PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie geht es Euren Hunden bei der Hitze?


Simone
05.07.2006, 19:35
Hallo!

Wie geht es denn Euren Hunden bei der Hitze? Wie vertragen sie das warme Wetter?

Ich bin ganz erstaunt, aber Luna verträgt das Wetter viel besser als Lisa. Luna ist momentan total gut drauf, sie hat sich gerade sogar über einen Kauknochen hergemacht. Das hat sie schon seit langer Zeit nicht mehr getan... Sie schaut richtig agil aus. Sie liegt den ganzen Tag im Garten, wechselnd in der Sonne und im Schatten. Zwischenzeitlich nimmt sie immer ein Bad in ihrer Badewanne, kühlt ihre Füße und manchmal auch ihren Po und Bauch. :lach2:

Lisa hingegen hechelt viel, sucht eher kühle Plätze und ist im Vergleich zu sonst total faul. Leider geht sie nicht in die Badewanne. Tagsüber will sie auch nicht spazieren gehen. Abends dreht sie dann auf, rennt durch den Garten und versucht all die gestaute Energie loszuwerden... Allerdings beginnt ihr Temperament erst um 22 Uhr und später... Heute war es kühler und wir konnten wieder normal spazieren gehen. Das ist doch besser für sie.

morpheus
05.07.2006, 19:49
Alle meine bisherigen kurzhaarigen Hunde ohne Unterwolle waren ausnahmslos hitzeempfindlicher als der relativ dicht behaarte Kangal. Er geht meistens zu Beginn der Spaziergänge ausgiebig ins Wasser und läuft dann kaum weniger als im Winter. Leider nimmt er langsam den Geruch der besuchten Karpfenweiher an. Wird mal wieder Zeit für einen intensiven Regenschauer. Sein Freßverhalten ändert sich auch nicht. Ich bin froh, dass er nicht so empfindlich ist, denn mir gefallen die hohen Temperaturen auch.

Jacci
05.07.2006, 20:00
Rommel findet es früh morgens oder abends auch angenehmer und hüpft dann wie ein afrikanischer Springbock durch die Gegend, tagsüber latscht er hechelnd durch die Gegend und fühlt sich in meiner kühlen Altbauwohnung wesentlich wohler.

KsCaro
05.07.2006, 20:57
Lady hätte sich bei dem Wetter wieder ihre Kuhle aufgefrischt die sie an den Tannenwurzeln gebuddelt hatte vor 3 Jahren, die hatte sie immer bei Bedarf erneut angebuddelt um den dicken Rummelbauch in der kalten Erde zu kühlen.

Und unser Staff-Mix ist so bekloppt das er in der größten Mittagshitze noch den Ball anschleppt und full speed hinterher hechtet, hat er dann nach 20 Minuten endlich die Nase voll schleppt er sich zum Gartenteich, macht ne Kneipp-Kur, taucht den Kopf einmal unter Wasser und kommt dann wieder angeflitzt als hätte er sich den ganzen Tag noch nicht bewegt. :D

Katja
05.07.2006, 21:01
Salome und Hanna liegen zu 99,9% in der Sonne und räckeln sich .Bilbo liegt fast nur hechelnd im Haus.Wir gehen morgens um 5 ne große Runde mit schwimmen,mittags ne kleine mit schwimmen und abends um 7 wieder ne riesen runde mit 1h See Aufenthalt

oska
05.07.2006, 21:45
Also die Asta sucht sich ein gefliestes Plätzchen, grätscht ihre Hinterbeine nach hinten und legt ihren nackten Bauch auf die kühlen Fliesen. Oder sie legt sich mit ihren ausgestreckten Hinterbeinen voll in die Sonne und hächelt wie verrückt - findet das aber ganz toll dort in der Hitze zu liegen. :wie: Verstehen muß ich das aber auch nicht.

