PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Calles Bandscheibenvorfall?


Grazi
28.04.2017, 20:47
Nach seinem leichten Bandscheibenvorfall Anfang des Jahres und das er nicht mehr
richtig hören kann ( oder will!:D) ist er noch richtig fit!!:ok: Oh Mann... es ist doch ein "Kreuz" mit den Bulldoggen. :(

Wie schlimm war es denn? Hat die Standardtherapie (Schmerzmittel + Cortison + Schonung) gereicht oder habt ihr mehr machen müssen?

Die "Schwerhörigkeit" schiebe ich mal auf den Bulldoggen-Sturkopp. ;) Trotzdem drücke ich die Däumchen, dass es ihm noch lange gut geht!

Grüßlies, Grazi

sina
08.05.2017, 08:53
Vielen Dank fürs Daumendrücken Grazi!
Mit der Schmerz Therapie mit den von dir genannten Medikamenten Ruhestellung sind wir um eine OP herum gekommen!
Es war eine schlimme Zeit denn Calle ist schon 9 Jahre alt.
Aber nun ist er wieder ein lustiger Bully und ich passe auf damit er nicht zu doll mit Paul tobt.
Calle scheint aber zu 90% wirklich schwerhörig zu sein, die restlichen 10% sind dann noch der Bully! Dieser Meinung ist auch der TA. Um es genauer zu wissen müsste eine spezielle Untersuchung gemacht werden die aber nur unter Vollnarkos möglich ist. Da ist mir das Risiko einfach zu groß und wir kommen auch so zurecht.;)

Grazi
10.05.2017, 05:07
Mit der Schmerz Therapie mit den von dir genannten Medikamenten Ruhestellung sind wir um eine OP herum gekommen!Uff, da bin ich aber erleichtert! :ok:

Es war eine schlimme Zeit denn Calle ist schon 9 Jahre alt.
Aber nun ist er wieder ein lustiger Bully und ich passe auf damit er nicht zu doll mit Paul tobt. Das Blöde ist halt wirklich, dass nun unterschwellig immer die Angst mitschwingt, dass es wieder passiert. Selbst im freundlichen Kontakt mit anderen Hunden (insbesondere mit seinem Hundekumpel) oder bei einer blöden Bewegung....

Ich wache jedenfalls mit Argusaugen über Mortisha und Matilda. ;)

Calle scheint aber zu 90% wirklich schwerhörig zu sein, die restlichen 10% sind dann noch der Bully! Dieser Meinung ist auch der TA. :kicher:

Um es genauer zu wissen müsste eine spezielle Untersuchung gemacht werden die aber nur unter Vollnarkos möglich ist. Da ist mir das Risiko einfach zu groß und wir kommen auch so zurecht.;) Ok... darauf würde ich auch verzichten: man muss ja keine unnötigen Risiken eingehen und Schwerhörigkeit ist ja nun nichts Tragisches.

Wünsche euch weiterhin alles Gute!

Grüßlies, Grazi

Scotti
10.05.2017, 05:50
Ich wusste gar nicht das es bei dieser Rasse so häufig ist.

Grazi
10.05.2017, 06:31
Sobald man Korkenzieherruten hat, ist der Hund für Wirbelsäulenprobleme praedestiniert. :( Da die Rute quasi die Verlängerung der Wirbelsäule ist, hat man ja ganz bewusst mit Deformationen derselben weitergezüchtet, bis man sein Zuchtziel erreicht hat.

Bei Franzosen treten gehäuft Keilwirbel und Bandscheibendegenerationen auf, die letztendlich dann zu Bandscheibenvorfällen und im Extremfall (wie bei Mortisha) zu Querschnittslähmungen führen.

Grüßlies, Grazi

Scotti
10.05.2017, 06:42
Echt schlimm dass die hübschesten Hunde die schlimmsten Probleme haben.

Prya
18.05.2017, 13:28
Echt schlimm dass die hübschesten Hunde die schlimmsten Probleme haben.

Ja leider - es hat wohl einen Grund wieso die "Natur" von sich aus ein solches Aussehen nicht hervor gebracht hat, sondern entsprechenden Folgen:(

Impressum - Datenschutzerklärung