English Staff Murphy (Rüde, *11/2013) im TH Gießen

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : English Staff Murphy (Rüde, *11/2013) im TH Gießen


Markus
04.04.2017, 07:37
Hallo,

auf dieser Seite geht es um das Thema „English Staff Murphy (Rüde, *11/2013) im TH Gießen” und alles was damit zu tun hat.
Sollte sich in den Beiträgen auf dieser Seite nicht das Richtige finden lassen, frag doch einfach eben direkt hier im Forum nach.

Mit vielen tausenden registrierten Mitgliedern lässt eine passende Antwort ganz bestimmt nicht lange auf sich warten!

Schöne Grüße,
Markus

Grazi
04.04.2017, 07:37
English Staff Murphy

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/tierschutz002/Murphy-neu_6-e1491283451345.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/tierschutz002/Murphy-neu_6-e1491283451345.jpg.html)

English Staffordshire Terrier, Stafford, bedingt verträglich

Name: Murphy
Rasse: English Staffordshire Terrier
Geschlecht: Rüde
Kastrationsstatus: kastriert
Alter des Hundes: 3 Jahre
Geburtsdatum: 11/2013
Handicap: nein
Gewicht: 21 kg
Aufenthaltsort: Tierheim
PLZ und Ort: 35396 Gießen
Beschreibung:

Im Tierheim seit: 06.03.2016

Murphy wurde wegen Überforderung bei uns abgegeben und es lässt sich nicht leugnen, dass anfangs ein großer Berg Arbeit in der Erziehung dieses Rabauken vor uns lag.

Mittlerweile hat der doch eher kleine Rüde sehr viel gelernt und wird weiter intensiv auf den Wesenstest vorbereitet. Nasenspiele und der Agilityparcour gehören zu seinen liebsten Hobbys, wie man in dem Video sehen kann:

https://www.youtube.com/watch?v=dMY7XD0XMPs&feature=youtu.be

Murphy hat viele Unsicherheiten, die wahrscheinlich daher rühren, dass er in jungen Jahren nicht viel kennen lernen durfte. Leitet man ihn gut an und erkundet mit ihm zusammen die Objekte, die er gruselig findet, entspannt er sich aber sehr schnell wieder .

Da Murphy andere Hunde nicht besonders mag und auch gerne das Zepter in die Pfote nehmen möchte, ist es wichtig ihn in die richtige Richtung umzuleiten. Bei hektischen Bewegungen von Artgenossen oder anderen Tieren neigt er dazu, seinem Jagdtrieb freien Lauf zu lassen, so dass hier gezielt weitertrainiert werden muss. Nimmt man ihm vorausschauend die Entscheidung ab, etwas regeln zu müssen, wendet er sich recht schnell wieder seiner Bezugsperson zu.

Murphy neigt dazu, Ressourcen für sich zu beanspruchen. Deswegen sollten sie ihm zugeteilt werden und nicht konstant zur Verfügung stehen.

Wenn Murphy seine Menschen gefunden und akzeptiert hat, ist er diesen treu ergeben, sehr verspielt und verschmust.

Er benötigt ein Zuhause bei Menschen, die eine gute Portion Hundeerfahrung und im Idealfall sogar Rasseerfahrung mitbringen...

Ein weiteres Foto sowie die Kontaktdaten findet ihr hier:Murphy bei der Kampfschmuser-Vermittlungshilfe (http://kampfschmuser-vermittlungshilfe.de/2017/04/english-staff-murphy/)