SPANIEN! AmStaff-Mix Betty (Hündin, *ca. 03/2015) über TSV "Amigos de los Animales"

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SPANIEN! AmStaff-Mix Betty (Hündin, *ca. 03/2015) über TSV "Amigos de los Animales"


Markus
08.06.2016, 13:15
Hallo,

auf dieser Seite geht es um das Thema „SPANIEN! AmStaff-Mix Betty (Hündin, *ca. 03/2015) über TSV "Amigos de los Animales"” und alles was damit zu tun hat.
Sollte sich in den Beiträgen auf dieser Seite nicht das Richtige finden lassen, frag doch einfach eben direkt hier im Forum nach.

Mit vielen tausenden registrierten Mitgliedern lässt eine passende Antwort ganz bestimmt nicht lange auf sich warten!

Schöne Grüße,
Markus

Grazi
08.06.2016, 13:15
AmStaff-Mix Betty

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/tierschutz001/betty-e1464496510441.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/tierschutz001/betty-e1464496510441.jpg.html)

Auslandshund: Spanien, American Staffordshire Terrier-Mischling, AmStaff-Mix, kinderlieb, verträglich

Name: Betty
Rasse: American Staffordshire Terrier-Mix
Geschlecht: Hündin
Kastrationsstatus: kastriert
Alter des Hundes: ca. 1 Jahr
Geburtsdatum: ca. 3/2015
Handicap: nein
Größe: 45 cm
Aufenthaltsort: Tierheim
PLZ und Ort: 18220 Albolote / Granada
Beschreibung:

Die liebe Betty wurde leider im falschen Fell geboren. Wer gibt dieser sehr verschmusten und lieben Hündin trotzdem eine Chance?

Vorgeschichte:
Eine freiwillige Helferin des Tierheims wurde auf einen Mann aufmerksam, als sie zwei Hunde im Auto des Mannes sah. Als sie ihn darauf ansprach, sagte er ihr, er habe die beiden gefunden.

Vermutlich stammen die beiden Hunde aus einer Zucht, die diese Rasse speziell für Hundekämpfe züchtet. Offenbar entkamen Betty und Boop (http://kampfschmuser-vermittlungshilfe.de/2016/06/amstaff-mix-boop/), der vermutlich ihr Bruder ist, dem Züchter, denn der Mann fand die zwei auf der Straße. Er wusste nicht recht, wohin mit ihnen... er hatte zwar Interessenten für die Tiere, traute den Leuten aber nicht über den Weg und vermutete, sie würden die Hunde entweder für Kämpfe oder zur Zucht missbrauchen.

So haben wir die Hunde übernommen.

Verhalten zu Menschen generell:
Betty ist eine sehr freundliche und menschenbezogene Hündin, der keinerlei Ängste gegenüber Menschen zeigt. Sie ist verspielt – Bälle sind ihre Leidenschaft. Aber sie zeigt sich auch sehr verschmust und anhänglich.

Wir sind sicher, dass sie auch mit Kindern keine Probleme haben wird, diese sollten allerdings schon standfest sein.

Wesen:
Betty ist im Gegensatz zu ihrem Bruder Boop etwas ruhiger und braucht nicht ganz so viel Action wie er. Sie gehorcht auch sehr gut. Sobald man sie ruft, kommt sie ganz schnell angerannt und wirft sich auf den Rücken, damit man ihr den Bauch krault. Für eine Streicheleinheit oder ein Leckerli tut sie alles!

Sie ist eine wirklich liebenswerte, immerzu freundliche und ausgeglichene Hündin! Im Auto fährt sie brav mit.

Verträglichkeit mit Artgenossen:
Momentan lebt Betty zusammen mit ihrem Bruder und einer weiteren Hündin friedlich in einem Zwinger. Sie ist sehr gut verträglich mit Hunden beiderlei Geschlechts und könnte gerne als Zweithund gehalten werden.

Besondere Hinweise:
Betty ist ein Staffordshire Terrier-Mischling und gehört damit zu den sogenannten Listenhunden.

In Spanien wird die Haltung eines solchen Hundes durch diverse Auflagen so erschwert, dass sich dies kaum jemand mehr leisten kann. Das bedeutet für viele sehr liebe Familienhunde die Abschiebung in die Tötungsstation.

Wenn sie Glück haben, findet sich eine Tierschutzorganisation und bringt sie bei sich unter. Oft müssen die Tiere dort aber bis zu ihrem Lebensende im Zwinger sitzen, denn eine Weitervermittlung in Spanien ist so gut wie unmöglich, auch die Verbringung nach Deutschland ist nicht erlaubt, was das Ganze weiter erschwert.

Allerdings kann Betty z.B. in die Niederlande und nach Schweden vermittelt werden. Da die Ohren von Betty kupiert wurden, ist eine Vermittlung in die Schweiz und nach Österreich nicht möglich.

Wir bitten euch, bei ernsthaftem Interesse an Betty vorab zu klären, ob die Haltung dieser Rasse an eurem Wohnort erlaubt ist (bzw. welche Bedingungen erfüllt werden müssten). Wir helfen euch dabei aber natürlich gerne!

Wo soll die Hündin leben:
Für Betty suchen wir Menschen, die Zeit haben, mit ihr zu spielen, sie zu kraulen und ihr die schönen Seiten des Hundelebens zu zeigen. Betty ist zwar nicht übermäßig aktiv, aber sie ist jung und regelmäßige, auch längere Spaziergänge braucht sie wie jeder andere Hund auch.

Betty könnte in eine Familie mit größeren Kindern ziehen. Aber auch Hundeanfänger kämen für diese ausgesprochen leicht zu führende Hündin in Frage. Ein bereits vorhandener Hund wäre kein Hindernis.

Wer schenkt Betty das Zuhause, dass sie verdient?

Ausreise:
Betty ist bei Übergabe geimpft, gechipt und wird vor der Ausreise auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Informationen zum Tierheim Albolote:
Albolote ist eine Kleinstadt in Spanien, auf dem andalusischen Festland. Täglich werden hier ca. 300 Hunde und ca. 100 Katzen versorgt. In Albolote wird nicht getötet!

Wir sind eine private Tierschutzorganisation und deshalb angewiesen auf Spenden. Es gibt nur eine fest angestellte Mitarbeiterin, alle anderen Helfer sind ehrenamtlich im Tierheim tätig. Alle zusammen stecken viel Zeit, Engagement und Liebe in das „Projekt Albolote“. Wir arrangieren Tierheimfeste in der Stadt, klären über Kastrationen auf, besuchen mit den Hunden Altenheime, Kindergärten usw. und informieren über Tierschutz ganz allgemein. Es soll sich auch langfristig etwas ändern in Spanien!

Bei der Mühe die sich wirklich ALLE geben, ist Albolote trotzdem kein schöner Ort für unsere Schützlinge. Eigentlich immer voll besetzt, laut, eng. Es gibt viele Zwingeranlagen und zwei sehr beengte Katzenbereiche. Wegen der vielen Tiere haben unsere Hunde nur täglich zwei Stunden Freilauf, während ihre Zwinger gereinigt werden. Zum Teil müssen wir sogar die Waschküche und Vorratsräume belegen, wenn das Tierheim mal wieder aus allen Nähten platzt, was in letzter Zeit eigentlich ständig der Fall ist.

Also bestenfalls ein Dach über dem Kopf und Versorgung, mehr können wir nicht bieten. Ein Tierheim eben - aber ganz sicher kein Zuhause und kein Ort, an dem irgendein Tier sein Leben verbringen sollte! Die meisten unserer Schützlinge haben nur eine Chance (auch aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage und der hohen Arbeitslosigkeit in Spanien), wenn sie ins europäische Ausland vermittelt werden können. Hierzulande finden sich immer weniger Menschen, die einen Hund oder eine Katze adoptieren können/möchten.

Ohne Vermittlungen ist dauerhaft kein Tierschutz möglich. Deshalb arbeiten ALLE Helfer und Helferinnen in Spanien und Deutschland Hand in Hand zusammen um die Hunde und Katzen DIREKT aus dem Tierheim in ein schönes Zuhause vermitteln zu können.

2 Fotocollagen sowie die Kontaktdaten findet ihr hier: Betty bei der Kampfschmuser-Vermittlungshilfe (http://kampfschmuser-vermittlungshilfe.de/2016/05/amstaff-mix-betty/)