PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leise sag ich Tschüss und bis bald...


bx-junkie
30.12.2016, 17:27
Denn niemals geht man so ganz...mein Mädchen, meine Lotta, meine große Liebe hat uns verlassen...meine Sonne ist untergegangen, für immer...
Sie hatte schon eine lange Zeit ihren Koffer gepackt, aber für mich hat sie die große Reise ein ums andere Mal verschoben...
Sie hat gemerkt das ich noch nicht bereit war...heute morgen jedoch da hat sie mir unmissverständlich zu verstehen gegeben das es nun Zeit wird
und ich mich damit abfinden muß, das unser gemeinsamer Lebensweg nun für eine gewisse Zeit getrennt weitergehen wird.
Sie ist in meinen Armen mit ihrer süßen grauen Schnute auf meinem Schoss ganz sanft hinübergegangen...
Ich kann niemandem sagen wie weh es mir tut, wie unendlich hart der Schmerz ist der mich gerade durchflutet...ich fühle mich wie amputiert und nicht mehr Herr meiner Sinne...
nun ist er da, der Tag den ich von allen Dingen am meisten gefürchtet habe...ich muß meine Maus gehen lassen...
Geliebtes Lottamädchen, meine Schnecki, mein Ein & Alles...ich wünsche dir eine gute Reise, ich hab es dir heute mehrfach ins Ohr geflüstert, aber ich schreibe es auch nochmal auf für dich...ich habe dich geliebt wie man ein Tier nur lieben kann...wir beide haben uns ohne Worte verstanden, alleine unser "Agreement" was die verhasste Tablettengabe anging, zeigte mir wie gut du mich verstanden hast und wie gut du dich mitteilen konntest, damit auch ich dummer Mensch verstehe...
Ich werde dich so unendlich vermissen und es fängt gerade erst an.
http://up.picr.de/27869314wy.jpg
Du liegst auf deinen Kissen unter einer Decke und den Kopf auf dem Kissen welches du mir immer brachtest wenn ich nach Hause kam...
Ich liebe dich mein superkluges bildhübsches Hundemädchen von hier bis zum Mond und zurück...
Wir werden uns wiedersehen mein Schatz ganz sicher...
Deine Mama

ananda
30.12.2016, 18:01
Es tut mir unendlich leid.

Mitfühlend und traurig
Dagmar

Vicky
30.12.2016, 18:23
Liebe Claudia,
es tut mir unendlich leid Deine Zeilen lesen zu müssen und ich sitze hier und heule gerade Rotz und Wasser, weil ich es nur zu gut verstehen kann...

Ich bin in Gedanken bei Dir und wünsche Dir ganz, ganz viel Kraft für die kommende Zeit

R.I.P. schöne Lotta

Muffin
30.12.2016, 18:33
Ein so langer gemeinsamer Weg, der jetzt unterbrochen wird. Es tut mir so leid. Aus deinen Zeilen liest man eine so tiefe Liebe und Verbundenheit das es einen schmerzt, ohne das man sich kennt. Ich wünsche dir viel Kraft mit dieser Situation zurechtzukommen.

Marti
30.12.2016, 18:37
Das tut mir sehr Leid. Vor diesem Tag habe ich auch Angst.

Bensmann
30.12.2016, 18:51
Herzliches Beileid, uns fehlen die Worte.

Amélie-Malu
30.12.2016, 18:58
Das tut mir sehr Leid. Ich wünsche viel Kraft. Sehr bewegende Zeilen....
Mein tiefempfundenes Beileid.

VG Amélie-Malu

Scotti
30.12.2016, 19:00
Es tut mir sehr leid.

Maren&Bruno
30.12.2016, 19:04
Das tut mir sehr leid , eine gute Reise für Dich liebe Lotta.

Liebe Grüße
Maren

asw-steyr
30.12.2016, 19:50
Mein aufrichtiges Beileid, und gute Reise ins Regenbogenland Lotta .

Gruß und viel Kraft für die harte Zeit

Mike

Isgo
30.12.2016, 20:32
Das tut mir so unendlich leid,
ich weiß wie Du Dich fühlst und ich fühle mit Dir. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit.
Fühle Dich ganz fest gedrückt, unbekannterweise.

Eine gute Reise für Dich liebe Lotta
komm gut im Regenbogenland an.

