PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trinkmengen


Emmamama
21.02.2017, 10:53
Hallo,
ich war zwar schon lange nicht mehr hier aktiv -u.a. weil der Nick nicht mehr passt, inzwischen müsste es seit langem schon Olgamama heissen, sieht aber nicht so schön aus ;), lese aber ab und an immer noch mit :king:

Anyway... Es hat einige Zeit gedauert, bis Miss Olga und ich ein Team wurden, jetzt sind wir ein Kopp und ein A*sch :D , viele Fragen die ich in Sachen Erziehung :schreck: und Gesundheit gehabt hätte, haben sich durch unsere "Synchronisation" von allein geklärt :ok:

Jetzt treibt mich allerdings die Frage um, wieviel so ein 45-kg-Mädel üblicherweise trinkt...
Nachdem das mit Emma recht schwer messbar war - ein Teil Wasser ins Tier, ein deutlich grösserer Teil um die Schüssel drumrum :hmm: - hab ich bei Olga, nachdem der Napf eigenlich immer leer war, nachgemessen...
Ich komme auf 3-4 Liter Wasser, die sie täglich -für einen Molosser sehr manierlich- trinkt und das kommt mir sehr viel vor, obwohl ich sonst keine Ausfallerscheinungen feststellen kann - was meint ihr?

Das Maychen
21.02.2017, 13:10
Also 3-4 Liter finde ich wirklich viel, auch für einen Molosser.
Klar muss man bei dem Thema auch Faktoren wie Ernährung und Bewegung
einbeziehen, aber trotzdem ist die Menge hoch.

Meine Hunde sind zwar eine andere Gewichtsklasse, aber sie trinken z.bsp. alle 3 zusammen pro Tag ca. 500-600 ml. Sie werden gebarft und sind sehr aktive Hunde mit einer tgl. Auslastung zwischen 10-15km.
Ich bin ein kleiner Monk ;) Deshalb weiß ich es so genau. Bei mir wird alles gemessen

Louis&Coco
21.02.2017, 18:15
Das kommt mir auch ziemlich viel vor...schon die Nierenwerte checken lassen? :35:

Nicht mal alle 3 zusammen haben soviel geschafft-Coco hatte so 43kg, Suzie hat 23kg und Hörmi ungefähr 22... Als Coco noch gelebt hat haben wir frisch gefüttert, jetzt bekommen sie Dosenfutter. Unsere trinken eigentlich deshalb recht wenig. Bei Trockenfutter z.B. kann ich mir vorstellen, dass sie etwas mehr trinken. Aber 3-4 Liter ist schon einiges...

Amélie-Malu
21.02.2017, 19:33
Wenn sich die Trinkmenge erhöht hat, dann ist das ein Alarmzeichen. Lasse bitte auch die Leberwere kontrollieren. Bei unserem Mücke war es auch so, sehr viel mehr getrunken (ca 10 Liter am Tag!),struppiges Fell, Muskelabbau.

VG Amélie-Malu

Grazi
22.02.2017, 04:45
Hmmm.... ich kann es leider nicht genau bemessen, da wir hier vier Wassernäpfe rumstehen haben, die ich nie ganz fülle und dafür mehrfach am Tag nachfülle (sonst ist Sabber drin, aber auch mal Dreck oder ein vereinzelter Futterbrocken).... selbst Mini-Molosser sind kleine Dreckschweinchen. ;)

Und wenn wir länger unterwegs sind und den Hunden Wasser anbieten, gehen zusätzlich 500 - 1000 ml weg.

Trotzdem kommen wir bestimmt nicht auf 3-4 l pro Hund, auch nicht bei den größeren. Ich schließe aber nicht aus, dass ich mich da schlicht und ergreifend verschätze. Vega (die 42 kg hatte) war jedenfalls Wenigtrinkerin und lag deutlich drunter!

Bin gerade zu faul, um Bücher zu wälzen ;) .... deshalb habe ich mal gegoogelt:
http://www.tierarztpraxis-pastor.de/media/files/Mein-Tier-trinkt-sehr-viel.pdf

Eine normal große Katze von 4-5 Kilo Körpergewicht hat also eine Wasseraufnahmemenge von bis zu 200 ml am Tag, während ein 10-12 Kilo schwerer Hund bis zu 1 l Flüssigkeit zu sich nehmen kann (an sehr warmen Tagen und nach körperlicher Anstrengung kann dieser Wert aber durchaus überschritten werden).

Damit wäre Olga also durchaus im normalen Rahmen.

Nun steht aber hier: https://www.tierarzt-hucke.de/Erste%20Hilfe/eh04.html

Normale Trinkmenge :

Hund, Katze : 50 - 60 ml / kg / 24 h Sprich: knapp 2,5 l .... damit läge Olga drüber.

Die Tierrettung München schreibt hingegen, dass bis zu 100 ml pro Kilo und Tag normal sind: https://www.tierrettungmuenchen.de/rageber/ratgeber-haustiere/wieviel-darf-mein-tier-trinken/ Das entspricht dem, was die erste Quelle angibt.

Ich würde einfach mal die ganzen Organwerte checken lassen und mir keine Gedanken mehr machen, wenn alles im normalen Rahmen ist!

Grüßlies, Grazi

bx-junkie
22.02.2017, 05:29
Schau mal hier http://www.erste-hilfe-beim-hund.de/cgi-php/rel00a.prod/joomla/Joomla_1.6/index.php/wasserbedarf

Das kam auch meinem Gefühl entgegen, das die Trinkmenge von deiner Olga nicht sehr hoch ist... ;)

P.S.Gibt es Bilder von Olga? :56:

Scotti
22.02.2017, 05:49
Die Frage ist ja was du fütterst. Trockenfutter machte durstiger, Dose und rot oder gekocht machen weniger durstig. 3-4 l sind für mich aber schon viel.

Das Maychen
22.02.2017, 06:48
Ich hatte es auch gegooglet und fand die Mengenangaben teilweise sehr
skurril.
Um sicher zu sein, lass sie durchchecken. Auch wenn sie gesund und munter
erscheint, weiß man nie was drinnen los ist

bx-junkie
22.02.2017, 07:12
Hmmm..ein Mensch soll min. 2 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen, gerne auch mehr vor allem wenn sportliche Aktivitäten hinzukommen, aber beim Hund soll es krankhaft sein?
Aber sicher...abklären lassen schadet ja nicht (außer der Brieftasche :D ) und dann ist man auf der für sich sicheren Seite...

Emmamama
22.02.2017, 08:17
Lag ich also richtig, dass dieses Thema im Forum noch nie aufgetaucht ist, wenn sogar Grazi und Claudia googeln mussten ;)

Klar, werde ich das beim nächsten TA-Check mal ansprechen, aber ich denke, die trinkt immer schon so viel - im Sommer ist sie eher Selbstversorger im Garten etc, während es mir jetzt halt auffällt, weil weder im Büro noch in der Wohnung Regentonnen verfügbar sind, an denen sie sich bedienen könnte :D

Figürlich hätte sie alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Model-Karriere :kicher:: ewig lange Beine, knackigen Hintern, schmale Taille und eine angemessene Oberweite :ok:
(@Claudia: Bilder und Filme gibt´s auf meiner Timeline bei FB :lach3: - zwischen dem ganzen andern Krams)

Vielen Dank für eure Einschätzung :lach4:, btw. ich trinke auch seeeehr viel: ca. 5-6 l/pro Tag und alles ist okay...

baanicwu
22.02.2017, 09:15
Ich kenne Molosser die wirklich so viel trinken, ohne krank zu sein.
Lass es abchecken und du weisst, ob alles passt.

bx-junkie
22.02.2017, 09:16
(@Claudia: Bilder und Filme gibt´s auf meiner Timeline bei FB :lach3: - zwischen dem ganzen andern Krams)



Jaaaa aber nicht genug :D

Nicol
22.02.2017, 11:41
Die Minis trinken jeder mindestens 1/4l z.Zt. eher mehr (Heizungsluft, Fußbodenheizung?!)...
Otto trinkt etwa 2,5l unabhängig vom Futter, das immer von mir aus immer schwimmt!

Sanny
22.02.2017, 12:06
Ich wusste ja, dass Shira extrem wenig trinkt. Aber wenn ich das hier so lese...puh...

Bei frischer Fütterung kommt sie auf 100, max. 200ml am Tag. Alle organe sind okay.

Scotti
22.02.2017, 12:08
Hier kommt auch keiner von beiden auf 2 l.

Prya
24.02.2017, 07:29
huhu

also Prya hat beim trinken genauso wenig realitätsbezug wie beim fressen:hmm:
Die trinkt solange Wasser da ist und würde wenn ich immer nachfülle vermutlich auch 6L trinken (und in der Wohnung verteilen).
Ich war am Anfang auch sehr besrogt ob die Nieren nen Schaden haben. Aber alle Werte sind in Ordnung und ich hab es mittlerweile irgendwie eingeordnet unter "alles was da ist muss weg, wer weiss wann Nachschub kommt".
Ob sie nicht nur damals Hunger leiden musste sonder auch nichts zu saufen bekommen hat oder einfach Wasser auch was im Magen ist werd ich wohl nicht erfahren.
Aber sie bekommt ihr trockenfutter eh mit viel Wasser eingeweicht und Wasser dann rationiert hingestellt.
Denn ich hab immer Sorge dass bei zuviel trinken dem Körper ja auch sämtliche Mineralstoffe rausgespült werden. Sie pieselt dann ja auch wie ein Weltmeister

LG

Emmamama
24.02.2017, 08:39
So richtig Sorgen mache ich mir auch nicht - war nur so ´ne Momentaufnahme, in der mir das aufgefallen ist :king:

Natürlich werde ich das demnächst mal ansprechen, aber ich sehe keinen akuten Handlungsbedarf, denke eher, hat sie schon immer gemacht...
Sie macht regelmässig Pipi, hat keine Probleme angemessene Zeit einzuhalten, auch über Nacht :ok:
Und wenn mir ihr Geschlabber zuviel wird und ich sie ermahne, hört sie auf, hebt den Kopp und kuckt mich verwundert an als ob sie gar nicht wüsste, was sie da eigentlich macht :sorry:

Pit
24.02.2017, 12:24
Hi.
Dobi Hugo kam damals auch locker auf 3 bis 4 l, Dobi Archibald (aktuell 9 Monate) vergisst sich am Eimer und sauft minutenlang.
Rotti s´Adélsche braucht nicht mal die Hälfte.
Beide bekommen Trockenfutter und Kauartikel.
Gruss,
Pit.

Prya
24.02.2017, 12:26
Und wenn mir ihr Geschlabber zuviel wird und ich sie ermahne, hört sie auf, hebt den Kopp und kuckt mich verwundert an als ob sie gar nicht wüsste, was sie da eigentlich macht :sorry:

:kicher::kicher:
wenn ich höre dass Prya trinkt komm ich sofort geflitzt mit nem Handtuch in der Hand, woraufhin sie mich genervt anguckt und das trinken einstellt - und sobald ich mich rumdrehe schlabbert sie weiter.:D
Das Spiel geht dann so lange bis der Napf leer ist

LG
Heike

Nicol
24.02.2017, 18:18
:kicher::kicher:
wenn ich höre dass Prya trinkt komm ich sofort geflitzt mit nem Handtuch in der Hand, woraufhin sie mich genervt anguckt und das trinken einstellt - und sobald ich mich rumdrehe schlabbert sie weiter.:D
Das Spiel geht dann so lange bis der Napf leer ist

LG
Heike

Hier haargenauso!

Impressum - Datenschutzerklärung