super! da ihr da aber starke abweichungen zeigt, finde ich bei den papierblättern eure "fürsorge" geradezu lächerlich.

*gähn*

Monika, erstens kommst Du immer und ständig mit dieser Argumentation und zweitens ist sie meistens und zu oft unsachlich, weil am Thema vorbei.

Hast Du noch etwas zum Thema beizutragen?
Oh, ich seh gerade, Thema war Funktionalitätstest... Ich habe nichts gesagt!

Monika
28.07.2006, 14:20
*gähn* ebenso ww, dir fällt ja auch nie was anderes ein, wenn man auf die gesundheit zu sprechen kommt, ist ausserdem nicht am thema vorbei da ja funktionalität und gesundheit irgend wie in zusammenhang stehen sollen.

weist ww, solche beiträge kannst dir mir gegenüber in zukunft auch sparen weil mehr als einen persilschein bekommst nicht.:lach1:

aber ich hab jetzt was wichtigeres zu tun, als mich mit blinden über farben zu unterhalten :D *tschau bambino*

Wie Waldi
28.07.2006, 14:22
Mir ist es nicht egal, was mit anderen Fiffis passiert und es geht mir auch nicht am ***** vorbei...

Auch wenn Du eine Person mit dem zitat einer anderen ansprichst...
Deinen letzten Satz kann ich nur unterschreiben.

Und einen Gedanken von Monika (da war sie noch sachlich *feix) möchte ich auch noch einmal aufgreifen:
Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich möchte, dass einzelne (speziell bei mir der Mastiff) Rassen von den Listen verschwinden. Auch mir graut es davor was dann für eine Welle innerhalb der Vermehrer losrollen könnte.

Ich denke es ist wirklich sinnvoller, wenn gemeinschaftlich alle Rassen entweder auf den Listen bleiben, oder eben davon verschwinden.

Wie Waldi
28.07.2006, 14:25
dir fällt ja auch nie was anderes ein, wenn man auf die gesundheit zu sprechen kommt

Schade, dass Du schon weg bist. Mich hätte noch interessiert was mir bitte schön anderes einfallen sollte als WAS?

Ach kann mir auch jeder andere aufmerksame Beobachter bestimmt sagen. Was fällt mir beim Thema Gesundheit IMMER ein?

Kirsten BM
28.07.2006, 15:00
@Kirsten.Sauer


Dieser Verdacht drängte sich mir einfach auf, sorry.
Der Club vertritt die Interessen der "Freunde, Halter und Züchter" der ihm anvertrauten Rassen. Dies erfordert auch meiner Meinung auch AG-übergreifenden Einsatz...
Mir ist es nicht egal, was mit anderen Fiffis passiert und es geht mir auch nicht am ***** vorbei...

@ Antje
Stimmt, mir auch nicht!
Sicher sollte man AG-übergreifenden Einsatz zeigen und fördern, nur wenn ich keine Infos bekomme (siehe Funktionalitäts-Test) kann ich auch keine weitergeben.

Du hast übrigens **** zitiert ;) , nicht mich.
Danke WW !

Antje
28.07.2006, 16:43
Du hast übrigens **** zitiert , nicht mich.


:sorry: :sorry: ich habe nicht immer die Ruhe, die ich mir wünsche und mal wieder den zweiten Schritt vor den ersten getan.
Ich war über diese meines Erachtens doch recht radikale Aussage etwas estaunt.


Sicher sollte man AG-übergreifenden Einsatz zeigen und fördern, nur wenn ich keine Infos bekomme (siehe Funktionalitäts-Test) kann ich auch keine weitergeben.

Ist aber schon traurig, wohl aber ein altes Leiden in vielen Vereinen; man verkündet ein gemeinsames Ziel, aber jede Abteilung brasselt mehr oder weniger allein vor sich hin.

Julie
28.07.2006, 17:21
:D Hallo!
Ein Versuch der Klarstellung:

Funktionalitätstest: Dieser Test wurde schon vor langer Zeit von der Bordeauxdoggenzüchterin Dr. Hanna Piehler vorgeschlagen. Sie hat auch den ungefähren Ablauf festgelegt. Wir nahmen diesen Test als Programmpunkt für unser Bordeauxdoggen-Treffen Ende April in Alpenrod/Westerwald auf. Also ein Versuch wie es läuft. Es lief super, und darum baten wir, so als Anstoß diesen Test im Glossar zu erklären und in einer anderen Sparte die Teilnehmer zu nennen. (Positive Bestärkung heißt das wohl in der Hundeausbildung:D)
Übrigens war der Aufruf lange genug auf den Seiten des Clubs zu lesen und auch im Forum war ein Aufruf. Wir hätten nichts gegen andere Rassen gehabt, denn schon der Gedanke an den 10 km Marsch schreckte viele ab. Auch wurde ich wegen diesen Test vielfach kritisiert. Das Argument: Welcher Hund unserer Rassen kann denn diese Strecke schaffen? etc. Ich nehme an, die Besitzer und nicht ihre Hunde scheuten diesen Weg:D
Es wäre wünschenswert, wenn andere AG's das auch einmal versuchen würden evtl. auch als gemeinschaftliche Event. Jedenfalls finde ich, wir haben einen Schritt in die richtige Richtung gemacht auch wenns nicht das Ende der Fahnenstange ist.
Auch wenn die Ausdauerprüfung im Glossar steht, an eine derartige Einlage ist nicht gedacht. Es gab zwar einige Bordeauxdoggen, darunter auch ein bekannter Deckrüde, der diese Prüfung bestand. Auch ich versuchte es mit einer Hündin, es war nicht die Ausdauer, die uns nicht bestehen ließ, sondern die Laufgeschwindigkeit :43:

Zum Thema Ursprung der BX: In dem Rasseportrait, dass ich für eine Hundezeitschrift schrieb, (Ausgabe 08/2006) bediente ich mich aus den gleichen Quellen. Nur habe ich dieses Passagen mehr als umschrieben, denn es war ja für eine breite Öffentlichkeit bestimmt. Wegen des weiteren Vorgehens werde ich "Kriegsrat" mit dem AG-Vorstand halten.

Kirsten BM
28.07.2006, 20:43
:sorry: :sorry: ich habe nicht immer die Ruhe, die ich mir wünsche und mal wieder den zweiten Schritt vor den ersten getan.
Ich war über diese meines Erachtens doch recht radikale Aussage etwas estaunt.

Ist aber schon traurig, wohl aber ein altes Leiden in vielen Vereinen; man verkündet ein gemeinsames Ziel, aber jede Abteilung brasselt mehr oder weniger allein vor sich hin.

Hi Antje :-)
Alles klar !

Stimmt auch!
Ist übrigens ein guter Ansatz. Man könnte sich ein paar Mal im Jahr mit allen AG-Obmännern/Obfrauen zusammensetzen und austauschen....
Halte ich mal im Gedächnis.

morpheus
30.07.2006, 20:07
Auf der verlinkten Seite ist leider nicht zu ersehen, wie der Funktionlitätstest aussieht (oder ich hab es nicht entdeckt). Ich meine dann herausgelesen zu haben, dass es sich um eine 10KM Wanderung mit einigen Steigungen gehandelt hat, für die drei Stunden veranschlagt wurden. Ich bin natürlich weder ein BX noch ein BM Experte, aber dieses Pensum sollte doch für einen gesunden Hund jeder Größe eine Selbstverständlichkeit sein. Für die Besitzer natürlich ebenso.:)

Impressum - Datenschutzerklärung