TaMa
30.12.2016, 20:51
Mir tut es so leid. Ich sitze hier und weine mit. Fühl dich einfach mal gedrückt.

Nicol
30.12.2016, 21:03
Mein Beileid.....

Das Maychen
30.12.2016, 22:32
In jedem deiner Worte steckt eure Innigkeit.
Fühl dich unbekannterweise gedrückt

Grazi
31.12.2016, 06:48
Ach Claudia,

mir war so, als ob ich die süße Schnubbelschnute gekannt hätte.... so viele Jahren haben Vanity (und Gus) uns hier im Forum begleitet, mit ihren Geschichten und vor allem den wundervollen Fotos.

Vany war ein ganz besonderes Mädchen und wie Claudia (Maychen) schon schrieb: in jedem deiner Worte spürt man die Innigkeit, die euch auch über den Tod hinaus verbindet.

Wie so viele Fories kenne auch ich den fast schon körperlichen Schmerz, wenn man seinen Seelenhund verliert. Daher kann ich nur zu gut nachempfinden, wie es dir nun geht und wie schrecklich leer die Welt nun erscheint.

Ich wünsche dir viel Kraft...

Traurig, Grazi

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/gifs/beileid.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/gifs/beileid.jpg.html)

Aurelia
31.12.2016, 07:55
mein aufrichtiges Beileid und viel Kraft

Irina

Pit
31.12.2016, 09:37
Mein tiefempfundenes Beileid und viel viel Kraft.
Pit :(

artreju
31.12.2016, 10:22
och mensch, fühl dich gedrückt :(

Gute Reise Lotta:traurig:

Peppe
31.12.2016, 11:06
Obwohl ich euch nicht kenne laufen mir auch die Tränen, mein Seelenhund ist letztes Jahr auch für immer gegangen.
Mein Beileid und dir viel Kraft.
Gute Reise !

Wum & Wendelin
31.12.2016, 11:20
:traurig: :traurig: :traurig: Es tut mir so leid!

Doc_S
31.12.2016, 11:28
Mein Beileid.

bx-junkie
31.12.2016, 17:11
Ganz lieben Dank für eure Worte und Gedanken...
Es tut unfassbar weh und ich leide wirklich körperlich unter dem Verlust...sie fehlt mir so unendlich das ich es nicht in Worte fassen kann..meine Puppe...
Heute morgen habe ich einen Weinkrampf bekommen weil mich die Trauer so übermannt hatte, das ich mich nicht mehr dagegen wehren konnte...
Ich saß in der Küche auf dem Boden und hielt den Futternapf meiner Babypuppe umklammert und weinte weinte weinte...leider fühlte ich mich danach nicht besser...ich weiß schon weshalb ich solche furchtbare Angst vor diesem Tag hatte...und auch wenn ich weiß das es für mein Hundekind die beste Entscheidung war, so hilft mir das in meiner unendlichen Trauer nicht weiter... :(

Louis&Coco
31.12.2016, 17:12
Ach Claudia...eure Verbundenheit ist direkt spürbar und ich kann sie so gut nachvollziehen...es tut mir unendlich leid für dich und deine Lieben...:traurig:

Gute Reise liebe Vanity...:traurig:


...ich fürchte mich auch schon vor dem Tag an dem Coco uns verlassen wird...leider wird das in den nächsten Wochen wahrscheinlich passieren. :( Ich hoffe, ich kann ihr so einen schönen Abschied bereiten wie du deiner Süßen und bei ihr sein...:traurig:

bx-junkie
31.12.2016, 17:18
Danke Agnes und...es tut mir sehr leid das dir das mit Coco auch so bald bevorsteht :( Ja ich bin sicher du schaffst das...man kann vieles für sein Hund ertragen...später wenn das Mädchen nicht mehr da ist,dann kann man trauern...

renata 53
31.12.2016, 17:57
Das tut mir so leid .Die Lotta wird es gut haben im Regenbogenland

Pit
01.01.2017, 09:33
...schreiben tut gut.
Wenn nicht wir, wer dann kann nachvollziehen, wie traurig Du und Ihr seid.
Es schmerzt und das ist gut so.
Sonst hätten wir alle im Zusammenleben mit unseren Lieben was falsch gemacht.
Alles Liebe von Pit.

baanicwu
01.01.2017, 11:14
Das tut mir sehr leid!
Run free ...

