PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Femurkopfresektion


Emmamama
29.06.2017, 16:11
Hat jemand Erfahrungen damit gemacht?
Worauf ist zu achten?
Olga war heute zum Röntgen, die Puppe muss unglaubliche Schmerzen haben...
Dienstag ist OP
Bitte alle Daumen drücken, dass es nur Arthrosen sind, die da wuchern.
Sorry, bin ziemlich durch den Wind

Louis&Coco
29.06.2017, 18:34
Oh mann, das tut mir leid...ich drücke euch die Daumen! :(:lach3:

Hab zum Glück keine Erfahrungen damit...*3xaufHolzklopf*

Amélie-Malu
29.06.2017, 18:48
Hier werden nicht nur alle Daumen, sondern auch Pfoten ganz fest gedrückt.

VG Amélie-Malu

little-devil
29.06.2017, 19:34
:( ohjeeeh, unglaubliche Schmerzen klingen ja garnicht gut :traurig:

leider (oder für uns gsd) kann ich zu deinen Fragen nichts beitragen, aber ganz doll werden hier alle Daumen gedrückt http://www.smilies.4-user.de/include/Tiere/smilie_tier_123.gif (http://www.smilies.4-user.de)

Maren&Bruno
29.06.2017, 20:08
Mit einer Femurkopfresektion habe ich auch keine Erfahrungen.

Und auf jeden Fall sind auch hier Daumen und Pfoten ganz fest gedrückt!
LG Maren&Bruno

ananda
29.06.2017, 20:17
Daumen werden fest gedrückt.

Eigene Erfahrungen habe ich nicht, kenne aber einen Fall aus dem weiteren Bekanntenkreis. Bei der Hündin wurde die OP gemacht und sie ist sehr glücklich alt geworden.

Alles Liebe
Dagmar

Nicol
30.06.2017, 05:22
Keine Erfahrung damit...
Euch alles Gute und starke Nerven!

Prya
30.06.2017, 07:05
Moin,

hab ich noch nicht mal von gehört gehabt, dass es sowas gibt.
Drück euch aber natürlich auch alle Däumchen, dass es euerem Schatz danach besser geht

Muffin
30.06.2017, 19:08
Daumen sind gedrückt!!!!

bkbalou
30.06.2017, 21:51
Wir drücken auch alle Daumen und Pfoten

baanicwu
01.07.2017, 07:48
✊✊✊✊
Sind gedrückt!

Grazi
01.07.2017, 19:41
Ach, verdammt. :(

Und Olga hat sich nichts oder kaum was anmerken lassen?

Die Femurkopfresektion ist quasi einer der "Klassiker" der Hüft-OPs... das sollte also in einer guten Klinik eine Routine-Eingriff sein, der bestimmt perfekt durchgeführt wird. Trotzdem werden hier natürlich ganz dolle die Daumen gedrückt! :ok:

Grüßlies, Grazi

Emmamama
01.07.2017, 21:08
Ach, verdammt. :(

Und Olga hat sich nichts oder kaum was anmerken lassen?



Naja, sie war ja verhaltensmässig ziemlich schräg unterwegs, von daher war sie zumeist an der Leine. Toben im Garten hat sie dann selbst bestimmt.
Aber so seit nem Jahr ist sie wirklich wie ausgewechselt und ich habe überhaupt keine Bedenken mehr, sie ohne Leine laufen zu lassen: sie kommuniziert mit anderen Hunden sehr klar, lässt sich auch in kritischen Situationen abrufen und ich habe wieder meine entspannten Hunderunden genossen...
Und da hab ich dann doch recht schnell ausschliessen können, dass ihre Humpelei und Lahmheit NUR ein Muskelkater ist oder sich ma vertreten und hab auch direkt drauf bestanden, sie zu röntgen :sorry:
Ich weiss sie bei diesem TA/Chirurg in den allerbesten Händen (jahrelange Emma-Erfahrung), aber dieser evtl. Krebsverdacht macht mich irre...
Inzwischen sind wir schon "ein Kopp und ein *****" und ich hab den Eindruck, dass sie sich verabschiedet:traurig:

ananda
02.07.2017, 06:31
Fühl Dich umarmt.

Alles Liebe
Dagmar

Grazi
02.07.2017, 11:19
Ich weiss sie bei diesem TA/Chirurg in den allerbesten Händen (jahrelange Emma-Erfahrung), aber dieser evtl. Krebsverdacht macht mich irre... Krebsverdacht? Hör bloß auf! :(

Die Hüfte ist für ein Osteosarkom eine eher untypische Stelle. Von daher hoffe ich sehr, dass das Röntgenbild genau täuscht wie damals bei Vega, wo es um's Knie rum recht "wolkig" aussah und die TA eine Osteosarkom nicht ausschließen konnte.

