SPANIEN! Rotti Robin (Rüde, *2010/2011) im TH Figueres

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SPANIEN! Rotti Robin (Rüde, *2010/2011) im TH Figueres


Markus
14.07.2016, 18:09
Hallo,

auf dieser Seite geht es um das Thema „SPANIEN! Rotti Robin (Rüde, *2010/2011) im TH Figueres” und alles was damit zu tun hat.
Sollte sich in den Beiträgen auf dieser Seite nicht das Richtige finden lassen, frag doch einfach eben direkt hier im Forum nach.

Mit vielen tausenden registrierten Mitgliedern lässt eine passende Antwort ganz bestimmt nicht lange auf sich warten!

Schöne Grüße,
Markus

Grazi
14.07.2016, 18:09
Robin

Rottweiler, kastrierter Rüde, geimpft, entwurmt, gechipt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet, kupierte Rute, ca. 60 cm groß, ca. 46 kg schwer, 6-7 Jahre alt.
Standort: TH Figueres (Spanien)

Stattlicher Rottweiler sucht erfahrenes Zuhause !

Robi kam vor einigen Monaten als Fundhund ins spanische Tierheim. Dort entdeckte man, dass der Bursche einen deutschen Chip besitzt, der aber leider nicht registriert ist. Somit kann niemand nachvollziehen, wie Robi den Weg nach Spanien gefunden hat.

Robi ist fremden Menschen gegenüber vorerst ein wenig zurückhaltend und reserviert, taut aber sehr schnell auf und zeigt sich dann als überaus anhänglich und verschmust.

Rüden zählen im Heim nicht zu seinen Freunden. Da er mit der Damenwelt keinerlei Probleme hat, bewohnt Robi daher einen Zwinger mit mehreren Hündinnen.

Da über Robis Vergangenheit leider nichts bekannt ist, wird der stattliche Rüde nur in ein erfahrenes Zuhause ohne Kleinkinder, ohne andere Rüden und vorsichtshalber auch ohne Katzen vermittelt.

Die mangelnde Bewegung und der verständliche Frust im Tierheim haben bereits Spuren hinterlassen und Robi hat sich einige Kilo zuviel auf die Rippen gefuttert.

Ein Grundstück, welches er bewachen darf (direkter Familienanschluss vorausgesetzt), wäre bei Robi in besten Pfoten. In Zwingerhaltung wird er natürlich nicht vermittelt.

Da Robi eine kupierte Rute hat, darf er leider nicht nach Österreich oder in die Schweiz vermittelt werden.

Vermittelt wird er nach Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Weitere Fotos sowie die Kontaktdaten findet ihr hier: Robi bei der Molosser-Vermittlungshilfe (http://molosser-vermittlungshilfe.de/rottweiler/rottweiler-robi-ruede-20122013/)

Nadine
25.06.2017, 15:03
Hallo!
Danke für den Beitrag!

LG Nadine
Grazi
25.06.2017, 15:03
Robi ist reserviert und darf hoffentlich bald in sein neues Zuhause ziehen! :ok:

Grüßlies, Grazi

Grazi
27.06.2017, 11:31
Leider gibt es sie immer wieder…diese Menschen, die sich gedankenlos für einen Hund melden, Hoffnung erwecken, die Pflegestelle auf Trab halten, sich Fotos und Videos schicken lassen, es kaum erwarten können…und dann plötzlich nicht mehr erreichbar sind. Weder per Mail, noch via Facebook oder per WhatsApp. Entweder sind sie plötzlich verstorben oder sie haben nicht den Mut, einfach und fair abzusagen.

Robin (früher Robi) sucht also weiterhin ein Zuhause!

Als der Bursche ins Tierheim kam, zeigte er sich erstmal nicht von seiner besten Seite: im Rüdenzwinger kam es immer wieder zu Machtkämpfen, wobei diese nicht immer von ihm ausgingen. Auch gegenüber Menschen verhielt sich Robin nicht wirklich offen und nett, sondern zurückhaltend defensiv. Er dürfte in seinem Vorleben keine allzu gute Erfahrungen gemacht haben…

Robin wurde kastriert und zu einigen Hündinnen in den Zwinger gesetzt. Von da an gab es keinerlei Probleme mehr.

Zum Glück fand sich ein nettes Paar, welches ihn immer wieder zu Spaziergängen abholte. Nach und nach lernte Robin dann auch deren eigenen Rotti kennen und mögen und somit durfte er aus dem Tierheim ausziehen. Allerdings handelt es sich „nur“ um eine Pflegestelle.

Seit Robin das triste Tierheim gegen eine Zuhause auf Zeit getauscht hat, blüht er sichtlich auf. Mit dem Burschen wird liebevoll gearbeitet und er hat sich zu einem absoluten Traumhund entwickelt. Zu dem vorhandenen Ersthund ist eine tiefe, respektvolle Freundschaft entstanden. Gemeinsam wird ausgiebig getobt, gespielt und am Sofa gekuschelt.

Das Stigma des „unvermittelbaren Problemhundes“ hat Robin mit Bravour abgelegt und er ist nun auf der Suche nach einem wirklichen und endgültigen Zuhause. Die Pflegestelle kann ihn leider nicht auf Dauer behalten, gibt ihn aber nur in allerbeste Hände ab!

Wünschenswert ist natürlich ein rotti-erfahrenes Zuhause, sicherheitshalber ohne Kleinkinder.

Mit Robin muss weiter gearbeitet werden und auch sein Idealgewicht hat Robin noch nicht ganz erreicht. Hier ist in Zukunft darauf zu achten, denn Robin tut für Futter ALLES. ;)

Robin dürfte doch etwas älter sein, als man ihn ursprünglich geschätzt hatte. Man geht mittlerweile davon aus, dass er schon 6-7 Jahre alt ist.

http://up.picr.de/29668985dc.jpg