Minze
01.01.2017, 12:56
Mein aufrichtiges Beileid

sina
01.01.2017, 22:50
Ach Claudia, es tut mir so leid und ich spüre aus jedem Wort von Dir den Schmerz aber auch die Liebe zu Deinem Mädel!
Für uns sind es keine Hunde, nein es sind ganz wichtige Familienmitglieder und auch wenn man merkt das der Tag des
Abschieds naht möchte man es nicht glauben.
Ich nehme Dich tröstend in den Arm und wünsche Dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit.:traurig:
Komm gut rüber kleine Maus.

Sanny
02.01.2017, 08:56
Es tut mir sehr leid, um deine Vanity :(

Ignis
04.01.2017, 10:08
Auch von uns unser Beileid!

Was ist 2016 bloß für ein Jahr gewesen...

Sven

Cara
05.01.2017, 20:24
Wie gut ich Dich verstehe. Am 31.12.2014 hat mich mein Mädchen Cara verlassen.
In aller Stille und Liebe - bis heute fest in mir verankert und noch immer tut es furchtbar weh. Mein Mitgefühl.

bx-junkie
06.01.2017, 18:57
Danke Cara...ich verstehe dich sehr gut...

Danke auch an alle anderen für eure tröstenden Worte...ich bin immer noch unvollständig und werde das wohl auch bleiben...ich wache morgens mit dem Gedanken an meine Maus auf und abends gilt der letzte Gedanke ebenfalls ihr..die Jungs geben sich alle Mühe, können aber zur Zeit nichts ausrichten, ich bin einfach untröstlich...es wird noch lange lange dauern :(

bx-junkie
17.01.2017, 10:31
Tag 18 ohne meine Lotta...statt leichter wird es immer schwerer...diese unbändige Verzweiflung darüber das ich mein Hundemädchen nie wieder zurückbekommen werde...all die Dinge die mich an sie erinnern und die mir körperliche Schmerzen verursachen...es wird von Tag zu Tag schlimmer :(
Ich habe mir ein Medaillon machen lassen mit ihrem Fell darin, welches ich ihr abgeschnitten habe um etwas von ihr als Erinnerung zu haben...selbst ihr Markie welches sie in ihrer Schnute hatte und sie nicht mehr auffressen konnte, weil die Narkose wirkte habe ich aufbewahrt...ich habe ständig die letzten Bilder vor Augen...wie sie die ihren schloss und ich wußte das sie nun nie wieder geöffnet werden würden...diese Endgültigkeit ist es was so gemein weh tut...
In dieses Kissen habe ich heute (mal wieder) meine ganze Verzweiflung und Trauer hineingeweint...das Kissen was sie mir immer brachte wenn ich nach Hause kam und worin sich ihre Zähne verewigt haben...
http://up.picr.de/28043720zb.jpg

Ich vermisse dich mein Mädchen, meine Sonne...schlaf schön Puppi bis wir uns wiedersehen...http://up.picr.de/13148784lo.gif

Danke für's lesen...

Sanny
17.01.2017, 12:51
Ich kann dich nur allzu gut verstehen. Sanny lebt nun 8 Monate nicht mehr und er fehlt noch immer jeden Tag. Noch immer taucht plötzlich und völlig unvorbereitet ein Bild vor mir auf und Nichts geht mehr. Es tut einfach nur unfassbar weh und wir nicht besser.

bx-junkie
17.01.2017, 14:50
Danke Saskia...wenn man so eine tiefe Verbindung zu seinem Tier hatte wie wir beide es offensichtlich hatten...dann schmerzt es wenn der Teil von einem weg ist...mir war das bewusst, aber ich habe nicht erwartet das es so schlimm wird...

Vicky
17.01.2017, 18:53
Hallo Claudia,
mir zerreisst es das Herz, wenn ich Deine Zeilen lese, weil es mir nach Monaten noch genau so geht, wie Dir nach 18 Tagen.
Vicky war nicht mein erster Hund, den ich verloren habe und Bruno ist ihr ja wenige Monate später gefolgt und dennoch war sie so etwas Besonderes, wie man nur einmal im Leben hat, die ganz große Liebe sozusagen......
Ich vergiesse nach wie vor Bäche von Tränen, wenn ich an sie denke, sie fehlt mir in so vielen Situationen und es will einfach nicht besser werden.
Auch wenn jetzt klein Hermann an meiner Seite ist, es hört einfach nicht auf weh zu tun und, auch wenn es jetzt vielleicht ungerecht klingt, die Trauer um mein Seelchen ist eine ganz Andere, als die um Bruno, er war auch ein riesiger Schatz und einer der tollsten Hunde der Welt, aber er war eben nicht DER EINE, dem man nur einmal im Leben begegnet.
Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft, ich denk an Dich und drück Dich mal.
LG Petra

Isgo
17.01.2017, 19:31
Liebe Claudia
Ich kann es Dir sehr gut nachempfinden und fühle mit Dir.
Gonzo ist jetzt seit 2,5 Monaten nicht mehr hier und er fehlt jeden Tag aufs Neue.
Wenn ich abends im Wohnzimmer am Fernseher sitze meine ich immer ihn in seiner Ecke rumoren zu hören und warte förmlich darauf das er um die Ecke kommt.
Immer noch steht sein Bild auf der Kommode im Flur mit seiner Kerze die ich jeden Morgen nach einem "Guten Morgen Dicker" anzünde und Abends mit einem "Gute Nacht Dicker" wieder auspuste.
So viele Dinge von ihm die ich noch nicht wegräumen konnte.
Manchmal habe ich das Gefühl das der Schmerz nie aufhört, fast jeden Tag fließen die Tränen und es fühlt sich wie eine Ohnmacht an wenn man sich der Endlichkeit bewußt wird ihn nie wieder streicheln und zauseln zu können.Ja, es ist einfach gemein das man sie nur so kurze Zeit an seiner Seite hat, sie so wahnsinnig lieb gewinnt, und sie dann gehen lassen muß.
Auch ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft und das es jeden Tag ein bisschen besser wird.

bx-junkie
18.01.2017, 05:57
Danke Petra und auch Isabell...ihr habt meinen Seelenzustand perfekt beschrieben...ja Vanity war etwas besonderes für mich...wir beide haben uns wirklich ohne Worte verstanden...ich war immer stolz auf mein schönes kluges Mädchen...ich liebe auch meine Jungs, aber das ist eben noch was anderes und sie können mich leider auch nicht trösten...

Danke für eure Worte :knuddel:

asw-steyr
18.01.2017, 15:47
Hallo Claudia,

ich kann das was du gerade durchmachst sehr gut nachvollziehen, mein Timo ist erst Ende November über die Regenbogenbrücke gewandert.
Abschiede gehören zum Leben genau so dazu, wie das willkommen heißen eines neuen Erdenbürgers...ich weiß das ist "hart" aber so ist das in unserer Welt bis wir selber irgendwann an der Reihe sind.
Ich weiß aber das Abschiede (besonders solche) nicht für immer sind, und wenn unsere Zeit hier abgelaufen ist, wir unsere Lieben wieder sehen - bis dahin bleiben einem die schönen Erinnerungen, ja auch die weniger schönen, ein Bild, ein Video, ein altes Spielzeug...aber ich bin mir sicher -am Ende sehn wir uns alle wieder !!

LG
Mike

bx-junkie
19.01.2017, 06:08
Danke Mike für deine Worte...ja so versuche ich es ja auch zu sehen, aber es fällt mir eben noch sehr sehr schwer...

Grazi
19.01.2017, 10:59
Es zerreisst mir das Herz, wenn ich von eurem Schmerz lese. :(

Verdrängen klappt nämlich nur genau so lange, wie man nicht wieder mit dem Verlust konfrontiert wird, den anderen und den man selber durchlebt hat.

Bei so vielen lese ich eine so tiefe Verzweiflung und Trauer heraus, dass ich mir richtig Sorgen um euch mache. Ich kann euch nur versichern, dass der Schmerz irgendwann erträglicher wird.... wenn ihr euch nicht in ihm vergrabt, sondern euch - auch wenn es schwer fällt - dem Leben wieder öffnet. Eure anderen Tiere anschaut, euch um sie kümmert, euch von ihnen ablenken lasst.

Es dauert. Manchmal verdammt lange. Aber es wird.