Daumendrückend, Grazi

Emmamama
04.07.2017, 16:45
Danke fürs Daumen drücken. Alles gut gelaufen. Sie liegt jetzt im Garten und jammert. Darf sie auch ��

ananda
04.07.2017, 18:24
Jetzt bin ich erleichtert das zu lesen.

Ja, sie darf jammern und sich verwöhnen und pflegen lassen.

Alles Liebe und gute Besserung!

Dagmar

Louis&Coco
04.07.2017, 19:36
Och, armes Mäuschen...gute Besserung!

sina
04.07.2017, 22:16
Jetzt erst gelesen.....
Gute Besserung und nun gibt's Kuscheleinheiten in xxxl!:ok:

Das Maychen
05.07.2017, 10:07
:ok: Das schafft sie schon! Jammern ist erlaubt
Euch wünsche ich eine stressfreie Rehaphase

Grazi
05.07.2017, 11:56
Wie geht es der Süßen heute?
Und haben sich deine Nerven etwas beruhigt?

Grüßlies, Grazi

Amélie-Malu
05.07.2017, 15:32
Auch von uns gute Besserung. Es werden hier Daumen und Pfoten gedrückt.

VG Amelie-Malu

Emmamama
06.07.2017, 10:48
Die erste Nacht war Horror, hat mich verschärft an Zähnekriegen meines Sohns erinnert :( allerdings hab ich die Puppe aus nachvollziehbaren Gründen nicht durch die Wohnung getragen.:boese1:
Gestern ging besser, erste vorsichtige selbständige Schritte - mit Unterstützung, wenn ich schnell genug war, hat aber das Tragen sehr genossen und entwickelt einen unglaublichen Sturkopp. Eigentlich sollte sie laufen, aber unter dieser Hitze hat sie auch "gesund" schon immer gelitten.
Was mir bissel Sorgen macht, ist dass sie nicht pinkelt. Gestern hab ich ihr dann die Strapse ausgezogen, dann ging´s, seither allerdings nicht mehr :schreck:
Sie trinkt zwar, allerdings bei weitem nicht so viel wie sonst :hmm:
Ist aber ganz brav und geht nicht an Verband und/oder Wunde:king:

...und gestern Abend war sie schneller auf der Couch als ich kucken konnte ;)

bkbalou
10.07.2017, 13:42
Gute Besserung :ok:

Emmamama
12.07.2017, 07:46
Update:
So! Die OP ist jetz ne Woche her und inzwischen ist Ruhe eingekehrt...
Die Wunde/Narbe sieht toll aus, sie ging und geht nicht an die Verpackung und am WE werden die Fäden gezogen :ok:
Etwas problematisch war, dass sie die ersten Tage wenig bis gar nicht gepinkelt hat, obwohl organisch alles in Ordnung ist. Hatte die Folge, dass das Bein übel angeschwollen war :traurig: und wohl sehr geschmerzt hat.
Keine Ahnung was war, vorgestern Abend lag sie auf dem Boden, schrie kurz und sprang !!! auf, direkt auf die Couch und innerhalb kürzester Zeit konnte ich quasi zusehen, wie das Bein abschwoll und wieder die Gelenke zu erkennen waren :hmm: Inzwischen ist es wieder rank und schlank, sie belastet es, bisher nur im Stehen, und ist turboschnell auf 3 Beinen :)
Die Vermutung von TA und mir geht dahin, dass sie das "böse" Bein eher per Zufall belasten wird und, schlaues Mädchen, das sie ist, feststellen wird, dass es immer weniger weh tut :ok:

Grazi
12.07.2017, 08:49
Keine Ahnung was war, vorgestern Abend lag sie auf dem Boden, schrie kurz und sprang !!! auf, direkt auf die Couch und innerhalb kürzester Zeit konnte ich quasi zusehen, wie das Bein abschwoll und wieder die Gelenke zu erkennen waren :hmm: Inzwischen ist es wieder rank und schlank, sie belastet es, bisher nur im Stehen, und ist turboschnell auf 3 Beinen :) Das ist aber seltsam....und ich hätte mich an deiner Stelle ganz fürchterlich erschrocken.

Jetzt ist aber wirklich alles ok? Sie trinkt und pieselt normal? Belastet immer mehr?
Macht ihr Physiotherapie?

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung