PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frankreich! CAO-Mix Hatchi (Rüde, *02/2012) im TH Forbach


Grazi
19.01.2017, 18:52
Hatchi

Zentralasiatischer Owtscharka-Mischling, kastrierter Rüde, geimpft und gechipt, 4 Jahre alt.
Stanort: Tierheim Arry (Frankreich)

Der CAO hat seinen Ursprung aus Zentralasien und ist ein sehr guter Herdenschutzhund mit einem unerschütterlichen, gefestigtem Charakter. Interessenten sollten sich unbedingt vorher über die Eigenschaften dieser Rasse kundig machen.

Hatchi ist von großer Körperstatur und eine sehr imposante Erscheinung. Fremden gegenüber ist er äußerst misstrauisch. Man braucht Zeit, um ihm kennenzulernen und sollte sich ihm auf neutralem Gelände, also außerhalb seines Terrains, annähern. Er könnte sonst ziemlich ungemütlich werden, da er sein Grundstück kompromisslos beschützt.

Sobald er die Menschen kennt, zeigt Hatchi sich sehr freundlich, anhänglich und verspielt. Man muss ihm einfach Zeit lassen und etwas Geduld mitbringen.

Mit Hündinnen ist Hatchi grundsätzlich verträglich, bei Rüden sollte man es von Fall zu Fall testen.

Grazi
07.04.2017, 12:24
Hatchi ist vermittelt! :)

Grüßlies, Grazi

Grazi
10.04.2017, 15:06
Leider war die Entwarnung eine Fehlinfo: Hatchi ist lediglich in ein anderes Tierheim umgezogen!

Der Bursche befindet sich nun im TH Forbach (grenznah bei Saarbrücken).

Grüßlies, Grazi

Frank
15.01.2018, 19:04
Ich find's klasse, wie Ihr Euch kümmert. Daher habe ich mich hier angemeldet um Euch zu sagen, dass Hatchi ein neues Zuhause gefunden hat.
Er lebt seit dem 13.01.2018 bei uns und ich glaube, es gefällt ihm :)

Grazi
16.01.2018, 05:06
Oh, das sind ja ganz wunderbare Nachrichten! :ok:

Wir würden uns sehr freuen, wenn du auch im Forum bleibst und hin und wieder erzählst, wie der Bursche sich macht....und wenn du uns Fotos zeigen magst, meckern wir auch nicht! ;)
Ich wünsche euch alles Gute und hoffe, dass sich Hatchi supergut bei euch einlebt und ihr zu einem tollen Team zusammenwachst!

Grüßlies, Grazi

Frank
17.01.2018, 11:45
Mach ich gerne. Im Anhang ist ein Foto von Hatchi bei seiner zweiten Lieblingsbeschäftigung nach Spielen: Aufpassen.
Er ist so ein lieber Kerl, trotz seiner fast 2 Jahre im Tierheim und wohl auch nicht besonders tollen Erfahrungen zuvor. Er lernt wahnsinnig schnell und tut alles, dass er uns gefällt. Ich kann nur jeden ermuntern, sich einen "Gebrauchten" zu holen.
Vor unserer Entscheidung für Hatchi haben wir das Internet durchforstet. Diese Anzahl an suchenden Hunden mit schrecklichen Schicksalen ist irrsinnig. Man nimmt einen auf und hat ein schlechtes Gewissen, dass man Hunderten anderen nicht helfen kann. Schade, dass dies der breiten Öffentlichkeit nicht bekannt ist - oder dieser nicht bekannt sein will. Ich bin sogar auf einen getroffen, der Hovawart-Kangal-Mischlinge züchtet um diese (scheinbar sogar erfolgreich) als neue Superrasse zu verkaufen. Idioten.

Wir sind jedenfalls unglaublich glücklich mit unserem 60 kg Monster und wünschen dies ganz vielen anderen auch.

Viele Grüße
Frank

Grazi
20.01.2018, 19:58
Er ist so ein lieber Kerl, trotz seiner fast 2 Jahre im Tierheim und wohl auch nicht besonders tollen Erfahrungen zuvor. Er lernt wahnsinnig schnell und tut alles, dass er uns gefällt.Das liest sich ganz wunderbar! *freu*

Ich kann nur jeden ermuntern, sich einen "Gebrauchten" zu holen. Damit rennst du bei dem Großteil der Fories hier offene Türen ein! ;)

Vor unserer Entscheidung für Hatchi haben wir das Internet durchforstet. Diese Anzahl an suchenden Hunden mit schrecklichen Schicksalen ist irrsinnig. Man nimmt einen auf und hat ein schlechtes Gewissen, dass man Hunderten anderen nicht helfen kann. Man kann nur in seinem eigenen bescheidenen Rahmen versuchen wiedergutzumachen, was einigen Tieren angetan wurde. Aber nicht jeder kann (und sollte) sich einen Herdenschutzhund oder durch ihre Vorgeschichte "anspruchsvollere" Hunde ins Haus bzw. in die Familie holen. Wenn man aber etwas Zeit investiert, hat man gute Chancen, im Tierschutz genau den Hund zu finden, der zu einem selber und den eigenen Lebensumständen passt.

Trotzdem kann ich auch Menschen verstehen, die sich das nicht zutrauen und dann doch bei einen Züchter kaufen. Immer in der Hoffnung, dass man dann wirklich auch zu einem verantwortungsbewussten Züchter geht....

Ich bin sogar auf einen getroffen, der Hovawart-Kangal-Mischlinge züchtet um diese (scheinbar sogar erfolgreich) als neue Superrasse zu verkaufen. Idioten. ....zu denen dieser Mensch sicher nicht gehört! :hmm:

Solche Idioten findet man auch nicht nur bei den HSHs, sondern auch oft genug bei den Molossern.

Wir sind jedenfalls unglaublich glücklich mit unserem 60 kg Monster und wünschen dies ganz vielen anderen auch. :ok:

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung