PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Boxer Sam (Rüde, *ca. 2007) im TH Gießen


Grazi
12.10.2016, 10:04
Sam

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/tierschutz002/Sam_01-e1476261610926.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/tierschutz002/Sam_01-e1476261610926.jpg.html)

Deutscher Boxer, kastrierter Rüde, chronisch tränende Augen, 28 kg schwer, ca. 9 Jahre alt.
Standort: seit 09/2016 im Tierheim Gießen

Sam hat ein bewegtes Leben hinter sich: Er hat eine lange Zeit beim Zirkus verbracht und lebte dort mit einem kleinen Yorkshire Terrier zusammen.

Als sein Frauchen aber einen festen Wohnsitz bevorzugen wollte, untersagte der neue Vermieter Sams Haltung und so musste er die ersten Tage außerhalb des Schaustellerwesens alleine im Garten verbringen. Da es ihm dort aber zu langweilig wurde, machte er Ausflüge in die Stadt. Der Boxer auf Abwegen wurde schnell entdeckt und ins Tierheim gebracht.

Die Entscheidung den menschenbezogenen Rüden im Tierheim zu lassen, um ein neues Zuhause für ihn zu suchen, fiel zwar schwer, war aber doch für alle Seiten das Beste.

Die ersten gründlichen tierärztlichen Untersuchungen zeigten: Sam ist einfach kein junger Hund mehr und hat zu allem Übel auch noch das ein oder andere rassetypische Problemchen. Ein Senior mit dem ein oder anderen Handicap also.

Aber: Wer Sam kennenlernen darf, merkt davon überhaupt nichts! Dass seine Äuglein chronisch tränen, sieht man auf den ersten Blick. Alles andere wird gekonnt hinter einem absolut partymäßigem Wesen versteckt! ;) Denn außerhalb der rassetypischen Probleme legt Sam auch einfach das boxertypische Verhalten an den Tag. Nichts kann seine gute Laune trüben. Außer vielleicht, dass der weiße Ritter noch lernen sollte, dass nicht jedes Spielzeug sein alleiniges Eigentum ist.

Was für ein Zuhause würde Sam sich also wünschen? Auf seine Rentnertage soll es zwar etwas langsamer, aber nicht langweilig werden.

Mit Hündinnen versteht er sich gut, Rüden und Katzen wurden noch nicht getestet. Kinder sollten schon etwas älter sein.

Viele Treppen sollte er nicht mehr steigen müssen. Viel Hundeerfahrung braucht man zwar nicht, aber einen kleinen Erziehungsauftrag stellt Sam dann doch. Rasseliebhaber werden den kleinen Boxersturkopf sicherlich mögen. ��:)

Angua
21.11.2016, 11:18
Update 21. November 2016:

Gute Nachrichten aus dem TH Gießen - Sam hat ein Zuhause gefunden!

Impressum - Datenschutzerklärung