PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Büro Hund


Scotti
10.08.2017, 05:52
Guten Morgen.

Heute kommt Madame Test Weise mit in mein Büro, gestern wurde ein Meeting veranstaltet ob auch keine Allergien hat oder ein großes Problem, keiner sagt etwas dagegen.
Die ist ja sehr tiefen entspannt und schläft auch dann in ihrer Box, allerdings bin ich ziemlich aufgeregt weil da doch viel von abhängt.
Gibt es unter euch Leute die ihre Hunde mitnehmen?

Grazi
10.08.2017, 06:28
Da ich im Einzelhandel arbeite und in unserer Buchhandlung einfach zu viel los ist, müssen meine Wauzis zuhause bleiben.... bei Betriebsversammlungen, Etagengesprächen oder Inventuren sind sie aber gern gesehene Gäste. ;)

Wie ist euer erster gemeinsamer Bürotag denn gelaufen?
Alles gut?

Grüßlies, Grazi

Louis&Coco
10.08.2017, 10:01
Toi Toi Toi! :ok:

Rocky
10.08.2017, 15:40
Das sieht doch gut aus, hoffentlich legt Madame nicht zuviel Gewicht während des Pausen-Kaffee-Kuchens zu :D

Scotti
10.08.2017, 17:55
Sie war extrem gestresst durch die Große böse Stadt. Sie ist aber toll in ihrer Box geblieben, nicht gebellt, gejault oder sowas.

Scotti
11.08.2017, 20:25
So, sie kommt jetzt die nächsten zwei Wochen erst mal dreimal die Woche mit, dann sehen wir weiter.

asw-steyr
12.08.2017, 08:07
Hallo,

ich hab ab und zu meine Hündin mit im Büro, und bei den Nachtdiensten ist die sowiso fast immer mit...hab auch den Vorgänger von ihr sehr oft im Büro mit gehabt, alle beide sind das seit der Welpenzeit gewöhnt und ich hab da immer so kleine Teppiche liegen, wo sie schnell gewußt haben wie ich es den gerne hätte : Melden wenn jemand kommt, Begrüßung ohne rauf zu springen oder Arm-knabberein, und ab auf den Teppich (ob sitzend, stehend oder liegend ist egal...). Eine ähnliche Prozedur haben wir auch z.B. beim Mittagessen, zumindest wenn meine Freundin die Bettlerin nicht heimlich unter`m Tisch anfüttert :hmm:
Und ein Türschild kann ich auch nur empfehlen, da im Regelfall keiner davon ausgeht das in einem "normalen" Büro ein Hund sich aufhält...wenn dan noch evtl. eine gewisse Größe und Optik auf jemanden trifft, der es nicht so mit Hunden hat - naja ihr könnt euch denken auf was ich raus will...:D

Gruß
Mike

Scotti
12.08.2017, 13:29
Wir haben keine Kunden bei uns. :)

sina
13.08.2017, 09:49
Mein Sohn nimmt Biene jeden Tag mit ins Büro und sie ist dort sehr gerne gesehen. Bringt er sie einmal nicht mit so wird sie vermisst und jeder fragt nach ihr. Biene bewegt sich frei im Büro, auch wenn mein Sohn ausser Haus ist. Meist liegt sie in der 1. Etage auf ihrem Platz neben dem Schreibtisch aber wenn jemand an der Bürotür klingelt passt sie schon auf:D es dürfen keine anderen Hunde in das Haus kommen, das wird den Kunden auch gesagt.
Es ist sicher ein Unterschied ob man angestellt ist oder so wie bei meinem Sohn es das eigene Büro ist. Natürlich muss es auch dort mit allen Angestellten abgeklärt sein ob sie mit solch einem großen Hund klar kommen.
Ich drücke die Daumen das Madame sich gut bei dir einlebt!:ok:

Scotti
13.08.2017, 11:46
Danke. :))

Ignis
13.08.2017, 18:43
Unsere Lütte ist offizieller Schulhund geworden, meine Frau hat dazu ein pädagogisches Konzept geschrieben, welches neben dem positiven Lerneffekt auch den Umgang in Situationen wie Allergien und Ängsten etc. umfasst. Rückzugplätze / -regeln sind klar definiert und kommuniziert. Läuft seit der Schulkonferenz perfekt und ohne Probleme... (1,5 Jahre) Mit dem Großen waren wir im Rahmen der "Helfer auf vier Pfoten" (geprüft seit Frühjahr 2017 für alle Institutionen) http://www.helfer-auf-vier-pfoten.de/index.php/de/ in der Schule und auch hier hatten wir nach anfänglicher Neugier nur positive Rückmeldung!

Also: "Klare Regeln und eine vorherige "Grundakzeptanz" helfen..."

mfg,

Sven

Scotti
14.08.2017, 16:15
Heute war das 2. Mal. Vorher eine Stunde an der Weser spazieren gewesen, dann schlief sie erstmal 3 Stunden in ihrer Box. Zum Frühstückgassi musste ich sie wecken. Um halb 2 ging es dann nochmal für 45 Minuten in die Wallanlagen und dann nach Hause. Geniale Maus.

Grazi
14.08.2017, 18:27
Na, das klingt doch richtig gut. Weiter so! :ok:

Grüßlies, Grazi

Grazi
14.08.2017, 18:30
Unsere Lütte ist offizieller Schulhund geworden, meine Frau hat dazu ein pädagogisches Konzept geschrieben, welches neben dem positiven Lerneffekt auch den Umgang in Situationen wie Allergien und Ängsten etc. umfasst. Rückzugplätze / -regeln sind klar definiert und kommuniziert. Läuft seit der Schulkonferenz perfekt und ohne Probleme... (1,5 Jahre) Mit dem Großen waren wir im Rahmen der "Helfer auf vier Pfoten" (geprüft seit Frühjahr 2017 für alle Institutionen) http://www.helfer-auf-vier-pfoten.de/index.php/de/ in der Schule und auch hier hatten wir nach anfänglicher Neugier nur positive Rückmeldung! So was finde ich toll... wenn der Hund denn auch wirklich Spaß am Umgang mit Kindern hat! :)

Eine Bekannte (TH-Mitarbeiterin) macht das seit vielen Jahren mit ihrer Staff-Hündin. Und wirbt damit über die Kinder bei den Eltern und deren gesamten Umfeld für mehr Verständnis für diese Rassen und gegen die Rasselisten! :ok:

Grüßlies, Grazi

RuMi
15.08.2017, 17:46
Habe meine Beiden ( Boxer und Bullmastiff ) immer mit in der Firma.
Das Gelände ist umzäunt und sie können frei in der Produktion und Büro rumlaufen. Alle Mitarbeiter finden es cool, auch wenn sie ab und zu dem Staplerfahrer im weg rum liegen :D
Wenn Sie mal länger weg sind, weiß ich, dass sie gerade bei der Frühstückspause sind. Denen fällt sicher zufällig immer mal was runter.

Hab meine Hündin am Anfang häufiger erwischt, wie sie das in Brotpapier eingepackte Pausenbrot vom Tisch mopste.. das ist aber inzwischen kein Problem mehr.

Sind beide aber auch sehr entspannt und kennen es von Anfang an.

Ab und zu kommt mal ein Postbote oder so herein, der diese Strecke normalerweise nicht fährt. Die gucken dann immer ein wenig komisch :D
Einer ist mal hintern rein gekommen, als sonst Niemand im Betrieb war. Dunkler Typ mit viel Bart. Hätte erwartet, dass einer von beiden Bescheid gibt..aber nix! :D

Grazi
16.08.2017, 05:17
Einer ist mal hintern rein gekommen, als sonst Niemand im Betrieb war. Dunkler Typ mit viel Bart. Hätte erwartet, dass einer von beiden Bescheid gibt..aber nix! :D Ist nicht wahr, oder? :kicher:

Lachend, Grazi

Rocky
18.08.2017, 13:45
Sieht ja gut aus Steffi, deinem "Bürohund" scheint es zu passen :lach4:

Unsere Luna kommt gerne mit zur Arbeit, sie freut sich immer auf den Betrieb und rast am Morgen wie der Blitz erst einmal in die Lingerie. Dort ist eine Frau welche die Wäsche macht und sich furchtbar vor Hunden fürchtet, ausser vor Luna, die hat sie ins Herz geschlossen.

Danach geht es mit mir eine halbe Stunde ins Büro und danach ins Kistchen im Gang. Dort läuft immer was und hin und wieder gibt es Streicheleinheiten. Im Moment ist sie dort noch angebunden, alle Türen sind offen und die Strasse nah.

Ist nicht viel los darf sie in die Gaststube, es gilt aber striktes Fütterungsverbot. So geht es den ganzen Tag hin und her, manchmal schnarcht sie und wir rennen, manchmal macht sie eine Zigarettenpause (mit), manchmal hat sie die störrischen 5 Minuten und genau so schnell wie alle unsere Hunde, hat sie sich an den grossen Haushalt und an die vielen Menschen und oft auch Hunde gewöhnt.

Hunde sind reine Gewöhnungstiere, darum wird sich deine Maus bestimmt bei dir im Büro wohlfühlen und selbst ich könnte mir ein Nickerchen unter dem Schreibtisch vorstellen :D

Impressum - Datenschutzerklärung