PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuzugang aus Rheinhessen


Raute67
05.12.2016, 19:46
Hallo,

ich bin Paul und wohne mit meiner Frau und 2 Söhnen in der Nähe von Mainz. Seit 4 Monaten haben wir Chester, einen 2 jähriger BX-Rüden aus dem TH. Wir konnten seinem Blick einfach nicht widerstehen und dann ging alles sehr schnell.
Er ist der Mittelpunkt der Familie und wickelt alle mit seinem Charme um den Finger ;)

asw-steyr
05.12.2016, 21:45
Servus und hallo !

Hab grad die Bilder gesehen, der Junge gefällt mir sehr gut, kan´n mir vorstellen das man den nicht "dort" lassen kann :ok:

Gruß

Mike

Susanne
06.12.2016, 06:51
Hallo und Herzlich Willkommen aus NRW/ Wanne-Eickel und viel Spaß hier im Forum!

Susanne

Muffin
06.12.2016, 07:06
Hallo auch von uns. Schön das ihr eine Fellnase aus dem th habt!

Amélie-Malu
06.12.2016, 07:22
Herzlich willkommen auch von mir.:p

VG Amélie-Malu

Grazi
06.12.2016, 11:47
:lach3: Herzlich willkommen! :lach3:

Aus welchem Tierheim kommt der "Dicke" denn? Kann mich so spontan gar nicht an ihn erinnern....

Grüßlies, Grazi

Maren&Bruno
06.12.2016, 13:45
Herzlich Willkommen auch von uns!

Liebe Grüße Maren&Bruno

Raute67
06.12.2016, 19:04
Hallo,


so zurück vom Rundgang und Futter für morgen vorbereitet.
Lieben Dank für die nette Begrüßung und Aufnahme hier :lach4:

@Grazi Das war das Tierheim in Zweibrücken

Grazi
06.12.2016, 19:06
@Grazi Das war das Tierheim in Zweibrücken
Ts ts ts... von Chester hatte Nadine mir ja gar nichts erzählt! Da muss ich wohl mal bei Gelegenheit schimpfen. ;)

Grüßlies, Grazi

Dante
06.12.2016, 20:28
Wie sieht es denn in deutschen TH aus, was Molosser betrifft und da im Speziellen Mastini und Bordeauxdoggen?
Wir haben dann wenn ich in Rente gehe eine knapp 3 Jahre alte Enkelin und da hätte ich bei TH Tieren immer ein etwas schlechtes Gewissen, weil du nichts aus der Historie des Hundes weißt oder zumindest sehr wenig.

Grazi
07.12.2016, 02:34
Ich verstehe die Frage nicht.

Meinst du die Kinderfreundlichkeit und die gesicherten Infos zu einem Hund, speziell zu den beiden genannten Rassen...und das im Vergleich zu ausländischen THs? :gruebel:

Natürlich kann man über einen Fundhund nur recht wenig sagen und muss sich bei der Einschätzung eines Hundes egal welcher Rasse (fast) ausschließlich auf die Kompetenz des THs verlassen.

Die meisten Molosser sind aber keine Fundhunde, sondern Abgabehunde....und man kann in der Regel durchaus was zur Vorgeschichte sagen, selbst wenn im offiziellen Vermittlungstext dazu nichts steht. Man sollte daher immer nachfragen.

Aber das erwarte ich von jedem Interessenten!

Als potentieller Übernehmer sollte man so viel Verantwortungsbewusstsein mitbringen, dass man nicht alleine nach Optik / Wunschdenken geht und "einfach so" einen Hund mitnimmt (macht in der Regel eh kein gut geführtes TH), sondern den Hund am besten mehrmals besucht, ihn kennenlernt (auch bei Spaziergängen) und so viel über ihn rausfindet wie möglich. Hat man Kinder in der Familie, sollten auch die den Hund vorher kennenlernen.

So oder so: Übernimmt man einen erwachsenen Hund, kann man meist sehr genau sagen, wie er tickt und wie er mit bestimmten Dingen umgeht.

Grundsätzlich ist es aber so: ganz unabhängig vom Alter des Hundes kann selbst bei ansonsten kinderfreundlichen und geduldigen Hunden was schief gehen, wenn der Hund als Spielzeug benutzt wird, die Kinder keinen Respekt und kein Benehmen haben und die Eltern nicht regulierend eingreifen. Und damit meine ich nicht, dass der Hund gedeckelt wird, wenn er knurrt, weil er endlich mal seine Ruhe haben möchte!

Und nur mal so nebenbei: wir bekommen viele Molosser in die Vermittlung, die als ach so niedliche und tapsige Welpen in die Familie kamen, nicht ordentlich erzogen wurden und dann irgendwann "Probleme" machten...insbesondere gegenüber den Schwächsten in der Familie.

Grüßlies, Grazi

P.S. Sollte hieraus nun eine größere Diskussion entstehen, werde ich das Ganze in ein eigenes Thema verlagern, um Pauls Vorstellung-Thread nicht zu shreddern.

Impressum - Datenschutzerklärung