Danielle
06.07.2006, 08:09
Unsere Beiden sind total hitzeempfindlich und bewegen sich tagsüber kaum.
Mein Mann geht zwischen 05.30 Uhr - 06.30 Uhr eine Stunde, am Mittag ist nur ein kurzer "Brunzspaziergang" angesagt und am Abend nach Sonnenuntergang schleppen sie sich nochmals ca. 1/2 Stunde durch die Hitze. Ansonsten ist Fliesenliegen und Sonnenbaden abwechselnd angesagt.
Leider ist der Pegelstand unsere Flüsse / Bäche in der Umgebung sehr niedgrig, d.h. ich lasse die Zwei nicht in oder ans Wasser. Viele Hundebesitzer haben sich über massiven Durchfall geäussert......und der Geruch ist auch sehr speziell!
Zum guten Glück hat es gestern richtig gewittert und heute sind die Temperaturen mit 20° wieder ertragbar.

Don
06.07.2006, 08:30
Wir gehen morgens solange es noch nicht so heiß ist
erst unsere Morgentoilette dann unseren Kontrollgang wer da, da war
dann wird erst mal darüber markiert ,,,,,,,,,,,gerochen und weiter gehts .
Erst wenn es in Richtung Parkausgang geht hebt Mona die Nase und ist nicht mehr zu halten das zeigt mir das wir uns Baden gehen dürfen .
Sie läuft die Uferböschung hinab und springt in den Fluss ich laufe ein Stückchen weiter und folge ihr , Papa schmeißt dann die Beisswurst und wir haben den Tollsten Spass am Frühen morgen .Wenn er dann merkt das wir genug haben ( er will uns ja nicht Überfordern bei der Hitze ) gehen wir nach Hause und legen uns Gemütlich auf die Terrasse und lassen es uns gutgehen .
So das war mal ein kurzer Überblick
übrigens Mittags bleiben wir zu Hause im Schatten
Gruß Don :lach3:
http://img128.imageshack.us/img128/4813/dona500x33812fq.jpg

Evi
06.07.2006, 08:45
Frühmorgends um 04.30 da sind die Temperaturen o.k. Auch für Tara. Aber dann! Ich muss sämtliche Schotten im Haus dicht machen, obwohl die Türen und Fenster offen stehen. Schatten muss her! Die Badewanne hat immer voll zu sein, da sich Digger öfters am Tag einfach reinsitz und sich unten rum abkühlt. Tara sieht dabei nur zu. Dann geht der große Wechsel an. Vom Haus in den Garten - Sonnenbad - bis der Rauch aufsteigt. Als nächstes unter den großen Apfelbaum. Der Kopf wird nur ansatzweise gehoben - zum bellen - Digger hüpft um Tara und fordert sie auf zum Spielen. No Chance! Man sieht nur die halbgeöffneten rotunterlaufenden Augen und da steht drinnen: Kleiner lass mir meine Ruhe und geh baden! Am späten Abend wird dann ausgiebig sparzieren gegangen, gebadet. Gott sei Dank stinken unsere Weiher noch nicht so arg und die Rott ist eh ein fliessendes Gewässer!
Und täglich grüsst das Murmeltier - jeden Tag das gleiche solange es so warm ist.

LG Evi Tara und Digger

bmk
06.07.2006, 09:02
morgens und abends wird joschka zum spaziergang gebeten, tagsüber liegt er in zu großer hitze nur rum oder krabbelt zum katerchen ins kühle schlafzimmer (immer dunkel und angenehm).

Goofymone
06.07.2006, 09:16
Wir laufen frühmorgens zwischen 4 und 5 Uhr ne grosse Runde, tagsüber gehen wir nur mal kurz pipi machen und abends fahren wir an den See!
Honey hat schon unter der Hitze zu leiden! Sie bekommt auch von Cralonin und nasse Handtücher sind auch immer präsent!

Angua
06.07.2006, 10:36
Die Doggen fläzen sich ganz gern auch bei der größten Hitze eine halbe Stunde lang in Sonnenflecken, sogar der Schwarze. Dann großes Gehechele, und zurück in den kühlen Flur. Spaziergänge sind im Augenblick kaum erwünscht, nur abends wollen sie eine Spielstunde.
Aber sie leiden unter den verdammten Bremsen! (Wir können die Pferde auch nur noch nachts rauslassen, sonst werden sie aufgefressen - liegt ja alles mitten im Wald hier).
Der arme Schäferhund ist fertig mit der Welt und hechelt sich durch den Tag.

Ich genieße jeden Sonnenstunde, und wenn ich wegschwimme - endlich mal SOMMER !

Lieben Gruß
Astrid:lach1:

Grazi
06.07.2006, 11:21
Die zwei Kleinen genießen das Wetter in vollen Zügen... sind fast den ganzen Tag im Garten und schleppen sich von der prallen Sonne in den Schatten und umgekehrt. Lange Spaziergänge nur noch morgens und/oder abends, Abstecher ins Wasser (Sieg, Rhein oder der Geislarer Bach) sind dabei Pflicht.

Die Große hingegen leidet sehr. *seufz* Ihre ideale Betriebstemperatur lag schon immer unter 12° C und dementsprechend tranig war sie im Sommer. Doch dieses Jahr ist's schlimm: keine Ahnung, ob's am Lymphdrüsenkrebs liegt, am Herzen oder ob ihr der kürzliche Hitzschlag den Rest gegeben hat... Demona ist total platt und kurzatmig. :( Sie geht spätestens um 5.30 Uhr eine kleine Runde um den Block und verbringt dann die meiste Zeit des Tages im gefliesten Wohnzimmer, das sich -Gisas Tipp mit dem Klimagerät sei Dank- recht gut runterkühlen lässt.

Demi zuliebe wäre ich froh, wenn's endlich nicht mehr so drückend warm wäre.

Grüßlies, Grazi

Bonsai
06.07.2006, 14:56
Also unsere beiden Monster mögen die Hitze nicht, sie sind unheimlich träge, pennen den ganzen Tag auf dem Fliesenbereich im Haus und gehen "gegen zwei Stimmen" tagsüber zum Pipimachen raus (*lach*, wobei die Rücktour viel schneller zu absolvieren ist, da die Fliesen sehr verlockend sind...). Entweder abends spät oder morgens geht es so einigermaßen mit dem Laufen. Halvar verweigert tagsüber auch sämtliches Futter, er frißt nur morgens oder abends wenn es etwas kühler ist. Aber auch wir mögen uns ja gar nicht mehr bewegen, man kocht ja schon beim Sitzen vor sich hin... hoffentlich gibt es bald ein Gewitterchen mit anschließender Abkühlung!!!!!!

klitschko
09.07.2006, 16:44
...,

bolle kann die hitze gar nicht ab. er liegt völlig apathisch auf den fliesen und schläft auch dort, seine decke ist im zu warm.

er will auch kaum noch raus, der kurze weg zu wald macht ihm schon zu schaffen. selsbt abends, wenn es schon kühler ist, ist der asphalt auf dem weg noch so heiss, das bolle tänzelt. momentan ist nichts mit langen spaziergängen. er hat absolut keinen bock.

kann ich irgendwo verstehen, ich kann die hitze auch nicht ab.

Elke
09.07.2006, 17:40
Morgens von 6-7Uhr sind die Hunde mit mir unterwegs und das gleich am späten Abend wenn es wieder abkühlt. Ansonsten sind sie den ganzen Tag draußen im Garten und liegen irgendwo unter den Büschen oder Bäumen. Souris liegt sehr viel in ihrem Pool zum abkühlen, Claire haßt Wasser und brauch es nur zum überleben.:D

gottfried
09.07.2006, 18:04
noch fragen?

Bonsai
09.07.2006, 20:01
:lach2: C O O L :lach2: !!!

kirsten22
17.07.2006, 18:25
:lach1: also ich muss mit meinem mädchen langsam machen bei der hitze wir waren gesrern drausen und sie hat nach zehn min. greislauf probleme bekommen und musste das 40 kilo schwere schätzchen nachhause tragen habe dann gleich den ta angerufen und der hat mich dann erst mal berühigt
heute geht es ihr wieder richtig gut war gestern bei uns woll etwas sehr heiß:lach3:

Impressum - Datenschutzerklärung