PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Knochenkrebs - Tagebuch


Djego
22.03.2017, 10:47
Nach sehr langer Abwensenheit melde ich mich hier mal wieder.;)

Leider ist der Anlass nicht gerade toll, wie sich aus der Überschrift schon ableiten lässt.

Vielleicht kann ich aber mit unserer Erfahrung nach der Diagnos jemanden etwas helfen bzw Kraft geben, dass man nicht alleine ist und evtl. hat ja der ein oder andere von euch einen tollen Tip.

Steckbrief zu Djego:

Geb: 26.04.2006
Rasse: Antikdogge
Geschlecht: männlich
Größe: 70cm
Gewicht (15.03.2017): 54,55kg

27.02.17 Djego humpelt leicht, ist aber die Wochen davor wie ein Junghund nur rum gerannt, deshalb hatte ich den Verdacht auf Bein verdreht oder leichtes Zwicken in der Hüfte, da er beim aufstehen mal gerutscht ist.

28.02.17 - 05.03.17 2 Tabletten Carprotab täglich und Leinenzwang, humpeln verschwand

07.03.17 Bein hinten links wird am Sprunggelenk etwas dick und er humpelt wieder leicht. Er läuft sich allerdings ein. Er hat immer noch Leinenzwang. Also bekommt er wieder 2 Tabletten Carprotab täglich und abends streiche ich das Bein noch aus.

13.03.17 Abends fällt mir auf, dass er das Bein immer nur kurz aufsetzt und und nun ist die "Beule" auch etwas warm. Termin beim TA gemacht

14.03.17 2 Carprotab und zur Unterstützung gegen die Entzündung 3xtägl. 5 Kügelchen Silicea C30 und ausstreichen mit Retterspitz

15.03.17 Beim TA wurde das Bein geröngt man sieht schon eine leichte Auflösung vom Knochen und die Weichteile/Gewebe ist auch schon etwas angefallen, deshalb auch die Schwellung. 2 TÄ haben auf das Bild geschaut und sind sich leider einig. Am nächsten Tag soll der TA mit Spezialbereich Orthopädie darauf schauen. Wenn ich sicher sein möchte, müsste ich eine Biopsie machen lassen. Djego ist aber fast 11 Jahre und nur um es Schwarz auf Weiß zu haben lasse ich es nicht machen.
Max Lebenserwartung noch ein 3/4 Jahr.:traurig: Djego ist die ganze Zeit übrigens gut drauf und frisst normal. Gassi wird ab jetzt nur noch so gemacht wie er möchte.
2 Carprotab am morgen, 3xtägl. 5 Kügelchen Silicea C30 und am abend noch die Spritze vom TA

16.03.17 Djego bekommt jetzt 2x tägl. 3 Tabletten Phen-Pred, 3xtägl. 5 Kügelchen Silicea C30 und noch 2x tägl. 5 Kügelchen Arnica C30 durch das Cortison trinkt er mehr aber darauf hat uns schon der TA hingewiesen.

17.03.17 Sein neues Hundebett ist da! Er nimmt die Tabletten und die Kügelchen mustergültig! Er ist sehr gut drauf.

18.03.17 - 19.03.17 Er ist gut drauf aber etwas träge. Ich denke es ist das Cortison

20.03.17 Er ist sehr gut drauf, spielt sogar mit Stöckchen und fordert die ganze Gassirunde ein.

21.03.17 Die Beule bleibt am Bein aber nach der Gassirunde finde ich sie etwas "schlanker". Heute ist er sehr sehr gut drauf. Er hat nicht nur mit dem Stöckchen gespielt und ist die ganze Runde gelaufen sondern er wollte abends noch mit seinem Stoffhasen spielen.

22.03.17 Heute steht ein Kontrolltermin beim TA an ob das Cortison ausreicht, da er Cortison für "nur" 45kg bekommt. Am Morgen war er trotz Regenwetter gut drauf.


Ich möchte wegen einer Misteltherapie fragen. Hat hier jemand Erfahrung damit?
Und, da ich mich ja langsam mit dem Thema auseinander setzten muss....:traurig: Habt ihr den Zeitpunkt wann es an der Zeit war gemerkt? Ich habe Angst diesen Punkt zu verpassen.:( Er ist so gut drauf.... lt. TA würde er einfach nur noch liegen oder richtige Probleme haben beim aufstehen.

Wart ihr mit eurem Hund beim TA oder kam dieser zu euch nach Hause?
Was habt ihr mit dem Körper eurer Hund danach gemacht? Im Garten vergraben möchte mein Männe nicht. Ich dachte an einäschern lassen und ihn zuhause zu haben.

artreju
22.03.2017, 10:52
ach Mensch, da hört man so lange nichts und dann sowas :(

Sch...Krebs, ich wünsche Euch vom ganzen Herzen noch ganz viel Zeit. Genießt sie.

Fühl Dich gedrückt

Djego
22.03.2017, 11:02
Ach so, ich hab die Therapie für mich vergessen....

Also die ersten 2 Tage nach Diagnos hab ich nur geheult. Aber so konnte es ja nicht weitergehen... muss ja stark für den Herrn sein.:king:

Also mache ich jetzt jeden Tag Fotos von ihm, genieße die Zeit bewusster und verwöhn ihn mit Schleckereien "Rinderlunge" z.B. :D

Übrigens stelle ich jeden Tag ein Foto auf Instagram ein, damit alle sehen, was für einen tollen Kerl ich an meiner Seite habe.:36:

Das Maychen
22.03.2017, 14:38
Ich wünsche dir viel Kraft und auch noch viele unbekümmerte Tage

artreju
22.03.2017, 15:25
Instagram - Name ?

Muffin
22.03.2017, 16:36
Tut mir leid. Ich habe meine Lieblinge auf dem Grundstück begraben. Unter einer Trauer Weide. Die letzte Zeit am besten bewusst gemeinsam genießen. Aber versuchen keine Schuldgefühle zu haben. Viel kuscheln und Leckereien. Das machst du toll. Ich wünsche viel Kraft für diese schwere Zeit.

Amélie-Malu
22.03.2017, 19:07
Das tut mir auch sehr Leid. Ich wünsche Euch viel Kraft.

VG Amélie-Malu

Peppe
22.03.2017, 19:46
Das ist schön das du dir jetzt viel Zeit für ihn nimmst. Das ist eine schlimme Diagnose, aber solange er so gut drauf ist musst du jeden Tag mit ihm als Geschenk ansehen. Ich wünsche euch noch viel Zeit miteinander.
Als unsere Emmely nicht mehr konnte ist die Tierärztin zu uns nach Hause gekommen.
LG Petra

Nicol
22.03.2017, 23:14
Tut mir leid, genießt die Zeit zusammen!
Otto hat nach der Entfernung der Mastzelltumore prophylaktisch Mistelpräparat von Weleda erhalten. Die beraten Dich auch gerne bei Fragen! Wir hatten keine Nebenwirkungen. Ob es hilft...?
Liebe Grüße
Nicol

Grazi
23.03.2017, 05:53
Ach Franzi, das darf doch nicht wahr sein. :(

Es tut mir so schrecklich leid und ich kann nur zu gut deine erste Reaktion verstehen. Bei solch schlimmen Diagnosen bin ich auch immer erst mal so fertig mit der Welt, dass ich stundenlang durchheule. Aber wie du ja schon schreibst: es nutzt nichts und man muss für den Wauz stark sein!

Ich hoffe wirklich sehr, dass ihr noch ein paar Monate habt... du beobachtest Djego ja sehr genau und so habt ihr sehr früh festgestellt, dass er ein Osteosarkom hat.

Die Dumpfnase, der die Mutter meiner Demona gehörte, war so ignorant, dass sie bei ihrer Hündin nichts mitbekommen hat. Erst als wir mal zu Besuch waren, sofort das Humpeln bemerkten und die arme Tapsi bei einer leichten Berührung an der Schulter vor Schmerzen aufschrie, wurde sie (von mir) zum TA gefahren...und da war es schon viel zu spät. Wir mussten sie schon nach einer Woche gehen lassen. :traurig:

Andererseits haben wir via MVH nun schon zwei Hunde erlebt, bei denen der Knochenkrebs irgendwann quasi zum "Stillstand" gekommen ist. Beide waren schon älter und hatten noch unglaubliche 2 Jahre!

Angesichts seines Alters wird Djego das wohl nicht schaffen, aber wir drücken GANZ fest die Daumen, dass ihr noch ein paar schöne Monate habt, die ihr in vollen Zügen auskosten könnt.

Gib' deinem wunderschönen und tapferen Burschen bitte mal einen dicken Knutsch von mir. :herz:

Und was das Ende angeht: du wirst merken, wann der Zeitpunkt gekommen ist. Du hast deinen Liebling so gut im Blick, achtest auf jede noch so kleine Veränderung.... da wirst du den Zeitpunkt nicht verpassen!

Ob du den TA kommen lässt oder in die Praxis fährst, ist sehr von Djego anhängig. Stressen ihn TA-Besuche? Freut er sich über Besuche zuhause, selbst vom Doc?

Ich persönlich mag keinen Hund in der Praxis lassen, selbst wenn er dort vom Bestattungsunternehmen abgeholt wird. Und ich habe bei Vegas Tod wieder erlebt, wie schlimm es ist, einen erschlafften Hund ab einer gewissen Größe ins Auto tragen zu müssen, um ihn wieder heimzubringen. Demona haben wir zuhause erlösen lassen, weil das Ende SO schnell kam, dass sie nicht mehr transportfähig war. Das war sehr viel "schöner" und entspannter als in der Praxis.

Wir lassen alle unsere Hunde einäschern (Einzelkremierung mit Rückführung der Asche). Wenn man eine frostsichere Urne wählt, kann man die auch "besser" im Garten bestatten und dein Mann hätte bestimmt nichts dagegen. Ich hatte mir diese Option auch immer frei gehalten.... habe mich aber bislang noch von keiner Urne trennen können. Ich brauche meine Sternenhunde einfach in meiner Nähe....

Traurige Grüße, aber euch ganz viel Kraft wünschend
Grazi

Djego
23.03.2017, 08:54
22.03.17 Der Knubbel ist kleiner, wobei das immer nach der Gassirunde und der Massage ist. Dadurch arbeitet ja die Lymphe besser. Leider meinte der Orthopäd (3. TA) auch, dass es Krebs ist.:traurig: Ansonsten ist der TA von Djegos Zustand begeistert.
Also bleiben wie gehabt 2 mal tägl. 3 Phen-Pred und 3 x 5 Kügelchen Silicea C30.

Zudem habe ich, damit die Knorpel gestärkt werden und damit der Knochen hoffentlich noch länger hält Kautabletten (Canicox HD) mitgenommen. Die bekommt er als Leckerlie während der Gassirunden.:D Luposan kann abstinken. :p

Für den Notfall habe ich auch Schmerztabletten mitgenommen, falls er mal Schmerzen haben sollte und der TA nicht erreichbar ist. Den Namen kann ich später noch hin schreiben, falls jemand möchte.

Ich habe auch bezüglich der Misteltherapie gefragt - da ich spritzen jeden Tag ablehne werde ich heute noch Viscum album D6 zur Unterstützung des Kreislaufs- und des Immunstystems holen. Was auch sehr gut sein soll, was aber nur jeden 3. Tag gegeben werden darf ist Tarantula D6.

Eigentlich meinte die TÄ, dass ich nur noch bei Bedarf kommen brauche. Aber da ich mit dem Knochen sicher gehen möchte - ich möchte auf keinen Fall, dass er sich den Fuß bricht - habe ich in 3 Wochen wieder einen Termin zum röntgen.

@ Grazi Danke! Ich hatte gar nicht daran gedacht, wo er sich wohl fühlt.:( Klar liebt er sein zuhause aber er ist ja ein Hund der sich von Fremden nicht gerne begrabschen lässt und zuhause erst Recht nicht :D aber zum TA rennt er immer rein und da ist auch das "begrabschen" kein Problem. :hmm: Ich hab ihm den TA wohl zu "schmackhaft" gemacht...
Also wäre es für ihn weniger ein Problem beim TA die letzte Reise anzutretten. :( Oh man... ich habe gestern extra noch die Handynummern von allen TA aus der Praxis verlangt, damit ich auch jemanden erreiche, wenn der Tag X kommt, damit ich egal um welche Uhrzeit anrufen kann. :hmm:

Instagram: franzlfeldi

Vielen Dank für eure Anteilnahme. Es tut gut sich jemanden mitzuteilen, der einen versteht.:ok:

Pit
23.03.2017, 16:00
Ich bin mit Euch sehr traurig.
Vor etwas mehr als 1 Jahr musste ich meinen Dobibub Hugo wegen Knochenkrebs gehen lassen.
Die Diagnose kam unerwartet - ich habe sofort entschieden, da ich das Risiko eines Knochenbruches nicht eingehen wollte.
Wenn Dein Hund den Tag über und auch nachts nicht alleine ist und Du regelmässig per Röntgen die Situation kontrollierst, ist Dein Weg der Richtige.
Geniest die Tage und halte ihn schmerzfrei.
Ich habe bisher alle meine Hunde zuhause begraben, was nochmals so ´ne Nummer für sich ist...
Bei Hugo letztes Jahr haben wir uns für eine schöne Urne und einen Herzanhänger an Kette für meine Frau entschieden.
Bei aller Trauer ist der Tag, an dem Du Dein Tier wieder zu Dir holen darfst, ein schöner Moment.
Wir werden nach dieser Erfahrung immer wieder diesen Weg gehen.
Alles Liebe von,
Pit.

Djego
23.03.2017, 18:20
So sieht es aus, wenn man unbedingt die Canicox HD haben möchte. :D

bkbalou
23.03.2017, 21:21
Was für ein riesengroßer Mist :(
Knochenkrebs hatte unser Nachbarshund Balu (Berner-Mix). laut Nachbarin zeigte er dann sehr plötzlich - trotz der medikamente- das er nicht mehr konnte und wollte.
Und auch meine (viel zu vielen) Regenbogenhunde und Katzen zeigten mir immer, das es nicht emhr ging. Die hatten zwar keinen krebs, aber es war deutlich, wenn der Schmerz überhand nahm, die Blicke dann sind wirklich Bände sprechend. Du wirst den Zeitpunkt nicht verpassen.
Unsere liegen allesamt im Garten. jeder hat eine schöne Bepflanzung bekommen und ich denke immer an sie, wenn ich im Garten bin.
Ach ja bisher wurde alle beim TA in der Praxis erlöst. Aber da meine TÄ auch rauskommt dafür, werde ich z.B. für Cleo dann das wählen, denn die hat Angst beim TA- im gegensatz zu allen anderen. Ich hoffe aber das sie noch zeit hat, wie wird 10 dieses jahr.

Viel Kraft für die kommende Zeit
LG Kerstin

Grazi
24.03.2017, 04:53
Dieser Blick! :herz:

Grüßlies, Grazi

Sanny
24.03.2017, 06:58
Schreckliche Diagnose, ich hoffe sehr ihr habt noch ein paar schöne Monate! :(

Wenn man die Wahl hat, würde ich mich wohl immer für die Einschläferung zu Hause entscheiden. Ich stell mir das für den Hund um einiges entspannter vor, als in der Praxis.

Ich habe Sanny Einäschern lassen. Ihn überführen zu lassen, kam für nicht in Frage. Niemals hätte ich mein über alles geliebte Baby aus den Händen geben können. Ich bin direkt hingefahren, war dann beim Einäschern dabei und bin mit ihm wieder nach Hause.
Als er noch lebte, habe ich mir darüber schon länger Gedanken gemacht und empfand es immer als komisch dann die Urne zu Hause stehen zu haben. Daher überlegte ich die Asche dort in der Natur zu verstreuen, wo er gern war.
Und nun kann ich mir Nichts tröstlicheres vorstellen, als ihn immer bei mir zu haben.
Die Urne steht mit im Wohnzimmer, welches auch unser Hauptaufenthaltsraum zu Hause ist und auch der der Tiere. Etwas abseits, dass sie einen nicht sofort ins Auge stößt aber mitten drin und immer dabei. Das mochte er immer.

Djego
27.03.2017, 09:54
Hallöchen!

24.03.17 - 26.03.17 Djego geht es echt gut. Er möchte spielen und fordert sogar die langen Gassirunden ein. Wir laufen ja nur noch wie er möchte. :D
Er trabt auch richtig schön locker, wobei er sehr selten einen kleinen "Aussetzer" hat.
Die Tabletten schlagen somit gut an. :ok: die Nebenwirkung, dass er mehr trinkt merkt man deutlich aber wenn das alles ist...;)

Das einzige was jetzt seit Freitag auftritt, (aber das ist ein hausgemachtes "Problem":p) er pienst, wenn ich abends mal vor dem Fernseher sitze und er keine Nascherei bekommt.:king: Wenn er was bekommen hat ist gut.:king: Da zeigt sich doch, wie schnell eine positive Konditionierung laufen kann.:kicher:

Grazi
27.03.2017, 13:51
Ooooh ja.... wie sagt Astrid (meine MVH-Kollegin) immer so schön?
"Hunde verderben schneller als reife Bananen!" :kicher:

Aber er hat das Verwöhnprogramm verdient! :ok:

Grüßlies, Grazi

Djego
31.03.2017, 07:36
Juhu!

Also seid Sonntag bekommt Djego ein anderes Futter und nun ist mir aufgefallen, dass sein Fell jetzt zwar schon wieder mehr glänzt aber jetzt hat es sich auch "eingeschlichen", dass er 3 - 4 mal am Tag sein Geschäft erledigt und das sind größere Haufen.:hmm: Dafür pinkelt er jetzt aber auch nicht mehr so viel wie davor vom Cortison.
Hat sich das jetzt einfach verlagert? Geht das überhaupt?

Am 29.03.17 hat er das erste mal Tarantula D6 bekommen. Gestern war er ruhiger vom Gemüt her (schlecht zu beschreiben) evtl hängt das zusammen - kann es aber nicht sicher sagen.

Maren&Bruno
02.04.2017, 17:33
Ach Mist, ich habe gerade Euer Tagebuch gelesen. So eine mistige Diagnose. Wir drücken ganz fest Daumen und Pfoten, dass Ihr noch eine gute Zeit miteinander verbringen dürft.

Alles Liebe!

Minze
03.04.2017, 21:30
Oh je. Das ist meine Angstdiagnose. Das tut mir sehr leid.
Leider musste ich diese Erfahrung mit meinem ersten eigenen Hund (MAN-Neufi-Mix) durchmachen.
Du merkst, wenn es soweit ist. Ich hab ihn damals daheim einschläfern lassen. Seinen Nachfolger auch. Fusul würde ich zum Tierarzt bringen. Im eigenen zu Hause findet er andere Menschen nicht so prickelnd und möchte sich schon gar nicht anfassen lassen. Aber beim TA hat er damit keine Probleme. Wäre wohl angenehmer für ihn.
Wünsch euch noch eine schöne Zeit.

Djego
06.04.2017, 14:29
Also Djego geht es soweit echt gut.
Das einzige was der Schlingel angefangen hat, er möchte das neue Futter nicht. :hmm: Heute kommt Gott sei Dank das alte Hundefutter wieder. Also es liegt wirklich am Futter und nicht an einer Appetitlosigkeit. :king:
Und abends, aber nur abends lässt er eine Tablette im Napf liegen.:p dann wird sie schön in Käse eingewickelt und dann natürlich mit einer Wonne gegessen....:kicher: Tja, der kleine König....
Auf das Tarantula D6 spricht er übrigens sehr gut an. Das bekommt er ja nur 2x die Woche aber danach ist die Schwellung nicht mehr heiß. ;)
Tja, ansonsten liegt er mittlerweile auch lieber auf dem kalten Boden, als in seinem Körbchen. Ich denke der kühle Boden tut ihm einfach gut, denn er liegt dann auch meistens mit dem Bein unten.


Ich habe ihm die Jahre über immer versprochen, dass er einen Garten bekommt (wir hatten bei der Mietwohnung nur eine große Terrasse) und seit Dez. 15 hat er seinen Garten. Er liebt den Garten, wobei er da meistens rum rennt. Normal liegen kann er da nicht. :kicher: Und obwohl der Zaun noch fehlt geht er nur bis zur Grenze. Ich bin echt froh ihm dieses Versprechen noch erfüllt zu haben. Ich brauch nur zu sagen wir gehen in den Garten und schon steht er an der Tür.
Ich weiß gar nicht, wie ich eines tages ohne ihn sein soll....:traurig:

Grazi
07.04.2017, 05:08
Ich weiß gar nicht, wie ich eines tages ohne ihn sein soll....:traurig: Diese Gedanken kommen unweigerlich.... und du kannst nur versuchen, sie jetzt irgendwo in die hinterste Ecke deines Bewusstseins zu schieben. :traurig:

Du machst mit Djego alles richtig und er fühlt sich immer noch wohl, frisst mit Appetit (zumindest solange du ihm das richtige Futter hinstellst ;) ) und eignet sich liebenswerte neue Marotten an. Zeigt er denn auch schon eindeutige Käsevorlieben? ;)

Grüßlies, Grazi

Isgo
07.04.2017, 15:57
Ich habe es gerade erst gelesen,das tut mir wirklich sehr leid für Euch.
Nimm Dir die Zeit die Du brauchst, genieße Sie mit Ihm, aber das tust Du ja schon,.Der Zeitpunkt wann es soweit ist, den wirst Du merken und er wird es Dir zeigen.War bei unserem Dicken genauso,er hatte auch diese Diagnose, und als der Tag da war kam unser Tierazt zu uns nach Hause und wir begleiteten Gonzo auf seiner letzten Reise auf seinem Lieblingsplatz.Das war im letzten Oktober.Wir haben für unsere Hunde eine schöne kleine Ecke mit Steinen eingefaßt im Garten ,hier bekommen sie nach der Einäscherung ihren letzten Ruheplatz, wir können sie vom Wohnzimmerfenster aus sehen und so sind sie immer bei uns und ich habe einen Ort an dem ich sie besuchen und mit ihnen erzählen kann, eigentlich wenn ich so recht darüber nachdenke passiert es fast jeden Tag.
Ich wünsche Euch beiden noch eine ganz ganz lange und schöne Zeit zusammen.

baanicwu
08.04.2017, 21:01
Geniesst die Zeit!

Djego
10.04.2017, 11:40
Hallöchen!

Heute Abend ist wieder TA angesagt.
Obwohl es ihm so echt gut geht, habe ich doch sehr große Angst vor dem Röntgenbild. :(

Was raus kam, schreibe ich danach oder morgen früh.

Aber mal zur Ablenkung...

Wir fahren im Juni in den Urlaub nach Sylt. Der Urlaub ist schon seit November gebucht. Eine Wohnung, ebenerdig und natürlich groß mit Fließen ausgelegt und Garten für den älteren Herrn.:king: Also ich plane noch fleißig mit Djego.:D
Die Diagnose hat nur bewirkt, dass wir die Strecke nicht auf einmal fahren sondern wir fahren in zwei Etappen.
Werde für den Notfall auch noch einen TA vor Ort raus suchen und vor der Reise nochmal zu unserem TA damit Djego nochmal durchgecheckt wird.;) Wir waren schon öfter am Meer Urlaub machen und ich denke es wird ihm gut gefallen.

@ Grazi einen Lieblingskäse hat er nicht. Es tut auch die teure Salami. :kicher:

Ach so, es lag wirklich am Futter. In das neue haut er jetzt richtig rein. Naja, es sei dem Herrn gegönnt.;)

:lach4:

Grazi
10.04.2017, 11:58
Heute Abend ist wieder TA angesagt.
Obwohl es ihm so echt gut geht, habe ich doch sehr große Angst vor dem Röntgenbild. :( Das kann ich mir vorstellen! Hier werden aber -bestimmt nicht nur von mir ;) - ganz arg die Daumen gedrückt. :ok:

Wir fahren im Juni in den Urlaub nach Sylt. [...] Also ich plane noch fleißig mit Djego.:D [/QUOTE] Richtig so! :)

@ Grazi einen Lieblingskäse hat er nicht. Es tut auch die teure Salami. :kicher: Mit Betonung auf TEUER? Monsieur weiss, was gut ist? ;)

Ach so, es lag wirklich am Futter. In das neue haut er jetzt richtig rein. Naja, es sei dem Herrn gegönnt.;) Sischer doch. Alles für den Dackel....!
ich hoffe, ich habe das jetzt richtig zitiert...

Grüßlies, Grazi

Djego
11.04.2017, 06:36
Guten Morgen!:lach4:

Also TA war gestern begeistert.:D Kein Muskelabbau, keine Wesensveränderung und trotz das die Beule etwas gewachsen ist :( noch "gute" Knochen.

Medikamente bleiben auch so, weil sie gut anschlagen und das eigentlich zu niedrig dosiert....:ok:

Es tut ihr so leid, weil sie Djego ja auch schon über die 10 Jahre kennt und er liebt die TÄ da ja.:11:
Gestern hat er auch den Charmeur raus hängen lassen... erst liegt er im Behandlungszimmer und schnarcht vor sich hin, dann sieht er die neue TA-Helferin, der Herr hebt den Kopf und legt ihn schief, dann steht er auf und wackelt zu ihr rüber um seine Streicheleinheiten abzuholen. :kicher::kicher:
Zuhause darf kein Fremder ihn anfassen aber beim TA....:hmm::king:


JA! Die Salami ist teuer!Das ist eine Kräutersalami aus Südtirol. :kicher::king:

Maren&Bruno
11.04.2017, 11:54
Ich drücke von ganzem Herzen die Daumen, dass es lange lange so bleibt und Ihre die gemeinsame Zeit noch richtig genießen könnt!!!

Amélie-Malu
11.04.2017, 16:03
Das freut mich sehr. Weiter so!

VG Amelie-Malu

Grazi
13.04.2017, 06:42
Das hört sich ingesamt doch SEHR gut an! :ok:

Zuhause darf kein Fremder ihn anfassen aber beim TA....:hmm::king: Tja... was soll man dazu sagen? In der Öffentlichkeit "Prince Charming" und zuhause der kleine Miesepeter. :kicher:

JA! Die Salami ist teuer!Das ist eine Kräutersalami aus Südtirol. :kicher::king: Er weiss halt, was er wert ist. :D

Grüßlies, Grazi

Djego
18.04.2017, 06:45
Hallöchen!

Also da ich fand, dass Djego am Sonntagmorgen (16.04.2017) etwas schief stand, also das Bein etwas entlastete, hat er das erste mal Metacam bekommen. Zwar habe ich erst gezögert aber er soll ja keine Schmerzen haben. Ihm haben auch 1 1/2 Tabletten gereicht. Er ist da wirklich sehr genügsam.

Am Mittag waren wir (die ganze Großfamilie) bei meiner Schwester im Garten zum Osterhasen jagen bzw. grillen und was soll ich sagen...? Der Herr ist rumgerannt, dass ich gar nicht hin schauen konnte. Er hat sogar den Klettball meiner Nichte geklaut.:kicher: und seinen Osterhasen gejagt.:king:

Sanny
20.04.2017, 08:30
Ich finde das klingt - den Umständen entsprechend - richtig gut!

Hoffentlich bleibt es so, oder besser noch möglichst lang.

Djego
20.04.2017, 08:52
Kennt ihr das? Ihr habt da so ein Gefühl....:(
Mein Bauchgefühl sagt mir, dass ich ihn nicht mehr soo lange haben werde. :traurig:
Ich weiß, es ist unausweichlich aber für mich nicht wirklich begreiflich..so unwirklich. :traurig:

Grazi
20.04.2017, 10:08
Ach, Franzi.... ich hoffe so sehr, dass dich dein Bauchgefühl täuscht....

Seufzend, Grazi

Djego
21.04.2017, 09:41
Meine zwei Oldies genießen die Sonne.😍

Grazi
26.04.2017, 05:44
Pralle Sonne dann aber lieber doch nicht, oder? ;)
Wie alt ist denn das Langohr?

Grüßlies, Grazi

Djego
27.04.2017, 06:27
Er legt sich im Moment immer in die Nähe von Wänden.
Ich denke der Herr hatte ganz schnell raus, dass er so besser aufstehen kann, als wenn er frei im Raum liegt.;)
Und wenn sein Hasi noch da ist, legt er sich eh immer neben sie. Die zwei lieben sich einfach. :king:

Normal mag er die Sonne lieber.

Lillie (Hase) ist inzwischen auch über 9 Jahre alt.:ok:

Grazi
27.04.2017, 07:00
Und wenn sein Hasi noch da ist, legt er sich eh immer neben sie. Die zwei lieben sich einfach. :king: Oh, wie süß! :herz:

Grüßlies, Grazi

Djego
29.04.2017, 21:27
Bitte drückt alle alles was ihr habt!
Am Schluss der Abendrunde fing Djego beim laufen mit eiern an. Kaum Zuhause stand er auf 3 Beinen.:traurig:
Hab ihm gleich die volle Dosis Schmerzmittel gegeben und den TA angerufen. Da Djego während des Telefonats alleine hoch in den 1 Stock ist (da steht eins seiner 4Körbchen) meinte dieser wir sollen ihn da lassen und die Nacht abwarten. Sollte er morgen das Bein nicht besser benutzen müssen wir in die Klinik. Ansonsten wäre er am Montag in der Praxis.

Kann ein Hund trotz gebrochenem Bein Treppen laufen?

TA meinte es kann auch was gezerrt sein...😕

Und damit alles passt... ich hab morgen den Junggesellinnenabschied von meiner Schwägerin organisiert.

Nicol
29.04.2017, 21:42
Wir drücken...!

bkbalou
29.04.2017, 21:49
Ich drücke auch Daumen.
Hoffentlich ists morgen wieder besser...

Grazi
30.04.2017, 05:27
Uff.... wie ist die Nacht verlaufen? Wie geht es ihm heute?

Besorgte Grüße, Grazi

Djego
30.04.2017, 07:06
Guten Morgen!

Bis der Herr seine Lage gefunden hatte war es etwas anstrengend aber dann hat er mal geschlafen.

Es geht ihm heute morgen besser - allerdings noch nicht ganz so gut.

Morgen werden wir zu unserem TA gehen. :traurig:

Das Maychen
30.04.2017, 07:19
Daumendrück :ok:

Muffin
30.04.2017, 07:48
Wir hoffen auch das beste!

Pit
30.04.2017, 08:50
Ihr werdet richtig entscheiden:ok:

Grazi
30.04.2017, 09:03
Ich hoffe so sehr, dass es "falscher Alarm" ist...und drücke ganz arg die Daumen! :ok:

Grüßlies, Grazi

Louis&Coco
30.04.2017, 12:39
Ach herje...:(

Ich drücke auch nochmal die Daumen...

Djego
30.04.2017, 19:10
Also Djego liegt fast nur den ganzen Tag und steht nicht wirklich gut auf dem Bein.
Den Tag heute haben wir mit Schmerzmittel einigermaßen gut rum bekommen...
Morgen früh darf er in Würde gehen.:traurig::traurig:

Amélie-Malu
30.04.2017, 19:50
Oje...

VG Amélie-Malu

bkbalou
30.04.2017, 19:51
Och Mensch :( Das tut mir so leid...Dir viel Kraft und Djego komm gut rüber ...

Scotti
30.04.2017, 21:15
Schei*** Das tut mir sehr leid.

Maren&Bruno
30.04.2017, 21:17
Das tut mir sehr leid für Euch. Alles Liebe und viel Kraft!

gretel
01.05.2017, 07:12
Oje, armer Diego, alles Gute!

Grazi
01.05.2017, 07:13
Dieser letzte, nun unausweichliche Gang, wird dir sehr viel Kraft abfordern.... aber für Djego wirst du sie aufbringen, damit er in Ruhe und Würde gehen kann.
In Gedanken werden heute bestimmt ganz viele Fories bei dir sein und dir hoffentlich ein wenig Kraft schicken können.

Ich denke an dich! :traurig:

Schrecklich traurig, Grazi

Pit
01.05.2017, 08:02
Viel Kraft für Euch und Respekt für den Entscheid.
Pit.

baanicwu
01.05.2017, 08:24
Viel Kraft für Euch und Respekt für den Entscheid.
Pit.

Dem schließe ich mich an :traurig:

Das Maychen
01.05.2017, 12:05
Stille Umarmung :traurig:

artreju
01.05.2017, 16:10
:traurig::traurig::traurig:

Impressum - Datenschutzerklärung