Ich wünsche euch allen viel Kraft, Grazi

bx-junkie
20.01.2017, 11:42
Danke für deine lieben Worte Grazi :knuddel: Ja ich weiß noch wie fertig du warst als Vega gegangen ist...ich hoffe das es irgendwann einmal besser wird und bis dahin muß ich eben dadurch...

P.S.Ich muß die ganze Zeit an Agnes denken...ob sie Coco schon über die Regenbogenbrücke begleitet hat? :(

Grazi
20.01.2017, 12:09
P.S.Ich muß die ganze Zeit an Agnes denken...ob sie Coco schon über die Regenbogenbrücke begleitet hat? :( Ich befürchte es...aber ich traue mich nicht nachzufragen...

Seufzend, Grazi

Sari
20.01.2017, 18:22
Den Schmerz kann ich euch nicht nehmen, vielleicht spenden diese Zeilen ein wenig Trost.

Je schöner und voller die Erinnerung;
desto schwerer die Trennung.
Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual
der Erinnerung in eine stille Freude.
Man trägt das vergangene Schöne
nicht wie einen Stachel,
sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.

Sanny
23.01.2017, 12:11
P.S.Ich muß die ganze Zeit an Agnes denken...ob sie Coco schon über die Regenbogenbrücke begleitet hat? :(

Leider musste sie das bereits :(

Ich habe das Gefühl, das vor einiger Zeit eine Kette von Todesfällen losgebrochen ist, die nicht enden möchte...

Louis&Coco
24.01.2017, 13:42
P.S.Ich muß die ganze Zeit an Agnes denken...ob sie Coco schon über die Regenbogenbrücke begleitet hat? :(

...heute hatte ich ungewollt etwas Zeit und konnte mich überwinden etwas über sie zu schreiben...:traurig: Und nun sitze ich hier und heule...

Leider musste sie das bereits :(

Ich habe das Gefühl, das vor einiger Zeit eine Kette von Todesfällen losgebrochen ist, die nicht enden möchte...


Das Gefühl habe ich auch...nicht nur hier im Forum, sondern leider auch im hündischen Freundeskreis...der Tod lässt zurzeit keine Verschnaufpausen zu...

Grazi
25.01.2017, 05:54
Das Gefühl habe ich auch...nicht nur hier im Forum, sondern leider auch im hündischen Freundeskreis...der Tod lässt zurzeit keine Verschnaufpausen zu... Nicht nur bei den Hunden. Letzte Woche sind gleich zwei liebe Menschen aus meinem direkten Umfeld gestorben....

Seufzend, Grazi

bx-junkie
14.02.2017, 09:35
Der Schmerz...das vermissen...es wird einfach nicht weniger...
Meine Mausi ist ja nun schon seit dem 30.12.nicht mehr bei mir, und ich vermisse sie so unfassbar. Es ist als wäre es gestern passiert und immerzu sehe ich wie sie ihre Augen zumacht weil sie müde wird von der Narkose...und ich weiß das sie ihre Augen nie wieder öffnen wird...nie wieder werde ich ihre strahlenden rehbraunen Augen sehen die mich immer mit einem solchen Vertrauen und Liebe angeblickt haben, wie nur sie es konnte...ich weine jeden Tag und ich bin jeden Tag an ihrem Grab und sage ihr wie sehr ich sie vermisse und liebe...unfassbar für mich, das mein Stern nicht mehr an meiner Seite ist...
Ich wünsche sie mir so verzweifelt zurück, das ich manchmal an meinem Verstand zweifle...wann hört das endlich auf?
unser letztes gemeinsames Bild
http://up.picr.de/28318482av.jpg

Grazi
14.02.2017, 10:46
Mein Herz wird so unsagbar schwer, wenn ich so was lese.... :traurig:
Weiterhin viel Kraft, Claudia!

Traurig, Grazi

bx-junkie
15.02.2017, 06:54
Ganz lieben Dank Grazi!

Peppe
15.02.2017, 16:02
Das wird nie ganz aufhören, es ist auch noch nicht lange her. Weiterhin viel Kraft. Unsere Emmely ist jetzt schon fast zwei Jahre tot und ich muß immer noch weinen, wenn ich an sie denke.

Impressum - Datenschutzerklärung