NOTFALL! DC Tyson (Rüde, *01/2016) bei Augsburg

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : NOTFALL! DC Tyson (Rüde, *01/2016) bei Augsburg


Markus
08.04.2017, 20:52
Hallo,

auf dieser Seite geht es um das Thema „NOTFALL! DC Tyson (Rüde, *01/2016) bei Augsburg” und alles was damit zu tun hat.
Sollte sich in den Beiträgen auf dieser Seite nicht das Richtige finden lassen, frag doch einfach eben direkt hier im Forum nach.

Mit vielen tausenden registrierten Mitgliedern lässt eine passende Antwort ganz bestimmt nicht lange auf sich warten!

Schöne Grüße,
Markus

Grazi
08.04.2017, 20:52
NOTFALL!

Tyson

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/tierschutz002/IMG-20170314-WA0011-e1491303061603.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/tierschutz002/IMG-20170314-WA0011-e1491303061603.jpg.html)

Dogo Canario, kastrierter Rüde, gechipt und geimpft, ca. 60 cm groß, 49,7 kg schwer, 16 Monate alt.
Standort: Gnadenhof „Nimmerland Ranch“ bei Augsburg

Tyson sucht ganz dringend bis spätestens Ende April ein Zuhause!

Tyson ist noch ein „Teenager“, der in seinem bisherigen Leben nur von einer Familie zur nächsten weitergereicht worden ist. Als ihm die Abschiebung ins Tierheim drohte, sprang die Nimmerland Ranch (als mittlerweile sechste Stelle) ein und nahm ihn auf…obwohl eigentlich kein Platz mehr für einen weiteren Notfall war.

Da der Dogo Canario in Bayern leider als Kategorie-2-Hund gilt, sind die Vermittlungschancen in einem Tierheim eher gering, und es wäre kontraproduktiv, müsste der bislang ausgesprochen nette und umgängliche Bursche seine Junghundzeit hinter Gittern verbringen, ohne geistige und körperliche Auslastung, ohne eine eine gründliche Erziehung und Sozialisierung, und ohne engen menschlichen Bezug.

Gerade jetzt kommt es darauf an, seine guten Anlagen zu fördern und seine Unsicherheiten auszubügeln: Tyson scheint z.B. schlechte Erfahrungen mit bärtigen Männern gemacht zu haben, da er panische Angst vor Männern mit Vollbart hat. Dies sollte man aber mit positiver Gegenkonditionierung wieder hinbekommen.

Tyson ist ein unglaublich liebenswürdiger, verschmuster und anhänglicher Hund, der seinem Menschen am liebsten auf Schritt und Tritt folgen würde.

Aufgrund seiner Vorgeschichte verwundert es nicht, dass der Süße ziemliche Verlassensängste hat und nicht alleine bleiben mag. In seinem Stress dekoriert er die Wohnung dann leider wenig gekonnt um und macht auch schon mal was kaputt. Hat er aber wenigstens Hundegesellschaft, reicht ihm das schon aus und er bleibt artig.

Tyson ist mit Artgenossen verträglich und kommt bislang auch mit anderen Rüden zurecht. Dies könnte sich aber ändern, sobald er erwachsen ist. Hündinnen findet er generell klasse und er sollte daher zu einer souveränen Hündin vermittelt werden, die ihm auch körperlich gewachsen ist.

Katzen sollten nicht in seinem neuen Zuhause vorhanden sein.

Da der Bursche Kinder ganz toll findet, dürfte er gerne in eine Familie vermittelt werden. Die Kinder sollten aber schon größer und standfest sein, weil er in seinem jugendlichen Überschwang noch recht grobmotorisch ist. ;)

Tyson ist noch sehr verspielt und aktiv. Altersentsprechend testet er derzeit sowohl bei Menschen als auch bei Hunden seine Grenzen aus und wird daher nur an molosser– und idealerweise rasse-erfahrene Personen vermittelt, die ihn souverän führen und ihm die Sicherheit und Beständigkeit geben, die er bislang so sehr vermisst hat. „Liebevolle Konsequenz“ lautet hier das Schlüsselwort!

Tyson kennt und befolgt die Grundkommandos (Sitz, Platz, Aus, Pfote) und geht nach ein paar Minuten auch recht manierlich an der Leine. Am liebsten ist er natürlich im Freilauf unterwegs, achtet dabei sehr auf seine Menschen und entfernt sich nicht mehr als 15 m von ihnen.

Sein Jagdtrieb ist nicht sonderlich ausgeprägt, er lässt sich aber „anstecken“, wenn seine Hundefreundin losspurtet….wobei es Tyson wohl eher um das gemeinsame Rennen geht und weniger darum, auch wirklich Wild zu verfolgen. ;)

Den in Bayern und einigen anderen Bundesländern für Liste-2-Hunde erforderlichen Wesenstest hat der junge Mann noch nicht absolviert. Am einfachsten wäre es natürlich, wenn seine neue Familie in einem „rassefreundlichen“ Bundesland leben würde.

Obwohl Tyson Trubel und Menschenmengen gewöhnt ist, fühlt er sich in einer ruhigeren Gegend natürlich wohler und würde sich über ein ländlich gelegenes Zuhause mit Garten freuen.

Weitere Fotos sowie die Kontaktdaten findet ihr hier: Tyson bei der Molosser-Vermittlungshilfe (http://molosser-vermittlungshilfe.de/dogo-canario-presa-canario-und-alano/dogo-canario-tyson-ruede-012016-notfall/)