PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mops krampft


Nina
18.05.2016, 18:37
Hi
Der Mops meiner Freundin hat gestern 4x gekrampft ca 20-30 sek. lang.
Alle 2-3 Stunden . Blutwerte laut TA in Ordnung, Schilddrüsen Werte bekommt sie morgen.
Hat jemand Erfahrung oder kennt einen erfahrenen TA in der nähe oder in Oldenburg?
Die kleine ist 4 Jahre alt und sonst fit.
Es gab vorher keine Anzeichen. Meine Freundin steht etwas unter Schock und ist ziemlich fertig...:traurig::traurig:
Würde mich über Hilfe freuen!

Peppi
18.05.2016, 18:39
Was ist "krampfen"?

Rückwärtsniesen?

Nina
18.05.2016, 18:41
Epi Anfall! Kompletter Anfall mit Speicheln, zucken und dem ganzen Theater.

Maren&Bruno
18.05.2016, 18:54
Hat der Tierarzt noch was zur weiteren Diagnostik und Therapie vorgeschlagen?

Habe gerade in dem anderen Thread zum Thema fokale Epilepsie von unserer Lotte erzählt.

Unsere TÄ hat damals keine Sekunde gezögert, nach dem Video, auf dem wir den Anfall aufgezeichnet hatten, war die Diagnose klinisch eindeutig. Ohne viel TamTam wurde auf Medikation eingestellt und nach dem Aufdosieren wurde Lotte mit hoher Dosis anfallsfrei.

Alles Gute für den armen Mops.

Nina
18.05.2016, 18:57
Freundin bekommt wohl Medis, Name weiß sie noch nicht . TA wollte erstmal wissen wie die Schilddrüsen werte sind.
Diazepam als Rektole hat sie zuhause.

Maren&Bruno
18.05.2016, 18:58
Die Diazepamrektiolen hatte ich auch immer als Notfallmedikament zu Hause.

Scotti
18.05.2016, 19:16
Ich frag mal ne Bekannte hier aus der Gegend mit Epimops wo sie hingeht.

Scotti
18.05.2016, 19:31
Oldenburg soll nicht so gut sein für diesen Fall.
Bramsche, ansonsten halt Hamburg (TK Norderstedt) oder TiHo Hannover.

Nina
18.05.2016, 20:41
Ok danke ! Ich geb das weiter. Hoffe die bekommen das in den Griff ! Die arme kleine Maus

Grazi
19.05.2016, 08:06
Bis Bramsche ist leider ein ganzes Stück.... aber die sollen wirklich sehr gut sein.

Grüßlies, Grazi

Scotti
19.05.2016, 09:10
Das wäre auch meine Wahl

Impressum - Datenschutzerklärung